Streit zwischen Bolivien und Brasilien über Verstaatlichung beigelegt

15.05.2007 21:37
avatar  ( gelöscht )
#1 Streit zwischen Bolivien und Brasilien über Verstaatlichung beigelegt
avatar
( gelöscht )

Streit zwischen Bolivien und Brasilien über Verstaatlichung von Ölraffinerien beigelegt

Die Regierung Boliviens überführt zwei Raffinerien der brasilianischen Petrobras in Staatsbesitz und zahlt dafür 112 Millionen US-Dollar

Nach der Übernahme von zwei Raffinerien der brasilianischen Petrobras richtet sich der Blick der bolivianischen Regierung auf Anlagen der Ölmultis Shell, BP oder Repsol-YPF. Mit einem Dekret hatte Präsident Evo Morales Druck auf Petrobras gemacht, damit die Firma einen angemessenen Kaufpreis akzeptiert. Zunächst reagierte die halbstaatliche Firma und forderte ultimativ die Rücknahme des Dekrets. Sie drohte mit einem Rückzug aus Bolivien. Der Streit zwischen Brasilien und Bolivien, der über den Konflikt ernsthaft zu eskalieren drohte, wurde mit dem Verkauf der Raffinerien für 112 Millionen US-Dollar (82,8 Millionen Euro) nun beigelegt und nun muss das ölreiche Bolivien Diesel und Benzin nicht mehr teuer importieren..............


http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25289/1.html


Dom Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
15.05.2007 21:46
avatar  ( Gast )
#2 RE: Streit zwischen Bolivien und Brasilien über Verstaatlichung beigelegt
avatar
( Gast )

...das freut mich sehr ( Bolivien ist ein tolles Land ), aber- äh-: nun muss nichts mehr teuer importiert werden? Kann jemand von Euch abschätzen, was die Fördermenge tatsächlich für einen Anteil am Gesamtbedarf ausmacht? Ohne gross darüber nachzudenken würde ich sagen: max. 5 %? Saludos, zeco.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!