Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.253 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Wolfcuba
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 402
Mitglied seit: 15.09.2006

Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaustausc
27.09.2006 19:35

Normen und Werte von Cubanas
Eine subjektive Auswertung nach sieben Jahren Kuba-Erfahrung und einer gescheiterten Ehe

Weg ist sie, mi esposa – jetzt möchte ich mich hier gern austauschen über Werte und Normen von Cubanas: Was wichtig für sie ist und was nicht ... Lasst uns interkulturelle Unterschiede – klar gibt es die – konkret benennen und aus gemachten Erfahrungen klüger werden!

Über Änderungen, weitere Erfahrungen usw. würde ich mich freuen; vielleicht lässt sich ja so aus den einzelnen Fällen (gescheiterte Beziehungen) ein relativ allgemein gültiges Bild für Cubanas (Buenas und Ausnahmen gibt es, natürlich! aber wenige, oder?) entwickeln. Oh je, ich höre schon den Aufschrei der political corrects über verzerrte Menschenbilder ...

Aber zur Warnung der folgende erste Vorschlag – ich habe ja den Erfahrungsberichten hier auch nicht genügend Aufmerksamkeit gegeben, deshalb und wegen zu großer deutscher Rücksichtnahme bin ich auch selbst schuld an meiner gescheiterten Beziehung.

Cubanas – die, die ich kennengelernt habe - halten für wichtig (Werte, Normen, Einstellungen) für sich:

(In der Reihenfolge)

Wichtig:

1. wer bin ich (meine Freiheit und Unabhängigkeit in Beziehungen und in fast jeder Hinsicht)
2. was habe ich (Geld, Besitz, meine Sachen, mein Aussehen)
3. Sexuelle Freiheit (alles immer dürfen)
4. die eigene Familie (einschl. finanzielle Unterstützung für sie durch den Partner)
5. den Geliebten/die Geliebte (lesbisch) in Kuba
6. das eigene Land (Kuba, die ideale Insel mit kleinen Nachteilen), einschl. seiner Musik
7. andere Kubaner im Ausland, dazu auch Latinos
8. eigenes Geld (Einkommen, mit wenig Arbeit)
9. einkaufen (für sich und „Kuba“)
10. den offiziellen Partner (Ehemann, Ausländer)


Nicht wichtig:
1. wer ist der Partner (seine Gedanken und Gefühle)
2. was hat der Partner (= seine Interessen und Wünsche, aber Besitz, er soll Geld usw. haben und viel ihr geben)
3. Sexuelle Interessen des Partners (aber der hat unbedingt treu zu sein!)
4. Familie, Freunde usw., die nicht aus Kuba sind
5. Termine, Uhrzeiten, Verabredungen, Zusagen, fest vereinbarte Pläne
6. die Zukunft (weiter denken als bis morgen)
7. Geregeltes Leben in der gemeinsamen Wohnung (Tischzeiten, Organisation des Alltags)
8. Die Kultur des Auslands
9. einkaufen (für den Partner)

Stimmt: „Ich liebe Dich – solange Du mir meine materiellen Wünsche erfüllst!“ ?

Was fehlt?

Reicht das, um alle Verliebten zu warnen: „Lasst eure Partner auf der Insel, erfreut euch dort gemeinsam an- und miteinander, vergesst alle Pläne im Ausland“!?
Oder haben wir die "vielen" geglückten deutsch-kubanischen Gemeinschaften übersehen?

Warten wir ab bis zur nächsten gescheiterten Beziehung ...

Und lasst uns jetzt über Normen und Werte von Cubanas diskutieren - wie ticken sie wirklich?!!

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#2 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaustausc
27.09.2006 20:19

Wichtig:

1.stimmt nicht
2.selbst verdient
3.aber nur mit mir
4.ja,aber vom eigenen Geld
5.fliegt nur mit mir im Urlaub
6.möchte auch andere Länder kennen lernen
7.keine Cubis in D-Land oder Weltweit
8.siehe punkt 2
9.siehe punkt 2
10.nur mich

Nicht Wichtig
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.

8 Jahre glücklich Verheiratet sagt doch alles oder nicht.

chris6
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 620
Mitglied seit: 16.03.2004

#3 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaustausc
27.09.2006 21:47

In Antwort auf:
„Lasst eure Partner auf der Insel, erfreut euch dort gemeinsam an- und miteinander,


Das hat was,
genau meine Vorstellung,
und nicht nur bei Cubanitas

Saludos
Chris6

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaustausc
27.09.2006 22:21

Bin auf deiner Seite Chris, bin immer noch zu keinem Entschluss gekommen, Ist das Mentalität, Instinkt oder Selbsterhaltungstrieb was die Cubis haben, nicht alle, einige Promille sind ausgeschlossen. Das ist die Erfahrung die ich gemacht habe, nicht verallgemeinern. Bin seit 7 Jahren gut verheiratet, leben nun in Europa und die Familie meiner Frau lässt immer noch nicht locker. Unglaublich
guzzi

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#5 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
28.09.2006 09:10
In Antwort auf:
Reicht das, um alle Verliebten zu warnen: „Lasst eure Partner auf der Insel, erfreut euch dort gemeinsam an- und miteinander, vergesst alle Pläne im Ausland“!?
Warum denn das? Oder würdest du dein Leben nach den Erfahrungen anderer ausrichten? Zumal es auch reichlich gegenteilige Erfahrungen gibt.
In Antwort auf:
Oder haben wir die "vielen" geglückten deutsch-kubanischen Gemeinschaften übersehen?
Man nennt das auch selektive Wahrnehmung. Das will heißen, Mensch neigt dazu, nur bestimmte Aspekte der Umwelt wahrzunehmen und andere zu ignorieren. Wer also schlechte Erfahrungen gemacht hat, neigt dazu die Tatsache zu ignorieren, dass es eine Menge gut funktionierender Partnerschaften gibt.
In Antwort auf:
Warten wir ab bis zur nächsten gescheiterten Beziehung ...
Ebenso wie sich Menschen entwickeln und verändern, machen auch ihre Beziehungen Veränderungen durch, die in vielen Fällen irgendwann zum Ende der Partnerschaften führen. Ich würde das nicht als Scheitern bezeichnen, sondern als eine der denkbaren Entwicklungen sozialer Gemeinschaften, bzw. von Paarbeziehungen. Das ist normal und sicherlich nicht auf binationale Paare beschränkt. Viel wichtiger ist jedoch die Frage, wie ist die QUALITÄT der Beziehung zum Zeitpunkt ihres Bestehens.

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#6 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
28.09.2006 11:33
Moskito, dein letzter Beitrag hier erinnert mich irgendwie an das beschönigend-abwiebelnde realitätsferne Gelaber von Bundespolitikern. Vielleicht hast du noch die Chance, einer zu werden?

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#7 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
28.09.2006 12:23

Hat es dich irgendwie getroffen, ela?
Oder hast du es bloß nicht verstanden?

Moskito

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
28.09.2006 19:47

In Antwort auf:
erinnert mich irgendwie an das beschönigend-abwiebelnde realitätsferne Gelaber von Bundespolitikern. Vielleicht hast du noch die Chance, einer zu werden?



cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#9 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaustausc
29.09.2006 09:03

Cubanas "TICKEN"genauso wie andere Frauen.
Wenn Sie dich lieben und Du Sie,wenn Du Ihr
das immer wieder zeigst,wenn eure Beziehung
auf gegenseitigen Respekt beruht,(sehr wichtig)
wenn ihr in der Lage seit Kompromisse zu machen,
und wenn Du nicht die erstbeste Lady aus der
Disco oder vom Strand abschleppt dann hast Du
eine wundervolle Frau.Mit irgendwelchen Normen
und Werten hat das nichts zu tun.

Yuma
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 11:11

In Antwort auf:
Viel wichtiger ist jedoch die Frage, wie ist die QUALITÄT der Beziehung zum Zeitpunkt ihres Bestehens.
das stimmt, lieber eine kurze leidenschaftliche affaire als eine lange langweilige ehe. Ob eine beziehung gut war zeigt sich bei der trennung, schafft man diese mit anstand und respekt oder nutzt man jede gelegenheit dem anderen noch eins auszuwischen.?

saludos

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#11 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 14:25

Liegt das denn alles an den Cubanas/-os?

Wieso kommt bei einigen die Selbsterkenntnis, dass es vielleicht auch an ihnen gelegen haben kann, selbst dann nicht, wenn der Partner wieder neu und glücklich (viell. in Italien oder so?) liiert ist. Spätestens dann muss man doch checken, dass der Kulturunterschied wohl zu groß war(dt. Partner zu „deutsch“, kubanischer Partner zu „kubanisch“) oder nur nicht bereit auch nur ein bischen auf die Mentalität des anderen einzugehen.

Familie:
letztens hier so ähnlich zu lesen (glaube von Moskito/Beschreibung typischer Liebeskasper):
„…da steht er alleine mit seiner Rose in der Hand am Flughafen um sie abzuholen…“

In Kuba bin ich noch nie alleine vom Flughafen abgeholt worden. Kubaner sind Familienmenschen. Als meine Frau hier ankam, war ein großer Teil meiner Sippe mit (obwohl Flughafen mehr als 300km von meiner Stadt entfernt). Meine Cubana kennt meine ganze Familie, war bei der Einschulung meines Neffen vor drei Wochen dabei.

Was macht ihr? Ihr sperrt eure Partnerin ohne Deutschkenntnisse in der Bude ein und wundert euch über horrende Telefonkosten. Schafft emotionale Bindungen an die Familie. Wer mit seiner Familie nicht klar kommt, gilt, nicht nur in Kuba, als sozialer Krüppel.

Fragt euch auch alle mal, warum es mit deutschen Frauen nicht klappt. Beziehungslegasthenie ist in Deutschland weit verbreitet (siehe Überzahl der Single-Haushalte in D)!

Will zwar nicht sagen, dass in Kuba nur quer durch die Betten gevögelt wird, aber es gibt schon einen riesen moralischen Unterschied zwischen einem für seine Lebensfreude bekannten Völkchen unter karibischer Sonne mit teilweise afrikanischen Sexualverhalten und ethisch korrekt erzogenen erzkatholisch oder spröde protestantisch fundierten, leicht unterkühlten Nordmännern (-und natürlich Frauen).

Das, was man in Kuba vielleicht exotisch aufreizend findet, nämlich, dass die Partnerwahl dort viel unkomplizierter abläuft, als bei uns, ist natürlich durch Import in unsere kalten Gefilde nicht so einfach abzustellen. Also: eigenen Treueanspruch definieren, kommunizieren und mit Sanktionen schützen. Meine Frau weiß; wenn sie fremdgeht und ich komme dahinter, ist es aus. Und ob ich das dann so emotionslos, wie ich hier schreibe, akzeptiere, weiß ich noch nicht. Da darf man kein Schlaffi sein (in Kuba ist man vielleicht leichter zur Promiskuität bereit, wird man aber erwischt, ist der Bock fett). Hier gibt’s ja die Mentalität: „was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“ oder „ein Seitensprung gefährdet doch nicht unsere Beziehung“.

Also: nicht rumheulen, sondern an sich selbst arbeiten.

Hab jetzt aber auch keinen Bock mehr, ist eh schon wieder viel zu lang.


-------------------------------------------------
Es lo que hay!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 14:54

Regel eins, sie stehen über allem und wissen alles, du bist schon mal nichts. Ein Mann muss etwas bringen, sprich qualitäten und Geld. Sie ist die Prinzessin und verdient alles, logischerweise ist fremdsprachen lernen für ne Prinzessin nicht so wichtig und arbeiten gehört sich nicht.

Ach was solls ich machs kurz die meisten sind T.... ohne Werte, bevor ihr mich verurteilt seht euch mal im Fernsehen Filme über das verhalten der Tiere an und vergleicht es mit Cuba. Folglich ist die Formel Geld=Nahrung, jeder träumt davon das grosse Tal zu finden wo er nur den arm ausstrecken muss um Nahrung in der Hand zu halten, heute ist das der traum vom Millionär. Bei arbeitslosigkeit des Mannes steigt die Scheidungsrate stark an, warum? In der Steinzeit verliess die Frau den erfolglosen Mann, auch ein schöner mann bringt nichts wenn man nichts zum fressen hat. Der Mensch hat wohl seine umgebung weiter entwickelt jedoch nicht sein inneres.
Vielleicht sollte man es Wissenschaftlich anschauen.

Was euren Chicas fehlte in ihrem Leben, ist arbeit, die haben noch nie gearbeitet für irgendetwas, immer ein anderer hat gearbeitet. Sei es ein Cubaner, Yuma, Exil cubaner, der Staat, etc deshalb werden die es nie zuschätzen wissen was ihr für sie tut, der nächste Mann der Poppen und zahlen will kommt bestimmt. Die bescheissen und betrügen sich untereinander so gewaltig das man es kaum glauben kann und wenn ein Yuma kommt sollen sie sich anderst verhalten?????


Die meisten hier gehen auch nicht wegen den Hotels nach Kuba...

Moskito

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#13 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:03


esperro, dein letztes Posting ist so dämlich, dass es Zeitverschwendung wäre, darauf einzugehen.

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#14 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:09
In Antwort auf:
dein letztes Posting ist so dämlich, dass es Zeitverschwendung wäre, darauf einzugehen.
Weil seine Meinung absolut nicht mit deiner übereinstimmt? Ich finde, so Unrecht hat er gar nicht. Genau diese von Esperro geschilderte Denkweise ist besonders unter den jüngeren Cubanas weit verbreitet, von denen tatsächlich zunehmend weniger einer geregelten Arbeit nachgehen.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#15 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:14

In Antwort auf:
Weil seine Meinung absolut nicht mit deiner übereinstimmt?
Ich liebe konträre Meinungen, hasse jedoch dummes, unreflektiertes und verallgemeinerndes Geschwätz, sprich Stammtischparolen.

Alles klar?

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#16 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:28
In Antwort auf:
Stammtischparolen.

Dieses Totschlag-"Argument" benutzen unsere Politiker auch immer mit Vorliebe, sobald jemand politisch völlig unkorrekt wagt, eine unangenehme Tatsache offen und ehrlich auszusprechen.

Du solltest wirklich in die Politik gehen. Passt gut zu dir.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:34

Zitat von Esperro
Regel eins, sie stehen über allem und wissen alles, du bist schon mal nichts. Ein Mann muss etwas bringen, sprich qualitäten und Geld. Sie ist die Prinzessin und verdient alles, logischerweise ist fremdsprachen lernen für ne Prinzessin nicht so wichtig und arbeiten gehört sich nicht.
Ach was solls ich machs kurz die meisten sind T.... ohne Werte, bevor ihr mich verurteilt seht euch mal im Fernsehen Filme über das verhalten der Tiere an und vergleicht es mit Cuba. Folglich ist die Formel Geld=Nahrung, jeder träumt davon das grosse Tal zu finden wo er nur den arm ausstrecken muss um Nahrung in der Hand zu halten, heute ist das der traum vom Millionär. Bei arbeitslosigkeit des Mannes steigt die Scheidungsrate stark an, warum? In der Steinzeit verliess die Frau den erfolglosen Mann, auch ein schöner mann bringt nichts wenn man nichts zum fressen hat. Der Mensch hat wohl seine umgebung weiter entwickelt jedoch nicht sein inneres.
Vielleicht sollte man es Wissenschaftlich anschauen.
Was euren Chicas fehlte in ihrem Leben, ist arbeit, die haben noch nie gearbeitet für irgendetwas, immer ein anderer hat gearbeitet. Sei es ein Cubaner, Yuma, Exil cubaner, der Staat, etc deshalb werden die es nie zuschätzen wissen was ihr für sie tut, der nächste Mann der Poppen und zahlen will kommt bestimmt. Die bescheissen und betrügen sich untereinander so gewaltig das man es kaum glauben kann und wenn ein Yuma kommt sollen sie sich anderst verhalten?????
Die meisten hier gehen auch nicht wegen den Hotels nach Kuba...
Moskito


du bist total bescheuert! traumatische Erlebnis vielleicht?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#18 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:46

In Antwort auf:
Dieses Totschlag-"Argument" benutzen unsere Politiker auch immer mit Vorliebe, sobald jemand politisch völlig unkorrekt wagt, eine unangenehme Tatsache offen und ehrlich auszusprechen.
Ja,
z.B. Arbeitslose sind arbeitsscheu, Ausländer ruinieren die deutsche Wirtschaft, Juden wollen den Untergang des deutschen Volkes, Kubaner sind wie die Tiere...,
Die Liste der "offen und ehrlich ausgesprochenen unangenehmen Tatsachen" lässt sich beliebig fortsetzen.

Peinlich für dich ela, dass du dich von dieser braunen Soße angezogen fühlst.

Moskito

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:49

@sperro


In Antwort auf:
Fragt euch auch alle mal, warum es mit deutschen Frauen nicht klappt


Uli, haben wir schon!
weil eine heutige deutsche frau den mann nicht mehr nötickk hat. das wurde ihr von unserem sauberen staat vor einigen jahren so anerzogen. emanzipation
frau ist seit urzeiten (Esperro gebe ich recht!) für kinder, essen, familie zuständig. der mann sorgt dagegen für nahrung und schutz. dieses gegenspiel funktioniert nur wenn beide das bekommen was sie wollen. die frau schutz, nahrung. der mann sex und das seine nachkommen gesund aufgezogen werden. dies ist übrigens im gesamten tierreich zu beobachten. Mann muß balzen und herzeigen was er hat, ob er fähig ist gesunde starke nachkommen zu zeugen. wenn Frau davon überzeugt ist bekommt er den zuschlag! muß aber seines amtes walten.
in unserer sogenannten zivilisation haben sich die gewichte weit verschoben. ich finde es zwar auch gut das frauen nicht nur zu hause mit dem herd und der waschmaschine kämpfen sondern ebenfalls finaziell zum lebensunterhalt beitragen. (einer allein kann ja der heutigen preissteigerung kaum noch mit seinen paar fulas mithalten) dadurch haben sie eigenes geld aber auch ein neues, völlig überzüchtetes selbstbewußtsein.
also, wozu brauchen frauen den mann jetzt noch, wenn sie sich selber ernähren können, und für ihr selbst verdientes geld all das tun wozu sie früher den Mann nötig hätten?!
-jaaa, natürlich!! liebe, kuscheln, nicht allein sein! bla bla bla...
das gefühlsleben der frau kann unterhalb der hüfte ausgeschaltet werden. anders als beim Mann können sie "es" tun ohne gefühle zu haben. eine cubana (mehrere cubanas, auch deutsche frauen berichteten mir dies schon in ähnlicher wortwahl!) sagten mir dazu wörtlich: "einen Mann? den brauch ich nur für geld dafür mache ich chaca chaca mit ihm. auf sex kann ich monatelang verzichten. wenn ich mal heiß bin habe ich einen vibrator"
ist sicher bissel heftiges beispiel, für etwas härtere fälle. aber es trifft den kern.
bei Moskito ist es natüüüürlich anders

venceremos!


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:54

In Antwort auf:
du bist total bescheuert! traumatische Erlebnis vielleicht?


Danke ich bin bescheuert und traumatisiert,laberre nur scheisse und bin dumm.

In Antwort auf:
Wichtig:

1. wer bin ich (meine Freiheit und Unabhängigkeit in Beziehungen und in fast jeder Hinsicht)
2. was habe ich (Geld, Besitz, meine Sachen, mein Aussehen)
3. Sexuelle Freiheit (alles immer dürfen)
4. die eigene Familie (einschl. finanzielle Unterstützung für sie durch den Partner)
5. den Geliebten/die Geliebte (lesbisch) in Kuba
6. das eigene Land (Kuba, die ideale Insel mit kleinen Nachteilen), einschl. seiner Musik
7. andere Kubaner im Ausland, dazu auch Latinos
8. eigenes Geld (Einkommen, mit wenig Arbeit)
9. einkaufen (für sich und „Kuba“)
10. den offiziellen Partner (Ehemann, Ausländer)


Nicht wichtig:
1. wer ist der Partner (seine Gedanken und Gefühle)
2. was hat der Partner (= seine Interessen und Wünsche, aber Besitz, er soll Geld usw. haben und viel ihr geben)
3. Sexuelle Interessen des Partners (aber der hat unbedingt treu zu sein!)
4. Familie, Freunde usw., die nicht aus Kuba sind
5. Termine, Uhrzeiten, Verabredungen, Zusagen, fest vereinbarte Pläne
6. die Zukunft (weiter denken als bis morgen)
7. Geregeltes Leben in der gemeinsamen Wohnung (Tischzeiten, Organisation des Alltags)
8. Die Kultur des Auslands
9. einkaufen (für den Partner)


Aha er sagt das selbe wie ich egoistisches Verhalten nur an sich denken und kein Mitgefühl.


In Antwort auf:
Meine Frau weiß; wenn sie fremdgeht und ich komme dahinter, ist es aus. Und ob ich das dann so emotionslos, wie ich hier schreibe, akzeptiere, weiß ich noch nicht.


Aha Uli sagt "Wenn du fremdvögelst, kannst du dir einen anderen Ernährer suchen."

In Antwort auf:
Ich liebe konträre Meinungen, hasse jedoch dummes, unreflektiertes und verallgemeinerndes Geschwätz, sprich Stammtischparolen.

Alles klar?

Moskito


Lies mein Posting nochmal was mit ROT gekennzeichnet ist. Mein Fehler ist ich rede von der Welt hinter der Fasade und damit haben einige ein Problem zum einen weil es Gesellschaftlich nicht aktzeptiert ist, zum anderen weil man die Realität nicht mag.

Die meisten hier gehen auch nicht wegen den Hotels nach Kuba...

Moskito

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#21 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:55

In Antwort auf:
bei Moskito ist es natüüüürlich anders
Stimmt, ich habe (noch) keinen Vibrator...

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 15:59

In Antwort auf:
dies ist übrigens im gesamten tierreich zu beobachten. Mann muß balzen und herzeigen was er hat, ob er fähig ist gesunde starke nachkommen zu zeugen. wenn Frau davon überzeugt ist bekommt er den zuschlag! muß aber seines amtes walten


Und woher kommt nun die präsentier Kultur der Cubaner????




Die meisten hier gehen auch nicht wegen den Hotels nach Kuba...

Moskito

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 16:05
In Antwort auf:
Und woher kommt nun die präsentier Kultur der Cubaner

wir alle haben den gleichen ursprung
cubanos unterscheiden sich kaum von uns oder anderen kulturen. nur die mentalität wird von der gesellschaft geprägt und der dazugehörigen religion.
die gene die wir immer noch in uns tragen verraten oft noch das wir vor millionen von jahren von ast zu ast hüpften und statt zähneputzen uns die läuse aus dem fell pickten.
heute fahren wir (ohne fell) motorrad und pressen uns rrrregeadonggg ins ohr.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#24 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 16:06

In Antwort auf:
Und woher kommt nun die präsentier Kultur der Cubaner????


die telenovelas sind schuld!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Wie "ticken" Cubanas? Einladung zu einem durchaus subjektiven Erfahrungsaust
29.09.2006 16:14

nicht nur novellas. medien überhaupt! ich behaupte das mindestens 60% von allem was in der glotze auf die leute gestrahlt wird bzw. im blätterwald der tagespresse raschelt menschenverdummung ist! das ist oft von den regierenden so gwollt. siehe Honecker oder Fidels schergen. auch die deutsche regierung versucht uns aufs übelste zu verarschen.
da hatten es die primaten einfacher, die mußten sich nur laut genug auf die brust hauen um eindruck zu schinden.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Visa ohne Einladung...
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von lisnaye
4 19.04.2013 13:34
von la pirata • Zugriffe: 1089
Besuchsvisum - detaillierte Reihenfolge (inkl. Einladung)
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von clara
21 03.09.2012 22:41
von la pirata • Zugriffe: 2099
Au-pair-chica einladen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von el sabroso
1 19.01.2007 19:44
von San_German • Zugriffe: 951
Tochter nach Deutschland einladen
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von abuelos
6 16.02.2005 08:55
von abuelos • Zugriffe: 583
Einladung einer Cubana über Deutschland nach Spanien
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von xurri
5 02.09.2002 21:36
von Croco-Loco • Zugriffe: 643
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de