Geld in Kuba- was denn nun?

20.05.2005 00:31
avatar  ( Gast )
#1 Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Jetzt hab ich hier schon diverse Sachen zum Thema Geld gelesen. Im vergangenen Jahr waren ja noch die Dolkar gefragt. Aber was nimmt man nun mit wenn der Euro-Umtausch dort so schlecht sein soll ?????? Und fliegt jemand auch am 30.5. mit Condor nach Havanna?

Grüsse
Cosma


 Antworten

 Beitrag melden
20.05.2005 08:00
avatar  ( Gast )
#2 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Euros in bar! Es gibt dazu keine Alternative!
There's no future for you!


 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2005 14:13
avatar  ( gelöscht )
#3 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( gelöscht )

Och, so schlecht ist der Tausch auf Kuba gar nicht. Hab bis jetzt immer glück gehabt und mir wurde alles getauscht :o)
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät


 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2005 15:58
avatar  ( Gast )
#4 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

€ werden z.Zt mit 1:1,12 getauscht. mit Kreditkarte kommen nochmal 4% gebühren neu dazu.
USD mit 10% Zusatzgebühren, also bleibt nur € in Cash mitnehmen. Oder DomRep.


 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2005 18:16
avatar  ( Gast )
#5 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

stimmt. Aber Achtung Taschendiebe...


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2005 21:37
#6 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

€ kannst du in jeder bank problemlos tauschen


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2005 22:12
avatar  ( gelöscht )
#7 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( gelöscht )

bin gerade aus Cuba zurück!
es stimmt, es gibt keine günstige Alternative zum Euro in bar.
Was aber dazu kommt ist die lange Wartezeit in der Bank.
habe zwei mal in Havanna Geld umgetauscht und mußte jedes mal fast eine Stunde warten :-(


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 00:05
avatar  ( Gast )
#8 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

bei cadeca kann man in paar minuten tauschen... aber stimmt, das kann auch nicht jeder wissen, dass es in Cuba seit jahren Cadeca`s (wechselhaus) gibt, extra damit die Leute keine Stunde bei der Bank warten

Saluds

Cubareisen


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 07:26
avatar  ( Gast )
#9 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
dass es in Cuba seit jahren Cadeca`s (wechselhaus) gibt, extra damit die Leute keine Stunde bei der Bank warten

Du vergißt bloß leider dazuzusagen, das es bei der CADECA immer einen ein paar Cent ungünstigeren Wechselkurs gibt im Vergleich mit der Bank!! Wem das egal ist, der ist allerdings in 3 Minuten wieder draußen meist...+



 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 09:04
avatar  PeterB
#10 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Forenliebhaber/in

und wo findet man Cadeca`s in Havanna ??


pb


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 09:34
avatar  dirk_71
#11 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
und wo findet man Cadeca`s in Havanna ??

in der Obispo und am Plaza San Fransico zum Beispiel..
aber dort kannst Du auch mit längeren Wartezeiten rechnen. Besonders in der Obispo ist die Schlange meistens lang..


Nos vemos

Dirk



 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 09:49
avatar  ( Gast )
#12 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Alex

ich bin sicher nicht der wohlabendesten hier, nur auf die paar Cent die angeblich cadeca zu wenig bezahlt, kann ich auch verzichten.
Also, mua fliege nicht in die Karibik um auf die Cent zu achten, letzendlich acht es im schlimmsten fall auf der Urlaub verteilt eine differenz von paar USD...

Cadeca gibt es in havanna zu jede menge, es gibt kein ort wo es keine cadecas gibt, egal wo man sich befindet, einfach fragen, und in der nähe wird eine sein
Saluds

Cubareisen


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 15:30
#13 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
habe zwei mal in Havanna Geld umgetauscht und mußte jedes mal fast eine Stunde warten :-(

Lag es an Havanna oder an der ungünstigen Zeit? Ich war nie länger als 5 min in einer Bank drin und hatte meine
Kohle. In Varadero, Camagüey, Santiago...


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2005 22:34
avatar  ( gelöscht )
#14 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( gelöscht )

es lag wohl an Havanna, dort ist eben mehr los.
In pinar del Rio ging es in 10 min, in der Bank war kaum Betrieb.


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2005 04:13
avatar  ( gelöscht )
#15 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( gelöscht )

Hallo Cubanito,
mußte heute bei Cadeca mit der Karte Geld holen , da die anderen Banken ausser BFI alle zu waren. Fuer 1000 CUC haben die mir 125.00 USD abgeknoepft. Das sind anderen Banken ca 24,50 USD mehr.
sk


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2005 04:56
avatar  guajira
#16 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Bin auch gerade zurück. Hatte Bargeld (natürlich EUR) und EUR-Traveller-Schecks mit.
Bargeld-Kurs ist vom 16.05. zum 30.05 leicht gefallen und stand zuletzt auf 1,12.
Traveller-Scheck-Kurs lag zuletzt bei 1,15 und damit besser als Bargeld. Dafür wurden aber auch 8% Kommission abgezogen . Dadurch dann natürlich schlechterer Kurs. War mir die Sicherheit aber wert...


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2005 11:19 (zuletzt bearbeitet: 01.06.2005 11:21)
#17 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Fuer 1000 CUC haben die mir 125.00 USD abgeknoepft. Das sind anderen Banken ca 24,50 USD mehr.

Moneda Nacional? Ägypten? Wo ist hier der Bahnhof?


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2005 22:57
avatar  ( Gast )
#18 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Toll. Jetzt ist die Verwirrung komplett. 1000 CUC für 125 USD? ??? Bitte da dringend um Berichtigung oder Aufklärung. Da blickt ja kein Schwein mehr durch.


Deborah


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2005 09:26 (zuletzt bearbeitet: 02.06.2005 09:28)
avatar  ( Gast )
#19 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
1000 CUC für 125 USD???
Das wären 12,5% Gebühren, resp. 8% Kommission für Tausch von USD und 4,5% Gebühren. Käme dann bei der Kartenabrechnung nochmals eine Auslandgebühr von der Bank dazu??

@Guajira: Hattest Du die Schecks in Euro von einer Amerikanischen Bank oder in Euro von Thomas Cook? Wäre es dann vielleicht besser Schecks in Kanadischen Dollars zu kaufen?

Deborah, kannst das mal aus-checken?

Lisa


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2005 09:53
avatar  ( Gast )
#20 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Ist es ziemlich Einfach

für 100 Euro je nach Bank und wechselkurs bekommt man z.Z. ca 112-115 CUC, Amen.

Da gibt es wirklich, nicht viel zu sagen, oder irgendwas verwirrendes.
Saluds

Cubareisen


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2005 10:03
avatar  ( Gast )
#21 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
( Gast )

Kubanito, es ging um die Gebühren und Kommissionen bei Karte und Traveller-Schecks und nicht um den Bargeldwechsel. Bei mir wäre es dann sowieso CHF.

Lisa


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2005 10:11
avatar  yo soy
#22 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
spitzen Mitglied

hi nach kanada,

..da hat der kubanito schon recht, das ist momentan die quote, aber da euros auch immer was mit internationalem geldverkehr zu tun hat und cuba oft macht was der 78 jährige kaiser befiehlt, ist immer ne spanne nach unten drin;
..wie ela schon einmal anmerkte ist bei der momentanen euroschwäche auch plötzlich ein eins zu eins wechsel drin!
wer dollar wechselt, das ist jetzt aber schon lange bekannt, ist selber schuld und soll das geld lieber mir geben!

y.s.


 Antworten

 Beitrag melden
02.06.2005 19:58 (zuletzt bearbeitet: 02.06.2005 19:58)
avatar  guajira
#23 RE:Geld in Kuba- was denn nun?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Lisa, es waren Thomas Cook-Euro-Schecks. Ob CHF-Schecks da besser sind, kann ich nicht beurteilen, aber wenn Du in der Schweiz wohnst und erst CHF in EUR wechselst und dann damit nach CU abdampfst, wird's bestimmt noch teurer


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!