Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 831 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
user
Beiträge:
Mitglied seit:

Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 14:48

Hatte vorhin Besuch in der tienda. Ein weitläufige Bekannter war im April in Kuba und ist dort erkrankt. Hat sich dort ins Devisen Hospital begeben, musste einige Tage stationär behandelt werden und hat in bar gelöhnt! In Deutschland zurück hat er alle Unterlagen an seine Versicherung geschickt. Die wurden geprüft und als Ergebnis teilte man ihm mit, dass er gemäß Aussage Hospital überhaupt nicht behandelt wurde und die unterlagen gefälscht sein! Ich kenne Kuba nun fast 15 Jahre, habe über 3 Jahre dort am Stück gearbeitet und gelebt, aber so etwas habe ich noch NIE gehört. Ich traue meinen Bekannten auch nicht zu, dass er diese Unterlagen gefälscht hat. Aber was nun? Hat jemand diesbezügliche Erfahrungen? Wie kann so etwas möglich sein? Und was kann man dagegen machen?

gaycouple
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:00
haben eine gute bekannte die auf cuba nach einem sturz operiert wurde. sie hatte keine probleme hinterher in deutschland mit der krankenversicherung. sollte bedarf bestehen kann ich gerne den kontakt herstellen. sicherlich ist ein vergleich der unterlagen etc. von vorteil

null user
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:12

Ich verstehe den Sinn nicht ganz. Warum sollten die cubis irgend etwas fälschen ? Die haben doch gar kein Interesse daran und sind bereits "entlöhnt" worden. Bei einer Reise-Krankenversicherung benötigt die Versicherung jedenfalls eine Bescheinigung über Aufenthalt im Krankenhaus und Diagnose, das ist zwingend notwendig, sonst wird nicht gezahlt.
In diesem Fall brauchte man nähere Infos, z.B. darüber, was auf dem von cubanischer Seite ausgestellten Papier steht.
Wenn nähere Infos, ggf. PM an mich.

Gruß Jürgen

frengg
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 235
Mitglied seit: 30.03.2005

#4 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:13

Ich kenne auch so einen Fall. Ist knapp 2 Jahre her.
Da hat die Versicherung über die dt. Botschaft in Havanna ermitteln
wollen ob die vorgelegten Dokumente echt sein können.
Antwort aus Cuba war damals auch: Nix bekannt hier.
Der Grund dafür ist, dass man im Krankenhaus zwar behandelt
und auch das Geld kassiert hat, aber das Geld ist in der
eigenen Tasche verschwunden und da ist es klar, dass sich im
Krankenhaus keiner erinnert bzw. dass keine Unterlagen
vorhanden sind.

Salu2

Frengg

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#5 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:20
In Antwort auf:
Ich verstehe den Sinn nicht ganz. Warum sollten die cubis irgend etwas fälschen ? Die haben doch gar kein Interesse daran und sind bereits "entlöhnt" worden.

weil das eine seit jahren gängige praxis ist, man bezahlt den arzt auf cuba(oder wo auch immer) damit er mir eine rechnung ausstellt, mit der ich dann in deutschland zur versicherung gehen und mir das geld zurückhole.

das ist doch ein alter hut

um dieser praxis einen riegel vorzuschieben, muss man in einigen fällen mit einer überprüfung der krankenhausdaten rechnen. wenn da denn was nicht stimmt, haste pech gehabt, oder du verklagst das hospital...viel glück dabei

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:21

Zitat von frengg
Ich kenne auch so einen Fall. Ist knapp 2 Jahre her.
Da hat die Versicherung über die dt. Botschaft in Havanna ermitteln
wollen ob die vorgelegten Dokumente echt sein können.
Antwort aus Cuba war damals auch: Nix bekannt hier.
Der Grund dafür ist, dass man im Krankenhaus zwar behandelt
und auch das Geld kassiert hat, aber das Geld ist in der
eigenen Tasche verschwunden und da ist es klar, dass sich im
Krankenhaus keiner erinnert bzw. dass keine Unterlagen
vorhanden sind.
Salu2
Frengg

und was ist dabei heraus gekommen?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:25

Zitat von Higgi 11
In Antwort auf:
Ich verstehe den Sinn nicht ganz. Warum sollten die cubis irgend etwas fälschen ? Die haben doch gar kein Interesse daran und sind bereits "entlöhnt" worden.

weil das eine seit jahren gängige praxis ist, man bezahlt den arzt auf cuba(oder wo auch immer) damit er mir eine rechnung ausstellt, mit der ich dann in deutschland zur versicherung gehen und mir das geld zurückhole.
das ist doch ein alter hut

Das ist versicherungsbetrug, davon habe ich auch gehört, ohne Risiko. Der Arzt bekommt etwas und die Buchhaltung und wenn jemand spioniert von der Botschaft oder von der Versicherung, wird gesagt, diese Person war da und schon fließt die Kohle. Aber die von mir beschriebene Variante war mir unbekannt. Der tatsächlich Kranke ist der angeschmierte und wenn er Glück hat, bekommt er noch eine Anzeige.

frengg
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 235
Mitglied seit: 30.03.2005

#8 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 15:29

[/quote]
und was ist dabei heraus gekommen?[/quote]

Die Versicherung wurde verklagt, aber ich habe
keine Ahnung wie das ausgegangen ist.

Salu2

Frengg

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 16:08
Am besten man bezahlt mit Kreditkarte. Dann hat man wenigstens eine ordentliche Abrechnung zur Hand. Naja sollte man zumindest haben, in Kuba ist ja so ziemlich alles denkbar.


e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#10 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 16:08
doppelt

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 16:38

In Antwort auf:
Ich kenne Kuba nun fast 15 Jahre, habe über 3 Jahre dort am Stück gearbeitet und gelebt

.............

In Antwort auf:
Wie kann so etwas möglich sein?

...............

In Antwort auf:
Hat jemand diesbezügliche Erfahrungen?

...........öffentlich im Forum Anleitung zu Versicherungsbetrug ?........ ich hoffe niemand ist so dumm

.................

amiba

Dee
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 17:14

Habe mal bei einer Versicherung gearbeitet. Was man in diesem Fall im Nachhinein tun kann, kann ich leider nicht sagen, aber wie man so etwas evtl. verhindert:

Bei stationärer Behandlung meldet man den Fall am besten direkt vom Urlaubsort aus an die Versicherung, also sprich vom Krankenbett aus (z. B. per Tel, Fax, notfalls über Bekannnte). Anständige Versicherungen haben eine 24-Std-Assistance mit mehrsprachigem Personal. Diese setzen sich dann mit dem Krankenhaus in Verbindung und übernehmen die Kosten direkt, nachdem ein hiesiges Ärzte-Team sich Diagnose und Behandlung vom dortigen Arzt erläutern lassen hat. Wie gesagt, das alles nur bei stationärer Behandlung, nicht bei ambulanter (obwohl es inzwischen vielleicht Versicherungen gibt, die den Service auch bei ambulanter Behandlung anbieten, weiß ich nicht).

Kann natürlich sein, dass das in Kuba mit der Kostenübernahme nicht ganz so einfach ist, und dass der Patient letztendlich doch gebeten wird, in Vorlage zu treten. Aber zumindest hat dann die Versicherung selbt schon mal Kontakt zum Krankenhaus gehabt und kann einem nicht im Nachhinein unterstellen, das alles nur geträumt zu haben.

Gruß

Dee

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 22:18

versicherungen wollen erst mal nie zahlen.

anwalt nehmen..

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#14 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
21.06.2006 22:37

langsam langsam. wie wird seitens der versicherung diese behauptung begründet. auf welche tatsachen, dokumente, fähige beweise diese (?)versicherung sicht bezieht. so eine einfache aussage "betrug" scheint es mir( und uns) zu kindisch und aus der luft gegriffen. kannst du uns etwas näheres mitteilen.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#15 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 10:17

In Antwort auf:
hat er alle Unterlagen an seine Versicherung geschickt. Die wurden geprüft und als Ergebnis teilte man ihm mit, dass er gemäß Aussage Hospital überhaupt nicht behandelt wurde und die unterlagen gefälscht sein!
Das ist zunächst lediglich eine Behauptung der Versicherung. Interessant wäre zu wissen, ob nun die Versicherung beweisen muss, dass es sich tatsächlich um Fälschungen handelt, oder ob der Versicherungsnehmer beweisen muss, dass sie echt sind? Falls die Unterlagen tatsächlich echt sind, wäre der nächste logische Schritt, einen Anwalt aufzusuchen.

Moskito

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#16 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 10:51

In Antwort auf:
Interessant wäre zu wissen, ob nun die Versicherung beweisen muss, dass es sich tatsächlich um Fälschungen handelt, oder ob der Versicherungsnehmer beweisen muss, dass sie echt sind?
Verzweifle nicht an den Widersprüchen, die du entdeckst - sie sind der Beweis deiner Intelligenz!
.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 11:44

Zitat von el loco alemán
Am besten man bezahlt mit Kreditkarte. Dann hat man wenigstens eine ordentliche Abrechnung zur Hand. Naja sollte man zumindest haben, in Kuba ist ja so ziemlich alles denkbar.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

hast du eine??

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 12:39

In Antwort auf:
hast du eine??


Komische Frage. Du etwa nicht?
Wie sollte ich denn sonst in Kuba und der DomRep z.B. an Bares kommen? EC-Karten werden dort bekanntlich nicht akzeptiert.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#19 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 12:46

In Antwort auf:
Wie sollte ich denn sonst in Kuba und der DomRep z.B. an Bares kommen? EC-Karten werden dort bekanntlich nicht akzeptiert.

Domrep. stimmt nicht, dort kannst Du am Automaten Geld ziehen, wenn das
Maestro Zeichen drauf ist.
Kannst Du Dich nicht mehr an letztes Jahr erinnern, als an einem manipulierten
Automaten meine EC- Karte nicht mehr rauskam.?


Salu2 Sharky

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#20 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 12:57
Sharky, ich dachte, es wäre eine Visa-Card gewesen? Aber wenn du es so sagst wird's schon stimmen. Das mit der Maestro-Akzeptanz wird dann aber relativ neu sein. Ende der 90-er ging das in der DomRep definitiv noch nicht. Ich habe jedenfalls immer die VISA dabei, wenn ich ins außereuropäische Gebiet fliege.


e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 13:47

[/quote]Komische Frage. Du etwa nicht?
Wie sollte ich denn sonst in Kuba und der DomRep z.B. an Bares kommen? EC-Karten werden dort bekanntlich nicht akzeptiert. e-l-a[/quote]

mit der kreditkarte kohle in kuba ziehen? vorbei und nur im s-o-s notfall! bei den kubanischen rechenkünstlern und bankgebühren sind das fast 20 % gebühren! da ist der schaden größer als der verlust!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.307
Mitglied seit: 19.03.2005

#22 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 14:00
Zitat von Tiendacubana
mit der kreditkarte kohle in kuba ziehen? vorbei und nur im s-o-s notfall! bei den kubanischen rechenkünstlern und bankgebühren sind das fast 20 % gebühren! da ist der schaden größer als der verlust!

Du hast bei der Kreditkarte keinerlei Mehrgebühren seitens Kubas. Die rechnen nur den CUC-Betrag in USD um (Faktor 11,34%) und buchen den Betrag von der KK ab. Du hast nur zusätzlich die Auslandsgebühren deiner KK (ca. 1% bei Zahlungen mit KK, ca. 3% bei Barabhebungen). Bei anderen Behauptungen will ich die KK-Abrechnungen sehen.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#23 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 15:09

In Antwort auf:
Das ist zunächst lediglich eine Behauptung der Versicherung. Interessant wäre zu wissen, ob nun die Versicherung beweisen muss, dass es sich tatsächlich um Fälschungen handelt, oder ob der Versicherungsnehmer beweisen muss, dass sie echt sind? Falls die Unterlagen tatsächlich echt sind, wäre der nächste logische Schritt, einen Anwalt aufzusuchen.

In Deutschland muss immer derjenige, der etwas "haben" will, seinen Anspruch beweisen. Egal, ob er Unterhalt für ein Kind, Schadenersatz aus einem Verkehrsunfall oder die Leistung einer Versicherung erlangen möchte.

Nun kann auch eine Versicherung nicht die Ansprüche an die "Beweisführung" beliebig hochschrauben, in dem sie zum Beispiel verlangt, dass alle Rechnungen aus einem anderen Land notariell beglaubigt werden müssten.
Letztendlich aber entscheidet der Richter, wenn beide Partein sich nicht einigen können, ob eine Forderung berechtigt und ausreichend belegt ist.

Wenn aber -wie hier schon mal vermutet- Krankenhausmitarbeiter gemeinsam handelnd die bar bezahlten Behandlungskosten unterschlagen haben und Behandlungsunterlagen vor Ort vernichteten, kann es kompliziert werden. Fragt die Versicherung im Krankenhaus an, ob eine Behandlung erfolgte und von dort kommt eine negative Antwort, wird sie wohl nicht zahlen wollen. Dafür, dass er als Patient Opfer eines Betruges wurde, kann man die Resiekrankenversicherung nicht in Haftung nehmen.

Im übrigen wurde hier ebenso richtig darauf verwiesen, dass die Versicherungsgesellschaften solche Notrufzentralen haben. Übrigens betreiben viele miteinander konkurierende Unternehmen solche Zentren durchaus gemeinsam und je nachdem, welche Nummer gewählt wurde, meldet sich der Mitarbeiter dann immer für die "passende" Gesellschaft.
Diese übernehmen dann die Bezahlung der Krankenhauskosten von Deutschland aus und auch ein Krankenhausaufenthalt in Kuba ist überhaupt kein Problem.

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#24 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 22:39

In Antwort auf:
Ende der 90-er ging das in der DomRep definitiv noch nicht.

Wird jetzt zwar offtopic, aber mit EC-Karte ging das in der DomRep bereits Mitte 1998 sehr wohl. Sie musste nur zusätzlich das Maestro- (oder Cirrus- ?) Zeichen haben. Hatten damals nicht alle EC-Karten hier in Deutschland.
Merke: Nicht immer liegt's am fremden Land, wenn irgendetwas nicht funktioniert.

Andy

Jogni
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 594
Mitglied seit: 11.08.2005

#25 RE: Betrug Krankenversicherung in Kuba
22.06.2006 23:09

Wir hatten nur eine leichte Angina unseres Sohnes für 112 Dollar in Varadero behandeln lassen. Es gab bei uns zwei Reisekostenkrankenversicherungen, eine privat und eine im Reisebüro-rundumglücklich-Paket, gezahlt hat die ohne Selbstbeteiligung den fast vollen Betrag. Was ich kurios fand, sie zahlen das Taxi zur Behandlung hin (5,- $), aber nicht die Rückfahrt (auch 5,- §).
Das verstehe wer will.

Seiten 1 | 2
«« Cubacel
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer raffinierter Betrug bei Kuba-Anrufen
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von pedacito
18 29.06.2014 09:31
von pipo • Zugriffe: 2806
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5569
INFO zu Krankenversicherung / ASISTUR
Erstellt im Forum Info-Sparte! von User
0 25.06.2010 09:01
von User • Zugriffe: 4884
Telefonie Betrug mit Kuba und anderen lateinamerikanischen Staaten
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von camillo
36 09.07.2009 13:22
von Rene • Zugriffe: 1514
Warnung vor Betrüger
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Sternchen
260 19.01.2008 04:31
von guzzi • Zugriffe: 8231
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de