Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz

  • Seite 3 von 3
23.03.2005 22:44
avatar  Jorge2
#51 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
Rey/Reina del Foro

Hast Du schon mal nachgefragt, womit die ihr Geld verdienen, um sich solchen Standard zu leisten? Oder kommt es Dir dabei nicht so darauf an?


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 00:49
avatar  Socke
#52 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Sowas wie Mutterns Rosen habe ich da nicht gesehen, aber Gärten gibt es schon

Ich muss endlich an die gescannten Bilder, da warten noch 18 Diafilme :-)


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 01:27
avatar  ( gelöscht )
#53 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( gelöscht )

Ich brauche da nicht nachzufragen, weil ich es weiß. Die ganze Familie arbeitet, die Mutter und Frau des Hauses ist eine sehr gute Köchin, kocht zu Hause für gute Bekannte, verdient sich damit ein Zubrot, die Tochter arbeitet als Telefonistin in einem 4* Hotel, spricht natürlich perfekt englisch, der Vater arbeitet als staatl. Salvavida und verdient sich ebenfalls mit diversen Nebentätigkeiten Geld. Der Freund der Tochter arbeitet ebenfalls und trägt seinen Teil zu einem "besseren" Leben bei. Alles geht natürlich langsam, aber dafür stetig. Es herrscht ein bescheidener Wohlstand in der beschriebenen Familie, und das ist, wie schon gesagt, nicht die einzige, die ich kenne.

NO


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 09:11
avatar  Alf
#54 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

Bei wieviel Prozent (oder besser gesagt Promill) der Bevölkerung wird das so sein?

Es ist schon erschreckend wie die Holzhütten schon 2 Blocks von den Hauptstraßen aussehen. Das mag auch an den unbefestigten Straßen liegen. Wenn dort Platz ist wird der zur Viehaltung oder Kleinstlandwirtschaft genutzt und nich zum Anbau von Blumen verschwendet. Wobei, ich hab ach schon Schweinehaltung im 1. Stock gesehen.

Man sieht zwar das einige Straßenzüge mal recht nett angelegt waren (mit Blumen, Grünflächen usw), zumindest wo die Straßen befestigt sind. Allerdings ist davon fast nichts mehr übrig.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 09:19
avatar  ( gelöscht )
#55 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( gelöscht )

Habe Huehnerhaltung in Havanna im dritten Stock gesehen, und die Mutter meiner
(Noch)Ehefrau maestet im Garten ihres Hauses in Varadero 4 Schweine obwohl dies
streng verboten ist. Was solls die Dame vom CDR bekommt einen Schinken wenn es soweit ist
y cuando el hambre aprieta???????

Die Kubaner sind halt Weltmeister im Improvisieren.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 09:39
avatar  ( Gast )
#56 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( Gast )

Schweinezucht ist verboten? Wußte ich bislang nicht! Welcher Kubaner züchtet keine SChweine - und wenn es auf dem Balkon ist? Ich wette auch Fidel hat in seinen Mercedeslimus immer ein oder auch schon mal zwei Puercitos dabei!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 09:52
avatar  ( Gast )
#57 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( Gast )

ja private zucht ist verboten aber viele machen es. der trick der kubis ist ganz einfach, damit
es nicht auffällt. sie schneiden den tieren die stimmbänder durch, d.h. man hört sie nicht grunzen.
a lo cubano halt.

aber quesito aber mittlerweile muesstes du doch wissen das auf kuba fast alles verboten ist. ausser
schöne blumenbeete im vorgarten.

comandante

http://www.cuban-store.com/forum


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 10:00
avatar  ( Gast )
#58 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( Gast )

Also VC Schweine quieken, wenn sie gefüttert werden.Kenne auch einen CDR-Präsident, der hat immer ein oder zwei Schweinchen - der will halt auch nicht auf sein Manteca verzeichten!

Schweinezucht zu verbieten, damit die Bevölkerung auch ja keine Proteine bekommt ist ja reichlich widersinning, auch für Sozialisten. Aber gut, den Verstand benutzt die kubanische Administration sowieso nie!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 10:13
avatar  ( gelöscht )
#59 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( gelöscht )

Richtig Quesito,

da fehlt jede Menge Sentido comun.

Schweinemast mag ja in anderen Provinzen erlaubt sein, aber in
dem piekfeinen Vardero ist es halt streng verboten.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2005 10:22 (zuletzt bearbeitet: 24.03.2005 10:29)
avatar  ( Gast )
#60 RE:Bilder vom wahren Kuba - Die Ruinen und der Schmutz
avatar
( Gast )

Habe in Vedado auch keine SChweine (zumindest die Tiere) gesehen. Nun sollte man Vedado und Mirarmar auch nicht so ganz als typisch für Kuba ansehen! Warum wohnt eigentlich der "Comandante" nicht dort, sondern lieber in Centro, wo alle nur saufen und f..... wollen und sonst nichts?

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 3 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!