Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 6.491 mal aufgerufen
 Info-Sparte!
Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

Telefonieren nach Cuba - Rechtslage bei Call-by-Call - calls2cuba
03.07.2004 16:48

Kommunikation

Um nach Kuba direkt anzurufen:

- Wählen Sie die Nummer für Gespräche ins Ausland.
- Wählen Sie die Kennzahl für Cuba: 53
- Wählen Sie die Vorwahl für die gewünschte Provinz.
- Wählen Sie die Nummer des gewünschten Teilnehmers.

Vorwahlen:

Pinar del Río, Provinzhauptstadt 82
Viñales Tal 8
Havanna Landeshauptstadt. 7
Matanzas, Provinzhauptstadt 45
Varadero 45
Playa Girón y Playa Larga 45
Santa Clara, Provinzhauptstadt 42
Remedios 42
Caibarién 42
Cienfuegos, Provinzhauptstadt 432
Cayo Largo del Sur 45
Sancti Spíritus, Provinzhauptstadt 41
Trinidad 419
Topes de Collantes 42
Ancón 419
Ciego de Ávila, Provinzhauptstadt 33
Cayo Coco 33
Morón 335
Camagüey, Provinzhauptstadt 32
Playa Santa Lucía 32
Florida 32
Playa Covarrubias 31
Las Tunas, Provinzhauptstadt 31
Holguín, für gesamte Provinz 24
Granma, für gesamte Provinz 23
Santiago de Cuba, Provinzhauptstadt 22
Baracoa 21

Billiger telefonieren nach Cuba:

Teltarif

Country-Select der Telekom
Cuba 79 Cent/min.

Rechtslage bei call-by-call Gesprächen
von Forumsmitglied Pitty

zwischen dem Inhaber der des Telefonanschlusses und dem call-by-call-Unternehmen kommt im besten Falle ein Werkvertrag zustande, bei dem dass Unternehmen, welches den Telefonanschluss zur Verfügung stellt, als Vermieter des Telefonanschlusses betrachtet werden kann.

Beim Werkvertrag hat lediglich (zumindest in der hier beschriebenen Konstellation)die erfolgreiche Leistungserbingung einen Zahlungsanspruch für den Unternehmer (call-by-call-Unt.) zur Folge.

Erfolgreiche Leistungserbingung bedeutet hier Herstellen einer Verbindung zum angewählten Anschluss.

Daraus folgt: Das call-by-call-Unternehmen hat im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu beweisen , dass es erfolgreich eine Leistung erbracht hat. Dies ist jedoch nach Deinem Postingtext unmöglich, denn

In Antwort auf:
... eine Verbindung ins kub. Telefonnetz ist zustande gekommen zum kub. Anschluss allerdings nicht...

Mit anderen Worten zwischen dem angewählten Anschluß und deinem Telefonanschluß ist der Beweis einer Verbindung nicht zu erbringen. Keine Leistung - kein Geld!

Mit besten Grüßen,
Pitty

PS: Angenommen das call-by-call-Unternehmen würde einen Einzelverbindungsnachweis mit vollständiger Endnummer in Kuba und Deiner Telefonnummer vorlegen und sich gleichzeitig auf die Möglichkeit des sogenannten Anscheinscheinsbeweises berufen, würdest du kontern (aber erst im laufenden Prozess), dass es am Nachweis der nach § 16 TKV notwendigen technischen Prüfung fehlt. Sollte dann das c-b-c-Unternehmen eine Zertifizierung i.S.v. § 5 TKV vorlegen, wäre diese zurückzuweisen, den die Prüfung nach § 5 TKV bestätigt nur den allgemeinen jährlich zu erbringenden Nachweis der Abrechnungsgenauigkeit. Die Prüfung i.S.v. § 16 TKV ist dagegen eine Einzelfallprüfung, welche gerade wegen der Einwendung des Kunden durchzuführen ist.


calls2cuba
von Forumsmitglied Quimbombó

http://www.calls2cuba.com

Seit die zur kanadischen ICC Corp. (http://www.icc-canada.com) gehörende Website http://www.escriba.com den Telefonservice nicht mehr anbietet, ist speziell hierfür die neue Homepage http://www.calls2cuba.com ins Netz gestellt worden (Zu ICC gehören auch http://www.cash2cuba.com, http://www.gifts2cuba.com, http://www.preciosfijos.com, http://www.legal2cuba.com und http://www.medicines2cuba.com).

So funktioniert der Service:

1. Bevor man starten kann, muss man ein Benutzerkonto einrichten und per Kreditkarte den gewünschten Betrag aufladen. Das Konto wird in US-Dollar geführt, die Kreditkartenbuchung erfolgt in kanadischen Dollar. Nach ein bis zwei Tagen ist der Betrag gutgeschrieben und man kann loslegen.

2. Man meldet einen Telefonanruf nach Kuba an. Dafür gibt man ein:
- die Zielrufnummer in Kuba
- die eigene Rufnummer (Der Service ist für so gut wie alle Länder der Erde möglich. Nach Australien klappt's wunderbar.)
- Datum und Zeitpunkt des Anrufes (Es gilt die Uhrzeit in Kuba. Es wird empfohlen, wenigstens zwei Stunden zwischen Anmeldung und Anruf Zeit zu lassen, aber bei mir hat's auch schon mit 15 Minuten geklappt).
- die Gesprächsdauer in Minuten (keine festgelegten Werte)

3. Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Gespräch anzumelden:

3.1. Direct: Dieser Service ist computerbasiert. Zuerst wird der Teilnehmer in Kuba angewählt. Wenn eine Verbindung zu Stande kommt, wird eine Computeransage abgespielt und der Teilnehmer im Ausland angewählt. Nach einer weiteren Computeransage werden beide Teilnehmer verbunden und nach der gewählte Gesprächsdauer getrennt. Die Kosten für den Direct-Service betragen 0,85 US-Dollar pro Minute (also derzeit knapp 0,68 Euro). Der Preis gilt für Gespräche aus allen Ländern. Der Direct-Service funktioniert nicht immer.

3.2. Opera: Dieser Service ist Operator-basiert. Nach der Anmeldung des Anrufs im Internet wird der kubanische Teilnehmer angerufen und es wird ihm mitgeteilt, für wann der Anruf geplant ist! Ich habe ein Mal einen Anruf 5 Tage vorher angemeldet. Bis zum eigentlichen Anruf wurde täglich (!) bei der Nummer in Kuba angerufen und an den bevorstehenden Anruf erinnert! Wenn das Gespräch ansteht, wird die Verbindung ähnlich wie beim Direct-Service, aber mithilfe eines Operators anstatt von Computeransagen hergestellt. Dieser Service kostet 0,90 US-Dollar (knapp 0,72 Euro) pro Minute aus allen Ländern und ist nach meiner Erfahrung sehr zuverlässig.

Beim Opera-Service können zu vergünstigten Preisen Pakete gekauft werden: 3 x 20 Minuten für 45 US-Dollar, 3 x 15 Minuten für 35 US-Dollar, 4 x 10 Minuten für 34 US-Dollar oder 10 x 10 Minuten für 70 US-Dollar. Dann liegt der Minutenpreis also unter dem des Direct-Services.

Vorteile:

1. Man zahlt nur, wenn das Gespräch wirklich zustande kommt! Andernfalls wird der Betrag innerhalb von einer Stunde nach dem erfolglosen Versuch dem Benutzerkonto wieder gutgeschrieben. Über den Grund des Fehlschlags wird man per e-mail informiert.

2. Der Preis geht in Ordnung und die Gesprächsqualität ist gut.

3. Im Gegensatz zum ehemaligen Service von http://www.escriba.com hört man wenige Sekunden (!) vor Gesprächsende einen Signalton. Man spricht also nicht plötzlich ins Leere (so war's bei Escriba!).

Ein Haken ist mir bisher nicht bekannt.


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bars in Old Havana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von jhonnie
30 13.09.2006 23:09
von hombre del norte • Zugriffe: 2690
Kuba im Internet
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joaquin
3 18.10.2002 08:34
von joaquin • Zugriffe: 38810
Cuba 1958
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Pablo G.
6 16.11.2001 15:48
von nobody (Gast) • Zugriffe: 643
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de