Gute Nachbarschaft und Ausnahmen

  • Seite 1 von 2
05.07.2020 14:38
avatar  nosanto
#1 Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Wie sind Eure Erfahrungen bzw Eurer Angehörigen mit sagen wir mal nicht ganz so lieben Nachbarn in Kuba?

Hier der Hintergrund:
Wie berichtet habe ich im März 2020 vom Onkel von Rabenbratls Halbbruder dessen Haus auf Namen von RB Kleinen, mein Patenkind, als Taufgeschenk gekauft;

Gleich nach dem Kauf (aber noch am selben Tag) kam die eine Nachbarin, die ein kleines Grundstück und ein sehr kleines Häuschen neben dem von mir gekauften Haus hat, zu mir gelaufen (sie hat erfahren, dass ich das ich das Haus finanziert habe) und hat mich mit aufgeregter schriller Stimme aufgefordert, ich soll ihr den Zugang zum Durchgang zum Garten verkaufen; sie bräuchte diesen, da der andere Zugang zu ihrem Haus einen Umweg (schätze mal von 300 Meter) über eine schlechtere Straße bedeutet; der Durchgang wäre dann direkt zum Dorfplatz; mein RB war auch dabei; ich habe ihr gesagt (RB hat mir zugestimmt), dass ich das nicht kann, da dies der einzige Zugang zum hinter dem Haus befindlichen Garten (außer man geht durchs Haus) ist; sie hat daraufhin laut geschrien, worauf ich sie von unserem Grundstück verwiesen habe;

RB und ich sind dann gleich zur presidente der CDR gepilgert und habe ihr das erzählt; sie ist dann zu unserem Häuschen mitgekommen, hat sich Alles angeschaut und hat unsere Ansicht bestätigt;

RB hat ihr und der presidente dann mitgeteilt, dass der Vorbesitzer (zwar schon fast 70, hatte aber immer deutlich jüngere Freundinnen) dieser Nachbarin (schätze sie ist Mitte, Ende 30) aus Gefälligkeit (oder mehr, ich weiss nicht) von seinem Stromanschluss ein Stromkabel zu Ihrem Haus zur kostenlose Entnahme von Strom zur Verfügung gestellt hat; außerdem hat er auch noch einen Wasserschlauch von seinem Brunnen zu ihrem Haus zur Verfügung gestellt, da dieses Nachbarhaus weder über Wasser- noch Stromanschluss verfügt,

RB hat mich dann gefragt ob ich dass so weiter haben will, nachdem mich die Nachbarin angebrüllt hat; sie meinte, dass sollte ich mir nicht gefallen lassen und sie würde Strom u Wasseranschluss zur Nachbarin sofort stillegen; sie überlässt aber mir die Entscheidung, da ich ja das Haus gekauft hätte; ich habe dann dem RB und der presidente der CDR gesagt, dass ich auf Grund der Bösartigkeit der Nachbarin den jetzigen Zustand nicht mehr will (ich lasse mich nicht anschreien, zumal ich ganz ruhig war);

ich habe aber noch zur Sicherheit gefragt ob es seitens der presidente der CDR dagegen ein Einwand gibt; sie sagte, kein Einwand, es ist unsere Entscheidung, die Nachbarin könne ja selbst ein Stromanschluss beantragen und selbst einen Brunnen bohren; und RB hat am nächsten Tag sowohl den Strom- als auch Wasserverbindung zu dieser Nachbarin stillgelegt; seither ist das Nachbarhaus unbewohnt, die meiste Zeit hat die Nachbarin ohnehin bei einem Freund gewohnt und das Haus nur zu Wochenendzwecken benützt; umso mehr hat mich ihre Unverschämtheit geärgert;
da derzeit noch kein durchgängiger Zaun besteht, konnte die Nachbarin durch unser Grundstück die Abkürzung zu ihrem Haus auch nach diesem Vorfall nehmen;
vor 2 Wochen bekam RB überraschend Besuch, von der besagten Nachbarin und einem Beamten der Vivenda; offenbar wollte die Nachbarin bei der Vivenda ein Durchgangsrecht durchsetzen; der Beamte hat sich das Ganze angeschaut, hat dann auch das RB befragt und jetzt kommt es:
der Beamte hat der Meinung vom RB vollinhaltlich Recht gegeben und überdies gleich noch ein Betretungsverbot gegenüber der Nachbarin ausgesprochen, dass sie niemals mehr das Grundstück vom RB (eigentlich von RB Sohnemann) betreten darf auch nicht zum Passieren zu ihrem Haus, sondern ihren anderen Eingang zu verwenden hat;
RB und ich wären vielleicht bis vor 2 Wochen bereit gewesen, wieder mit der Nachbarin Frieden zu schließen und ihr wieder Wasser und Strom zukommen zu lassen, aber jetzt hat sie auf gut österreichisch gesagt beim RB „ausgeschi…en“;

RB hat jetzt zusätzlich noch einen provisorische Tür und Zaun machen lassen mit Vorhängeschloss, jetzt kann die Nachbarin nicht mehr passieren;
Jetzt ist die Nachbarin offenbar vollends aus dem Haus ausgezogen, die Hütte steht leer und die Nachbarin ward nicht mehr gesehen;

diese Frau ist auch bei den anderen Nachbarn nicht sonderlich beliebt, dafür hat das RB mit allen anderen Nachbarn (außer mit dieser „Stinkstiefelin“) ein sehr gutes nachbarschaftliches Verhältnis; konnte das bei meinen Besuchen immer wieder feststellen;

Meine Frage an die Forumsrunde: wie sind Eure Erfahrungen mit nicht ganz so lieben Nachbarn? Wie geht ihr damit um ?
saludos aus dem heissen Wien, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 14:47
#2 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

So lange alles legal ist, kannste dich mit jedem anlegen!
Ist aber irgendwo " geschmiert" worden, sollte man vorsichtig sein!
Zum Glück hatten wir bis dato nie Probleme mit den Nachbarn.
Weder im Block noch jetzt mit dem Haus!

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 15:43
#3 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Auf Cuba habe ich natürlich keine Erfahrung mit "lieben Nachbarn", aber Cubinen haben sich in dieser Richtung schon negativ geäußert. Meistens spielt NEID immer die allergrößte Rolle, und nicht NUR auf Cuba. Ignorier die Tussy (wie Luft behandeln)mit deiner Freundin, schont Euere Nerven. Meine Oma, eine kluge Frau, hat mir immer folgendes gesagt: Arbeitsollegen und Nachbarn kann man sich nicht aussuchen im Leben. Das Problem ist nur, dass deine Freundin alles während deiner Abwesenheit alleine durchstehen muss. Bleib cool !!!


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 16:10
avatar  Karo
#4 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Ein Thema mit Langzeit-Potential, bleib dran.

Aber, insgesamt macht Deine RB-LiegenschaftsGeschichte Kopfweh...nehme an hast dort an Ort keine FotoDrohne, aber zum besseren Verständnis ist
halt immer eine Zeichnung / Skizze hilfreich, ergo Grundriss mit den 3 relevanten Liegenschaften...und Bezug zu Eingang und ev Durchgang

(s. Plan meiner Finca im Thread "Karos Finca, Satellit...." )

Selbst hatten wir damals bei der Permuta meiner Finca mal den Einsatz des Delegados nötig um dem Verkäufer (nach erfolgter Anzahlung) klar zu machen was Sache ist.

Suerte en futuro


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 16:17
#5 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Ja ! Deinen Beitrag habe ich verstanden. Aber mit Nachbarn kannst du keinen Ärger wegen der Alleinlage deiner Finca bekommen. In den Kochtopf kann dir KEINER schauen . Oder ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 16:30
avatar  el lobo
#6 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #3
Arbeitsollegen und Nachbarn kann man sich nicht aussuchen im Leben.


Der Spruch geht aber anders..........


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 16:41
avatar  murci
#7 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
super Mitglied

Nachbarin in Kuba sind so ne Geschichte für sich.
Oft ist eine sachliche Auseinandersetzung in einem vernünftigem Tonfall für eine friedliche Lösung nicht möglich.
Wenn man dann weiter nett und freundlich ist gilt man schnell als weichei von daher habt ihr das gut geregelt.
Wenn man da das Umfeld auf seiner Seite hat ist das die halbe Miete.
Der Neid ist in Kuba noch schlimmer als bei uns da kann man über die Show die so mancher da veranstaltet nur den Kopf schütteln.
Gruß Murci


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 16:44
avatar  nosanto
#8 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Varna 90 im Beitrag #3
Meistens spielt NEID immer die allergrößte Rolle, und nicht NUR auf Cuba. Ignorier die Tussy (wie Luft behandeln)mit deiner Freundin, schont Euere Nerven.

ja der NEID ist ein Hund, auch in Kuba, dabei sind die beiden Häuschen nicht so viel besser als die anderen in der dortigen Umgebung, außer dass RB und ihr Kleiner (wenn nicht gerade einmal der Opa auch dort übernachtet, zu Zweit 2 Häuschen zur Verfügung haben und somit ziemlich viel Platz haben; die meisten anderen Häuschen haben zumeist auch (zumindest teilweise) Alu-Fenster u Türen, und manche auch einen Brunnen u Stromanschluss; die Ausnahme ist die besagte Nachbarin, angeblich hat sie wenig Geld und ihr Häuschen ist eine Bude ohne Strom u Wasser; aber das ist die Ausnahme in dem Barrio dort; außerdem wohnt sie ohnehin bei einem Freund; aber vielleicht ist Neid der Grund für ihr Verhalten; salu2, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 17:43
avatar  Karo
#9 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

kannst die Hütte nicht dazukaufen ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 18:00
avatar  Pauli
#10 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nosanto im Beitrag #8

ja der NEID ist ein Hund, auch in Kuba, dabei sind die beiden Häuschen nicht so viel besser als die anderen in der dortigen Umgebung, außer dass RB und ihr Kleiner (wenn nicht gerade einmal der Opa auch dort übernachtet, zu Zweit 2 Häuschen zur Verfügung haben und somit ziemlich viel Platz haben; die meisten anderen Häuschen haben zumeist auch (zumindest teilweise) Alu-Fenster u Türen, und manche auch einen Brunnen u Stromanschluss; die Ausnahme ist die besagte Nachbarin, angeblich hat sie wenig Geld und ihr Häuschen ist eine Bude ohne Strom u Wasser; aber das ist die Ausnahme in dem Barrio dort; außerdem wohnt sie ohnehin bei einem Freund; aber vielleicht ist Neid der Grund für ihr Verhalten; salu2, nosanto



@ nosanto es scheint so, dass ihr im Recht seit,trotzdem würde ich euch raten nochmal in aller ruhe mit der Nachbarin zu sprechen ( am besten
im beisein einer " Neutralen" Person. Du solltest bedenken,die meiste Zeit ist das RB und ihr Kind alleine,und du in Wien,was bedeutet die
beiden müssen sich mehr oder weniger mit der Frau herumärgern, und wer weiß wozu diese Person in der Lage ist. Ein Gespräch mit ihr solltet
ihr führen,vielleicht kommt ihr ja noch zu einer Lösung mit der ihr alle zufrieden seid.

denn : "Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt."


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 18:33
avatar  el lobo
#11 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Lo siento mucho ! ich hab jetzt mal so die letzten 3 Beiträge gelesen die sich mit meinen eigenen 35jährigen Kubaerfahrungen
decken aber komischerweise wird HIER meist Kuba so dargestellt als wenn es das Lustigste,Ausgeglichenste,Freundlichste Land der Welt
wäre wo die Leutchen nur beschwingt und froh und fröhlich durch den Tag laufen. Der Eindruck wird vermittelt und von Pauschalurlaubern noch verstärkt die dieser Schauspielerei aufsitzen. Das war früher so und heute noch viel stärker was Neid und Missgunst anbelangte. Ab 1991 als ich in CU auch privat bei ehemaligen Arbeitskollegen war das so, obwohl es noch keinen CUC und $ offiziell gab. Trotzdem stand die Inmigracion vor der Tür wo ich logierte.
Das hat jetzt mal wieder nichts mit Verbitterung zu tun


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 18:34 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2020 18:34)
#12 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Das würde ich nicht machen. Die Geschichte ist bereits verfahren. Ich habe zwar eine soziale Ader, es dauert verhältnismässig lange bis ich die Wut bekomme . Wer weiß, was DANACH kommt. Wenn du manchen Menschen den kleinen Finger reichst, wollen sie oft die ganze Hand. Für mich: Abhaken !

# 10) PAULI


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 18:51
avatar  Pauli
#13 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #12
Das würde ich nicht machen. Die Geschichte ist bereits verfahren. Ich habe zwar eine soziale Ader, es dauert verhältnismässig lange bis ich die Wut bekomme . Wer weiß, was DANACH kommt. Wenn du manchen Menschen den kleinen Finger reichst, wollen sie oft die ganze Hand. Für mich: Abhaken !

# 10) PAULI


natürlich gibt es solche Menschen,aber sehr oft hilft ein gutes Gespräch,habe ich als Betriebsrat oft genug erfahren,man braucht dazu natürlich Empathie .


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 19:00
#14 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich billige deine Meinung.
(für mich trotzdem ein dicker Haken)


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 19:07
avatar  Pauli
#15 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Varna 90 im Beitrag #14
Ich billige deine Meinung.




sehr großzügig , du solltest meiner Lebenserfahrung vertrauen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 20:05
avatar  murci
#16 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
super Mitglied

@ Pauli da bin ich bei Varna
Ich habe so einige in Kuba kennengelernt da erreichst du mit netten Worten nur das sie sich als Sieger fühlen.
Manchmal hilft nur ein dritt in den Arsch da kannst du dir ein nettes Wort sparen.

Klare Grenzen mit Ansage ist da besser.natürlich gibt es solche Menschen,aber sehr oft hilft ein gutes Gespräch,habe ich als Betriebsrat oft genug erfahren,man braucht dazu natürlich Empathie
Mit uns kannst du viele dort von der Mentalität her nicht vergleichen.
Da zählt es bei manchen mehr wenn einer die Klappe aufreißen und laut wird da heißt es, schau mal der hat Cojones und dann zollt die eine Luftpumpe der anderen Luftpumpe Respekt.
Den muss man sich dort manchmal verschaffen.
Die sind einfach anders bekloppt wie wir.

Karo hatte die richtige Idee macht der Alten richtig Schwierigkeiten und Kauf die Hütte über Umwege.

Ihr könnt ja einen schönen Garten mit Tierhaltung daraus machen bei der momentanen Situation dort wird das immer wichtiger.
Gruß Murci


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 20:20
#17 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von murci im Beitrag #16
...
Mit uns kannst du viele dort von der Mentalität her nicht vergleichen.



😂Nein, wir Deutschen sind g a n z anders!!!!
Es wird nicht für jeden Mist die Polizei gerufen und es wird auch
nie vor Gericht gestritten über jede Kleinigkeit!

Nein, wir sind g a n z anders....😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 20:41
avatar  Pauli
#18 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #17
Zitat von murci im Beitrag #16
...
Mit uns kannst du viele dort von der Mentalität her nicht vergleichen.



😂Nein, wir Deutschen sind g a n z anders!!!!
Es wird nicht für jeden Mist die Polizei gerufen und es wird auch
nie vor Gericht gestritten über jede Kleinigkeit!

Nein, wir sind g a n z anders....😂😂😂😂😂😂😂😂😂


genau, mein Lieblings Satz " Ich möchte den Geschäftsführer sprechen"


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 20:45
avatar  nosanto
#19 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von murci im Beitrag #16
@ Pauli da bin ich bei Varna
Ich habe so einige in Kuba kennengelernt da erreichst du mit netten Worten nur das sie sich als Sieger fühlen.
Manchmal hilft nur ein dritt in den Arsch da kannst du dir ein nettes Wort sparen.

Karo hatte die richtige Idee macht der Alten richtig Schwierigkeiten und Kauf die Hütte über Umwege.

Ihr könnt ja einen schönen Garten mit Tierhaltung daraus machen bei der momentanen Situation dort wird das immer wichtiger.
Gruß Murci


bin da auch eher bei Varna 90 und murci, bei intelligenten vernünftigen Menschen hilft vielleicht ein Gespräch wie Pauli es vorschlägt, aber bei Menschen die sagen wir mal "Pech beim Denken haben" (und so schätze ich die Nachbarin ein, außerdem vermute ich bei dieser Person eine Grundaggressivität die ich nicht mag) hilft meiner Meinung nach nur "die grobe Kelle";
grundsätzlich eine interessante Idee (Nachbarhäuschenkauf); für mich wäre der Kauf der Hütte der Nachbarin finanziell kein Problem, aber da RB und ihr Kleiner schon je ein Häuschen auf ihren Namen besitzen und so viel ich weiss, Kubaner nur 1 Haus besitzen dürfen (und vielleicht ein zweites irgendwo weiter weg) sehe ich keine Möglichkeit, auf Namen des RB oder ihres Kleinen das Nachbarhäuschen zu kaufen (wenn die Nachbarin überhaupt verkaufen will);
oder hat sich da etwas am Gesetz geändert?
allerdings ist das Haus selbst uninteressant und der Garten relativ klein, wenn, dann wäre das nur um RUhe zu haben; saludos, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2020 21:51 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2020 21:56)
#20 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Kaufen falls möglich, damit ihr Drei vor der Hexe Ruhe habt, finde ich O. K. . Wie viele Häuser man kaufen kann und passende Ideen (Kaufabwicklung) vertraue ich u. a. auf kdl . Die Hexe benötigt sicherlich jeden CUC .


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2020 11:11
#21 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Nosanto, hast alles richtig gemacht. Gut war vor allem, den Presidente einzuschalten. Wir hatten mal vom Nachbarn, das ist der Presidente, die Anfrage, ob der seine Klimaanlage in unseren Luftraum bauen kann und damit auch das ablaufende Wasser. Meine Frau hatte dafür Verständnis, fragte ich aber und ich habe zum Glück abgelehnt. Sie sollte sagen, ich sei als Deutscher auf Eingriffe in den Luftraum allergisch. Der Nachbar hat das Problem anderweilig gelöst. Wir haben nie wieder darüber geredet und sind beste Freunde, soweit das in Kuba geht, geworden.
Dafür haben die Nachbarn auf der anderen Seite mit uns Probleme, weil wir beim Umbau ein Stück Mauer beschädigt haben, was wir natürlich reparieren ließen.
Meine Erfahrung mit Nachbarn: Höflich bleiben, aber klare Kante zeigen. Notfalls zur Behörde gehen (natürlich nur, wenn alles legal ist). Darauf pochen, dass man Ausländer ist und Deutschland ein Rechtsstaat sei und Kuba doch auch....


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2020 11:13
#22 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Kauf das Nachbargrundstück und lass beim nächsten Sturm das Häuschen einfallen... bzw. deklariere es als Garage oder Stall.


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2020 12:42
avatar  nosanto
#23 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Jose Ramon im Beitrag #22
Kauf das Nachbargrundstück und lass beim nächsten Sturm das Häuschen einfallen... bzw. deklariere es als Garage oder Stall.

wäre ja eine gute Idee, aber wie schon geschrieben, hat sowohl RB als auch ihr Kleiner schon je ein casito und 2 casitos auf einen Namen geht nicht, daher leider kein Grundstückskauf möglich; gestern hat mich RB angerufen, sie war im Büro der "vivenda", der Kauf des casitos auf den Namen ihres Sohnes geht zwar in Ordnung, da der Knirps aber erst 3 Jahre ist und die Mutter (RB) das Nachbar-casito ja bereits hat und nicht 2 casitos besitzen darf und somit auch nicht als "Tutor" im Grundbuch vom casito des Kleinen eingetragen werden darf, ist RB jetzt auf der Suche nach einem "tutor" (eine Art im Grundbuch eingetragener Vormund) für die Eintragung im Grundbuch des casitos des Kleinen; alles ein wenig kompliziert; mal sehen, wie es weitergeht; saludos, nosanto


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2020 13:29
#24 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Verstehe ich nicht. Wir sind derzeit gerade in der Kaufabwicklung für das Nachbargrundstück auf dem Land. Der alte Bauer will in die Stadt zu seiner Familie. Der Arzt bestätigt, dass das Haus in einem Zustand ist, dass niemand darin leben sollte. Also eigentlich genau derselbe Fall. Kaufen wir nicht, kauft der übernächste Nachbar, um auf dem Grundstück eine Werkstatt einzurichten.

Vielleicht ist der Trick, das Grundstück zu kaufen und kein Haus?


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2020 13:39 (zuletzt bearbeitet: 14.07.2020 13:42)
#25 RE: Gute Nachbarschaft und Ausnahmen
avatar
Rey/Reina del Foro

Vorab, von Immobilien auf Cuba habe ich keine Ahnung. Meine : kannst du das Haus von der Hexe nicht auf den Namen vom Großvater kaufen? Ich gönne ihm ihm ein langes Leben; aber kann nicht festgelegt werden, dass nach seinem Tod der Kleine oder deine Freundin das "Haus" erbt? (....in Deutschland denke ich an ein Testament beim Notar; Cuba k. P.)

# 24 , habe ich erst gerade gelesen.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!