Good News aus Paraguay

21.04.2008 08:03
#1 Good News aus Paraguay
avatar
Forums-Senator/in

Linker Bischof sorgt für Machtwechsel in Paraguay

Historischer Machtwechsel in Paraguay: Der ehemalige Bischof Fernando Lugo hat nach 61 Jahren die Herrschaft der Colorado-Partei beendet. Der linksgerichtete Beifreiungstheologe wird damit neuer Präsident des südamerikanischen Landes.


Asunción - Erstmals seit 1947 steht mit dem ehemaligen Bischof und Befreiungstheologen Fernando Lugo ein linksgerichteter Politiker an der Spitze des südamerikanischen Staates. Auf den 56-Jährigen entfielen bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag knapp 41 Prozent der Stimmen - zehn Prozentpunkte mehr als auf die Kandidatin der seit 61 Jahren regierenden Colorado-Partei, Ex-Bildungsministerin Blanca Ovelar.

In einer ersten Reaktion sprach Lugo von einem "geschichtsträchtigen Datum": Paraguay werde künftig nicht mehr für seine "Korruption und Armut" bekannt sein, sondern für seine "Ehrlichkeit".

(............)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,548570,00.html

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2008 14:04
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Good News aus Paraguay
avatar
( gelöscht )

Und ELA meldet sich noch immer nicht...


Don Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2008 14:39
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Good News aus Paraguay
avatar
( gelöscht )

Paraguays neu gewählter Präsident will "Groß-Lateinamerika"

Nach dem historischen Machtwechsel in Paraguay hat der neu gewählte Präsident Fernando Lugo seine Vision von einem Wandel Lateinamerikas entworfen. Dabei stellt er sich einen Kontinent ohne Grenzen vor, wie er im Gespräch mit AFP beschreibt.

Nach dem historischen Machtwechsel in Paraguay hat der neu gewählte Präsident Fernando Lugo seine Vision von einem Wandel Lateinamerikas entworfen. Er wolle ein "großes Lateinamerika, integriert und respektiert, ohne Grenzen", sagte der 56-jährige ehemalige Bischof und Befreiungstheologe der Nachrichtenagentur AFP. Für Paraguay strebe er eine wichtige Rolle in einem vereinten Kontinent an. Er träume von einem geachteten Paraguay in einer geachteten "großen Heimat" Lateinamerika. Paraguay ist das jüngste lateinamerikanische Land, in dem bei Wahlen rechtsgerichtete politische Kräfte entmachtet wurden......


http://www.paz-online.de/newsroom/politi.../art1013,577623


Don Olafio


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!