Casa Particulares - wie weiter?

04.05.2022 17:34
avatar  tom2134
#1 Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Gibt es hier im Forum auch einige Casa Besitzer? Oder Familienmitglieder von; mich würde interessieren wie hier die nähere Zukunft eingeschätzt wird. Macht es überhaupt noch Sinn in eines zu investieren?

So wie ich das sehe ist der Staat gerade dabei möglichst alles in die Staatshotels umzuleiten. Mit Restriktionen MLC Shops höhere Steuern etc. Dh.: wenn die Touristen zurück kehren, gehen sie in CPs?

Und es gibt ja nicht wirklich was zu kaufen, also Toilettenpapier suchst du und niemand läßt sich seinen Pass registrieren und die Kreditkarte dreimal umdrehen um ein paar Dosen Bier zu kaufen. Wäre ja schön blöd.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2022 18:48
#2 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von tom2134 im Beitrag #1
So wie ich das sehe ist der Staat gerade dabei möglichst alles in die Staatshotels umzuleiten.

Das versucht er doch schon seit Jahr(zehnt)en.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2022 19:07
#3 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Cubaliebhaber/in

Aus meiner Sicht lohnt es sich in absehbarer Zeit nicht, in eine C.P. zu investieren. Verwandte von uns haben drei tolle C.P.‘s in Bestlage Habana Vieja, vernünftige Preise (35€), praktisch kommen kaum mehr Gäste. Viele Gründe und Schwierigkeiten hast Du ja schon genannt. Es gibt erhebliche Hotel- und C.P.-Überkapazitäten. Amis dürfen nicht kommen, Russen haben kein Geld, Chinesen bleiben auch weg, die Cuba-Romantiker aus Europa waren schon dort („schnell noch mal hin bevor die Amis kommen und McDonaldisieren“). Cuba ist weit weg, teure und lange Anreise, mäßiges Essen, alles irgendwie kompliziert (Viazul, Domestic Flights, Mietwägen, Internet, KK-Wechselkurs, …). So wie bis 2018 wird‘s in absehbarer Zeit nicht mehr werden. Den C.P.-Betreibern als Konkurrenten der Staatshotels (anteilig 50-100% im Militäreigentum) wird das Leben schwerer gemacht. Und auch nur ein gescheites Frühstück auf den Tisch zu zaubern, wird auch immer schwieriger … . AI-Bettenburgen mit „Safari“-Busausflügen könnten noch funktionieren für die Canadier, ansonsten gibt‘s für nicht in Cuba familiär gebundene Reisende zu viel Konkurrenz durch andere attraktive Destinationen. Und die ganzen neuen Staatshotels, die in jüngster Zeit gebaut wurden, sind ohnehin völlig am tatsächlichen Bedarf vorbei gebaut worden, ganz unabhängig vom Covid- und Ukraine-Desaster. Ich selbst habe früher gegenüber Cuba-Reiseinteressierten stets geraten, unbedingt hinzufahren. Heute muss ich abraten und kann eigentlich niemandem guten Gewissens empfehlen, eine Cuba-Reise anderen Reisezielen gegenüber zu bevorzugen, erst recht nicht als C.P.-Individualreise … . Und all das wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern.

——————————


Ach, wie schnell ist nichts getan ...😉

 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2022 19:17
avatar  tom2134
#4 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Ja Danke @CarpeDiem leider deckt sich das mit meinen Informationen und Befürchtungen. Viele Casa Besitzer machen ja wieder dicht und hauen ab.

Da bleibt nur den Tag zu nutzen und die Beine baumeln zu lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2022 19:37 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2022 19:37)
#5 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von CarpeDiem im Beitrag #3
Den C.P.-Betreibern als Konkurrenten der Staatshotels (anteilig 50-100% im Militäreigentum) wird das Leben schwerer gemacht.

Echt? Inwiefern? An den rechtlichen Rahmenbedingungen hat sich m.W. nichts geändert, und an den fehlenden Touristen und schwieriger Versorgungslage leiden alle. Ich finde Stadthotels deutlich vom Preis-Leistungs-Verhältnis unattraktiver als vernünftige CPs (also nicht nur dunkles, kleines Zimmer mit Fernseher und Bett). AI-Strandhotels sind wieder ne andere Sache, die sind auch keine direkte CP-Konkurrenz.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2022 23:38 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2022 23:41)
#6 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

# 3

Wegen der von dir aufgeführten Gründe, war ich leider nach 2018 noch nicht auf Cuba. Änderungen nicht in Sicht zur Zeit.

(Imperial und St. Felix sind keine dunkele Hütten, und niemand geht dir auf den Geist = EHB)


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 11:15
#7 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von CarpeDiem im Beitrag #3
vernünftige Preise (35€),

35 Euro halte ich aus Sicht eines Touristen für keinen vernünftigen Preis. Habe im März für ein legales Zimmer in der Altstadt, ruhig gelegen und alles ok, 1.500 MN bezahlt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 11:21
#8 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Mitglied

Die Preise für unabhängige Appartements liegen bei airbnb im Schnitt bei 35 € in Havanna


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 12:57
avatar  tom2134
#9 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #2
Zitat von tom2134 im Beitrag #1
So wie ich das sehe ist der Staat gerade dabei möglichst alles in die Staatshotels umzuleiten.

Das versucht er doch schon seit Jahr(zehnt)en.


Nein, es gab mal eine Zeit der deutlichen Liberalisierung, da hatte man den Eindruck jetzt haben sie verstanden, dass man der Privatwirtschaft Raum lassen muss - und dann wurde das ab 2017 wieder zurück gedreht. Und jetzt ist mit Covid, ausbleibendem Tourismus, MLC Läden und galloppierender Inflation alles platt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 13:12
#10 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von tom2134 im Beitrag #9
alles platt.

Für mich hat's jetzt noch gereicht für ein Zimmer auf einer Dachterasse in Centro Santiago für 18 Euronen. In Casilda bei Trinidad betreibt noch ein Deutscher aktiv eine Casa und ein ehemaliger Schulkamerad in Havanna, glaub ich auch. Meine Vermieterin in Hunderfeuer Ende 2020 wollte dagegen die Vermieterei aufgeben und nach Italien auswandern. Die schien aber auch nicht wirklich auf die Mieteinnahmen angewiesen zu sein, von dem, was ich so mitbekommen habe und was sie mir erzählte.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 14:26
avatar  tom2134
#11 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

der Deutsche in Casilda will auch nur weg.


 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 15:44 (zuletzt bearbeitet: 05.05.2022 15:47)
#12 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Leider alles wahr, was CarpeDiem geschreben hat.

Und die Liste der Malos ließe sich noch um etliches erweitern, wenn - trotz erheblicher Reisekosten - erst einmal der Faktor "No hay." zuschlägt.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
05.05.2022 16:29
#13 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich musse jetzt erst einmal den Beitrag # 12 beenden, weil ich versehentlich auf "Speichern" gedrückt hatte und fürchtete, von einem anderen Beitrag ausgebremst zu werden.

Zu ergänzen wäre neben anderem noch, dass man augenblicklich bei Reisen nach Kuba eine extra große und umfangreiche Reiseapotheke mit sich zu führen hat, um einigermaßen gewappnet zu sein. Kuba hat zwar hinreichend Ärzte, aber kaum Medikamente noch Seren - auch wenn man sich redlich Mühe gibt, Touristen bevorzugt zu behandeln.

Es wir wohl noch eine Weile dauern, bis Kuba wieder den Status "Reiseland" hat - leider.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 08:48
avatar  Tina
#14 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Forenliebhaber/in

wir haben die Lizenz zurückgegeben und viele anderen in unserem Umfeld auch. Man mußte alles weiterzahlen, obwohl keine Touristen kommen durften, wie soll man so etwas überleben...

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 13:18
#15 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #10
Für mich hat's jetzt noch gereicht für ein Zimmer auf einer Dachterasse in Centro Santiago für 18 Euronen.

Da hättest du auch im Hotel Las Americas einchecken können
Die Nacht inkl. Frühstück und Poolbenutzung für 1400 CUP.
Das sind bei einem Kurs 1:120 knappe 12 Euronen.
Buchbar aber erst vor Ort an der Rezeption.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 13:50
#16 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Cristal Otti im Beitrag #15
Die Nacht inkl. Frühstück und Poolbenutzung für 1400 CUP.

Kann man solche Angebote irgendwo online sehen, wie die Rezeptionspreise sind? Ich finde ca. 99€ p.P. von hier aus buchbar. Das sind selbst nach offiziellem Kurs mehr als 1400 Pesos.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 13:58
#17 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Mitglied

Die Preise für staatliche Hotels sind ab 1.4. gestiegen. Hai
März im Ciego im Hotel Rueda 22.50€ zu zweit mit Frühstück bezahlt. Direkt vor Ort gebucht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 16:45
#18 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #16
Zitat von Cristal Otti im Beitrag #15
Die Nacht inkl. Frühstück und Poolbenutzung für 1400 CUP.

Kann man solche Angebote irgendwo online sehen, wie die Rezeptionspreise sind? Ich finde ca. 99€ p.P. von hier aus buchbar. Das sind selbst nach offiziellem Kurs mehr als 1400 Pesos.

Du kannst mal bei cubaturs gucken, die haben auch diverse Angebote. Ansonsten nur vor Ort.
Das Kontingent ist aber beschränkt, die wollen ja such harte Währung


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2022 17:01
#19 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Das Tagesticket gibt es im Las Americas jedenfalls nicht mehr. (Hätte Dich sonst besucht, Otti)


 Antworten

 Beitrag melden
09.05.2022 12:47
avatar  tom2134
#20 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von Tina im Beitrag #14
wir haben die Lizenz zurückgegeben und viele anderen in unserem Umfeld auch. Man mußte alles weiterzahlen, obwohl keine Touristen kommen durften, wie soll man so etwas überleben...


@Tina Kannst du sagen, was genauer sich an den Rahmenbedingungen für CPs geändert/verschlechtert hat? Welche Vorschriften, Kontrollen etc. nerven die Casa Besitzer?


 Antworten

 Beitrag melden
09.05.2022 13:05
avatar  Tina
#21 RE: Casa Particulares - wie weiter?
avatar
Forenliebhaber/in

ich fliege in 2 Wochen rüber, danach kann ich Näheres berichten und wie sich was geändert hat

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!