Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 19.761 mal aufgerufen
 Los Chistes - Risas y humor sin limite
Seiten 1 | 2
nico_030
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.623
Mitglied seit: 26.11.2003

#26 RE: Carta de un Negrito....
14.06.2018 09:24

Hi@all!

Zitat von clara im Beitrag #25
Dass "farbig" verpönt ist, finde ich überhaupt nicht komisch


Erst treibt man die Leute mit ständig neuen "Anweisungen" und "Verboten" in PC Sprache vor sich her.
Nun ist es im Zuge de METOO Bewegung besser einen andersgeschlechtlichen als sexuell interessant zu erkennen
und es auch zu kommunizieren saugefährlich geworden.

Mir wird Angst und Bange wie unsere Nachkommen das unter einander ausmachen.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#27 RE: Carta de un Negrito....
14.06.2018 13:06

Zitat von nico_030 im Beitrag #26
Nun ist es im Zuge de METOO Bewegung besser einen andersgeschlechtlichen als sexuell interessant zu erkennen
und es auch zu kommunizieren saugefährlich geworden.



Naja, die Tatsache, dass so viele Menschen nicht wissen zu scheinen, dass die Kommunikation von "sexuellem Interesse" zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Gast und Bedienung, usw. eine Grenzüberschreitung ist, zeigt ja, dass die "metoo"-Debatte längst überfällig war.

cubaña
Online PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 291
Mitglied seit: 05.02.2014

#28 RE: Carta de un Negrito....
14.06.2018 14:07

Jeder Mann, der bei #MeToo mit seinem blöden "Jetzt darf man ja gar nicht mehr...Mimimi" anfängt, hat nichts kapiert, aber auch wirklich gar nichts. Diese Dummheit und Ignoranz ist wirklich beängstigend.

nico_030
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.623
Mitglied seit: 26.11.2003

#29 RE: Carta de un Negrito....
14.06.2018 14:33

Hi@all!

Zitat von clara im Beitrag #27
Zitat von nico_030 im Beitrag #26
Nun ist es im Zuge de METOO Bewegung besser einen andersgeschlechtlichen als sexuell interessant zu erkennen
und es auch zu kommunizieren saugefährlich geworden.



Naja, die Tatsache, dass so viele Menschen nicht wissen zu scheinen, dass die Kommunikation von "sexuellem Interesse" zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Gast und Bedienung, usw. eine Grenzüberschreitung ist, zeigt ja, dass die "metoo"-Debatte längst überfällig war.



Genau das meine ich.
Wo bitte sollen die Kinder herkommen in Zukunft wenn "Kennenlernen" im echtem Leben verboten ist?

Übrigens hat sich die Oberfeministin Alice Schwarzer, die in Ihrer "Karriere" reichlich Opfer (z.B. Kachelmann) hinterlassen hat,
als Lesbierin geoutet.
So sehen also Fachleute für zwischengeschlechtliche Beziehungen aus.

joerg

¡PATRIA O MUERTE!

lisnaye
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 903
Mitglied seit: 28.09.2006

#30 RE: Carta de un Negrito....
14.06.2018 19:45

Zitat von cubaña im Beitrag #28
Jeder Mann, der bei #MeToo mit seinem blöden "Jetzt darf man ja gar nicht mehr...Mimimi" anfängt, hat nichts kapiert, aber auch wirklich gar nichts. Diese Dummheit und Ignoranz ist wirklich beängstigend.



Naja chica ganz so ist es nicht..
Es liegt in der Natur der Frau sich attraktiv zurecht zu machen damit sie anziehend wirkt und das schon seit es die Menschheit gibt. Da sage ich nur " Schminke, Fingernägel, Parfums, Brusterweiterung, Extensions und und und...
Täglich machen Frauen von ihrem weiblichen Charme Gebrauch und nicht selten um bevorteilt zu werden.
Wo fängt den eine sexuelle Belästigung an? Klaps auf dem hintern unter Kollegen??? Ich kann gar nicht zählen wie oft mir eine weibliche Mitarbeiterin einen Klaps auf den hintern gegeben hat..Bin ich jetzt sexuell belästigt worden?
Das ganze "METOO" Getue ist doch absoluter Quatsch.. Da kommt eine mit allen Wassern gewaschenen "alte Schachtel" daher.... heult was unter "Krokodilstränen" von Dingen die vor 30 Jahre passiert sein sollen. Nachdem sie erstmal kräftig alle Vorteile durch ihr " Hochbu... " abgeschröpft hat, dadurch zur Millionärin geworden ist und in den letzten 30 Jahren an so ziemlich allen möglichen Hollywoodorgien teilgenommen hat will sie dann einem auch noch glaubhaft machen das ihr die sexuelle Belästigung 30 Jahre zuvor noch immer zusetzt.
Kurz gesagt sehe ich das so:
Wir und all die Länder wo gerade dieser "MEETOO Quatsch" auftritt gehören merkwürdigerweise zu den Industrieländern. Es gibt Gesetzt und Recht und ich glaube das ist ausreichend.
Eine Vergewaltigung oder auch sonst eine sexuelle Beästigung unter Gewalt ist in all den "METOO" Ländern eine Straftat und kann angezeigt werden.
Ein Chef der Sex als Gegenleistung für eine Arbeitsstelle, Lohnerhöung usw. verlangt ist ein " Arschl.." Muss man aber auch nicht zustimmen. Und wenn man das mitmacht dann hat man selbst diese Entscheidung getroffen. Und komm mir jetzt nicht mit " jemand fühlt sich gezwungen" Als Erwachsener Mensch in einem Industrieland mit der Ausbildung die wir hier genießen, und den Informationen die jedem zugänglich sind kann man sich nicht zum Sex gegen Arbeit oder was auch immer gezwungen fühlen. (Ausser wenn durch Gewalt,). Also wenn man den Deal eingeht , wie in den Fällen der besagten Schauspielerinnen.. dann war man damit einverstanden und hat sich dadurch Vorteile verschafft und kann danach nicht rum jammern.
1. Seien wir mal ehrlich unter so einem Chef wollte ich gar nicht mehr Arbeiten. Und dafür gibt es Arbeitsgerichte..Auch kann keiner kommen und sagen das er zustimmen musste weil er auf die Arbeit angewiesen war... ( dafür haben wir Arbeitslosenkasse und Sozialamt..
2. Falls er dann mit Gewalt sein Ziel erreichen möchte ist es eine Straftat wie oben benannt und kann angezeigt werden..
3. Für alles andere wie einen z.B.einen Klaps auf dem Po oder zweideutige Sprüche, mehrmaliges dummes anbaggern..usw.. Mein Gott dafür ist Frau wohl erwachsen genug um das direkt mit der Person zu klären.
Dafür braucht es keine "METOO" Kampanie. Kein normaler Mann überschreitet gewisse Grenzen wenn er von Frau ernsthaft und bestimmt zurechtgewiesen wird. Tut er es doch, dann gibt es dafür Gesetzte..

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#31 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 06:19

Zitat von lisnaye im Beitrag #30
Wo fängt den eine sexuelle Belästigung an? Klaps auf dem hintern unter Kollegen???


Was ist das denn für eine Frage? Natürlich ist das eine Grenzüberschreitung am Arbeitsplatz. Also, wenn ich persönlich mich mit Schminke usw. zu Recht mache, dann ganz sicher nicht, damit mir der Kollege/Chef oder sonst wer vor einer Besprechung mal kurz an den Arsch fasst.

Ich finde es auch nicht sehr repräsentativ, irgendeine "mit allen Wassern gewaschene" Schauspielerin als Beispiel hochzuhalten. Es gibt genug Frauen, die sich nicht mal eben so leicht wehren können oder in komplexeren Situationen Übergriffe erleben, als so, wie du das beschreibst. Ihnen dafür dann sozusagen eine Teilschuld zuzuschieben, nur weil manche Männer den Unterschied zwischen flirten und belästigen nicht kennen, ist schon ziemlich daneben.
Und zu den Gesetzen im Falle einer Vergewaltigung: Jeder weiß, dass es vor den Gerichten nicht leicht ist, sowas zu beweisen und im Prozess oftmals nur zur erneuten Demütigung des Opfers kommt, weswegen viele Frauen selbst bei eindeutigen Straftaten auf eine Anzeige verzichten.

Aber wir müssen die Diskussion auch nicht hier her holen, haben eh zu verschiedene Meinungen. Bleibt nur zu hoffen, dass du deinem Sohn nicht so eine "eine Frau heutzutage muss sich wehren können - Einstellung" beigebracht hast. Gilt im Übrigen auch andersrum. Natürlich erwarte ich auch von Frauen, dass sie Machtpositionen gegenüber Schwächeren nicht ausspielen.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.915
Mitglied seit: 09.05.2006

#32 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 06:41

Zitat von clara im Beitrag #31
Zitat von lisnaye im Beitrag #30
Wo fängt den eine sexuelle Belästigung an? Klaps auf dem hintern unter Kollegen???


Was ist das denn für eine Frage? Natürlich ist das eine Grenzüberschreitung am Arbeitsplatz. Also, wenn ich persönlich mich mit Schminke usw. zu Recht mache




Warum machst du dich für deinen Arbeitstag " zu Recht"??
Ich gehe seit ewiegen Zeiten ungeschminkt zur Arbeit.

cabeza mala
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.739
Mitglied seit: 21.09.2006

#33 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 06:45

Zitat von Pauli im Beitrag #32

seit ewiegen Zeiten


Und davor?

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.915
Mitglied seit: 09.05.2006

#34 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 06:54

Zitat von cabeza mala im Beitrag #33
Zitat von Pauli im Beitrag #32

seit ewiegen Zeiten


Und davor?


auch, weil ich werde für meine Arbeitsleistung bezahlt, nicht für mein aussehen.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 30.785
Mitglied seit: 19.03.2005

#35 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:06

Pauli hat Samstag-Frühschicht und wird für's Posten im Kubaforum bezahlt. 😂😂

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.915
Mitglied seit: 09.05.2006

#36 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:14

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #35
Pauli hat Samstag-Frühschicht und wird für's Posten im Kubaforum bezahlt. 😂😂



für jeden post gibt es 25 $ von Habanero

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#37 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:20

😂

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.915
Mitglied seit: 09.05.2006

#38 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:28

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 30.785
Mitglied seit: 19.03.2005

#39 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:28

@ Pauli, selbst in MN ist das ein recht guter Tarif. Aber hoffentlich nicht dein einziger Job, denn zum Leben ist deine Posting-Frequenz hier zu niedrig. 🤣 Gute Nacht allerseits! 😴😉

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#40 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 07:47

Zitat von Pauli im Beitrag #38
@ clara nur für dich https://www.der-postillon.com/2018/06/no-make-up.html


keine Sorge, man erkennt mich noch. Außerdem bin ich eh im Moment in Elternzeit und darf offiziell scheiße aussehen

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 13.769
Mitglied seit: 18.07.2008

#41 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 08:11

Zitat von clara im Beitrag #31

Und zu den Gesetzen im Falle einer Vergewaltigung: Jeder weiß, dass es vor den Gerichten nicht leicht ist, sowas zu beweisen und im Prozess oftmals nur zur erneuten Demütigung des Opfers kommt, weswegen viele Frauen selbst bei eindeutigen Straftaten auf eine Anzeige verzichten.



Für den Mann ist ein Prozess auch nicht gerade witzig!

Lautet das Urteil auf Freispruch oder das Verfahren wird auf Grund mangelnde Beweise
eingestellt, läuft dem Mann die Geschichte sein ganzes Leben hinterher.

Es wird immer heissen: Hat er oder hat er nicht..

Wenn ich bei unserer Sachbearbeiterin im Grosshandel anrufe und sie hat was gutes für uns gemacht,
nenn ich sie immer " mein Nougatwuerfelchen".

Hat sie mal wieder einen Liefertermin verschoben oder hat schlechte Laune,
heisst es nur: Na, sprang heute morgen Dein Auto nicht an und musstest mit dem Besen
zur Arbeit reiten?

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 22.915
Mitglied seit: 09.05.2006

#42 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 09:12

Zitat von clara im Beitrag #40
Zitat von Pauli im Beitrag #38
@ clara nur für dich https://www.der-postillon.com/2018/06/no-make-up.html


keine Sorge, man erkennt mich noch. Außerdem bin ich eh im Moment in Elternzeit und darf offiziell scheiße aussehen


Wie jetzt, schon wieder

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#43 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 10:43

Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Zitat von clara im Beitrag #31

Und zu den Gesetzen im Falle einer Vergewaltigung: Jeder weiß, dass es vor den Gerichten nicht leicht ist, sowas zu beweisen und im Prozess oftmals nur zur erneuten Demütigung des Opfers kommt, weswegen viele Frauen selbst bei eindeutigen Straftaten auf eine Anzeige verzichten.



Für den Mann ist ein Prozess auch nicht gerade witzig!

Lautet das Urteil auf Freispruch oder das Verfahren wird auf Grund mangelnde Beweise
eingestellt, läuft dem Mann die Geschichte sein ganzes Leben hinterher.




Genau das meine ich ja, das Thema ist vielschichtig und wer es einfach nur verächtlich abtut, als ob es keinen Grund zur Diskussion gäbe, hat in meinen Augen nichts kapiert.


Du nennst die Sachbearbeiterin Nougatwürfelchen, wenn sie was Gutes gemacht hat? Dann will ich ja nicht wissen, wie deine Beleidigungen klingen..

clara
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 876
Mitglied seit: 26.12.2011

#44 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 10:43

Zitat von Pauli im Beitrag #42
Zitat von clara im Beitrag #40
Zitat von Pauli im Beitrag #38
@ clara nur für dich https://www.der-postillon.com/2018/06/no-make-up.html


keine Sorge, man erkennt mich noch. Außerdem bin ich eh im Moment in Elternzeit und darf offiziell scheiße aussehen


Wie jetzt, schon wieder


Immer noch, Pauli. Keine Panik! Ein Jahr ist lang.

falko1602
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 13.769
Mitglied seit: 18.07.2008

#45 RE: Carta de un Negrito....
16.06.2018 13:20

Zitat von clara im Beitrag #43
Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Zitat von clara im Beitrag #31

Und zu den Gesetzen im Falle einer Vergewaltigung: Jeder weiß, dass es vor den Gerichten nicht leicht ist, sowas zu beweisen und im Prozess oftmals nur zur erneuten Demütigung des Opfers kommt, weswegen viele Frauen selbst bei eindeutigen Straftaten auf eine Anzeige verzichten.



Für den Mann ist ein Prozess auch nicht gerade witzig!

Lautet das Urteil auf Freispruch oder das Verfahren wird auf Grund mangelnde Beweise
eingestellt, läuft dem Mann die Geschichte sein ganzes Leben hinterher.




Genau das meine ich ja, das Thema ist vielschichtig und wer es einfach nur verächtlich abtut, als ob es keinen Grund zur Diskussion gäbe, hat in meinen Augen nichts kapiert.


Du nennst die Sachbearbeiterin Nougatwürfelchen, wenn sie was Gutes gemacht hat? Dann will ich ja nicht wissen, wie deine Beleidigungen klingen..



Schau mal in die Schrottpresse,da findest Du ein paar Beispiele.
Das Mäuschen findet es nett, immerhin bin ich ja auch " der letzte Nagel
zu ihrem Sarg"

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Mocoso
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.844
Mitglied seit: 27.12.2009

#46 RE: Carta de un Negrito....
19.06.2018 14:26

Zitat von lisnaye im Beitrag #30


Ein Chef der Sex als Gegenleistung für eine Arbeitsstelle, Lohnerhöung usw. verlangt ist ein " Arschl.." Muss man aber auch nicht zustimmen. Und wenn man das mitmacht dann hat man selbst diese Entscheidung getroffen.



Auch wenn für mich die #metoo Debatte manchmal etwas kurios ist, wenn man oa. als posting liest, weiss man, daß sie begründet ist.

Wenn man nunmal von einen job abhängig ist - und hier geht es auch durchaus um minderqualifizierte Personen, JuristInnen werden sich wohl zu wehren wissen - hat man wohl vielleicht nicht so sehr die Wahl wenn noch Kinder durchzufüttern sind.

Diese Argumentationsschiene ist ähnlich wie - Minirochträgerinnnen sind selber schuld - sie sind eben trotzdem die Opfer und die Täter gehören dem Gesetz nach behandelt.

Oder, was eben auch hier gilt: Don't tell me how to dress, tell them not to rape.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Timo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 9.103
Mitglied seit: 26.04.2015

#47 RE: Carta de un Negrito....
19.06.2018 23:11

Zitat von Mocoso im Beitrag #46
Zitat von lisnaye im Beitrag #30


Ein Chef der Sex als Gegenleistung für eine Arbeitsstelle, Lohnerhöung usw. verlangt ist ein " Arschl.." Muss man aber auch nicht zustimmen. Und wenn man das mitmacht dann hat man selbst diese Entscheidung getroffen.



Auch wenn für mich die #metoo Debatte manchmal etwas kurios ist, wenn man oa. als posting liest, weiss man, daß sie begründet ist.

Wenn man nunmal von einen job abhängig ist - und hier geht es auch durchaus um minderqualifizierte Personen, JuristInnen werden sich wohl zu wehren wissen - hat man wohl vielleicht nicht so sehr die Wahl wenn noch Kinder durchzufüttern sind.

Diese Argumentationsschiene ist ähnlich wie - Minirochträgerinnnen sind selber schuld - sie sind eben trotzdem die Opfer und die Täter gehören dem Gesetz nach behandelt.

Oder, was eben auch hier gilt: Don't tell me how to dress, tell them not to rape.




Also, dass ich das mal zu dir sagen würde Mocoso, aber: Sehe ich genauso! Volle Zustimmung!

Am posting von lisnaye sieht man dass die ganze metoo Debatte nicht aus der Luft gegriffen ist, sonder eigentlich überfällig war.

So wiel lisnaye denken bestimmt sehr viele Männer!

Mocoso
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.844
Mitglied seit: 27.12.2009

#48 RE: Carta de un Negrito....
20.06.2018 13:57

Wir müssen uns ja nicht immer befetzen

Und #metoo ist wie man leider sieht notwendig. Auch wenn es Schwächen hat wie Vorverurteilung, eine Bandbreite vom relativ Harmlosen bis Vergewaltigung - und da ist der Shitstorm nicht die Tat (wie eben Belästigung) sondern die Popularität des Missetäters oder der/des Posters.

Aber generell gehört das Thema nunmal aufgearbeitet wie man auch hier sieht damit Opfer auch als solche gesehen werden und der Fokus auf die Täter gerichtet wird.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

Seiten 1 | 2
Mujeres... »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
andere Wege an Carta Blanca zu kommen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von MICHA
28 09.12.2007 13:18
von Moskito • Zugriffe: 2000
Neue Regelung für Carta de Invitación!!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von chavalito
4 03.05.2007 18:04
von shark0712 • Zugriffe: 1093
Bald keine "cartas" mehr?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von niña
26 14.11.2005 17:11
von Cubomio • Zugriffe: 2633
Carta Blanca - Arbeitsbestätigung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Marisa
7 01.08.2001 13:45
von nobody (Gast) • Zugriffe: 836
Gültigkeit und Verlängerung Carta Blanca
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Elvira
0 17.02.2001 18:13
von nobody (Gast) • Zugriffe: 489
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen