Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin

  • Seite 4 von 4
29.07.2017 11:40
avatar  Espanol
#76 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #75
Ja klar! Magst du die nicht?

Ich schon!



Nicht mehr Timo!!! Kaefighaltung in den Fjorden, Industriefutter mit Karotin, Antibiotika und was weiss ich noch fuer Zusaetzen.

War mal auf einer solchen "Farm"!! Zuchtlachs nein Danke


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 11:49
avatar  Pauli
#77 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #76
Zitat von Timo im Beitrag #75
Ja klar! Magst du die nicht?

Ich schon!



Nicht mehr Timo!!! Kaefighaltung in den Fjorden, Industriefutter mit Karotin, Antibiotika und was weiss ich noch fuer Zusaetzen.

War mal auf einer solchen "Farm"!! Zuchtlachs nein Danke



ich esse ihn auch gerne,und spare mir damit den Arztbesuch.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 11:50 (zuletzt bearbeitet: 29.07.2017 11:51)
#78 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Endlich mal wieder ein Thread, bei dem das Lesen Spaß macht! Interessant und aufschlussreich und unterhaltsam zugleich!

Danke, Placetas, fürs Eröffnen - und Falko fürs Laufenlassen!

Stelle mir gerade einen Airbus mit Dachgepäckträger vor, auf dem sich in einem Bassin norwegischer Zuchtlachs paart!

--

hdn

 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 11:53
avatar  George1
#79 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #69
Mein Gott wer hat Dich nur dazu gezwungen den teureren Flug von MUC zu buchen


Mich hat keiner zu nix gezwungen - aber ich finde die Idee gut.
Wie bekommt man einen Flieger voll in dem der Stuhl 299,99 € kosten soll.
A la Condor einfach dadurch, das man 350 € ranschreibt und einen Tag später einen Flug für 850 € anbietet.
Touri freut sich, weil er 500 € gespart hat, Condor freut sich über 50,01 € Mehrgewinn.
Und - da ja bekanntermaßen jeden Morgen ein D.oofer aufsteht der für 850 € bucht weil er denkt das ist etwas gaaaaanz besonderes weil es soviel mehr kostet - muß man den nur noch auf die geplante Maschine umbuchen und schon ist der Flieger voll.

Man kann natürlich auch alternativ, wie im Fall Placedas den eigentlichen Flieger für 850 € anbieten - auch dafür wird es den allmorgendlichen D.oofi geben, der das kauft.
Ringsherum plaziere ich Fakeflieger für 350 €. Touri denkt er freut sich wegen "Geiz ist geil", die buche ich dann alle auf die geplante Maschine um und schon ist wieder ein Flieger voll.

Unter Verfolgungswahn zu leiden bedeutet schließlich nicht, das man nicht verfolgt wird.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 11:55
avatar  Pauli
#80 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von hombre del norte im Beitrag #78
Endlich mal wieder ein Thread, bei dem das Lesen Spaß macht! Interessant und aufschlussreich und unterhaltsam zugleich!

Danke, Placetas, fürs Eröffnen - und Falko fürs Laufenlassen!

Stelle mir gerade einen Airbus mit Dachgepäckträger vor, auf dem sich in einem Bassin norwegischer Zuchtlachs paart!


vorgestern im Aldi,ich zeigte meiner `Schwiegertochter `Lachs,kaum zuhause wollte sie
ihn in die Pfanne werfen,das konnte ich gerade noch verhindern.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 11:56
#81 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #79
Und - da ja bekanntermaßen jeden Morgen ein D.oofer aufsteht der für 850 € bucht weil er denkt das ist etwas gaaaaanz besonderes weil es soviel mehr kostet - muß man den nur noch auf die geplante Maschine umbuchen und schon ist der Flieger voll.


Na, Schorsch, das war aber jetzt nicht nett, das nehme ich persönlich!

--

hdn

 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 14:34
#82 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
super Mitglied

Zitat von Timo im Beitrag #63
Von München war wohl nix mit kostendeckend, deshalb stellt man die Flüge ja wieder ein.

Generell ist es nach Kuba ein wenig schwerer kostendeckend zu fliegen weil es auf Grund der schwachen kubanischen Wirtschaft kaum Luftfracht gibt.

Mit Luftfracht macht man als Airline den großen Reibach, da sind die Margen viel fetter als bei den Paxen.

Na dann müssen Air France / KLM ja kürzlich sehr tapfer gwesen sein: Die hatten sich über einen längeren Zeitraum geweigert (Stand Ende Juni / Anfang Juli) überhaupt Luftfracht nach und von Kuba zu fliegen. Laut meinem Spediteur mit der Begründung, dass die Kubaner ca. 300 Container/Paletten nicht wieder rausgerückt haben. Ob das immer noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Meine Luftfracht flog letztenendlich mit Air Berlin via Düsseldorf.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 14:44
avatar  George1
#83 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #66

Die Condor hat sich da mit ihren 99 Euro Fluegen auch ein dickes Eigentor geschossen, jetzt glauben naemlich nicht wenige dass dies oer ein bisschen
mehr der normale Preis waere und alles andere Abzocke! Verstehe absolut nicht wie man bei einem Preis von 700 Euro in wildes Fluegelschlagen
ausbrechen kann, wenn der Leihwagen schon mit 100 Euro pro Tag zu Buche schlaegt!!



Nix wildes Flügelschlagen .
Ich bin mir wohl bewußt, das Cuba ein paar Meter von Dtl. weg ist und somit teurer als Malle.
Ich verstehe halt nur immer gern den Sinn einer Sache.
Zum Bleistift - mein letzter Cubaflug im März kostete One-Way 399 € in der Premiumklasse. Ich hatte 3 Monate vorher gebucht. Zwichenzeitlich sank dere Preis mal auf 299 €, was durchaus nachvollziehbar ist, wenn man den Flieger nicht voll bekommt.
Allerdings - und da streikt meine Logik - als ich 2,5 Std. vor Abflug noch einmal nachgeschaut habe gab es da noch 5 freie Plätze - allerdings für 499 € . OK ich fand es toll, weil einer davon der Platz neben meinem wahr aber dieser Preispolitik zu fogen fällt mir dann doch schwer.
Gut man kann es sich in Anlehnung an deinen Kirschenverkäufer vielleicht so erklären, das wenn jeder weiß, das es ab 17.45 Uhr Obst zum Schleuderpreis gibt alle erst am frühen Abend zum Einkaufen kommen - aber ich glaube Urlaubsreisen und Kirschenkaufen läßt sich so nicht vergleichen.

Und um nochmal auf das Thema 99 €-Flüge und Verlustminimierung zurückzukommen:
- es läßt sich errechnen wieviel es kostet einen leeren Flieger inkl. Team von Dtl. nach Cuba fliegen zu lassen
- es läßt sich auch errechnen wieviel es kostet einen vollen Flieger von Dtl. nach Cuba fliegen zu lassen.
- daraus ergibt sich, wieviel es Kostet ein Kilo von Dtl. nach Cuba zu fliegen.
- gerechnet auf kalkulierten 80 kg Pax und 20 kg Gepäck müssen die Kosten also unter 1€/kg liegen sonst wird es nämlich keine Verlustminimierung sondern teurer als den Sitz leer durch die Gegend zu fliegen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 14:49 (zuletzt bearbeitet: 29.07.2017 14:50)
avatar  George1
#84 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #66

Die Condor hat sich da mit ihren 99 Euro Fluegen auch ein dickes Eigentor geschossen, jetzt glauben naemlich nicht wenige dass dies oer ein bisschen
mehr der normale Preis waere und alles andere Abzocke! Verstehe absolut nicht wie man bei einem Preis von 700 Euro in wildes Fluegelschlagen
ausbrechen kann, wenn der Leihwagen schon mit 100 Euro pro Tag zu Buche schlaegt!!



Nix wildes Flügelschlagen .
Ich bin mir wohl bewußt, das Cuba ein paar Meter von Dtl. weg ist und somit teurer als Malle.
Ich verstehe halt nur immer gern den Sinn einer Sache.
Zum Bleistift - mein letzter Cubaflug im März kostete One-Way 399 € in der Premiumklasse. Ich hatte 3 Monate vorher gebucht. Zwichenzeitlich sank dere Preis mal auf 299 €, was durchaus nachvollziehbar ist, wenn man den Flieger nicht voll bekommt.
Allerdings - und da streikt meine Logik - als ich 2,5 Std. vor Abflug noch einmal nachgeschaut habe gab es da noch 5 freie Plätze - allerdings für 499 € . OK ich fand es toll, weil einer davon der Platz neben meinem wahr aber dieser Preispolitik zu fogen fällt mir dann doch schwer.
Gut man kann es sich in Anlehnung an deinen Kirschenverkäufer vielleicht so erklären, das wenn jeder weiß, das es ab 17.45 Uhr Obst zum Schleuderpreis gibt alle erst am frühen Abend zum Einkaufen kommen - aber ich glaube Urlaubsreisen und Kirschenkaufen läßt sich so nicht vergleichen.

Und um nochmal auf das Thema 99 €-Flüge und Verlustminimierung zurückzukommen:
- es läßt sich errechnen wieviel es kostet einen leeren Flieger inkl. Team von Dtl. nach Cuba fliegen zu lassen
- es läßt sich auch errechnen wieviel es kostet einen vollen Flieger von Dtl. nach Cuba fliegen zu lassen.
- daraus ergibt sich, wieviel es Kostet ein Kilo von Dtl. nach Cuba zu fliegen.
- gerechnet auf kalkulierten 80 kg Pax und 20 kg Gepäck müssen die Kosten also unter 1€/kg liegen sonst wird es nämlich keine Verlustminimierung sondern teurer als den Sitz leer durch die Gegend zu fliegen.

OK waren ja vielleicht auch Lockflüge für Liebeskasper die nun nicht mehr anders können - auf nem 99 Euronen Flug die"Frau für´s Leben" getroffen und dafür ein lebenslanges Hochpreisabbo FRA-HOG made by Condor
[/quote]

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 14:58
avatar  Timo
#85 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Kowalski im Beitrag #82
Zitat von Timo im Beitrag #63
Von München war wohl nix mit kostendeckend, deshalb stellt man die Flüge ja wieder ein.

Generell ist es nach Kuba ein wenig schwerer kostendeckend zu fliegen weil es auf Grund der schwachen kubanischen Wirtschaft kaum Luftfracht gibt.

Mit Luftfracht macht man als Airline den großen Reibach, da sind die Margen viel fetter als bei den Paxen.

Na dann müssen Air France / KLM ja kürzlich sehr tapfer gwesen sein: Die hatten sich über einen längeren Zeitraum geweigert (Stand Ende Juni / Anfang Juli) überhaupt Luftfracht nach und von Kuba zu fliegen. Laut meinem Spediteur mit der Begründung, dass die Kubaner ca. 300 Container/Paletten nicht wieder rausgerückt haben. Ob das immer noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Meine Luftfracht flog letztenendlich mit Air Berlin via Düsseldorf.



Das wird wohl so gewesen sein, dass die Kubis die Cargopaletten behalten haben, denn keine Airline lässt sich gerne lukrative Fracht entgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:05
avatar  Espanol
#86 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von hombre del norte im Beitrag #81
Zitat von George1 im Beitrag #79
Und - da ja bekanntermaßen jeden Morgen ein D.oofer aufsteht der für 850 € bucht weil er denkt das ist etwas gaaaaanz besonderes weil es soviel mehr kostet - muß man den nur noch auf die geplante Maschine umbuchen und schon ist der Flieger voll.


Na, Schorsch, das war aber jetzt nicht nett, das nehme ich persönlich!




Georgie Du kannst doch eigentlich noch froh sein in der absoluten Hochsaison einen Flug fuer 700 Euro ergattert zu haben gerade mal 7 tage
Mietwagen der unbenutzt vor Deiner Huette in Guantanamo steht
Was Condor Air Berlin und andere mit ihren Flugpreisen machen ist absolut legitim, sie versuchen durch flexible Preisgestaltung eine moeglichst
hohe und wirtschaftliche Auslastung ihrer Fluege zu erreichen, und ausserdem Angebot und Nachfrage Marktwirtschaft eben. Dass dies manchmal
nicht fuer jeden nachvollziehbar ist, geschenkt , Du sollst mit denen fliegen , und nicht deren Preisgestaltung exakt nachvollziehen koennen.
Ich lasse mir von meinem Baecker ja auch nicht jeden Tag aufs neue vorrechnen wie er seine Brote kalkuliert

Und abschliessend, die Condor ist wie alle anderen auch ein gewinnorientiertes Unternehmen mit freier Preisgestaltung, und kein karitativer
Verein der es sich zur Aufgabe macht schon etwas reifere ,liebestolle Mitteleuropaer moeglichst billig zu ihren jeweiligen Novias
zu transportieren


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:17
avatar  George1
#87 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #86
Und abschliessend, die Condor ist wie alle anderen auch ein gewinnorientiertes Unternehmen mit freier Preisgestaltung, und kein karitativer Verein der es sich zur Aufgabe macht schon etwas reifere ,liebestolle Mitteleuropaer moeglichst billig zu ihren jeweiligen Novias zu transportieren


Da bin ich ja völlig deiner Meinung. Auch finde ich 700 € für eine Karibikreise über den Jahreswechsel nicht unangenehm teuer.
Allerdings - und darum ging es ja eigentlich hier in dem Tread - wenn man anfängt nichtexistente Phantasieflüge zu verkaufen um diese dann auf den wirklichen Flieger umzubuchen, hat für mich mit Legalität nix mehr zu tun - freies Unternehmertum Hin oder Her

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:20
avatar  Timo
#88 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Die Flüge waren wohl geplant. Der Plan wurde dann aber geändert!


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:21
avatar  Espanol
#89 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von George1 im Beitrag #87
Zitat von Espanol im Beitrag #86
Und abschliessend, die Condor ist wie alle anderen auch ein gewinnorientiertes Unternehmen mit freier Preisgestaltung, und kein karitativer Verein der es sich zur Aufgabe macht schon etwas reifere ,liebestolle Mitteleuropaer moeglichst billig zu ihren jeweiligen Novias zu transportieren


Da bin ich ja völlig deiner Meinung. Auch finde ich 700 € für eine Karibikreise über den Jahreswechsel nicht unangenehm teuer.
Allerdings - und darum ging es ja eigentlich hier in dem Tread - wenn man anfängt nichtexistente Phantasieflüge zu verkaufen um diese dann auf den wirklichen Flieger umzubuchen, hat für mich mit Legalität nix mehr zu tun - freies Unternehmertum Hin oder Her


Darum ging es zwar im Ausgangsthema, aber unsere fast private Diskussion kreiste ja um die Preisgestaltungen warum MUC-FRA-HOG billiger als MUC-HOG direkt etc......

Aber schoen , dass Du 700 Euro nicht als unangenehm teuer empfindest und wir koennen das Thema damit abschliessen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:22
avatar  Ralfw
#90 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #86

Und abschliessend, die Condor ist wie alle anderen auch ein gewinnorientiertes Unternehmen mit freier Preisgestaltung, und kein karitativer
Verein der es sich zur Aufgabe macht schon etwas reifere ,liebestolle Mitteleuropaer moeglichst billig zu ihren jeweiligen Novias
zu transportieren


und sie müssen das Geld vor allem in der Hochsaison verdienen. Es gibt wohl auch Monate da werden sie wohl eher versuchen den Verlust zu minimieren oder auf die schwarze Null zu kommen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:23
avatar  Espanol
#91 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #88
Die Flüge waren wohl geplant. Der Plan wurde dann aber geändert!



Wie es im Charterflugverkehr immer mal wieder vorkommt, aktuell gerade die Fluege in die Tuerkei, mal eben eine 757 von Hamburg nach Antalya ist
im Moment ein bisschen schwierig, und dies ist auch gut so Mr. Erdogan


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:24
avatar  Espanol
#92 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #90
Zitat von Espanol im Beitrag #86

Und abschliessend, die Condor ist wie alle anderen auch ein gewinnorientiertes Unternehmen mit freier Preisgestaltung, und kein karitativer
Verein der es sich zur Aufgabe macht schon etwas reifere ,liebestolle Mitteleuropaer moeglichst billig zu ihren jeweiligen Novias
zu transportieren


und sie müssen das Geld vor allem in der Hochsaison verdienen. Es gibt wohl auch Monate da werden sie wohl eher versuchen den Verlust zu minimieren oder auf die schwarze Null zu kommen.




Mischkalkulation und Quersubventionierung!


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:28
avatar  George1
#93 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #89
Aber schoen , dass Du 700 Euro nicht als unangenehm teuer empfindest und wir koennen das Thema damit abschliessen.



Stimmt für nen Yuma mit Familienanschluß "Haus" und Leihwagen ist der Flugpreis wohl auch der kleinste Ausgabenposten .
Muß jetzt aber erstmal zu Bäcker - wegen der Brötchenkalkulation.
Nicht das ich neugierig bin - ich will nur alles wissen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:30
#94 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Man jammert hier einerseits, dass Condor keine 99€-LK-Flüge mehr anbietet, später jammert man wieder über die klapprigen Flieger, die Condor auf der Langstrecke einsetzt. Dass sich die Condor an uns dumm und dämlich verdient, scheinen sie in den Bilanzen jedenfalls gut zu verstecken.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 15:44
avatar  tom2134
#95 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Zitat von falko1602 im Beitrag #8
Typisch deutscher Michel.
Da wird 5 Monate im vorraus ein Flug storniert ( zwar ärgerlich), aber der KD will noch einen Ferrari
als Entschädigung " rausschlagen".

Sorry, da bekomme ich als Unternehmer immer nen Kropf....

Hatte vor Jahren für meine Frau einen Zubringer von Osnabrück nach Frankfurt gebucht.
Der wurde morgens storniert, die Passagiere mit Taxis nach Frankfurt gekarrt, bei starkem
Schneefall. Da kann man sauer werden, aber 5 Monate vorher?


Na na na, Condor ist mit der Buchung des Fluges einen rechtskräftigen Vertag eingegangen; wie der Fluggast auch. Selbstverständlich muss hier auch eine Entschädigung stattfinden, denn der Fluggast plant ja eine Reise, auch 5 Monate vorher schon. Und wenn es nur ein Upgade auf eine höhere Flugklasse ist - das hatte ich z.B. schon öfter.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2017 17:27
avatar  George1
#96 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #94
Man jammert hier einerseits, dass Condor keine 99€-LK-Flüge mehr anbietet, später jammert man wieder über die klapprigen Flieger, die Condor auf der Langstrecke einsetzt. Dass sich die Condor an uns dumm und dämlich verdient, scheinen sie in den Bilanzen jedenfalls gut zu verstecken.


Na ja - um 4 % Gewinnmarge über die letzten Jahre sind ja so schlecht nicht und da sich das Eurowings "Wir fliegen jeden für 100 € überallhin" wohl auch wieder sehr beruhigt hat wird uns die monopolistische Preis- und Servicegestaltung wohl noch lange erhalten bleiben.
Buche ja immer gern Reihe 13 Fenster mit Balkon und Aschenbecher - ständige Rückmeldung von Condor "Die von Ihnen gewünschten Sonderservices sind in der gebuchten Flugklasse leider nicht verfügbar"

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2017 20:13
#97 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
super Mitglied

So, bin länger nicht hier gewesen, aber hab am Freitag ne Mail von TC gekriegt, dass mein Hinflug am 14.11. von Muc nach Hog nicht mehr angeboten wird und sie mich auf den 15. via Frankfurt umbuchen.
Da ich relativ neugierig bin und schon Anfang Juni gebucht habe, hat ein gelegentlicher Blick auf die Situation folgendes ergeben und das hat nix mit Zuchtlachs zu tun.
Ich hab diesmal meinen jährlichen Urlaub von zweieinhalb Wochen über München statt Frankfurt gebucht, weil der Direktflug von München dieses Jahr zur Wintersaison, statt wie in den letzten Jahren, am Donnerstag jetzt auf den Dienstag rutschen sollte. Rückflug war geplant nach 19 Tagen via Frankfurt und dabei bleibts auch. Ausserdem war die Reise (Abflug Di) trotz einem Tag mehr, als wenn ich via Fra (Abflug Mi),geflogen wäre, billiger. Auch die damals von Condor direkt angebotenen Preise waren für München ca.150 billiger als für Frankfurt.
Nach der Mail von TC hab ich dann mal wieder bei Condor nachgeschaut, dass der Muc Flug jetzt im Flugplan doch wieder Donnerstags durchgeführt wird und keinesfalls gestrichen ist. Zumindest im Winter noch nicht. Da Condor aber angekündigt hat die Fernrouten in Frankfurt zu konzentrieren,wird er sicher im nächsten Sommer nach Frankfurt gezogen und es gibt dann halt 3x Hog via Frankfurt, statt bisher 2x Fra / 1x Muc.
Und das Geld für den einen Tag muss ich nicht zahlen und überleben werde ich's auch.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2017 21:15
avatar  George1
#98 RE: Flugstreichung bei Condor von München nach Holguin
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Standuhr im Beitrag #97
Und das Geld für den einen Tag muss ich nicht zahlen und überleben werde ich's auch.


Überleben wird das wohl jeder - nen Tag Urlaub weniger zu haben ist lediglich ärgerlich - aber nicht tödlich.
Aber darum ging es auch nicht.
Aber - wenn ich nen MIttwochchsflug buche:
- buche ich auch den TUR auf Mittwoch
- buche ich eventuell ne Ubernachtung in Holguin, weil ich keine Lust habe im Dunkelen nach Gtmo zu fahren
- bucht ich zum Donnerstag eine Übernachtung in Camaguey auf dem Weg nach Havanna
- buche ich am Freitag einen Visatermin in der deutschen Botschaft
oder aber - anderes Beispiel - ich habe seinerzeit am 26.12. geheiratet, meine Eltern kamen am 25.12. an und wir haben sie in HOG agbeholt - nen Tag später gelandet hätten sie die Hochzeit verpaßt
Ich bleibe dabei - wer nen Flug anbietet hat den auch durchzuführen.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 4 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!