Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK

27.07.2017 09:04
#1 Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat
Boeing 767 von Condor
Schon wieder Ärger mit der D-ABUK

Zum dritten Mal in einer Woche macht dieselbe Boeing 767 von Condor Probleme. Jedes Mal stellten die Piloten Gerüche im Cockpit fest.

http://www.aerotelegraph.com/immer-aerger-mit-der-d-abuk

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 09:12
avatar  jojo1
#2 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Die sofortige Rückkehr zu einem Flughafen war hier wohl angezeigt, es gab Fälle wo man zulange gewartet hat mit der Folge, dass das Flugzeug wegen Brand abgestürzt ist.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 09:19
avatar  Espanol
#3 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #2
Die sofortige Rückkehr zu einem Flughafen war hier wohl angezeigt, es gab Fälle wo man zulange gewartet hat mit der Folge, dass das Flugzeug wegen Brand abgestürzt ist.


Z.B. Swissair 111 am 2.9 1998 vor Halifax ins Meer gestuerzt. War allerdings eine MD 11, und der Schwelbrand entstand in einem Kabel fuer die
UNterhaltungselektronik.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 10:50
#4 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi@all!

Zitat

Flugzeug wird in Varadero untersucht
Die 233 Passagiere und zehn Besatzungsmitglieder seien wohlauf. Sie werden in Hotels in Varadero und Havanna untergebracht.



Wie jetzt? In Varadero konnte man die paar Hansel nicht unterbringen?

joerg

Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen. NENA


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 10:56
avatar  Espanol
#5 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von nico_030 im Beitrag #4
Hi@all!

Zitat

Flugzeug wird in Varadero untersucht
Die 233 Passagiere und zehn Besatzungsmitglieder seien wohlauf. Sie werden in Hotels in Varadero und Havanna untergebracht.



Wie jetzt? In Varadero konnte man die paar Hansel nicht unterbringen?

joerg



Schwer nachvollziehbar, wir befinden uns ja schliesslich nicht in der absoluten Hochsaison, oder haben die nur die Crew in Havanna untergebracht??


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 11:19
avatar  Timo
#6 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Condor braucht endlich mal neue Langstreckenflieger! Kein Wunder, das an den Uralt Dingern dauernd wehwechen dran sind.

Ältere Flugzeuge sind nicht unsicherer als neue, aber sie haben öfter mal technische Probleme und können deshalb nicht fliegen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 16:42
avatar  jojo1
#7 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Und neue Flugzeuge sind teuer und nur wenn man große Stückzahlen kauft, bekommt man einen hinreichenden Rabatt. Etwa 100 neue Flugzeuge müsste Condor da schon kaufen...

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 22:56 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2017 22:57)
avatar  Timo
#8 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von jojo1 im Beitrag #7
Und neue Flugzeuge sind teuer und nur wenn man große Stückzahlen kauft, bekommt man einen hinreichenden Rabatt. Etwa 100 neue Flugzeuge müsste Condor da schon kaufen...



Ähem...NEIN!?!?!

Jojo was redest du da nur wieder? Sicherlich gibt es Megenrabatt, je größer die Bestellung ist, aber doch nicht erst ab 100 Stück

So große Bestellungen sind in der Luftfahrt extrem selten, und Condor könnte sowas nie stemmen!

Condor bertreibt 17 Boeing 767, wenn sie dafür 17 Boeing 787-8 oder A330neo bestellen, erhalten sie schon einen ansehnlichen Rabatt auf den Listenpreis. Dann könnte vielleicht die Britische Schwester Thomas Cook noch ein paar Flieger mehr bestellen und es gäbe noch mehr Rabatt!

Auf keinen Fall muss man 100 Flieger bestellen um Rabatt zu bekommen, das ist kompletter Unsinn! Hast du dir die Zahl mal eben ausgedacht!?

Scheinst von den Preisen und Rabatten von Flugzeugen leider nicht so viel zu verstehen....


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 23:09
#9 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
spitzen Mitglied

Ich stand an Ostern vor dem Memorial in New Scotland, die haben dort ein Triangel mit den Koordinaten ausgewiesen als Absturzstelle und schönem Gedenkstein,....aber dort will wirklich keiner in den Atlantik stürzen......


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 23:13
avatar  Timo
#10 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Cartacuba im Beitrag #9
Ich stand an Ostern vor dem Memorial in New Scotland, die haben dort ein Triangel mit den Koordinaten ausgewiesen als Absturzstelle und schönem Gedenkstein,....aber dort will wirklich keiner in den Atlantik stürzen......


Man will nirgendwo ins Meer stürzen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2017 23:28 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2017 23:28)
avatar  Ralfw
#11 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #8

Condor bertreibt 17 Boeing 767,

bei 100 Bestellungen könnten sie 83 Flugzeuge als Back-up in Hinterhand behalten, womit sie dann auch gerade das Problem der Streichung von Flügen wegen technischen Problemen elegant gelöst hätten.

endlich mal wieder jemand im Forum der Visionen hat.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2017 01:25
avatar  jojo1
#12 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Timo im Beitrag #8
Zitat von jojo1 im Beitrag #7
Und neue Flugzeuge sind teuer und nur wenn man große Stückzahlen kauft, bekommt man einen hinreichenden Rabatt. Etwa 100 neue Flugzeuge müsste Condor da schon kaufen...



Ähem...NEIN!?!?!

Jojo was redest du da nur wieder? Sicherlich gibt es Megenrabatt, je größer die Bestellung ist, aber doch nicht erst ab 100 Stück

So große Bestellungen sind in der Luftfahrt extrem selten, und Condor könnte sowas nie stemmen!

Condor bertreibt 17 Boeing 767, wenn sie dafür 17 Boeing 787-8 oder A330neo bestellen, erhalten sie schon einen ansehnlichen Rabatt auf den Listenpreis. Dann könnte vielleicht die Britische Schwester Thomas Cook noch ein paar Flieger mehr bestellen und es gäbe noch mehr Rabatt!

Auf keinen Fall muss man 100 Flieger bestellen um Rabatt zu bekommen, das ist kompletter Unsinn! Hast du dir die Zahl mal eben ausgedacht!?

Scheinst von den Preisen und Rabatten von Flugzeugen leider nicht so viel zu verstehen....



Wie funktioniert wohl Ryanair ? Die Fluggesellschaft betreibt aktuell 391 - Boeing 737-800 und hat tatsächlich exakt 100 Boeing 737 MAX 200 bestellt. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Ryanair Die Rabatte sind bei deren Bestellmenge viel höher als wenn man nur eine oder wenige Maschinen kauft.

Das die Listenpreise nie dem realen Kaufpreis entsprechen ist mir schon bekannt. dies gilt auch bei Einzelbestellungen. Die Höhe des Rabatts steigt aber massiv an bei großen Stückzahlen.

Condor betreibt aktuell offensichtlich 42 Flugzeuge, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Condor_Flu...Aktuelle_Flotte
Damit hat die Fluggesellschaft eine viel zu geringe Größe - dass ist ein Problem in Relation z.B. zur Lufthansa oder Ryanair.

Die Kosten sinken wenn die Zahl der Flugzeuge vom gleichen Baumuster sinken - dies beginnt beim Kauf der Flugzeuge und endet bei der Wartung.

Condor kann schlichtweg kaum neue Maschinen kaufen. Deshalb ist gemäß Wikipedia auch keine Bestellungen aufgeführt.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2017 09:21
avatar  Espanol
#13 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #11
Zitat von Timo im Beitrag #8

Condor bertreibt 17 Boeing 767,

bei 100 Bestellungen könnten sie 83 Flugzeuge als Back-up in Hinterhand behalten, womit sie dann auch gerade das Problem der Streichung von Flügen wegen technischen Problemen elegant gelöst hätten.

endlich mal wieder jemand im Forum der Visionen hat.


Wer Visionen hat, sollte einen Arzt aufsuchen! Zitat Helmut Schmidt Bundeskanzler von 1974.1982.


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2017 12:50
avatar  Timo
#14 RE: Boeing 767 von Condor: Schon wieder Ärger mit der D-ABUK
avatar
Rey/Reina del Foro

Jojo Ryanair ist nach Passagieren die größte Fluggesellschaft Europas, dass die ganz anders bestellt als Condor ist logisch.

Das heißt aber nicht das Condor nicht überleben kann weil sie zu klein ist, das ist Unsinn. Condor hat schon erfolgreich eine Nische als Warmwasserairline!

Deshalb können und werden sie auch neue Flugzeuge für die Langstrecke im Bereich von 10-20 Stück bestellen, die Frage ist halt nur wann. Auch dafür werden sie hinreichenden Rabatt bekommen.

Das sie 100 Flugzeuge bestellen müssten ist nach wie vor Blödsinn! Sowas ist trotz Rabatt viel zu teuer, und außerdem was sollen die denn mit sovielen Fliegern!?!


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!