Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken

23.06.2015 13:44 (zuletzt bearbeitet: 23.06.2015 14:00)
avatar  jojo1
#1 Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Vor 2 Tagen ( Sonntag 21.6 ) habe ich auf der Paris Air Show einen neuen kleinen Jet - Flaris LAR 01 entdeckt, siehe: http://www.flaris.pl

Dieses kleine Flugzeug von einem polnischen Hersteller - in der Nähe der deutschen Grenze im Großraum Dresden - für bis zu 5 Personen kann mit einer normalen Privatpilotenlizenz geflogen werden und hat zahlreiche einmalige Eigenschaften:

* Es reicht eine kurze Graspiste von 250 m zum starten und landen aus, jeder Segelflugplatz reicht aus.
* 700 km Reisegeschwindigkeit reichen aus um auch längere Strecken an einem Tag zu fliegen.
* Vorbestellungen werden gemäß Webseite noch in diesem Jahr möglich sein, ab 2018 sollen realistisch betrechtet alle Zulassungen vorliegen und die Maschine an erste Kunden ausgeliefert werden.
* Der Preis ist mit 1,5 Mio Euro angegeben - damit ist dieser Jet einer der günstigsten Angebote weltweit. Größere Sportflugvereine sollten in der Lage sein, diese Maschine noch zu kaufen. Die Charterkosten werden dann ganz grob kalkuliert bei etwa 1000 Euro pro Tag ( ohne Pilot und ohne Kerosin ) liegen.
* Insgesamt können 5 Personen incl. dem Piloten mitfliegen. Bei längeren Flügen ist es mit 3 Personen auf der Rückbank aber etwas eng - 4 Personen mit Gepäck sind aber auf jeden Fall machbar.
* Ein Pilot reicht aus, welcher kurze Einweisung erhalten sollte. Die Maschine ist mit allen üblichen Navigationsgeräten ausgestattet und für den Instrumentenflug auch nachts geeignet.
* Die Reichweite liegt ohne Zusatztanks je nach Zuladung bei 2100 bis 2600 km - bereits damit erreicht man mit Zwischenlandungen jedes Ziel weltweit. Bei nur 2 Personen kann man grundsätzlich die Rückbank durch einen Zusatztank ersetzen und kommt dann zu einer Reichweite von mehr als 3000 km.

Bei voller Zuladung mit 4 Personen kommt man z.B. nach Kuba über folgende Route:

1) Flug nach Portugal - Landung z.B. in Lissabon zum Auftanken.
2) Weiterflug auf die Azoren zum Auftanken.
3) 3-ter Flug nach St Johns in Kanada zum tanken.
4) Flug auf kleinen Flugplatz an der Küste der USA südlich von New York zum auftanken.
5) Weiterflug nach Kuba.

Grundsätzlich ist diese Strecke ( nur in diese Richtung ) an einem Tag vor Erreichen des Sonnenuntergangs zu schaffen - jede Etappe ist kürzer als 2000 km und alle Flugplätze sollten klein genug sein um schnell auftanken zu können.
Zur Vollständigkeit sei erwähnt, dass es eine alternative Route über Island gibt, d.h. erster Zwischenstopp in Schottland, dann in Island, dann 3-ter Stopp in St. Johns. Die Route hat den Vorteil, dass man etwas längere Strecken über Land fliegt.

Wenn man Zusatztanks einbaut reichen 1 bis 3 Zwischenlandungen aus: Z.B. Flug auf die Azoren, Weiterflug nach Bermudas zum tanken, dann Weiterflug nach Kuba.

Flugplan muss wie üblich vorab eingereicht werden und in Kuba sicherlich aufwändig genehmigt werden. Dies gilt dann auch für Flüge im Land.

Am Sonntagabend hat mir die schweizer Firma Pilatus auch noch die Neuentwicklung PC-24 empfohlen. Dieser Medium Jet hat zwar eine größere Zuladung von ca. 1100 kg ( und kann somit ca. 8 Personen befördern ) auch ist die Reichweite etwas größer - aber der Preis liegt bei aktuell etwa 8 bis 9 Mio. pro Flugzeug. Damit ist die Maschine zu teuer für jeden Flugverein und auch für fast alle Sportpiloten zum fliegen viel zu teuer - und somit primär als Firmenflugzeug interessant. Außerdem reicht eine normale Privatpilotenlizenz hierfür meiner Kenntnis nach nicht mehr aus.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 15:47
avatar  Espanol
#2 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Alles klar JOJO, jetzt konstruierst Du noch einen Dachgepaecktraeger und kommst dann auf der Strecke Deutschland- HOG ganz gross ins Geschaeft


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 15:53
#3 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Espanol im Beitrag #2
Alles klar JOJO, jetzt konstruierst Du noch einen Dachgepaecktraeger und kommst dann auf der Strecke Deutschland- HOG ganz gross ins Geschaeft



Jetzt weiss ich auch, warum seine Novia ein Haushaltsbuch führen muss.
Er braucht noch 1,49 Mill € für den Flieger......
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 15:54
#4 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

In solch einer Sardinenbüchse bis Cuba? Dann lieber Holzklasse bei Condor.

Carnicero


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 16:56
#5 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #3

Jetzt weiss ich auch, warum seine Novia ein Haushaltsbuch führen muss.
falko



Da verwechselst Du wen oder was.

_______________________________________________________

Als er grade grade war, knickt er ab, was schade war.

 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 16:58
#6 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Flipper20 im Beitrag #5
Zitat von falko1602 im Beitrag #3

Jetzt weiss ich auch, warum seine Novia ein Haushaltsbuch führen muss.
falko



Da verwechselst Du wen oder was.


echt???upsss
Falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2015 18:20
#7 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Unser Siggi ist höchstwahrscheinlich gemeint


 Antworten

 Beitrag melden
24.06.2015 12:27 (zuletzt bearbeitet: 24.06.2015 12:27)
avatar  Mocoso
#8 RE: Paris Air Show: Neuer Ultra Light Jet vorgestellt - geeignet auch für Langstrecken
avatar
Rey/Reina del Foro

Wegen der novia und jojo?

P. Kropotkin: Competition is the law of the jungle but cooperation is the law of civilisation.

 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!