Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 3.346 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#51 RE: Obdachlose in Holguin?
03.01.2010 19:18

Zitat

Aber es wird ja immer wieder betont, dass niemand auf Kuba hungert und dementsprechend auch niemand betteln muß. Und in Holguin im September habe ich selbst miterlebt, wie ein Bettler wegen Bettelns verhaftet wurde


Die Touristen-Bettler an den Touristenplätzen, z.B. in den Parks in Holguin, haben sicherlich keinen Hunger. Ich wage mal zu behaupten, die verfügen über ein höheres Einkommen als ein linientreuer Akademiker. Gib dem mal 1 Peso MN, dann schaut der dich empört an und will einen CUC...

S

Mirle
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 219
Mitglied seit: 04.06.2009

#52 RE: Obdachlose in Holguin?
04.01.2010 00:14

Egal ob die nun hungrig sind oder nicht,was die Leute machen und man jeden Tag von morgens bis abends sieht ist Bettelei,und zwar manchmal in sehr lästiger Form.
Die Polizei führt sie dann ab und lässt sie nach 10 Minuten wieder laufen .So haben wir es in Holguin mehrfach gesehen.
Wenn die zwar gemeldet sind ,aber dort keine Schlafstelle haben ,sind es auch Obdachlose.Das kann auch der fanatischste Funktionär nicht wegdiskutieren.
Die sind nur wegen der Libreta irgendwo in der Familie vorhanden,damit die gewährten Rationen abkassiert werden.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#53 RE: Obdachlose in Holguin?
04.01.2010 01:58

Zitat von Mirle

Wenn die zwar gemeldet sind ,aber dort keine Schlafstelle haben ,sind es auch Obdachlose.Das kann auch der fanatischste Funktionär nicht wegdiskutieren.
Die sind nur wegen der Libreta irgendwo in der Familie vorhanden,damit die gewährten Rationen abkassiert werden.



In der von mir anfangs erwähnten Reportage kam kein einziger Funktionär zu Wort. Es wurden ausschließlich Familienangehörige die "Obdachlosen" und deren Angehörige interviewt. Schlafstelle hatten die meisten vorzuweisen. Die Reportage ist natürlich schon älteren Datums, aber die im Film gezeigten Typen sind heute immer noch auf der Straße. Die Offenheit, mit der das Problem im TV angesprochen wurde, hatte damals in der Bevölkerung ziemliches Erstaunen hervorgerufen.

Gruss
kdl

User
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Obdachlose in Holguin?
04.01.2010 03:00

Bravo Moskito

und ich beobachte und sehe das - nunmehr insgesamt 5 Monate dort - genauso :

Zitat

Die Touristen-Bettler an den Touristenplätzen, z.B. in den Parks in Holguin, haben sicherlich keinen Hunger



Ein Beispiel : ein Holguinero bettelt mich fast täglich um zwei Dollar , angeblich "für das Essen seiner Mutter" an.

ich nenne ihn anonym, Holguin, er spricht deutsch, vielleicht kennt ihn der ein oder andere aus dem Forum...
ich kenne ihn schon lange , auch seine Mutter, sie hat -wegen Diabetes - keine Beine mehr und
lebt im Rollstuhl und sie ist sehr arm und mager -aber sie ist fröhlich, spricht gerne mit mir, und lebt vom Verkauf einzelner Zigaretten und solchem Getingel...

. und statt zu arbeiten, was dieser kräftige großgewachsene schwarzhäutige Mann - vielleicht wesentlich besser als ich könnte,
tingelt er die gesamten "Lugares de Interes touristico" mehrfach täglich an,

...mit derselben Story. ich habe ihm gerne Essen für seine Mutter gekauft, selbst wenn er zum angeblichen Fleisch-Einkauf
noch nicht einmal eine Cubalse-Plastiktüte dabeihatte, grins....

dann habe ich ihm das rohe Fleisch vom Metzger - für seine Mutter- in die Hände legen lassen.

Seitdem fragt er mich nur noch ganz selten. komisch , nicht ?

oder Augusto (alter kultivierter Neger, ca 70 Jahre, aber seit 3 Jahren halbseitig gelähmt )
aus Santiago , der immer mit meinem Freund Ruben zu zweit im Cespedes, Dolores usw auf die TouriBusse wartete,
die Ankunftszeiten der Neckermänner und TUIs usw hatte er täglich im Kopf, wie ein Deutscher hochgradigst organisiert.

"ich muss weg, arbeiten, ich brauche Geld für das Wochenende in Baracoa, usw"

er ging dann- etwa 30 Min vor Ankunft der Rundreisebusse- nach Hause, zog sich die verschlissensten Klamotten an,
um vor den Bussen den "typisch sozialistisch verelendeten leidenden Strassenmusiker -Duo San Juan-" zu spielen.

meist am Tag so 8- 20 -30 Dollar pro Musiker, später CUC...

Über seine Garderobe zu Hause, die ihm von Canadiern, Spanier, Italiener usw geschenkt wurde, wenn er abends pik-feingemacht mit mir ausging, bleibt zu sagen:

der Hammer, nur hochwertigste Markenware.... die ich mir in dieser Preisklasse damals (1999 -2005) noch nie geleistet hatte.

ich will gar nicht mehr Beispiele nennen
- was bei diesen Menschen (leider )immer auf Unverständnis stößt ist die Aussage:
hör mal , mein cubanischer Freund, was hältst Du denn von Arbeit, wie ich oder meine Novia ?

diese Parasiten wollen aus meiner Sicht in ihrem Schmarotzertum alt werden, kommen täglich,
und später sehe ich sie dann in dem Rapido-Imbiss mit ihrem Dollar -Essen , ihrem Dollar -Rum mit Buccanero, Guayabito usw.
ich sah sie bisher niemals, den billigen Peso-Rum (18 MN die Flasche) kaufen

wenn sie mich dann dort im Restaurant- nun meist gaaaanz verschämt - mit meinen Freunden oder Familie sehen, merken sie sich das
meist zwei Tage, gehen dann in den Folgestunden mit weggedrehtem Kopf an mir vorbei,
dann, nach zwei Tagen, geht das Spiel wieder von vorne los : Amigo -tengo hambre.-und die Finger Richtung Mund.

zuletzt nun gut, diese Sorte haben wir hier auch - und zwar ganz viele Sozialschmarotzer,
unberechtigte Grundsicherungs-Empfänger,
professionelle Nicht-Arbeiter, Schmarotzer-Bankiers, Betrüger-Politiker usw.
geht mal nach Köln in die Südstadt- Severinsstrasse, oder in die Nähe deutscher Bahnhöfe.
da gibt es Menschen, die haben mehr Angst vor Arbeit mit eigenen Händen , als vor jedwedem Angestellten der Ordnungsbehörde

Mocoso
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.497
Mitglied seit: 27.12.2009

#55 RE: Obdachlose in Holguin?
04.01.2010 12:48

Gibt es also auf beiden Seiten - sind aber trotzdem meines Wissens Randerscheinungen (kenne allerdings keine Statistiken darüber - ich weiß, in Kuba kann es die sowieso nicht geben ), die hier im Forum allerdings jede Menge Platz wegnehmen. Zu Kuba gilt aber, daß einfach jeder Turi leicht erkennbar ist und damit als Geldsack für diese Randerscheinungen leicht greifbar ist.

Trotzdem möchte ich auf keiner Seite so perspektivenlos leben (ob die gut ausgebildeten Kubaner eine Perspektive haben, ist ein anderes Thema).

Daran, daß ziemlich sicher der Großteil der Kubaner einfach ganz 'normal' ist (sicher mit kulturellen Unterschieden, aber deshalb existiert ja auch dieses Forum ) und es darunter sympathische und unsympathische Leute gibt wird kaum gedacht. Das liegt vielleicht auch daran, daß man im Urlaub in einer anderen Umgebung diese auch intensiver erlebt als den üblichen Alltag zu Hause. Auch der Prozess mit den administrativen Seiten ist auf beiden Seiten selten Anlass zu Glücksgefühlen.

Aber natürlich ist das auch ein Kuba Forum und deshalb wird genau kommentiert, daß vier Leute bei angenehmem Klima ein Nickerchen halten.

G.B.Shaw: Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

PalmaReal
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 502
Mitglied seit: 11.04.2008

#56 RE: Obdachlose in Holguin?
19.01.2010 13:15

Zitat

Die Touristen-Bettler an den Touristenplätzen, z.B. in den Parks in Holguin, haben sicherlich keinen Hunger. Ich wage mal zu behaupten, die verfügen über ein höheres Einkommen als ein linientreuer Akademiker. Gib dem mal 1 Peso MN, dann schaut der dich empört an und will einen CUC...





oder wenn sie sagen: "regalame.... la gorra, el pantalon, un peso (CUC) usw."
habe ich sogar vor "El Cobre" erlebt

vor allem: "regalame".... denn du (yuma) kannst es dir ja eh leisten, die spezielle gorra die von deiner schwester geschenkt bekommen hast und irgendwo auf dieser welt (nicht die isla) gekauft wurde... eben, kannst sie ja eh wieder kaufen, denn du, mit deinem geld, kannst ja alles kaufen und wir.... povrecitos... können nichts, bekommen nichts und MÜSSEN schauen wie wir zum essen kommen. niemand gibt uns was zu essen

hmmmm..... und viele touris fallen drauf rein

Edit Dirk: Zitat richtig eingebunden, Bitte in Zukunft darauf achten, Danke

Jorge
Online PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 98
Mitglied seit: 12.06.2008

#57 RE: Obdachlose in Holguin?
20.01.2010 11:14

Nun ja,aber mann muss doch neidlos anerkennen,das sie gut im Geschichten erfinden sind.Und wir(die Touristen)naiv und blind sind!!

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
mit dem Mietwagen von Trinidad nach Holguin
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Fonsi2011
14 05.09.2016 10:27
von Tamara_84 • Zugriffe: 562
Zahnarzt in Holguin
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Jose3
62 25.05.2014 14:43
von jan • Zugriffe: 4828
Nach Erdbeben: 200.000 Obdachlose/ 40.000 Zelte fehlen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
0 31.08.2007 13:21
von don olafio • Zugriffe: 283
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de