Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 3.060 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3
la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#26 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 17:21

Für das Einladungsprozedere incl. Flug muss man sicher ca. 1500 € rechnen, dann bleiben noch 1200 € pro Aufenthaltsmonat, also 40 € pro Tag übrig.

Wenn man davon normale Lebenshaltungskosten, also für Verpflegung, Kleidung, Sprit oder Bus/Bahn etc. abzieht, evtl. Sprachkurs, bleibt nicht so viel für protziges Freizeitgehabe übrig.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#27 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 18:10

Zitat von la pirata
Für das Einladungsprozedere incl. Flug muss man sicher ca. 1500 € rechnen, dann bleiben noch 1200 € pro Aufenthaltsmonat, also 40 € pro Tag übrig.

Wenn man davon normale Lebenshaltungskosten, also für Verpflegung, Kleidung, Sprit oder Bus/Bahn etc. abzieht, evtl. Sprachkurs, bleibt nicht so viel für protziges Freizeitgehabe übrig.


Genau so siehts aus. Es sei denn man machts wie Sparfuchs-Mücke und läßt die Kleine nur vor die Tür, indem man sie für ihre Ernährungs- und Unterbringungskosten schwarz malochen schickt. Offiziell arbeiten "dürfen" darf sie ja mit Tourivisum eh nicht.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#28 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 18:50

Zitat von el loco alemán
Offiziell arbeiten "dürfen" darf sie ja mit Tourivisum eh nicht.



Sieh gab die Tanzkurse doch ehrenamtlich hat er geschrieben.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#29 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 19:17

Zitat von Moskito

Zitat

55 CUC der Reisepass,

Ist der Preis noch aktuell?




ja, der Preis ist noch aktuell

Salu2 Sharky

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#30 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:24

Zitat

Für das Einladungsprozedere incl. Flug muss man sicher ca. 1500 € rechnen, dann bleiben noch 1200 € pro Aufenthaltsmonat, also 40 € pro Tag übrig


Diese Rechnung kann ich leider nicht nachvollziehen.
Wieso kostet die Einladung 1500 Euro?
Wieso benötigt der Gast 1200 Euro pro Monat?
Für was?
Für die Exkursion ins Schlaraffenland?
Oder läuft sie euch sonst nach 3 Tagen weg...

Meine blieb jedenfalls.

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:26

Zitat von Moskito

Zitat

Für das Einladungsprozedere incl. Flug muss man sicher ca. 1500 € rechnen, dann bleiben noch 1200 € pro Aufenthaltsmonat, also 40 € pro Tag übrig


Diese Rechnung kann ich leider nicht nachvollziehen.
Wieso kostet die Einladung 1500 Euro?
Wieso benötigt der Gast 1200 Euro pro Monat?
Für was?
Für die Exkursion ins Schlaraffenland?
Oder läuft sie euch sonst nach 3 Tagen weg...

Meine blieb jedenfalls.




1500 kostet doch fast alleine schon ein langzeitticket. aber rechnen kannst du ja eh nicht.
in deiner traumwelt finanziert sich alles durch tanzgruppen.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#32 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:26

Zitat

Es sei denn man machts wie Sparfuchs-Mücke und läßt die Kleine nur vor die Tür, indem man sie für ihre Ernährungs- und Unterbringungskosten schwarz malochen schickt.


Bitte keinen Schwachsinn schreiben...

S

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#33 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:29

Zitat von Moskito

Für die Exkursion ins Schlaraffenland?
Oder läuft sie euch sonst nach 3 Tagen weg...


Bitte keinen Schwachsinn schreiben!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#34 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:31

Zitat von la pirata

Zitat von Moskito

Für die Exkursion ins Schlaraffenland?
Oder läuft sie euch sonst nach 3 Tagen weg...


Bitte keinen Schwachsinn schreiben!




Tschuldigung, aber bei manchen läufts schon darauf hinaus.
Aber erkläre mir bitte doch mal deine Rechnung.

S

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#35 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:34

Rechne doch mal die normalen Lebenshaltungskosten zusammen, incl. Sprachkurs, denn der sollte doch schon sein, Fahrtkosten etc.
Vielleicht kommt man nicht auf 1200 € Monat, aber damit sind auch keine Ausflüge ins Schlaraffenland oder sonstiger besonders überzogener Lebensstil drin.
Ich gehe natürlich auch davon aus, dass der Gast auch ein paar neue Klamotten braucht, um sich hier angemessen und dem Klima entsprechend kleiden zu können (die Kleidung aus Kuba tuts hier wohl nicht). Damit meine ich keine überzogene Ausstattung. Aber sie nur in geschenkte oder geliehene Gebrauchtkleidung zu stecken, halte ich jedenfalls nicht für angemessen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#36 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 20:56

Mal ohne Quatsch - es gibt eben nun mal Kosten für Bekleidung, Verpflegung, ... Selbst das Duschwasser für eine Person mehr ist nicht kostenlos.
Außerdem möchte, zumindest ich, das la novia, wenn Sie schon zum Kennenlernen hier ist auch meine Familie und Deutschland kennenlernt. Das bedarf diverser Fahrten im KFZ ( leider fährt meines nicht kostenlos sondern mit zu bezahlendem Kraftstoff ) und auch einiger Hotelübernachtungen ( sowas soll meines Wissens nach auch nicht kostenlos sein ).
Deswegen halte ich die 1000 Euronen pro Aufenthaltsmonat nicht für übertrieben.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#37 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 21:22

Zitat

Rechne doch mal die normalen Lebenshaltungskosten zusammen,


Ich gehe mal davon aus, dass die Miete schon bezahlt ist, dann kommen zunächst lediglich Lebensmittel als Lebenshaltungskosten hinzu.
Von Sprachkurs war bislang nicht die Rede. Ist ja kein Muss beim Shengen-Visum. Das Thema Kleidung lässt sich auch vernünftig erledigen usw.
Ich schätze mal, dass mein Gast damals nicht mehr als 100 - 150 Euro im Monat zusätzliche Lebenshaltungskosten verursacht hat, inkl. Telefon, Kleidung etc.
Die Einladungsfixkosten lagen damals bei etwa 1200-1300 Euro inkl. Flug, man lege mich jetzt nicht auf den letzten Euro fest, ich habe ja auch kein Buch darüber geführt, aber die Gesamtkosten für 3 Monate lagen sicherlich nicht dramatisch über 1500-1700 Euro. Und das völlig ohne übertrieben Sparsamkeit, einfach ein wenig Vernunft walten lassen und auf die Liebe vertrauen...

Natürlich kann man nach gusto mehr ausgeben, aber man MUSS nicht. Und die Qualität einer Einladung hängt sicher nicht primär von der Höhe der Ausgaben ab.

Einige verbinden ihre Kubaerfahrungen stets mit viel Geld ausgeben, wenn man dann die frustrierten Statements liest, wird man das Gefühl nicht los, dass, je mehr Geld einer in Kuba lässt, desto weniger er dafür bekommt. Aber das muss jeder für sich selbst regeln, ich hasse lediglich diesen Absolutheitsanspruch den manche mit ihren Erfahrungen verknüpfen. (Mache ich doch auch nicht, oder?)

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 21:26

hör auf zu rechnen, moskito. du weisst ja nichtmal, dass die wohnkosten in deutschland nicht nur aus der kaltmiete bestehen.
wir nicht hartz4-ler müssen z.b. für müll, wasser, strom und heizung bezahlen (variiert mit der personenzahl). kennst du nicht, aber so ist das im steuerzahlenden deutschland. und telefonieren darf deine traum-tanzlehrerin wohl auch nicht?

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#39 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:03

Zitat von Moskito
Von Sprachkurs war bislang nicht die Rede.


Den hattest du selbst mit angeführt:

Zitat von Moskito

besuchte meine cubana eine Sprachschule


Aber wenn du für deine cubana nur zusätzliche Kosten für Essen hattest, kannst du vielleicht mit 100 € / Monat ausgekommen sein, das ist dann aber sicher ein ungewöhnlicher Ausnahmefall.

Da ist dann aber auch nicht mehr drin, als die Wohnung mal zum Spazierengehen zu verlassen.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#40 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:20

Zitat

Aber wenn du für deine cubana nur zusätzliche Kosten für Essen hattest, kannst du vielleicht mit 100 € / Monat ausgekommen sein, das ist dann aber sicher ein ungewöhnlicher Ausnahmefall.


Wenn ich meinen Bekanntenkreis anschaue ist es kein "ungewöhnlicher Ausnahmefall" sondern eine mögliche aber nicht ungewöhnlich Variante. Es sind mir auch Fälle bekannt, da hat der Gast alleine für 600-800 Euro/Monat telefoniert, aber das sehe ich nicht als notwendige Kosten einer Einladung, ebenso wenig das Auslösegeld an die Familie noch die 80kg regalos, die manche cubanas nach ihrer Alemania-Shoppingtour nach Hause schleppen...

Natürlich haben wir auch gemeinsam Reisen gemacht, haben ab und zu abends was unternommen, ich glaube, sie hat in den ersten sechs Monaten von Süddeutschland und angrenzenden Gebieten mehr gesehen, als so manche langjährig in D. lebende Landsleute, aber wie schon gesagt, die festen Lebenskosten wie Miete, PKW, Strom, Heizung usw. erhöhen sich ja nicht, bzw. nicht relevant, und Kleider muss man ja auch nicht jeden Monat neu kaufen...

S

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#41 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:28

Zitat von la pirata
Aber wenn du für deine cubana nur zusätzliche Kosten für Essen hattest, kannst du vielleicht mit 100 € / Monat ausgekommen sein, das ist dann aber sicher ein ungewöhnlicher Ausnahmefall.



Sorry - will ja niemandem was böses ( und bei Mücke scheint es geklappt zu haben ) aber fast jeder hier wird verstehen, das la cubana im ersten Urlaub ihres Lebens auch mal was erleben will - und da gibt es vieles, was zwar schön ist, aber alleine schon mal locker 25-50 Euronen pro Person an Eintritt kostet.
Sicherlich kann man sich auch 90 Tage vor die Glotze setzen und die geliebte mit second-Hand-Ware einkleiden - kann man - muß man aber nicht.
Und ohne hier als dekadent oder als jemand rüberzukommen, für den Geld keine Rolle spielt - möchte ich trotzdem meinem Gast in den 90 Tagen was bieten und etwas von Dtl zeigen, was man so auf Cuba nicht zu sehen bekommt.
Und sowas kostet nun auch mal den einen oder anderen Euro.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#42 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:50

Zitat

aber fast jeder hier wird verstehen, das la cubana im ersten Urlaub ihres Lebens auch mal was erleben will -


Na ja erster Urlaub bestimmt nicht, so was soll es auch in Kuba geben und Spaß macht der dort auch, vielleicht sogar mehr, als der Konsumrausch in Yumaland.

Dass mein Gast hier eine Menge gesehen und erlebt hat und es ihm gefiel, sieht man ja schon daran, dass sie noch da ist...
Trotzdem sind mir die 1000-1200 Euro Zusatzkosten/pro Monat immer noch rätselhaft.

S

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#43 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:55

Zitat von George1
fast jeder hier wird verstehen, das la cubana im ersten Urlaub ihres Lebens auch mal was erleben will


Es gibt verschrobene Deutsche; genau so, wie es kubanische mongas gibt, die keine Interessen haben.

Manchmal passt es!

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#44 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 22:57

Moskito, so wie du es nun beschreibst, hört es sich doch schon anders an.
Ich denke, du hast das mit den 100+ € pro Monat nicht mehr richtig in Erinnerung oder viele Kosten einfach nicht mit auf sie aufgeteilt, man muss ja auch nicht jeden Euro bilanzieren.
Gewiss geht es auch nicht darum, den großen Zampano zu spielen oder dauernd auf Piste zu sein, aber dennoch auch was von Land und Leuten zu vermitteln.
Wenn ihr das so hinbekommen habt, ist es ja perfekt.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#45 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 23:00

Zitat von Moskito
Trotzdem sind mir die 1000-1200 Euro Zusatzkosten/pro Monat immer noch rätselhaft.


Hierbei ging es um die ersten und evtl. einzigen 3 Monate hier, also mit diversen Erstausstattungskosten und auch mit Ausflügen, zum Kennenlernen von Familie, Freunden, Land und Leuten. Das muss man bei einem langjährigen Aufenthalt ja nicht hochrechnen.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#46 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 23:21

OK - Mücke - selbst eng gerechnet kostet heut alleine die Einladungsprozedur (inkl. 2x Reise SdC-Havanna) runde 800 CUC hinzu kommt noch der Flug, der für Hog-Fra-Hog bei 90 Tagen Aufenthalt mit mindestens 500 Euronen zu Buche schlagt.Da bleiben dann also um auf dein Ergebniss zu kommen pro Tag noch 6,66 Euronen über um la novia zu ernähren, zu tränken und ihr ein wenig kapitalistischen Luxus zukommen zu lassen.
Sorry - aber da das ca. die Hälfte von dem ist, was ich täglich verrauche, scheint mir das etwas unrealistisch.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#47 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 23:35

Zitat von George1
da das ca. die Hälfte von dem ist, was ich täglich verrauche, scheint mir das etwas unrealistisch.


Grob gerechnet, die Kosten eines Haustiers.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#48 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
20.12.2009 23:42

Zitat von el prieto
Grob gerechnet, die Kosten eines Haustiers.



Nö prieto - hab im Leben noch nie ein Hausteir geraucht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#49 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
21.12.2009 10:12

.
Ich denke es spielt eine große Rolle, warum man jemanden einlädt. Für mich war es nie relevant, eine Exotenfrau zu importieren und dieser mal so richtig zu zeigen, wie sich es im goldenen Westen leben lässt (und natürlich was für ein toller Typ ich bin ) um sie danach wieder in ihr Palmutrien zu entsorgen, sondern es ging von Anfang an darum, eine gemeinsame Zukunft auszuprobieren. Und dabei geht es weniger um Party und Konsum ohne Ende, sondern darum, ob Frau mit der deutschen Realität zurecht kommt oder nicht und für die meisten von uns bedeutet Alltag erstmal Arbeit, Stress, Verantwortung und mal abgesehen vom Konsumrausch der Überflussgesellschaft, doch eher magere Lebensqualität (im Sinne zwischenmenschlicher, emotionaler Beziehungen).

Aber schon klar, da viele Yumas sich in Kuba und in ihren Beziehungen zu Kubaner/innen primär über ihren Geldbeutel definieren, wird nicht jeder diesen Unterschied verstehen.

S

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Kosten auf der kubanischen Seite
21.12.2009 11:07

Zitat von Moskito
.
Ich denke es spielt eine große Rolle, warum man jemanden einlädt. Für mich war es nie relevant, eine Exotenfrau zu importieren und dieser mal so richtig zu zeigen, wie sich es im goldenen Westen leben lässt (und natürlich was für ein toller Typ ich bin ) um sie danach wieder in ihr Palmutrien zu entsorgen, sondern es ging von Anfang an darum, eine gemeinsame Zukunft auszuprobieren. Und dabei geht es weniger um Party und Konsum ohne Ende, sondern darum, ob Frau mit der deutschen Realität zurecht kommt oder nicht und für die meisten von uns bedeutet Alltag erstmal Arbeit, Stress, Verantwortung und mal abgesehen vom Konsumrausch der Überflussgesellschaft, doch eher magere Lebensqualität (im Sinne zwischenmenschlicher, emotionaler Beziehungen).

Aber schon klar, da viele Yumas sich in Kuba und in ihren Beziehungen zu Kubaner/innen primär über ihren Geldbeutel definieren, wird nicht jeder diesen Unterschied verstehen.



es gibt auch leute, die keine magd suchen, sondern eine frau.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kosten in Kuba für die Einladung eines kubanischen Staatsbürgers
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Aruna
29 15.01.2015 17:49
von Aruna • Zugriffe: 2676
Estados Unidos: Das gelobte Land für Kubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
112 02.11.2014 20:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3973
Meine Kosten für Hausbau in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von murci
225 20.01.2016 15:50
von Mocoso • Zugriffe: 18795
Kuba-Touren für Kubaner??
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von El Mirasol
26 19.04.2009 10:18
von Español • Zugriffe: 1270
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de