Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?

11.02.2009 15:15
#1 Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Huhu,

bin langsam ein wenig verwirrt.... habe auf der Seite von cubana ausgedruckt in welchen Schrittn man was tun muss.

Habe mich dann an ein Reisebüro in Berlin gewand zwecks Flug von Kuba nach DE, dort sagte mir die Dame das ich mich wieder melden soll, wenn das Visa genehmigt ist. Nun meine Frage, braucht er schon die Bestätigung über einen gebuchten Flug, wenn er zur Botschaft geht mit den anderen Papieren oder erst wenn er das Visa genehmigt bekommen hat?

Gracias


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 15:22
#2 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Sarinita
braucht er schon die Bestätigung über einen gebuchten Flug, wenn er zur Botschaft geht mit den anderen Papieren oder erst wenn er das Visa genehmigt bekommen hat?

Flugbuchung erst nach Visa-Genehmigung


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 15:28
#3 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Dankeschön....wir machen das ganze zum ersten Mal und es doch irgendwie alles so verwirrend.


Noch eine Frage: Ist es erforderlich das der Einladende eine bestimmte Summe verdient....habe ab und zu was von Gehaltsnachweisen gelesen?


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 15:49
avatar  ( Gast )
#4 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
( Gast )

Zitat von HayCojones
Flugbuchung erst nach Visa-Genehmigung

Mit der Visa-Genehmigung wird das Visum ausgestellt. Neben der Aufenthaltsdauer von 30 oder 90 Tagen wird im Visumsstempel auch die Zeit des Aufenthaltes von .... bis .... verbindlich eingetragen. Dieser Zeitraum, in welcher die genehmigte Aufenthaltstage genutzt werden können, ist sehr eng gefasst.

Die Botschaft benötigt deswegen eine klare Aussage hinsichtlich des Ausreisetages, als Beginn des Aufenthaltes. Bekommt sie diese Aussage vom Antragsteller nicht, wird nach der Flugreservierung gefragt.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 16:14 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2009 16:15)
#5 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
Top - Forenliebhaber/in
Hallo, Du musst diesen INFO-Thread lesen, hier ist es richtig und aktualisiert beschrieben (Herbst 2008).
http://www.kubaforen.de/t457614f11793243...r-Deutsche.html


Mein Rat... mach einen fiktiven Zieltermin (z.B. in 3 Monaten). Hol Dir Krankenversicherung für 3 Monate (80Euro) und "deutsche Einladung" = Verpflichtungserklärung beim Ausländeramt (25Euro, 3 letzte Gehaltsbescheinigungen und ...), schick das nach Havanna und dann kümmerst ihr Euch erstmal um das Visum. (Weil das bis hierhin relativ billig ist und das Weitere richtig teuer (500Euro??)) Krankenversich. kriegst Du bei HanseMerkur sogar formlos zurück.

Falls das Visum genehmigt werden soll (zwischen 3 Tage und 3 Monate Entscheidungszeit, wenn mit Remonstrationen),
kümmert ihr Euch um Flugtermin und ggf. Reservierung oder Ticket und teilt den der Botschaft mit. Dann ist Zeit für die "kubanische" Einladung (die auch in D gemacht werden muss) Falls die Zeit dann eventuell nicht ausreicht, kannst Du das Visum umschreiben lassen (allerdings neu 50Euro?bezahlen)
Alles wird gut, immer nur lächeln!

 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 16:17 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2009 16:20)
avatar  ( Gast )
#6 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
( Gast )
Zitat von Sarinita
Noch eine Frage: Ist es erforderlich das der Einladende eine bestimmte Summe verdient....habe ab und zu was von Gehaltsnachweisen gelesen?

Bei der Visumsbeantragung hat der Eingeladene eine Verpflichtungserklärung des Einladers vorzulegen. Darin verpflichtet sich der Einlader "öffentliche Mittel, die für den Lebensunterhalt einschließlich der Versorgung mit Wohnraum und der Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit aufgewendet werden (z.B. Arztbesuch, Medikamente, Krankenhausaufenthalt)"... zu erstatten.

Diese Verpflichtungserklärung wird von der Ausländerbehörde ausgestellt und hat dabei zu bescheinigen, dass der sich Verpflichtende in der Lage ist, diesem im Bedarfsfall nachzukommen. In diesem Zusammenhang kann es also durchaus sein, dass nach einem Gehaltsnachweis gefragt wird.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 16:22
#7 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Esperanto2
Mit der Visa-Genehmigung wird das Visum ausgestellt.

War in unserem Fall eindeutig anders: zwischen positiver Antwort auf den Visumsantrag und der eigentlichen Ausstellung lagen volle vier Monate - da auf die in unserem Fall notwendige Ministerunterschrift als Grundlage der kubanischen Ausreisegenehmigung gewartet werden musste. Es kommt also darauf an...


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 16:42 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2009 16:48)
avatar  ( Gast )
#8 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
( Gast )
Zitat von HayCojones
War in unserem Fall eindeutig anders:

Dies war aber nicht der "Normalfall".

Gewöhnlich wird bei der Antragsabgabe gesagt, dass der Antragsteller sich nach 3 Tage (Werktage) erkundigen soll, ob das Visum genehmigt wurde oder auch nicht. Ist es genehmigt, kann er das Visum sofort oder im Bedarfsfall (bei Visa länger als 1 Monat) nach Vorlage des Nachweises der Bezahlung der Verlängerungsmonate bei der CJI noch am selben Tag ausgestellt bekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 21:43
#9 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
super Mitglied

Zitat von Esperanto2
Zitat von Sarinita
Noch eine Frage: Ist es erforderlich das der Einladende eine bestimmte Summe verdient....habe ab und zu was von Gehaltsnachweisen gelesen?

Bei der Visumsbeantragung hat der Eingeladene eine Verpflichtungserklärung des Einladers vorzulegen. Darin verpflichtet sich der Einlader "öffentliche Mittel, die für den Lebensunterhalt einschließlich der Versorgung mit Wohnraum und der Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit aufgewendet werden (z.B. Arztbesuch, Medikamente, Krankenhausaufenthalt)"... zu erstatten.

Diese Verpflichtungserklärung wird von der Ausländerbehörde ausgestellt und hat dabei zu bescheinigen, dass der sich Verpflichtende in der Lage ist, diesem im Bedarfsfall nachzukommen. In diesem Zusammenhang kann es also durchaus sein, dass nach einem Gehaltsnachweis gefragt wird.


Ist wie so oft von der Ausländerbehörde abhängig: Bei mir reichte der einen (Flächenland) zu sehen, daß ich drei Gehaltsbescheinigungen dabei hatte, die andere (Stadtstaat) hat richtig hingeschaut.

In jedem Fall brauchst Du Einkommensnachweis/e - und Du haftest im Prinzip für alles, was Dein Besuch an "öffentlichen" Kosten verursachen kann, z.B. inkl. zusätzliche Kosten für spätere Abschiebung (falls - was ich Dir wirklich nicht wünsche - er/sie verschwindet und irgendwann irgendwo wieder auftaucht).
Deshalb die gut gemeinte Nachfrage, ob Du der einzuladenden Person wirklich vertraust.
Ich will nicht schwarzmalen, aber: Nur dann solltest Du jemanden aus einem rechtlich so komplizierten Land wie Kuba einladen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2009 23:14 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2009 23:18)
avatar  ( Gast )
#10 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
( Gast )
Zitat von Wolfcuba
Ist wie so oft von der Ausländerbehörde abhängig: Bei mir reichte der einen (Flächenland) zu sehen, daß ich drei Gehaltsbescheinigungen dabei hatte, die andere (Stadtstaat) hat richtig hingeschaut.
In jedem Fall brauchst Du Einkommensnachweis/e - ....

Wenn man mit lauter Einkommensnachweisen auf der ABH erscheint, kann es schon sein, dass es dem Sachbearbeiter schon reicht, wenn er dies vom weitem sieht. Kann aber auch sein, dass er aus purer Höflichkeit sie anschaut. Andere erscheinen bei der ABH mit mehrfachen Goldkettchen um den Hals.

Egal wie, - in den meisten Fällen setzt der Sachbearbeiter seine Unterschrift an der Stelle, wo geschrieben steht: "Die finanzielle Leistungsfähigkeit des/der Verpflichtungserklärenden wurde nachgewiesen/glaubhaft gemacht."


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2009 08:12
#11 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Also... ich gehe nicht davon aus das der Bruder meines Mannes, einfach abhaut. Er gehört eher zu der Kategorie Kubaner der sich mit seiner Lage in Kuba abgefunden hat und nicht wirklich Ambitionen hat sein Land zu verlassen. Er tut dies nur, damit mein Verlobter mehr Zeit mit ihm verbringen kann, als bei unseren Urlauben.

Danke für eure Antworten.

Habe jetzt alle nötigen Formulare ausgedruckt und wir werden am we alles in Ruhe ausfüllen, jetzt sind wir nur noch auf der Suche nach dem "sichersten" Weg das Geld nach Kuba zu schicken.


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2009 08:14
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sarinita
Habe jetzt alle nötigen Formulare ausgedruckt und wir werden am we alles in Ruhe ausfüllen, jetzt sind wir nur noch auf der Suche nach dem "sichersten" Weg das Geld nach Kuba zu schicken.

Da gibt es hier eine eigene Rubrik für....


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2009 08:17
#13 RE: Erst Visumbewilligung, dann Einladung und Ticketreservierung?
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Ich weiß... das war auch nicht ales Frage gemeint :-)


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!