können Emmigrante abgeschoben werden?

12.12.2008 11:44
avatar  ( gelöscht )
#1 können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )


Nun habe ich mir gerade die Mühe gemacht und raus bekommen, ob sie als Emmigrante nach Kuba fliegen kann. Gestern hatten wir grossen Streit, sie will Weihnachten und Silvester bei Ihrer Freundin in Frankfurt verbringen und mich allein lassen. Ich habe eigentlich auf gut deutsch gesagt die Schnauze voll. Es hat genug Momente gegeben, wo ich verstanden habe, dass sie nicht zu mir steht. Wenn sie an diesen beiden Tagen macht was sie will ohne mit mir zusammen Weihnachten zu feiern, erkenne ich es eindeutig. Ich bin in der Überlegung ob ich die Scheidung einreiche. Sie hat ja noch nicht ihren unbefristeten Aufenthaltstitel. Wenn ich die Scheidung einreiche weiss ich von der AB wird sie abgeschoben und ich kann die Abschiebekosten übernehmen.
Als Emmigrante hat sie ja alle ihre staatsbürgerlichen Rechte verloren. Trifft dann wieder der Text der deutschen Botschaft zu, nach dem Kuba Emmigrante nicht aufnimmt und keine Abschiebung möglich ist? Der Fall ist ja dann anders. Sie hat ja dann keinen Aufenthaltstitel mehr für das Land, in dem sich ihr Lebensmittelpunkt befindet.
“...kubanische Staatsangehörige benötigen sowohl für die Ausreise als auch für die Wiedereinreise nach Kuba eine Genehmigung (Permiso de Salida). Eine Abschiebung des o. g. kubanischen Staatsangehörigen hat ohne Wiedereinreisegenehmigung, die von der kubanischen Botschaft in Berlin erteilt werden muss, keine Aussichten auf Erfolg, weil eine Einreise nach Kuba von den kubanischen Behörden verweigert wird. Der Deutschen Botschaft ist bekannt, dass die Kubanische Botschaft in Berlin Anträge auf Erteilung einer Rückkehrerlaubnis nach Kuba zwar pro forma annimmt, in der Praxis jedoch nicht weiter bearbeitet und keine Wiedereinreisegenehmigungen erteilt. Die Chancen, für den o. g. eine Rückkehrerlaubnis zu erhalten, sind somit als sehr gering einzuschätzen. (...)”
Einsender: RA Ton, Dresden

Alle Kubaner benötigen ein Ausreisevisum, um das Land verlassen zu können. Die maximale Dauer, für die Ausreisevisa ausgestellt werden, beträgt elf Monate. Entsprechend amnesty international vorliegenden Informationen haben Personen, die sich länger im Ausland aufhalten, als durch ihr Ausreisevisum gestattet, unter Umständen bei ihrer Rückkehr mit einer Bestrafung zu rechnen. Davon ist insbesondere dann auszugehen, wenn Personen von der kubanischen Regierung als regimekritisch eingestuft werden. amnesty international ist keine gesetzliche Grundlage für eine solche Bestrafung bei Übertreten des genehmigten Zeitraumes bekannt. Die Entscheidung ob und welche Konsequenzen getroffen werden, liegt in der Willkür der entsprechenden Behörden.
amnesty international ist bekannt, dass der kubanische Staat grundsätzlich davon ausgeht, dass über die gestattete Zeit im Ausland verbleibende Personen ihr Recht verlieren, in ihr Heimatland zurückzukehren. Dementsprechend können ihr Haus oder andere Besitztümer durch den Staat konfisziert werden. Personen, die sich über den genehmigten Zeitraum hinaus im Ausland aufhalten, werden von den kubanischen Behörden als Emigranten eingestuft, und ihnen werden auf der Grundlage des Art. 1 des Gesetzes Nr. 989
Gaceta Oficial vom 06. Dezember 1961, Seite 23705 ff
ihre staatsbürgerlichen Rechte entzogen. Um nach Kuba zurückkehren zu können, müssen diese Personen ein Einreisevisum beantragen. (...)”
Florida





 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 11:54
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Hallo Florida

Tönt nicht gerade gut. Sich scheiden lassen nur weil sie mit dir nicht die Festtage verbringen will ist schon ein wenig heftig. Wenn sie jedoch einen anderen besuchen will und nicht ihre amiga, dann schiess sie in den Wind.

Wenn sie Emigrante ist, wird sie zwar abgeschoben nach Cuba aber da lassen sie sie nicht wieder rein. Somit kommt sie mit dem gleichen Flieger zurück nach Deutschland, wo sie dann wohl oder übel geduldet wird. So ist es zumal in der Schweiz.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:09
avatar  Chris
#3 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Florida256

hast du schon überlegt/angeboten zusammen mit ihr bei ihrer Freundin zu feiern?
Wenn sie das ablehnen würde ist aus meiner Sicht wohl keine große Liebe im Spiel.

Saludos
Chris


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:24
#4 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Florida256
Ich bin in der Überlegung ob ich die Scheidung einreiche.
Florida

hallo, florida. als aussenstehender, kann und will ich nicht beurteilen, wer von euch beiden den "bösen" part übernommen hat.
aber, ein bekannter von mir hat einmal die absicht der scheidung bei der ab verkündet. da verstehen die keinen spass!!!
mein bekannter hatte ettliche schwierigkeiten das in wut geäußerte zurück zu ziehen! Will deine frau/freundin denn alleine nach frankfurt,
oder hat sie dich gefragt, ob du mit willst? und denk immer dran cubanerinnen sind immer etwas "komisch".
bis denneee
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:25
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Es sind nicht nur die Feiertage. Es hat auch in der Vergangenheit viele Momente gegeben, wo ich erkennen konnte, dass sie nicht zu mir steht. Auch das Angebot zusammen dort hinzufahren hat sie abgelehnt. Ich will mir nicht über lange Zeit die Nerven kaputt machen lassen. Sie spricht schon gut deutsch. Ich mache ihr ständig das Angeboot deutsch abends mit ihr zusammen zu machen, da es noch sehr viele Missverständnisse gibt, weil sie nicht alles versteht. Dies ist für sie und uns gut. Darauf geht sie aber fast nie ein. Sie telefoniert dann lieber stundenlang mit ihren Freundinnen.
Vielleicht verstehst du jetzt, dass ich nach der Geschichte mit den Feiertagen überlege mich scheiden zu lassen. Ich muss eindeutig erkennen, ob eine Frau zu mir steht und nicht ständig nur an ihre Interessen denkt.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:29
#6 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
Rey/Reina del Foro

ok, florida.
ist dein leben und deine entscheidung!!!! aber mit der ab spielt man nicht!
bin seit fast 9 jahren verheiratet und wir haben immer noch manch mal missverständnisse.
ist halt so, wenn man mit menschen verheiratet ist, die eine andere mentalität haben.
der vorteil dabei ist: es wird nie langweilig
falko

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:32
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Versuch ein ehrliches Gespräch mit ihr zu führen ...
Ihr zu erklären wie Du Dich fühlst ...
Frag sie, ob sie eine Zukunft sieht für Euch und ob sie Dich liebt!

Ich glaub jeder kann Deine Wut verstehen, aber jetzt aus dem Gefühl heraus zu handeln wäre falsch - Du würdest Dich später mies fühlen.
Versuch Dich (trotz allem!) korrekt Ihr gegenüber zu verhalten.
Unterdrück Deine Wut.

Wenn Ihr Euch wirklich trennt, würde ich versuchen ihr zu helfen hier zu bleiben.
Du wirst Dich in ein paar Jahren nicht gut fühlen wenn Du Dich "unfair" verhälst.
Alle die sich auf so eine Konstellation mal einlassen wissen, dass es eben auch dieses Risiko birgt oder?

Bleib ruhig - um Deinetwillen!
Das mein ehrlich gemeinter Tipp!


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:47
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Hi Florida,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich befinde mich zur Zeit in derselben Lage! (emigrante)

Ich liebe meinen Mann, aber als wir aus Cuba zurückgekommen sind, ist er einfach verschwunden, war weder per Telefon noch sonst wie erreichbar, als ich dann einem seiner Kumpels gesagt habe, dass ich eine Vermisstenanzeige aufgeben würde, konnte er sich auf einmal melden.

Danach haben wir noch einen Streit gehabt und er ist seitdem wieder verschwunden und geht nicht ans Telefon und antwortet auch nicht auf SMS.

Ich habe dann nach 2 Wochen mit dem Anwalt gesprochen und die Scheidung eingereicht. Habe ihm das per SMS mitgeteilt und keine Reaktion darauf erhalten. Da er auch noch seine Sachen bei mir hatte, habe ich ihm gedroht, dass ich seine Sachen ans Rote Kreuz geben würde, seinen Pass an die botschaft senden würde und seinen Elegua in den Garten bringen würde.

Danach konnte er sich auf einmal wieder melden und hat seine Sachen geholt, die Scheidung wird jetzt seinen Weg gehen. Ich werde ihn jetzt noch bei mir abmelden und der Rest ist mir egal.

Seinen AE hat er noch bis September und danach wird er nicht verlängert werden, dass weiss ich aus der Erfahrung einiger Freunde. Ich weiss auch, dass er alles vorbereitet, um sich ins ausland abzusetzen.

Er hat Kontakt zu einer aus Österreich, die tut mir nur leid, wenn die ihn aufnimmt und ihn heiratet.

Gruss einer Leidensgenossin

Penguin


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 12:51
avatar  Seischu
#9 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
super Mitglied

In Antwort auf:

Nun habe ich mir gerade die Mühe gemacht und raus bekommen, ob sie als Emmigrante nach Kuba fliegen kann. Gestern hatten wir grossen Streit, sie will Weihnachten und Silvester bei Ihrer Freundin in Frankfurt verbringen und mich allein lassen. Ich habe eigentlich auf gut deutsch gesagt die Schnauze voll.

Seit ihr eine Familie oder nicht?
Wenn nicht, dann lass dich Scheiden, natürlich trägst du auch die Konsequenzen(Unterhalt und so).
Die nächste Frage ist, wie lange ist denn das schon so?
Hättest du nicht schon früher reagieren können?
In Antwort auf:

Es hat genug Momente gegeben, wo ich verstanden habe, dass sie nicht zu mir steht.


Wie soll man das denn verstehen?

Saludos a todos
-------------------------------------------------------
"Wer fremd geht, schont die eigene Frau"


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 14:45
avatar  ( gelöscht )
#10 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Nicht wirklich neu die Story, hat es mit kleinen Abweichungen schon des oefteren gegeben. Auch bei meiner war es vor 3 Jahren der
Ausloeser dass sie Weihnachten fuer 2 Tage verschwand angeblich bei einer ""Amiga""

Rat von mir:: Vergiss Aussprachen, noch eine Chance geben und dieses ganze Gedoens, Scheidung einreichen und Schluss!!!

Mit dem Abschieben geht es so schnell nun auch wieder nicht, sie hat den befristete AE und die laeuft im Falle einer Scheidung
aus ohne dass eine Niederlassungserlaubnis ausgestellt wird, bzw. kann die AE auch naechtraeglich widerrufen werden.
Sie waere dann eigentlich ausreisepflichtig, aber bevor die Deutschen Behoerden abschieben vergeht eine ganze Zeit um es
gibt Mittel und Wege diese zu verhindern oder zumindest zu verschieben, sie ""verliert"" ihren Pass etc.
Ihre "'Freundinnen"" werden sie dann schon entsprechend beraten.

Nimm Dir einen guten Anwalt, kostet erstmal Geld, aber ohne einen guten Anwalt kann es in letzter Konsequenz noch teurer
werden.

Wuenschen Dir Viel Glueck und gute Nerven


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 21:49
avatar  Luz
#11 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
Luz
Forums-Senator/in

mal zur Ausgangsfrage zurück. Abschiebung oder nicht. Obwohl ich das nicht 100 % weiss, kann ich es mir nicht vorstellen, dass Cuba, wenn es eine Anfrage des Auswätigen Amtes bezugs eines Abschiebewunsches gibt, die Aufnahmebereitschaft kategorisch ablehnt - und das betrifft ja nicht nur Deutschland sondern alle reichen Länder dieser Erde. Die diplomatischen Verstrickungen wären zu gross. Allerdings einfach so - Abschiebehaft und tschüss - kann, dank der fortschrittlichen kubanischen Migrationsbestimmungen, nicht abgeschoben werden. Die Kubaner erhalten eine Duldung die sie sich ständig erneuern lassen müssen. Nicht sehr angenehm.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2008 21:55 (zuletzt bearbeitet: 12.12.2008 21:56)
avatar  jan
#12 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
jan
Rey/Reina del Foro
Die vietnamesischen ehem. Vertragsarbeiter der DDR werden von ihrem Staat auch nicht zurückgenommen.

Daher handeln sie hier mit Zigaretten.

Und überweisen jedes Jahr Millionenbeträge in die Heimat.
Was ist Vietnam wohl lieber?
12.12.2008 22:09
avatar  ( gelöscht )
#13 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Luz
mal zur Ausgangsfrage zurück. Abschiebung oder nicht. Obwohl ich das nicht 100 % weiss, kann ich es mir nicht vorstellen, dass Cuba, wenn es eine Anfrage des Auswätigen Amtes bezugs eines Abschiebewunsches gibt, die Aufnahmebereitschaft kategorisch ablehnt - und das betrifft ja nicht nur Deutschland sondern alle reichen Länder dieser Erde. Die diplomatischen Verstrickungen wären zu gross. Allerdings einfach so - Abschiebehaft und tschüss - kann, dank der fortschrittlichen kubanischen Migrationsbestimmungen, nicht abgeschoben werden. Die Kubaner erhalten eine Duldung die sie sich ständig erneuern lassen müssen. Nicht sehr angenehm.

Duldung alle 3 Monate erneuern lassen und dürfen kaum arbeiten. nach einer gewissen zeit (ich glaub das waren 3 Jahre) können sie eine AE bekommen und dann auch arbeiten....

Ansonsten nur arbeiten mit genehmigung der Agentur für Arbeit


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2008 13:04
avatar  ( gelöscht )
#14 RE: können Emmigrante abgeschoben werden?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Luz
mal zur Ausgangsfrage zurück. Abschiebung oder nicht. Obwohl ich das nicht 100 % weiss, kann ich es mir nicht vorstellen, dass Cuba, wenn es eine Anfrage des Auswätigen Amtes bezugs eines Abschiebewunsches gibt, die Aufnahmebereitschaft kategorisch ablehnt - und das betrifft ja nicht nur Deutschland sondern alle reichen Länder dieser Erde. Die diplomatischen Verstrickungen wären zu gross. Allerdings einfach so - Abschiebehaft und tschüss - kann, dank der fortschrittlichen kubanischen Migrationsbestimmungen, nicht abgeschoben werden. Die Kubaner erhalten eine Duldung die sie sich ständig erneuern lassen müssen. Nicht sehr angenehm.


Fortschrittliche kubanischen Migrationsbestimmungen sehr feine Ironie

Also mit der Duldung so schnell geht das nicht, erstmal hat sie ja noch eine AE wenn auch ""nur"" die befristete,
die wird dann im Falle der trennung Scheidung nicht mehr verlaengert bzw. nachtraeglich noch kuerzer befristet.
Allerdings geht das nicht in ein paar Wochen, dannk der ""fortschrittlichen"" bestimmungen in Deutschland kann das
MOnate dauern und es hat viele Faelle gegeben in denen man den Ehepartnern mit Migrationshintergrund die AE
bis zum Ende des Scheidungsverfahrens erteilt hat, un din Haertefaellen wurde trotz der Scheidung eine Unbefristete
erteilt.

Was die Abschiebung kubanischer Staatsbuerger betrifft sind die ""forschrittlichen"" kubanischen Behoerden hier
ganz genau mit ihren Gesetzen und eventuelle diplomatische ""Verwicklungen"" hin oder her wenn s nicht passt
wird dem STaatsbuerger die Einreise nicht mehr gestattet. Punkt!!!
IN Europa leben einige Tausend Kubaner ohne stabilen Aufenthaltsstatus eingentlich seit Jahren ausreisepflichtig
aber Kuba nimmt sie nicht zurueck. Kenne in Deutschland persoenlich 7 leben alle von Sozialhilfe .


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!