Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.316 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 10:37
Zitat von Doctora

bergig? ja das kann man wohl sagen, gehört die Straße doch zu einem der 7 Wunder von Cuba...

La Farola
Angefügte Bilder:
farola.jpg   Cuba 1977 115.jpg   Cuba 1977 117.jpg  
Als Diashow anzeigen
Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#27 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 10:43

@megustacubalibre

Casas wird auf den genannten Strecken vielleicht schwierig, aber vielleicht habt ihr ja Lust in einem der cubanischen Campismos unterzukommen. Dort ist man normalerweise gerne bereit auch einem Extranjero auf der Durchreise einen der kleinen Bungalows bzw. ein Zimmer bereit zu stellen. Auf Komfort solltet ihr allerdings verzichten können, dort ist es die "einfachste Stufe" des Wohnens die man sich vorstellen kann!

Hier mal einige Adressen:

Strecke Guantanamo - Baracoa

Campismo Yacabo Abajo / Ctra. Guantanamo - Baracoa km 75 / Tel (21)80289
Campismo Playitas de Cajobabo / Ctra. Guantanamo - Baracoa km 107

Strecke Holguin - Moa

Campismo Río Cabonico / Ctra a Mayarí - Via de Sagua de Tánamo - Cabonico (ca. 8km hinter Levisa Richtung Moa) / Tel (24)97134
In Moa gibt es das Hotel Miraflores, vielleicht auch Casas. Hier sind zumeist die Ausländer untergebracht die im nahen Nickelabbau arbeiten!

Strecke Moa - Baracoa

Hier gibt es keine Campismos, aber das nette Hotel "Villa Maguana" mit 16 Zimmern direkt an der Playa Maguana. Das Hotel liegt ca. 20 km vor Baracoa. (Achtung: nicht ganz billig!)

Saludos
Chris







Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#28 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 10:43

Und zusätzlich noch mit der eigenen Adresse und der Ruf-Nr. von der Nachbarin .

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 10:45


Mayari sollte 1-2 casas haben, illegal übernachten ist auch möglich. Ausserdem gibt es ein Hotel - aber soweit ich weiss ist das nicht für Ausländer. In Cueto wird es ähnlich ausschauen. Moa ist zumindest was Hotels betrifft besser - hier gibt es mehrere, einfach, auch für Ausländer. Da Moa sehr hässlich ist, denke ich nicht, dass es all zu viele casas gibt, da sich eher selten Touris hier her verirren.

Zwischen Mayari und Levisa auf der Strecke nach Sagua gibt es ab und an mal ein Berglein, aber das ist kein Problem. Zwischen Moa und Baracoa wird die Strasse miserabel. Mit einem Rennrad geht dort nix mehr - besser in Moa am Busbahnhof einen Transport suchen und mit einem Bus o. ä. nach Baracoa. Mit einem Mountainbike ist die Strecke jedoch durchaus machbar - genauso wie mit einem normalen PKW.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#30 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 10:51


nicht direkt in mayari aber im nationalpark HOTEL PINARES DE MAYARÍ ...link setz ich mal lieber nicht



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#31 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 11:27


Muss auch noch meinen Senf dazu geben:

1. In ganz Kuba hat es auf jeder Strasse, auch auf Autobahnen, Fussgänger, Kutschen, frei herumlaufende Kühe und Hühner, etc. Entsprechende Vorsicht ist geboten. Gefahren im Sinne von Kriminalität gibts dagegen so gut wie keine.

2. Gerne nehme ich an, du hast ein stabiles (Mountain)Bike, kein Rennbike. Damit kannst du selbstverständlich JEDE Strasse befahren - wenns ganz schlimm ist, kannst du ja auch absteigen und ein Stück zu Fuss gehen.

3. Ich würde einen federleichten Schlafsack mitnehmen, dann kannst du übernachten, wo immer du gerade bist. Statt duschen kann man sich ja auch mal im Meer waschen oder in den reichlich vorhandenen Bächen mit klarstem Süsswasser, z.B. in der herrlichen Gegend um die Favela.


megustacubalibre
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 253
Mitglied seit: 23.10.2008

#32 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 11:28

Zitat von Tine
nicht direkt in mayari aber im nationalpark HOTEL PINARES DE MAYARÍ ...link setz ich mal lieber nicht


warum gibt es den link nicht?

megustacubalibre
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 253
Mitglied seit: 23.10.2008

#33 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 11:33
Zitat von seizi
Muss auch noch meinen Senf dazu geben:

1. In ganz Kuba hat es auf jeder Strasse, auch auf Autobahnen, Fussgänger, Kutschen, frei herumlaufende Kühe und Hühner, etc. Entsprechende Vorsicht ist geboten. Gefahren im Sinne von Kriminalität gibts dagegen so gut wie keine.

==> werde generell keinem huhn was zu leide tun :-)

2. Gerne nehme ich an, du hast ein stabiles (Mountain)Bike, kein Rennbike. Damit kannst du selbstverständlich JEDE Strasse befahren - wenns ganz schlimm ist, kannst du ja auch absteigen und ein Stück zu Fuss gehen.

==> logo ein stabiles mtb, war auch schon mit im urlaub. die berge sind eben nur wichtig für die tourenplanung also 10k hm jeden tag wären zuviel

3. Ich würde einen federleichten Schlafsack mitnehmen, dann kannst du übernachten, wo immer du gerade bist. Statt duschen kann man sich ja auch mal im Meer waschen oder in den reichlich vorhandenen Bächen mit klarstem Süsswasser, z.B. in der herrlichen Gegend um die Favela.

==> ja das mit dem schlafsack hatte ich geplant, wichtig ist nur das ich irgendetwas zum schlafen finde und nicht stunden suchen muss.



danke für die tipps
Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#34 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 11:35

hier ist er (oder besser gesagt einer der Links!):

http://www.gaviota-grupo.com/alojamiento...o=23&ididioma=1

Saludos
Chris

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 15:47

Zitat von seizi
Muss auch noch meinen Senf dazu geben:

1. In ganz Kuba hat es auf jeder Strasse, auch auf Autobahnen, Fussgänger, Kutschen, frei herumlaufende Kühe und Hühner, etc. Entsprechende Vorsicht ist geboten. Gefahren im Sinne von Kriminalität gibts dagegen so gut wie keine.

2. Gerne nehme ich an, du hast ein stabiles (Mountain)Bike, kein Rennbike. Damit kannst du selbstverständlich JEDE Strasse befahren - wenns ganz schlimm ist, kannst du ja auch absteigen und ein Stück zu Fuss gehen.

3. Ich würde einen federleichten Schlafsack mitnehmen, dann kannst du übernachten, wo immer du gerade bist. Statt duschen kann man sich ja auch mal im Meer waschen oder in den reichlich vorhandenen Bächen mit klarstem Süsswasser, z.B. in der herrlichen Gegend um die Favela.



----------------------------------------
4. ein brauchbares Messer...

Angefügte Bilder:
P1010260.JPG  
Als Diashow anzeigen
Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#36 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 15:56

[quote="Doctora.

----------------------------------------
4. ein brauchbares Messer...[/quote]


Ist doch Ehrensache dass man Schweizer Offiziersmesser mitnimmt und dann verschenkt. !

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 16:01

Zitat von Karo
[quote="Doctora.

----------------------------------------
4. ein brauchbares Messer...



Ist doch Ehrensache dass man Schweizer Offiziersmesser mitnimmt und dann verschenkt. ![/quote]
---------------------------
...brauchbar... kein Spielzeug!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: fragen zu ostkuba
24.11.2008 18:24
Schlafsack: Frag mal beim Alpenverein nach einem Hüttenschlafsack (ist einen Leinenschlafsack, als Innenschlafsack für Miet-Schlafsäcke auf Berghütten gedacht - reicht locker aus.

Messer: Taschenmesser reicht. Ein Messer (Klappmesser) ist zur Selbstverteidigung, wie hier so blutig suggeriert wird, denkbar ungeegnet. Wenn da Bedarf besteht - im Fluggepäck (nicht Kabine) gibt es kein Problem mit einem oder 2 Döschen Pfefferspray. Frag den örtlichen Waffendealer Deines Vertrauens.

nochmal casas: wenn Du auf Durchreise nur eine Nacht bleibst, werden Dich einige Wagemutige sicher auch illegal einquartieren. Dazu solltest Du aber ausreichend Spanisch sprechen, auch um zu verstehen, was die Kubis untereinander reden. Wenn man gut Spanisch spricht ist es evtl. ratsam, sein ganzes Wissen nicht zu zeigebn, eher den Sprach-Amateur zu mimen, falls doch irgendwelche Absprachen erfolgen sollten, wägt sich der cubanische Gelegenheitsbetrüger dann eher in Sicherheit.

Trinkwasser: Kein Hahnenwasser, nutze jede Gelegenheit (Shoppies, Tankstellen) Dein Mineralwasserbestand aufzufüllen bzw. wenn Du mit dem Bike auf ganz abwegigen Strecken unterwegs bist, kleiner Tauchsieder zum Abkochen und/oder Wasserentkeimungstabletten für den notfall. Du brauchst täglich mind 3-4 Liter Flüssigkeit (Alkohol zählt da leider nicht, Kaffee ist kontroproduktiv), vorallem bei Hitze und körperlicher Anstregung. Das ist ein sehr wichtiger Punkt!

Essen wird kein Problem sein, wenn Du nicht heikel bist. Aber es gibt Forenmitgleider, welche Tütensuppen mitführen, was ich hier gern mal völlig wertfrei mit aufführen möchte.

Ansonsten: Kompass? Gute Strassenkarte! Kopfbedeckung! Sonnenschutz-Creme / -oel / REgenschutz, langärmliges aus Leinen auch gegen die Sonne. Rei in der Tube? Je nach Bedarf eben - aber nicht zuviel: in Indien hab ich mal Mitte der Neunziger 5 Wochen nen kleinen Fön mit mir rumgeschleppt, der nirgends in die Dosen passte (den Fön besitze ich heute noch!). Beim 2. Mal Indien war ich klüger - kein Fön, kein Haargel, kein Kamm/Bürste, kein Shampoo - statt dessen Stoppelglatze und die eh vorhandene Kopfbedeckung bei Sonneneinstrahlung.
Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage bzgl. Airport Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Dirk
48 03.07.2016 13:41
von Mocoso • Zugriffe: 2304
Frage zu einem Begriff
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von Klausi58
22 26.12.2015 14:22
von carlos primeros • Zugriffe: 924
Fragen zum Flug von Santa Clara
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Micha200
20 09.12.2014 13:27
von Santa Clara • Zugriffe: 921
Mountainbiken in Ostkuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von oberpfalzpower
38 27.12.2007 18:22
von nico_030 • Zugriffe: 1961
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de