Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 11.160 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#101 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
15.04.2008 20:27

„ Sprachkenntnisse werden dabei in qualitativen Abstufungen gefordert, welche von
„einfachen“ Kenntnissen bis zur „Beherrschung“ der deutschen Sprache reichen. Ausnahmen gibt
es für Härtefälle (Krankheit, Behinderung), Hochqualifizierte, sowie teilweise für Angehörige anerkannter
Asylbewerber, Flüchtlinge und Bürger privilegierter Länder wie Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA.


WENN ICH SOWAS WIEDER LESE, DANN WIRD MIR SPEIÜBEL: Dachte immer daß wir in einem Staat leben wo alle vor dem Gesetz gleich sind!!
Das ist das, was mich an der ganzen Sache ankot..., immer irgendwelche Differenzierungen, Ausnahmen, Einstufungen nach Gut und Böse, Arm und Reich usw.
Und ich dachte auch immer daß wir in einem "freiheitlichen" Staat leben???
Warum gibt es dann solche Bevormundungen? Ist doch wohl jedem das Seinige Problem ob er/sie deutsch lernt oder nicht!
Es braucht wohl niemand über Fidel und seine Regierungsform lästern, das was bei uns aufgetischt wir ist nicht viel besser, Saludos.......

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#102 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
16.04.2008 15:03

Zitat von Malecon
„ Sprachkenntnisse werden dabei in qualitativen Abstufungen gefordert, welche von
„einfachen“ Kenntnissen bis zur „Beherrschung“ der deutschen Sprache reichen. Ausnahmen gibt
es für Härtefälle (Krankheit, Behinderung), Hochqualifizierte, sowie teilweise für Angehörige anerkannter
Asylbewerber, Flüchtlinge und Bürger privilegierter Länder wie Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA.


WENN ICH SOWAS WIEDER LESE, DANN WIRD MIR SPEIÜBEL: Dachte immer daß wir in einem Staat leben wo alle vor dem Gesetz gleich sind!!
Das ist das, was mich an der ganzen Sache ankot..., immer irgendwelche Differenzierungen, Ausnahmen, Einstufungen nach Gut und Böse, Arm und Reich usw.
Und ich dachte auch immer daß wir in einem "freiheitlichen" Staat leben???
Warum gibt es dann solche Bevormundungen? Ist doch wohl jedem das Seinige Problem ob er/sie deutsch lernt oder nicht!
Es braucht wohl niemand über Fidel und seine Regierungsform lästern, das was bei uns aufgetischt wir ist nicht viel besser, Saludos.......

------------------------------------------

http://www.good-practice.de/zielgruppen_beitrag2313.php

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#103 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
16.04.2008 15:14

privilegierter Länder wie Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA.

Wenn mir wal irgendjemand erklären könnte was die zu privilegierten Ländern macht

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#104 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
16.04.2008 15:18

In Antwort auf:
Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA


ich vermute mal die Freiheit und die Einhaltung der Menschenrechte.... oder wie siehst Du das Chaval?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.763
Mitglied seit: 02.09.2006

#105 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
16.04.2008 22:55

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA


ich vermute mal die Freiheit und die Einhaltung der Menschenrechte.... oder wie siehst Du das Chaval?



frag doch mal die Minderheiten in Israel und den USA, die sehen das sicher genaus so

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#106 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 13:24
Zitat von George1
privilegierter Länder wie Australien, Israel, Japan,Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA.
Wenn mir wal irgendjemand erklären könnte was die zu privilegierten Ländern macht
Ich vermute mal die Tatsache, dass Bürger dieser Länder höchst selten das Interesse zeigen, in Deutschland zu bleiben. Und zeigen sie es doch, sind es wohl meist Fachkräfte mit Spezialgebieten, und da ist die Arbeitssprache eh englisch. Im Allgemeinen haben sie bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche und ein Deutschkurs ist von der entsprechenden Firma avisiert.

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#107 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 13:45

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Australien, Israel, Japan,
Kanada, Südkorea, Neuseeland oder den USA


ich vermute mal die Freiheit und die Einhaltung der Menschenrechte.... oder wie siehst Du das Chaval?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Bundeskanzlerin hat das damit begründet, dass ein Familiennachzug aus vorgenannten Ländern aus besonderen wirtschaftlichen Gründen bevorzugt wünschenswert ist.

Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

#108 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 14:53

Schade, dass hier alles so zugemüllt wird

Auskunft der Ausländerbehörde München:

Sehr geehrter Hr. XXX
sollte nur ein Sprachvisum beabsichtigt sein, um die
Erteilungsvoraussetzungen für einen Familiennachzug zu erlangen, würde
dies die Botschaft wohlmöglich auch gleich von vorn herein ablehnen Die
einzige Möglichkeit besteht dann nur für studienvorbereitende
Sprachkurse. Hierfür ist allerdings wie damals auch, der
Studentenbereich zuständig.

Mit freundlichen Grüßen
i.Aufrag
YYY

Alles wird gut, immer nur lächeln!

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#109 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 15:10

Zitat von Manzana Prohibida
Ich vermute mal die Tatsache, dass Bürger dieser Länder höchst selten das Interesse zeigen, in Deutschland zu bleiben. Und zeigen sie es doch, sind es wohl meist Fachkräfte mit Spezialgebieten, und da ist die Arbeitssprache eh englisch. Im Allgemeinen haben sie bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche und ein Deutschkurs ist von der entsprechenden Firma avisiert.


Du verwirrst mich jetzt aber etwas:
Die machen Visum zur Familienzusammenführung wollen aber nicht in Dtl. bleiben .
Unsre cubanas sind auch Fachkräfte mit Spezialgebieten/ Arbeitssprache Französisch - Nee mal weiter im Ernst.

Selbst wenn diese Fachkräfte bei der Arbeit englisch sprechen - läuft das Einkaufen und Behördengänge trotzdem auf deutsch.
Allerding - selbt wenn ein Cubi schon ´nen Arbeitsvertrag in der Tasche hat bei dem die Arbeitssprache spanisch ist - braucht er trotzdem den Deutschtest.

Ich bleibe dabei - wer mit ´nem Deutschen verheiratet ist - sollte auch ´nen Rechtsanspruch haben in Deutschland zu leben.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#110 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 15:21

Zitat von George1

Ich bleibe dabei - wer mit ´nem Deutschen verheiratet ist - sollte auch ´nen Rechtsanspruch haben in Deutschland zu leben.




Salu2

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#111 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:02

Zitat von George1
Du verwirrst mich jetzt aber etwas:Die machen Visum zur Familienzusammenführung wollen aber nicht in Dtl. bleiben .
Jaja, ich gebe zu, das ist verworren - also zu Anfang mein Ausgangspunkt: die Privilegiertheit der aufgeführten Staaten beruht auf rein wirtschaftlichen Aspekten. Es dürfte sich also um eine absolute Minderheit derer handeln, die überhaupt in Erwägung ziehen, nach Deutschland zu kommen, und wenn doch, handelt es sich wirklich um wahre Liebe Klappt es nicht mehr mit der Liebe bzw. der Arbeit, werden die meisten das Land entweder wieder verlassen oder aufgrund ihres gut dotierten Jobs bleiben. Im Gegensatz dazu stellt sich die Lage betreffs Staaten wie z.Bsp. Cuba anders dar: Viele nutzen jede Chance, das Land zu verlassen - da ist eben nicht immer die wahre Liebe im Spiel (auch wenn LK's das nie glauben, geschweige denn begreifen werden) und Fachkräfte sind auch die wenigsten - ergo ist bei diesen die Chance wesentlich größer, einerseits kein wirkliches Interesse an Integration zu haben und andererseits dann unserem Sozialsystem auf der Tasche zu liegen (Viele der LK's gehören auch nicht gerade zu den "Fachkräften" - höchstens zu denen, die in Cuba den großen Max spielen können)
Und schon haben wir Gründe der Privilegiertheit einerseits und der Diskriminierung andererseits.
Zitat von George1
Ich bleibe dabei - wer mit ´nem Deutschen verheiratet ist - sollte auch ´nen Rechtsanspruch haben in Deutschland zu leben.
Keine Widerrede

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#112 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:04

Zitat von locoyuma
Zitat von George1

Ich bleibe dabei - wer mit ´nem Deutschen verheiratet ist - sollte auch ´nen Rechtsanspruch haben in Deutschland zu leben.




Salu2

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
So ist`s ja auch!!!...unter gewissen Voraussetzungen.

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#113 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:20

Zitat von George1
Ich bleibe dabei - wer mit ´nem Deutschen verheiratet ist - sollte auch ´nen Rechtsanspruch haben in Deutschland zu leben.

Noch schlimmer: Man untersagt demjenigen die beste Möglichkeit Deutsch zu lernen, nämlich hier vor Ort in Deutschland. Und dies, nachdem sie zuvor das Zusammenleben in Deutschland vom Erlernen der deutschen Sprache abhängig gemacht haben.



ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#114 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:27

Jaja, ich gebe zu, das ist verworren - also zu Anfang mein Ausgangspunkt: die Privilegiertheit der aufgeführten Staaten beruht gauf rein wirtschaftlichen Aspekten. Es dürfte sich also um eine absolute Minderheit derer handeln, die überhaupt in Erwägung ziehen, nach Deutschland zu kommen, und wenn doch, handelt es sich wirklich um wahre Liebe Klappt es nicht mehr mit der Liebe bzw. der Arbeit, werden die meisten das Land entweder wieder verlassen oder aufgrund ihres gut dotierten Jobs bleiben. Im Gegensatz dazu stellt sich die Lage betreffs Staaten wie z.Bsp. Cuba anders dar: Viele nutzen jede Chance, das Land zu verlassen - da ist eben nicht immer die wahre Liebe im Spiel (auch wenn LK's das nie glauben, geschweige denn begreifen werden) und Fachkräfte sind auch die wenigsten - ergo ist bei diesen die Chance wesentlich größer, einerseits kein wirkliches Interesse an Integration zu haben und andererseits dann unserem Sozialsystem auf der Tasche zu liegen (Viele der LK's gehören auch nicht gerade zu den "Fachkräften" - höchstens zu denen, die in Cuba den großen Max spielen können)
Und schon haben wir Gründe der Privilegiertheit einerseits und der Diskriminierung andererseits.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auf den Punkt gebracht !!!

Jetzt mal so aus dem Gedächtnis, es wiederspricht § 28 des Gleichstellungsgesetzes. Die Bundesregierung hat dies allerdings als Übergangslösung deklariert, bis eine "bessere" Lösung in Aussicht ist. Fachanwälte raten nicht vor den BGH zu ziehen sondern Deutsch zu lernen.... bei Übergangslösungen stehen die Chancen auf positive Entscheidungen scheinbar ganz schlecht. Aufgrund der "Klagewelle" empfiehlt das BGH in einem Urteil bereits eine einheitliche Lösung "kurzfristig" herbeizuführen. Dies bedeutet. Jene Staaten werden entsprechend auch einen Deutschkurs machen müssen. Hat einer hier was davon? Denke nicht. Das bedeutet aber auch das Cuba keine "Sonderregelung" in Bezug auf A1 Sprachkenntnisse bekommt. So aus dem Bauch raus schätze ich das 60% der Cubis dieser Anforderung nicht gewachsen sein können. Goethe Institut in GTMO oder ähnlich. Also nicht diskutieren....lernen.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#115 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:31

Zitat von Doctora
Aufgrund der "Klagewelle" empfiehlt das BGH in einem Urteil bereits eine einheitliche Lösung "kurzfristig" herbeizuführen.

Aktenzeichen und Link zum Urteil hätte ich mal gerne...

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#116 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 16:42

Zitat von Doctora
Also nicht diskutieren....lernen.

Noch besser...... nicht heiraten.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#117 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 17:03

Zitat von Doctora
Goethe Institut in GTMO oder ähnlich.


Wie jetzt Goethe Institut in GTMO

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#118 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 17:42

Zitat von Malecon
WENN ICH SOWAS WIEDER LESE, DANN WIRD MIR SPEIÜBEL: Dachte immer daß wir in einem Staat leben wo alle vor dem Gesetz gleich sind!!
Das ist das, was mich an der ganzen Sache ankot..., immer irgendwelche Differenzierungen, Ausnahmen, Einstufungen nach Gut und Böse, Arm und Reich usw.
Und ich dachte auch immer daß wir in einem "freiheitlichen" Staat leben???
Warum gibt es dann solche Bevormundungen? Ist doch wohl jedem das Seinige Problem ob er/sie deutsch lernt oder nicht!
Es braucht wohl niemand über Fidel und seine Regierungsform lästern, das was bei uns aufgetischt wir ist nicht viel besser, Saludos.......


Die Privilegierung für die genannten
Staatsangehörigen stützt sich auf die Verordnungsermächtigung in § 99
Abs. 1 Nr. 2 AufenthG und darf nach dem erklärten Willen des Gesetzgebers der
Erfüllung einer zwischenstaatlichen Vereinbarung oder zur Wahrung öffentlicher Interessen
dienen (vgl. § 99 Abs. 4 AufenthG). Das Grundgesetz erlaubt es der
Bundesrepublik Deutschland, als Völkerrechtssubjekt Unterschiede zwischen den
Staaten zu machen. Außenpolitische Rücksichtnahmen sind geeignet, eine Bevorzugung
von Ausländern zu rechtfertigen, auch wenn bei Betrachtung lediglich der einzelnen
Personen eine unterschiedliche Handhabung nicht einleuchtend wäre. Es
bleibt dem Gesetzgeber unbenommen, an die in der Aufenthaltsverordnung geregelte
Visumsfreiheit pauschal den Verzicht des Sprachnachweises zu knüpfen.

VERWALTUNGSGERICHT BERLIN
URTEIL
Im Namen des Volkes

http://www.berlin.de/imperia/md/content/...22.07_1.urt.pdf



Unbegreiflich dieser Staat

Salu2

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#119 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 17:43

Zitat von George1
Zitat von Doctora
Goethe Institut in GTMO oder ähnlich.


Wie jetzt Goethe Institut in GTMO

-------------------------------------------------------------------------------
Ich meine wenn es so wäre... glaube ich kaum das in GTMO Santiago Santa Clara .... es die möglichkeit geben würde sich daruf vorzubereiten....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#120 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 18:03

Zitat von locoyuma
Zitat von Malecon
WENN ICH SOWAS WIEDER LESE, DANN WIRD MIR SPEIÜBEL: Dachte immer daß wir in einem Staat leben wo alle vor dem Gesetz gleich sind!!
Das ist das, was mich an der ganzen Sache ankot..., immer irgendwelche Differenzierungen, Ausnahmen, Einstufungen nach Gut und Böse, Arm und Reich usw.
Und ich dachte auch immer daß wir in einem "freiheitlichen" Staat leben???
Warum gibt es dann solche Bevormundungen? Ist doch wohl jedem das Seinige Problem ob er/sie deutsch lernt oder nicht!
Es braucht wohl niemand über Fidel und seine Regierungsform lästern, das was bei uns aufgetischt wir ist nicht viel besser, Saludos.......


Die Privilegierung für die genannten
Staatsangehörigen stützt sich auf die Verordnungsermächtigung in § 99
Abs. 1 Nr. 2 AufenthG und darf nach dem erklärten Willen des Gesetzgebers der
Erfüllung einer zwischenstaatlichen Vereinbarung oder zur Wahrung öffentlicher Interessen
dienen (vgl. § 99 Abs. 4 AufenthG). Das Grundgesetz erlaubt es der
Bundesrepublik Deutschland, als Völkerrechtssubjekt Unterschiede zwischen den
Staaten zu machen. Außenpolitische Rücksichtnahmen sind geeignet, eine Bevorzugung
von Ausländern zu rechtfertigen, auch wenn bei Betrachtung lediglich der einzelnen
Personen eine unterschiedliche Handhabung nicht einleuchtend wäre. Es
bleibt dem Gesetzgeber unbenommen, an die in der Aufenthaltsverordnung geregelte
Visumsfreiheit pauschal den Verzicht des Sprachnachweises zu knüpfen.

VERWALTUNGSGERICHT BERLIN
URTEIL
Im Namen des Volkes

http://www.berlin.de/imperia/md/content/...22.07_1.urt.pdf



Unbegreiflich dieser Staat

Salu2

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Menschlich, Menschenrechtlich, Cubatechnisch ahhh bin ich ja bei Dir. Da hast Du recht!!!

Jetzt gebe mal in Google "Forum binationale ehe" ein.

Da liest Du plötzlich von Ländern die du noch nie gehört hast.
Frauen (deutsche) die nur einen erzeuger da suchen...(100 te...)
Männer die sich unbedingt 5 mal verheiraten müssen...
u.s.w. u.sw.

Willst Du das von Deinen Steuergeldern wirklich alles finanzieren???
Willst Du löhnen dafür.... sagen wir 200 Euro im Monat ??? EH?

Wenn Du so sprichst dann mußt es aber auf die ganze Welt runterbrechen..... und bezahlen können....

Besuch mal ein Ghana Forum oder ähnliches... das willst Du nicht haben... SICHER.

Mei die Mädels auf der Botschaft müssen einen guten Eindruck machen und ihren Namen sagen können... FERTIG.

Ich denke das Problem sind nicht die Mädels in Cuba, oder Ihre Deutschkenntnisse, ich denke das Problem seit Ihr!"

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#121 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 18:18

Zitat von Doctora
Menschlich, Menschenrechtlich, Cubatechnisch ahhh bin ich ja bei Dir. Da hast Du recht!!!

Jetzt gebe mal in Google "Forum binationale ehe" ein.

Da liest Du plötzlich von Ländern die du noch nie gehört hast.
Frauen (deutsche) die nur einen erzeuger da suchen...(100 te...)
Männer die sich unbedingt 5 mal verheiraten müssen...
u.s.w. u.sw.

Willst Du das von Deinen Steuergeldern wirklich alles finanzieren???
Willst Du löhnen dafür.... sagen wir 200 Euro im Monat ??? EH?

Wenn Du so sprichst dann mußt es aber auf die ganze Welt runterbrechen..... und bezahlen können....

Besuch mal ein Ghana Forum oder ähnliches... das willst Du nicht haben... SICHER.


Eine DOCTORA Cubana aber auch nicht

Das ist garnicht das Problem, es kann aber nicht mit zweierlei Mass gemessen werden.

Salu2

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#122 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 19:02

Zitat von locoyuma
Zitat von Doctora
Menschlich, Menschenrechtlich, Cubatechnisch ahhh bin ich ja bei Dir. Da hast Du recht!!!

Jetzt gebe mal in Google "Forum binationale ehe" ein.

Da liest Du plötzlich von Ländern die du noch nie gehört hast.
Frauen (deutsche) die nur einen erzeuger da suchen...(100 te...)
Männer die sich unbedingt 5 mal verheiraten müssen...
u.s.w. u.sw.

Willst Du das von Deinen Steuergeldern wirklich alles finanzieren???
Willst Du löhnen dafür.... sagen wir 200 Euro im Monat ??? EH?

Wenn Du so sprichst dann mußt es aber auf die ganze Welt runterbrechen..... und bezahlen können....

Besuch mal ein Ghana Forum oder ähnliches... das willst Du nicht haben... SICHER.


Eine DOCTORA Cubana aber auch nicht

Das ist garnicht das Problem, es kann aber nicht mit zweierlei Mass gemessen werden.

Salu2

----------------------------------------------------------------------------------------------
Ah, es muß mit zweierlei mass gemessen werden.... immer.

Schau, Du verkaufst dein Fahrrad in Cuba.
Cubi A zahlt Dir 150 CUC
Cubi B der Primo der Prima der....... besten Freundin deiner Frau zahlt 149 CUC.

Also, ehrlich, was machst Du..... zweierlei mass.

Ich denke, die Frage die sich stellt ist doch nicht die was unsere Gesetzgebung aussagt, sondern wie wir damit umgehen.
Ich habe gelernt, und glaub mir viel "LEHRGELD" bezahlt, zu wissen das es einfacher und somit besser,schneller,günstiger ist fordergründig mit dem Strom zu schwimmen und die Fäden hinten zu spinnen...

So, aber das weist du selbst ist das Leben.....

Mit verbalen Angriffen hast Du natürlich dann vermehrt zu rechnen, wirst als arrogant oder hochnäsig eingestuft... damit musst du halt leben können...dafür hat Doctora letzte Woche für die Verlängerung des Visa (NEU) das Botschaftsgelände noch nicht mal betreten müssen....Deutschkurs...pahhh!! wenn der Depp von Autovermieter nicht gedacht hätte er eine dumme, arrogante puta vor sich(die Ihm mal so auf die schnelle Ihr 4 Monatsgehalt als Provision auf den Tisch legt) wäre sie am gleichen Tag noch nach GTMO zurückgeflogen.Ich höre mir da gerne schelte an, von diversen "Kollegen" .....

Das ganze Leben ist zweierlei mass....

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#123 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 19:15

]

Eine DOCTORA Cubana aber auch nicht

---------------------------------------------------------------------------------------

...und darauf noch... wenn Du nach einem Unfall dir dein Höschen vollgeschissen hast...dir die pisse den Beinen entlang läuft, dir Deine Kotze im Hals stecken bleibt und Du in der Ferne schon ein Licht siehst..... Da bist Du froh...wenn eine Doctora Cubana in der Nähe ist. Glaub mir.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#124 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
22.04.2008 20:50
fordergründig

Was soll bloß Frau Doctora nach 1/2 Jahr in D. von ihrem Ehemann denken?


(dios mios dos y medio años más)

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#125 RE: Deutsch-Test in Havanna Botschaft nicht bestanden
23.04.2008 01:52
Ah, es muß mit zweierlei mass gemessen werden.... immer.

Schau, Du verkaufst dein Fahrrad in Cuba.
Cubi A zahlt Dir 150 CUC
Cubi B der Primo der Prima der....... besten Freundin deiner Frau zahlt 149 CUC.


Nein es kann vor dem Gesetz nicht mit zweierlei Maß gemessen werden, das obige Beispiel hat ja mit keiner Rechtslage zu tun, dies ist ein ganz normaler Deal wie es täglich tausendemal in Cuba vorkommt, Business eben, nein im Grundgesetz steht, daß jeder vor dem Gesetz gleich sein soll, und das Grundgesetz steht über allen anderen Gesetzesbücher, dies bestätigt, so wie ich schon lange vermute, daß wir in keinem Rechtsstaat leben, sondern in einem mehr oder weniger willkürlich, von "bestimmten Personenkreisen" und dem Kapital zugeordnetem System das keinerlei Rechtslage kennt, indem die Bedürfnisse des Volkes nur eine untergeordnete Rolle spielen. Nur merkts keiner mehr, da jeder schon in Kindheitstagen einer ganz geordneten Gehirnwäsche unterzogen wird, die auch noch im Erwachsenenalter verherende Folgen hat.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
nochmal zum Deutschtest
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von hlarry
108 21.02.2009 17:25
von jan • Zugriffe: 5098
Goethe-Institut Bangkok: am 21.12. 2007 haben 78 % die Deutsch A 1 Prüfung nicht bestanden !
Erstellt im Forum "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" von Ullli
23 25.12.2007 14:24
von castro • Zugriffe: 1362
Sprachschule Deutsch in Havanna?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cubanitos
10 08.08.2006 00:04
von hombre del norte • Zugriffe: 528
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de