Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 253 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

und nun...das Wetter:
25.02.2008 05:20
Überschwemmungen verwüsten Ecuador: Zwölf Menschen wurden in Wassermassen getötet

* Regierung hat landesweit den Notstand ausgerufen
* Gefahr droht auch durch Ausbruch von Krankheiten
n Ecuador stieg die Anzahl der Opfer der landesweiten Überflutungen auf zwölf. Durch die überaus starken Regenfälle hat ein großer Teil der Bevölkerung ihr Hab und Gut verloren. Gleichzeitig drohen auch gesundheitliche Gefahren durch die Ausbreitung von Krankheiten.

In dem von verheerenden Überschwemmungen heimgesuchten Ecuador sind fünf weitere Menschen in den Wassermassen ertrunken. Damit stieg die Zahl der Flutopfer auf insgesamt zwölf, berichteten nationale Medien unter Berufung auf die Behörden. Die fünf Menschen starben in einem Krankenwagen, der auf der Küstenstraße kurz vor Guayaquil von der Straße abkam und im Wasser versank.

Landesweiter Notstand
Angesichts des regenreichsten Winters seit mindestens 20 Jahren hat die ecuadorianische Regierung den landesweiten Notstand in dem südamerikanischen Land ausgerufen......


http://www.networld.at/index.html?/artic...15/198206.shtml



Einige Regionen Boliviens versinken nach heftigen Regenfällen im Wasser. Meteorologen machen dafür das Wetterphänomen "La Niña" verantwortlich. Eine Folge der Klimaerwärmung? Antworten von dem Klimaforscher Mojib Latif.

DW-WORLD.DE: Bolivien erlebt derzeit eine der schlimmsten Überschwemmungen seiner Geschichte. Betroffen ist die vor allem die Amazonas-Provinz Beni im nördlichen Teil Boliviens, 50.000 Menschen mussten evakuiert werden. Bereits im vergangenen Jahr gab es starkes Hochwasser. Gibt es eine Erklärung für dieses Wetterphänomen?.........


http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3126711,00.html


Chile: Trockenheitsnotstand in 89 Bezirken

Die Chilenische Regierung rief letzte Woche den Notstand für etwa weitere 30 Bezirke in dem Land aus, die von ernster Trockenheit betroffen sind, welche schwere Schäden für die Landwirtschaft verursacht.

In einigen Gebieten sind auch die Wasserreserven kritisch angegriffen. Insgesamt wurde der Notstand für 89 Bezirke von insgesamt 345 in dem Land erklärt..........


http://www.fruchtportal.de/index.php?pid...on=read&id=8760


Don Olafio
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Verheiratet - Interview nun in Deutsch?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von tom2134
18 30.05.2014 06:54
von Espanol • Zugriffe: 1018
Schönes langes Wochenende (das letzte vorerst)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Giselita
4 15.06.2006 13:05
von kuba-fan • Zugriffe: 228
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de