Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 725 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
cudo
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 48
Mitglied seit: 26.11.2007

Bitte um Hilfe wegen Geldtransfer
23.01.2008 22:39

Hallo! Ich habe bisher einige Mal Geld per Auslandsüberweisung (Sparkasse) auf ein Konto in Kuba überwiesen. Das ging ganz gut und relativ rasch (4-5 Tage). Für 300€ wurden 400 CUC ausgezahlt, die Kosten betrugen 33€ und man muß zur Bank und ein Formular ausfüllen. AWS-transcard ist wieder verfügbar. Die verlangen für dieselbe Summe 50€, dafür geht es rasch und einfach, wenn die Anmeldung überstanden ist. In beiden Fällen sind die Kosten beträchtlich und ich hätte gerne von den Profis, die schon viele Transfers gemacht haben, gewußt, was als Alternative in Frage kommt. Aus den Foren habe ich entnommen, dass es 3 Möglichkeiten gibt (die sind bei mir jedenfalls hängen geblieben). Zum einen eine kostenlose VISA-Karte bei der DKB-Bank mit der Möglichkeit am Automat Geld kostenlos abzuheben. Dies ist nicht ganz legal, weil die Zweitkarte nicht zum Verschicken ins Ausland gedacht ist und auch nicht den Namen der Zielperson trägt. Zudem kann es ein Problem sein, die Karte per Post nach Kuba zu schicken (Verlus auf dem Postweg) und ganz wohl wäre es mir auch deswegen nicht, weil jeder der die Karte und den PIN hat viel Geld abheben kann und man keine Kontrolle von hier aus hat. Zudem könnte der Empfänger auch Probleme bekommen, weil es nun mal illegal ist. Mehr Kontrolle hat man mit einer pre-paid Kreditkarte z.B. von der LBB AG. Hier ist der Vorteil, dass nur ein festgelegter Betrag verfügbar ist, man muß aber eine Jahresgebühr von 40€ zahlen, die natürlich verloren sind, wenn die Karte weg ist und die jedes Jahr neu anfällt. Ansonsten sind es dieselben Probleme wie bei der normalen VISA-Karte. Schließlich bleibt die Möglichkeit der Überweisung auf das Konto einer kubanischen Bank bei einer deutschen Bank (Deutsche oder Dresdner Bank). Man gibt bei der Überweisung den Namen und die Kontonummer der Kubabank an und im Eingabefeld der Überweisung (Textfeld) die Daten des Empfängers (Name, Adresse, Kontonummer, Bankidentifikation, so viel Platz eben da ist). Eigentlich müßte man das Ganze auch per on-line-Banking und zu den heimischen Kosten machen können. Voraussetzung ist natürlich, dass die Zielperson ein Konto hat. Dies erscheint mir als sinnvollste und einfachste Lösung, wenn es denn klappt. Und genau das ist meine Frage. Gibt es Forumsmenschen, die das machen (also eigene Erfahrung, nicht nur Hörensagen) und die mir auch sagen können, mit welcher Kubabank das möglich ist (meine Anfrage bei BANDEC war erfolglos)? Oder gibt es da doch Pferdefüße und Fallen, in die man tappen kann? Ich würde mich sehr über Antworten freuen, obwohl ich weiß, dass dies ein Dauerbrenner und alter Hut und was weiß ich noch ist. Aber bisher habe ich noch keine wirklich überzeugende positive Stellungnahme gelesen. Gruß cudo

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.114
Mitglied seit: 20.09.2007

#2 RE: Bitte um Hilfe wegen Geldtransfer
23.01.2008 22:59
Zitat von cudo
Zudem kann es ein Problem sein, die Karte per Post nach Kuba zu schicken (Verlus auf dem Postweg)

Ich würde die Karte auch nicht per Post schicken, sondern sie dem nächsten reisenden Forumsmitglied nach Kuba mitgeben.

Zitat von cudo
und ganz wohl wäre es mir auch deswegen nicht, weil jeder der die Karte und den PIN hat viel Geld abheben kann und man keine Kontrolle von hier aus hat.

Karte und PIN solltest du natürlich nicht unbedingt mehr als einer Person anvertrauen. Und die Kontrolle hast du, indem du den Verfügungsrahmen der Karte begrenzt. Oder die Karte sperrst, falls ein Problem auftaucht. Ein Minimum an Vertrauen in den Empfänger der Karte (bzw. dessen Sorgfalt) ist trotzdem Voraussetzung.

Zitat von cudo
Zudem könnte der Empfänger auch Probleme bekommen, weil es nun mal illegal ist.

Ich weiß nicht, was du mit "illegal" konkret meinst, oder welche Art von Problemen du befürchtest. Wenn du deine Karte aus der Hand gibst, ist das im Zweifel ein Verstoß gegen die AGB der Bank, die das aber vermutlich wenig stören dürfte. Und gegenüber Dritten (der Polizei?) kannst du den Empfänger ja mittels einer schriftlichen Vollmacht autorisieren, deine Karte einzusetzen.
pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.873
Mitglied seit: 01.07.2002

#3 RE: Bitte um Hilfe wegen Geldtransfer
24.01.2008 21:31

Überweisung nach Kuba kostet bei der degussa-Bank 6,25 EUR, das Girokonto ist kostenlos, das Geld nach 2 bis 3 Tagen auf dem Konto der Empfängerin in Kuba. Deine Cubana muss vor Ort nochmal 5 CUC Gebühren zahlen.
Vorteil ggü der Visa-Karte, dass nur eine normale Bankfiliale in der Nähe sein muss, keiner der doch raren ATMs.

62 = 3.500.000.000 (2016)

cudo
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 48
Mitglied seit: 26.11.2007

#4 RE: Bitte um Hilfe wegen Geldtransfer
24.01.2008 22:24

Danke für den Tip. Ist die Gebühr vom Betrag unabhängig und kann man das on-line machen?

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.873
Mitglied seit: 01.07.2002

#5 RE: Bitte um Hilfe wegen Geldtransfer
25.01.2008 16:12

Die Gebühr beträgt einige Promille, mindestens 3,50 EUR. Ich müsste nochmal nachgucken, bei Beträgen unter 1000 EUR bleibt es auf jeden Fall bei der Mindestgebühr. Dazu kommen 2,75 EUR Swift-Gebühr, die du dir sparen kannst, wenn du einen Dauerauftrag einrichtest.
Online ist für Kuba nicht möglich, entweder in der Filiale abgeben oder per Post nach Frankfurt schicken oder Dauerauftrag.

62 = 3.500.000.000 (2016)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mal wieder online da wichtige Frage - Bitte um Hilfe wegen ESTA Visum -
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Sandruca
5 09.08.2015 16:52
von Ralfw • Zugriffe: 529
Bitte Hilfe: Was passiert wenn man die PVE nicht weiter kauft?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von segurogordo
15 20.06.2011 18:48
von jan • Zugriffe: 672
Bitte Hilfe
Erstellt im Forum Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt von PIRATA
12 02.10.2008 18:43
von PIRATA • Zugriffe: 511
Geldtransfer nach Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von abuelos
7 30.03.2005 18:22
von derhelm • Zugriffe: 1003
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de