Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 330 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

Kampagne gegen Analphabetismus in Nicaragua.
08.08.2007 23:21
In Antwort auf:
Bildung bis 2009
Kampagne gegen Analphabetismus in Nicaragua. Große Armut hemmt Initiative der Regierung


Von José Adán Silva, Managua (IPS)
In Nicaragua hat die Regierung eines ihrer wichtigsten Bildungsprojekte gestartet: ein Programm für Erwachsene, das den mittelamerikanischen Staat bis 2009 vom Analphabetismus befreien soll. Die Initiative zielt auf die gesamte Bevölkerung über 15 Jahren ab. Derzeit gelten 24 Prozent der 5,1 Millionen Nicaraguaner als schreib- und leseunkundig. Mit dem Vorhaben legt die sandinistische Regierung ihren legendären Alphabetisierungskreuzzug »Cruzada« aus dem Jahr 1980 neu auf, als sie mehr als 100000 junge Lehrer ins gesamte Land geschickt hatte.

»Damals konnten 50 bis 60 Prozent der drei Millionen Einwohner nicht lesen und schreiben. Den Sandinisten ist es gelungen, ihren Anteil auf 12,9 Prozent zu senken«, sagt Bildungsminister Miguel de Castilla, der Leiter des aktuellen Programms, rückblickend. Dem neuen Vorhaben liegt die kubanische Alphabetisierungsmethode »Yo Sí Puedo« (Ja, ich kann) zugrunde. Orlando Pineda, Direktor der Nichtregierungsorganisation »Asociacíon de Educacíon Popular Carlos Fonseca Amador« und Regierungsberater, erklärt das Konzept: »Jedem Buchstaben entspricht eine Zahl.« So würden die Schüler langsam an das Alphabet herangeführt. Oft helfe es auch, daß Buchstaben und Zahlen mit gebräuchlichen Begriffen aus dem Haushalt in Verbindung gebracht werden. Die 65 jeweils halbstündigen Lektionen gelten als bestanden, wenn die Teilnehmer selbst einen Brief verfassen können. Venezuela und Kuba unterstützen das Programm finanziell sowie mit Unterrichtsmaterialien und Lehrern.

Pineda hat die kubanische Methode bereits 2005 in Nicaragua eingeführt und war von den Erfolgen überrascht. »Mit den konvetionellen Methoden, die über acht bis zehn Monaten dauerten, haben sich die Leute gelangweilt. Jetzt haben sie mit einer halben Stunde täglich in acht oder zehn Wochen mehr Erfolg.« Mehr als 125000 Menschen haben laut Pineda so seit 2005 den Weg aus dem Analphabetentum gefunden. Das neue Programm gehört dabei nicht einmal zur nationale Kampagne zur Umsetzung der Entwicklungsziele, auf die sich die Vereinten Nationen auf dem Millenniumsgipfel im Jahr 2000 geeinigt haben. Diese sehen bis 2015 die Halbierung von Armut und Hunger vor; ferner Grundschulbildung für alle, die Gleichstellung der Geschlechter, die Senkung der Kinder- und Müttersterblichkeit, die Bekämpfung schwerer Krankheiten wie HIV/AIDS und Malaria, die Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit und den Aufbau einer globalen Entwicklungspartnerschaft zwischen den Ländern des Nordens und des Südens.

Das Ziel der Grundschulbildung verfolgt die Regierung in Managua mit anderen Projekten. So wird den Familien wieder kostenloser Unterricht angeboten – keine Selbstverständlichkeit in dem mittelamerikanischen Land, das Jahre der neoliberalen Politik hinter sich hat. Auch soll mehr in die Bildung investiert werden.

[...]

http://www.jungewelt.de/2007/08-09/019.php


S

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vom autoritären System zur offenen Diktatur - Nicaragua nach den Wahlen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 14.11.2016 18:06
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 45
Nicaraguas Präsident Ortega klar wiedergewählt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 07.11.2016 12:37
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 63
Nicaragua: Nepotismus in Vollendung: Ortega macht seine Frau zur möglichen Vizepräsidentin
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
3 03.08.2016 23:14
von Ralfw • Zugriffe: 114
Little Corn Island vor Nicaragua: Eine Insel mit zwei Herbergen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
0 17.06.2015 13:24
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 162
Nicaraguas Hauptstadt von Meteorit getroffen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
0 08.09.2014 10:42
von dirk_71 • Zugriffe: 194
Nicaragua erklärt sich für befreit vom Analphabetismus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Garnele
4 26.08.2009 20:20
von Garnele • Zugriffe: 359
Schuldenerlass für Nicaragua
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 19.11.2006 23:30
von b12 • Zugriffe: 352
Nicaragua - Der Sieg der Sandinisten
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 19.07.2004 13:24
von Chris • Zugriffe: 7001
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de