Paraguay-Wahl: Diener zweier Herren

09.04.2007 14:27
avatar  ( gelöscht )
#1 Paraguay-Wahl: Diener zweier Herren
avatar
( gelöscht )

Diener zweier Herren

Fernando Lugo ist Paraguays Bischof der Armen. Jetzt will er die Nation als Präsident führen und die reiche Elite des Landes entmachten. Doch die katholische Kirche stellt sich ihm in den Weg.

Viele Häuser in Asunción fressen jetzt Kreide. Je ärmlicher die Wohnblocks in Paraguays Hauptstadt verputzt sind, desto häufiger dienen sie als Tafeln. Ein friedfertiges Volk beginnt Schreibübungen für die erste Protestwahl seiner Geschichte. »Lugo, sí, sí« steht an den Wänden. Auf Fernando Lugo hoffen die Campesinos und die Chacarita, die landlosen Kleinbauern und die Bewohner der städtischen Elendsviertel. Auf den Bischof, der im Dezember sein Priesteramt niederlegte, um sich im Jahre 2008 als Staatspräsident zu bewerben. »Mein Gotteshaus ist von nun an die Nation!«, hat er verkündet. Und wenn die Nation am Wahltag zu ihm strömen sollte, dann will der 56-Jährige die Kirche der Armen mit den Reichen an einen Tisch bringen. Es wäre ein ganz neuer Akt der alten Befreiungstheologie....


http://www.zeit.de/2007/15/Fernando-Lugo


Don Olafio




 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!