Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 244 Antworten
und wurde 3.728 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#226 RE: Bin neu hier
28.04.2006 13:07
Entschuldige Marina, dass ich erst jetzt auf deinen Beitrag vom 22. reagiere,
offensichtlich hast Du die Zeit, in alten Beiträge zu wühlen. Aber wenn Du Dir schon die Mühe machst, checke doch bitte alle Beiträge. Dann wüsstest Du nämlich, dass ich mit meinem Kind etwas Zeit in Kuba verbracht habe - als "Einheimische" und ohne "Privilegien" insbesondere ohne dicke Brieftasche. So, und die Tatsache, dass ich hier ab und an meinen Mostrich dazugebe, bedeutet, dass ich bei bester Gesundheit bin und mir diese "Kur" nicht geschadet hat.

Allerdings bin ich sehr wohl der Überzeugung, dass eine solche "Hungerkur" über mehrere Jahre hinweg durchaus gesundheitliche Folgen haben kann - wie im Übrigen auch der Überfluss an Nahrung hier in Europa. Mein Kind hat im letzten Jahr in Kuba einige Monate sogar ohne Libretta (wurde bei einer Familie mit Libretta aufgenommen - d. h. die Leute hatten einen zusätzlichen Esser!!!), ohne Euros und ohne Pesos überlebt - obwohl sie keinerlei tierische Produkte zu sich nimmt - sozusagen die "Hardcore"-Kur. Ob man darauf stolz sein kann, ist natürlich fraglich - möglich ist ein Überleben auf jeden Fall. Deshalb würde ich mich an Deiner Stelle hüten, absolutistische "Wahrheiten" zu verbreiten.
Liebe Grüße

PS Und bitte gaaanz vorsichtig: ich reagiere sehr empfindlich auf Beleidigungen...

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#227 RE: Bin neu hier
28.04.2006 17:06


Vergiss es, JR, Leute wie Marina werden (und wollen) es nie begreifen!! Es ist vergebliche Liebesmüh. Selbst wenn man mit jahrelanger Erfahrung und realitätsnahen Schilderungen kommt, er/sie haut dir einfach Statistiken einiger Schreibtisch-Welterklärer um die Ohren und fertig!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#228 RE: Bin neu hier
28.04.2006 17:22


Um den Disput endgültig zu klären, schlage ich einen Selbstversuch anhand der Wilmarischen libreta/ALDI Vergleichstabelle vor.
Wer macht's?
Bin auf Erfahrungsberichte gespannt.

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#229 Libreta 101 (englisch)
02.05.2006 20:22
Libreta 101

In Antwort auf:
04/26/06

"Libreta 101"

Here’s another priceless email from my young American friend in Havana. She sees it all with eyes that discover It is a fresh view of our beloved capital.

Well, you all know that Cuba has a ration card, which is called “la libreta.” I have to admit that I am kind of fascinated by it since it is something so remote from anything that I know from the States. So the other day I asked if I could go “libreta-shopping.” I wanted to see how things worked. Lola and Monina (My friend Delmi’s mom and grandmother) got excited and said that it sounded like a good idea, so they sat me down for a class in Libreta 101. After my crash course Delmi and I headed out with three libretas, a fistfull of pesos, and a couple bags. Five hours later we returned thre libretas, a fist full of pesos, the still empty bags, and a couple of bread rolls. The pharmacy didn’t have what we were looking for, the “bodega” never opened, and apparently the truckloads of eggs that were in every store the day before, had disappeared. Our only luck was the bakery. I was so excited to go libreta shopping, but in the end, I learned that it was like any other form of shopping you may do in Cuba. It is kind of like “pretend shopping.”

So last Sunday was Easter… Unfortunately, it would seem that no one here celebrates Easter. It was really sad. When I started asking around last week about what people did to celebrate, no one even knew that Easter was coming. I don’t know, but Easter is a special day for me, so I still wanted to do something to celebrate. I found a church and went to mass, but I wanted to do something more than that, so Delmi and I decided that we would dye eggs. It was a process “a lo cubano.” First off, all of the eggs seemingly disappeared at some point Wednesday. Thursday morning when I went to buy some… nothing but empty cartons up to the ceiling. So Delmi and I embarked on Mission Eggs- a project which took the better part of a day.

Eventually we found some in la Habana Vieja and bought two cartons. (Like I have I said before, when you find something you have to buy it) The whole walk home, I just kept thinking of the convience of Wawa and laughing to myself. (I was still laughing a couple of days later when I wasted away another hour in line waiting for more damn eggs). Anyway, painting the eggs was a blast. Delmi, her mom, and I sat on her floor painting with water colors and improvised brushes because we didn’t have any paint brushes.

A few reflections and then I’m done. A few weeks left until I come home. It is really strange to think about it. I’ve been dreaming a lot about home lately, which makes me think that I am somehow subconsciously trying to prepare for the transition. And transition it will be-that is for sure. And while I am really excited to come home and see all of you, I have to admit that it is also really saddening to think about leaving Cuba. I don’t know how to say it, but I just really like it here. Well, not everything of course. There is plenty with which I do not agree and plenty that is just mind-bogglingly frustrating, but I really love Cuba. The other night I was watching the city from the old castle, just kind of watching the cars along the malecon and staring out over Centro Habana and la Habana Vieja. It was a beautiful view. Everything was so quiet and peaceful. The capitolio was lit up and the lights along the malecon cast a yellowish glow that just barely illuminated the couples along the wall. There were a few cars on the road, but not many. In truth, there is never much traffic in Habana- there just aren’t the cars for it. In any case, it was a beautiful view and I sat there for a bit enjoying every bit of it. Habana appeared like a city frozen in time. She still carries all the evidence of the glimmering beauty that it once was, but it has undeniably lost a lot of its glow. Reminds me of Elizabeth Taylor. She was beautiful as a young woman, absolutely stunning. You look at her now and you can still see traces of that beauty, but it is an aged beauty. Some things become more beautiful with time. Habana has not. Habana has become more tragic with time, possibly, but not more beautiful. A friend of mine always jokes about the ruins of La Habana. It sounds a bit pessimistic, but in many regards he is right.

I visited Lenin park this weekend and Monina told stories about how in its early years everyone went to Lenin park. There were pools and restaurants and it was just the thing to do: spend your afternoon in Lenin Park picnicking or walking around. There are still the pools and a few restaurants, but there aren’t any people. It would seem that so many other things in Cuba- and I refer to the tangible, as well as the intangible (customs mostly)- it has been abandoned. As we were walking around, Monina lamented about how beautiful things used to be. A lot of people talk about how things used to be. It would seem that remembering the past is more pleasant than dwelling in the present. She said that everyone here always references the before and after. It used to be “before and after the triumph of the Revolution,” now it is before and after the Special Period.” I imagine that next it will be before and after Fidel. Who knows?



http://cuba-blog.teresabevin.com/?p=44

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#230 RE: Libreta 101 (englisch)
03.05.2006 00:52


So what, Marina?????? Hast du vielleicht auch etwas beizusteuern, was uns irgendwie inhaltlich weiterbringt???

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#231 RE: Libreta 101 (englisch)
03.05.2006 21:34


plus minus null

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#232 RE: Bin neu hier
10.05.2006 19:04
In Antwort auf:
10 Euro mit Frau und casa, das ist die Kunst, die nur wenige Yumas beherrschen

genau! wer seine frau mitbringt hat sie ja schon bezahlt. der einzelne yuma muß sich immer und immer wieder für teures geld eine neue mieten.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#233 RE: Bin neu hier
10.05.2006 19:30
In Antwort auf:
Yumas mit Familie in Cuba, bei denen sie wohnen und wirtschaften können, werden in etwa mit 10-15 CUC rechnen können."


@mücke
sach ma, bei welcher familie in Cuba wohnst du eigentlich? sind die schon so satt das sie mit so wenig fulitas auskommen?
das ist lächerlich! sobald ein ausländer (wandelnder geldautomat) auftaucht wird er irgendwie zur kasse gebeten. ist das haus zu reparieren, jemand brauch medizin, der kühlschrank kühlt nicht, oder ein bikini muß her weil man sich in dem alten "schämt"... cubanas berichten mir ständig wie sogar sie selbst von ihrer familie zur hilfe gelassen werden. sie schicken geld jeden monat (machst du doch auch, oder??) was nie genug ist. beim persönlichem aufenthalt am geburtsort schart sich die ganze buckelige verwandschaft um einen rum. alle sind sooooo lieb zu dir. das man ein sofa kauft, fernseher, oder einfach bischen schotter da läßt damit es was anständiges zu futtern gibt.
eine familie bei der ich letztens sachen abgab, erzählte mir das die prima (una flagita) einmal nach deutschland möchte um sich mal richtig satt zu essen. sie ist ne hübsche aber wirklich sehr dünn. als ich mich verarschiedete gab sogar ich paar chavitos aus meiner eigenen tasche, weil es mir leid tat. obwohl es nicht meine familie war!
und du willst bei DEINER richtigen familie mit 10 fulas por dia auskommen?? deine frau kommt aus Cuba, dort fließt sicher keine milch und honig auch nich. nicht alle deutschen sind reich die cubanisch verheiratet sind. ich bin absolut dagegen heuschrecken zu mästen.
aber wenn ich dort urlaub mache, unter dem dach meiner familie schlafe und esse würde es mir die schamesröte ins gesicht treiben sie für 10 dollar pro tag abzuspeisen. ich wette die nennen dich dort "el aleman tacaño mas grande del mundo".

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#234 RE: Bin neu hier
10.05.2006 21:47

In Antwort auf:
Yumas mit Familie in Cuba, bei denen sie wohnen und wirtschaften können, werden in etwa mit 10-15 CUC rechnen können."

Das ist wohl eher der gefühlte Wert.
Kann ich aber gut nachvollziehen. Wenn ich bei meiner Familie bin, habe ich auch das Gefühl, nichts auszugeben.
Ab und zu fahre ich zum nächsten Shoppi für die Dollar Einkäufe, klar bring ich dann auch noch Eis und Rum mit. Dann sind 30-50 CUCis weg, aber das passiert ja auch nicht jeden Tag. Und heimlich abends Filetsteak essengehen tu ich auch nicht.
Aber komisch, wenn ich nach Hause komme, sind die 2.000,-- EUR die ich mir vorher eingesteckt habe um auch genügend Reserve zu haben, immer weg.
Komisch, komisch.

PS. aber die gefühlte Temperatur auf Cuba ist ja auch immer höher als das Termometer anzeigt.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#235 RE: Bin neu hier
10.05.2006 21:56

In Antwort auf:
Yumas mit Familie in Cuba, bei denen sie wohnen und wirtschaften können, werden in etwa mit 10-15 CUC rechnen können."

und im Übrigen komme ich mit viel weniger aus, pro Stunde

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#236 RE: Bin neu hier
11.05.2006 13:36

In Antwort auf:

aber wenn ich dort urlaub mache, unter dem dach meiner familie schlafe und esse würde es mir die schamesröte ins gesicht treiben sie für 10 dollar pro tag abzuspeisen.

und sowas kommt von sowas.
und immer schön auf "dicke Hose" machen.
und Goldkettchen nicht vergessen.
und und und.

Wenn ich unter meiner Familie bin, dann bin ich in Familie, da wird keiner abgespeist.
Da wird Einkaufen gegangen(Lebensmittel und Sachen für den Haushalt(z.B.Reinigungstuch)),
ich steuere was zum Unterhalt dazu.

Lesen und Verstehen ist zweierlei.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#237 RE: Bin neu hier
11.05.2006 15:06


@ carino
dein verbaler Einsatz in Ehren , jedoch nicht jeder Yuma verhält sich wie ein "wandelnder Geldautomat" und dementsprechend wird auch nicht jeder so behandelt. Bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass vielleicht gerade ein übertrieben generöses Verhalten für diese Einstellung vieler Kubaner gegenüber Yumas verantwortlich ist? Zudem halte ich sehr wenig von Kugelschreiber und Glasperlen verteilenden Samaritern, die sich anschließend auf die Schulter klopfen um sich zu ihrer großherzigen Einstellung zu beglückwünschen.

In Antwort auf:
sind die schon so satt das sie mit so wenig fulitas auskommen?
Ja, das sind sie und das waren sie auch schon bevor der Yuma kam. In dieser Familie arbeiten alle Erwachsenen und sie verdienen für kubanische Verhältnisse nicht mal schlecht. Während wir dort wohnen, kommen noch die rund 10-15 CUC/Tag dazu, die ich ja nicht für mich alleine ausgebe, und das ist dann für alle wie Weihnachten, Geburtstag und Neujahr zusammen...
In Antwort auf:
cubanas berichten mir ständig wie sogar sie selbst von ihrer familie zur hilfe gelassen werden. sie schicken geld jeden monat (machst du doch auch, oder??)
Nein, wir schicken keine monatlichen Rentenzahlungen nach Kuba. Da bei unseren Leuten keine direkte Not herrscht, sehe ich das als überflüssig und kontraproduktiv an, da es in der Regel die Eigeninitiative der Begünstigten lähmt. Das Finanzieren von Goldkettchen/-zähnchen und NIKE-Schlappen überlasse ich anderen... Ist übrigens nicht bloß meine Meinung, sondern auch die meiner Frau, die hier in Deutschland finanziell schon lange auf eigenen Füßen steht.
In Antwort auf:
ich wette die nennen dich dort "el aleman tacaño mas grande del mundo"
Wette verloren. Sie profitieren nämlich eine ganze Menge durch uns. Allerdings machen die ‚Spenden’ dabei den eher kleinen Teil aus und beschränken sich meist auf den humanitären Bereich, also Kinderkleidung, Medikamente, Zuschuss für eine Reparatur etc.

Die eigentliche Hilfe besteht für mich in der ‚Hilfe zur Selbsthilfe’. D.h. wir stellen z.B. das Startkapital für eine Geschäftsidee. Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen, erwirtschaftet das jüngste Projekt bei einem einmaligen Einsatz von 200 CUC ab dem ersten Monat 400 Pesos/Monat zusätzliches Familieneinkommen. Das finde ich super. Mit rund 200 CUC Kapital kann man sich auch in Kuba einen legalen Verdienst aufbauen – und dann können sie selber aufs Goldkettchen sparen, falls sie dieses immer noch wollen...


Moskito

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#238 RE: Bin neu hier
11.05.2006 18:07

In Antwort auf:
Mit rund 200 CUC Kapital kann man sich auch in Kuba einen legalenVerdienst aufbauen

legal weils keiner merkt ? Ab 450 Peso wird es dann illegal ?!

In Antwort auf:
Allerdings machen die ‚Spenden’ dabei den eher kleinen Teil aus und beschränken sich meist auf den humanitären Bereich, also Kinderkleidung, Medikamente, Zuschuss für eine Reparatur etc.

Kauf das doch mal alles vorort ein, wie weit kommst du dann mit deinen 10-15 CUC.
Machs doch mal ganz einfach : Wieviel Geld hast du bei Reiseantritt in der Tasche und wieviel ist nach deiner Rückkehr noch drin. Die Differenz teilst du durch die Reisetage. Was du vorher schon in D eingkauft hast, darfst du getrost als Soderspesen nehmen

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#239 RE: Bin neu hier
11.05.2006 21:20

muy fácil. les compras unn caballo y montura así como un carro y a correr... a ganar dinero. cochero !! a donde me llevas? 1 fula! alles im allem für 300 bis 500 cucus

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#240 RE: Bin neu hier
12.05.2006 08:47
In Antwort auf:
Kauf das doch mal alles vorort ein, wie weit kommst du dann mit deinen 10-15 CUC.
Drücke ich mich eigentlich zu undeutlich aus, oder sind manche Leser einfach intellektuell überfordert? Ich wiederhole das jetzt bestimmt nicht noch mal...

Nachtrag (hab jetzt gefrühstückt (wink): Also, zum letzten mal. Die 10-15 CUC tägliche Kosten des Yumas, der bei seiner Familie in Kuba wohnt, beinhalten die Lebenshaltungskosten wie Essen, Trinken, Rum, Bier, Öl, usw. für sich und seine Familie, NICHT enthalten sind eventuell mitgebrachte Geschenke, wie z.B. Goldketten, Videorecorder, Handys, Laptops und andere überlebenswichtige Artikel auch nicht die im Verlaufe des Jahres durch befreundete Forumsmitglieder und anderen Kubareisenden mitgebrachte Kinderkleidung, Medikamente, Schnuller usw

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#241 RE: Bin neu hier
12.05.2006 08:50

@ Mücke

In Antwort auf:
Die eigentliche Hilfe besteht für mich in der ‚Hilfe zur Selbsthilfe’. D.h. wir stellen z.B. das Startkapital für eine Geschäftsidee. Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen, erwirtschaftet das jüngste Projekt bei einem einmaligen Einsatz von 200 CUC ab dem ersten Monat 400 Pesos/Monat zusätzliches Familieneinkommen. Das finde ich super. Mit rund 200 CUC Kapital kann man sich auch in Kuba einen legalen Verdienst aufbauen – und dann können sie selber aufs Goldkettchen sparen, falls sie dieses immer noch wollen...

Mücke, bist Du jetzt unter die Unternehmens- und Gründungsberater gegangen? Eine Rendite von ca. 10% pro Monat, das macht pro Jahr ja ca. 120%. Eine so hohe Rendite ist der Traum jeder Anleger. Und alles legal!

Ich wußte gar nicht, dass der kubanische Staat das Kleinunternehmertum fördern will und solche lukrativen Geschäftsideen zulässt.

In Antwort auf:
Ohne auf Einzelheiten eingehen zu wollen ....

Nun sag schon, wie funktioniert diese Geschäftsidee, da könnten sich einige Forumsmitglieder die monatlichen Remesas sparen.

Ist doch alles legal, also auf gehts ....

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#242 RE: Bin neu hier
12.05.2006 09:09

In Antwort auf:
Ich wußte gar nicht, dass der kubanische Staat das Kleinunternehmertum fördern will und solche lukrativen Geschäftsideen zulässt.
Nicht fördern, zulassen schon.
In Antwort auf:
Nun sag schon, wie funktioniert diese Geschäftsidee,
Ich werde sicherlich keine Einzelheiten veröffentlichen, jedoch Beispielhaft sei der Betrieb eines Imbißstandes, die Vermietung von quince-/Hochzeitskleidung, die Tätigkeiten eines Fotografen auf Hochzeiten und Feiern, Verkauf von batidos usw. erwähnt.

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#243 RE: Bin neu hier
12.05.2006 09:26
@ Mücke

In Antwort auf:
Ich werde sicherlich keine Einzelheiten veröffentlichen ...

Warum eigentlich nicht? Wennn das alles legal ist, haben Deine Leute nichts zu befürchten.

Die einmalige Chance hier kostenlos Werbung machen zu dürfen, würden sich die meisten Geschäftsleute nicht nehmen lassen. Ich bin sicher, auch Habanero würde einmal ein Auge zudrücken, wenn das "Geschäft" nicht direkt sein Reisebusiness konkurrenziert.

Sag' schon, vielleicht finden sich hier viele neue Kunden für die Produkte und Dienstleistungen Deiner Verwandtschaft.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#244 RE: Bin neu hier
12.05.2006 10:10

In Antwort auf:
Beispielhaft sei der Betrieb eines Imbißstandes, die Vermietung von quince-/Hochzeitskleidung, die Tätigkeiten eines Fotografen auf Hochzeiten und Feiern, Verkauf von batidos usw. erwähnt.

Privat betrieben sind das alles verbotene Geschäfte, die meist nur geduldet werden. Offizielle Genehmigungen gibt es dafür nicht (mehr). Es kann jederzeit alles konfisziert werden.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Kubainfos: Aktuelles und Wissenswertes für Reisende von A bis Z

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#245 RE: Bin neu hier
12.05.2006 10:59

In Antwort auf:
Es kann jederzeit alles konfisziert werden.

...und wenn die eigenen Leute betroffen sind, so richtigen Ärger bekommen und das "Investitionskapital" futsch ist, sieht man das dann plötzlich ganz anders.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de