Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 777 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Friedhelm
Beiträge:
Mitglied seit:

Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 11:25

Mich würde interessieren, wie zur Zeit die Lebenshaltungskosten für Touristen in Kuba so sind. Wie sind die Kosten für
eine Unterkunft in Havanna (Standard), z.B. in Vedado
ein trinkbares Bier
eine halbwegs akzeptable Mahlzeit / ein Frühstück
Taxis (gestiegen oder gleich geblieben?)
sonstige Unternehmungen (Ausgehen, chicas usw.)

Ich habe bei meinem letzten Kuba-Aufenthalt, der schon 3 Jahre zurückliegt, ohne Flug im Schnitt ca. 45-55 USD pro Tag ausgegeben (Unterkuft eingerechnet). Was sollte man diesmal kalkulieren? Sind die Preise gestiegen? Ist Santiago generell billiger?

Danke im voraus
Friedhelm


jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#2 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 11:30

chicas 100

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 12:12

Wie man auch vor ein paar Jahren mit 45 Steinen pro Tag (und das auch noch als Chicafreund!) über die Runden gekommen ist, ist mir ein Rätsel!

Ich probiere mal:

15 Casa (das ist dann schon nichts besonderes)
15 Essen (morgens 3, Mittags 4, Abends 8
5 Taxi, Transport etc.
5 Getränke
5 Abends ausgehen

Strand? Schwimmbad? Besichtigungen? Und wo ist da das Geld für die Chicas? Oder auch nur mal nen armen Kubi einladen? Sowas wäre für mich kein Urlaub! Es wurde hier schon oft drüber diskutiert, aber für einen Kulturtouristen mit einigermaßen Ansprüchen sind 100 Steine pro Tag zu rechnen. Natürlich kann man auch im 10 Steineloch hausen und nur Pesofraß futtern etc. und es mit seinen Geiz weiter treiben.



kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#4 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 12:12

Jan, versaue mal nicht die Preise. Oder stehts du auf Edelnutten?

gruss
kdl

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#5 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 12:21

In Antwort auf:
ich habe bei meinem letzten Kuba-Aufenthalt, der schon 3 Jahre zurückliegt, ohne Flug im Schnitt ca. 45-55 USD pro Tag ausgegeben (Unterkuft eingerechnet)
Dann wirst du ungefähr das gleiche brauchen, viel hat sich nicht verändert. Wenn du jetzt im November fliegst, ist es etwas billiger, weil wegen Nebensaison z.B. die Casapreise leichter verhandelbar sind.

Moskito

CastroXL
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 432
Mitglied seit: 20.12.2001

#6 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 15:56

In Antwort auf:
45-55 USD pro Tag

Was macht ihr?
Urlaub oder Survivaltraining in Alamar?


Michael
..................................................
"Wenn dir der Schuhputzjunge Tipps gibt, dann ist es Zeit, das Weite zu suchen." Joseph Kennedy (1929)

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 16:23
Die Aufzählung von Quesito sieht gut aus, aber 10 CUC mehr für die Casa müssen wohl mit rein. Und sobald man irgendwo einkehrt oder auch mal ein Museum oder ähnliches besucht, wird es teurer.

100 ist nicht soooo unrealistisch, wenn man es sich gut gehen lässt.

PS: Die 100 für eine Frau waren, glaube ich, mal in einem Bericht von ela aufgeführt
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 17:22

Casa 20$
Morgenessen 2$+Chica 4$
Chica 20$
selber leben 20$
Ausflüge etc. 36$
Total ca 100$ am Tag um vernünftig und gut zu leben,
wer ohne Chica leben will und sich von Peso Pizzas ernährt und nur Wasser Trinkt kann auch mit 30$ oder weniger am Tag Ferien machen in Cuba, da wäre wahrscheinlich ein all inclusive Hotel die bessere Variante.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 17:26

In Antwort auf:
und es mit seinen Geiz weiter treiben.


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 21:08

Letzendlich sind ja die Einzelpreise interessant, da kann man sich dann ja ausrechnen, was bei seinen Vorstellungen rauskommt, der eine trinkt halt nur abgekochtes Leitungswasser, der andere löffelt am Abend mal 10 Mojitos weg! Den Preis den Moskito als Aufenthaltskosten pro Tag nennt, der ist bei mir zuweilen an einem Abend weg.

Ich mache mal eine kleine Liste, wobei ich mir die Preise auch nicht so genau gemerkt habe - die Preise für Moneda-nacional Sachen kann dann Moskito beisteuern. Man bedenke übrigens, daßman für Essen und Getränke mit einer Chica das doppelte rechnen muß!

Als fangen wir mit dem wichtigsten an:
...ich meine Getränke:
außen Laden ca. 80 centavos - in den meisten Bars, Restaurants immer noch 1 Stein, es gibt aber immer mehr Läden die 2, 3 oder gar 4 STeine für eine Bucanero oder Cristal wollen
Hatuey - 10 Pesos MN

Mojitos kosten fast überall mindestens 2 STeine, gerne auch mehr

Ein trago 7años 1 Stein, Chispetren auf dem Campo - Moskito?

Und bei mir kommt immer noch ne Menge an Pomos mit Referescos zusammen, das Blubberlutschwasser kostet ja deutlich mehr als hier und dann schwitzt man soviel bei der Affenhitze

Dann Transport;

Touribus Holguin-Santiago 25 STeine

Taxi Holguin- Santiago 60 Steine
Taxi innerhalb Santigos 2 Steine
Taxi Santiago- Boniato 4-6 Steine
Taxi an den Strand 12 Steine - zurück das selbe!

Mietwagen: 50 Steine - bißchen weniger, bißchen mehr

Flug Santiago- Lababana, 115 Steine? Für die Chica 115 Pesos MN und 20 Steine Bestechung

Zug und Viazul Preise stehen im Web, vergessen - Hirnzellen versoffen!

Essen:
Frühstück in der Casa 2-3 Dollar

Mittagessen
Pollo fritto, Espaguettis etc. 2 Steine- dazu Getränke!

Abendessen:
In der Casa 5-8 Steine
Im Restaurant 5-6 bis 10 Steine für einen guten Esser wie mich - nach oben offen. Der SChund in den wirklich tueren Restaurants ist es selbst in Labana selten wert.
Im Devisenpaladar 7 bis 12 STeine
Einmal auch im 1900 für Pesos (auch wenn ich zwei oder frei Portionen benötige - spottbillig und recht gut- aber es trotz traumhaften Ambiente - sie schaffen es einen die Urlaubslaune zu versauen - das letzte mal mit volle Möhre Reaggeton anstatt des schöne Pianisten)

Selbst kochen ist eine gute ALternative - gerade bei der kuabnsichen Küche - nur haben wenige Casas ne Küche, allein weil die Wirte das Essenverkauf mit benötigen um über die Runde zu kommen!

Casa Particulares:
Legale fangen bei 15 Steine an (mag man die auch bei entsprechenden Ehrgeiz auf 10 drücken können)! Diese Casas sind dann aber meist eher modest! Für meine recht opulente Casa zahle ich im Moment 20 STeine- es gibt natürlich auch richtig tolle Sachen wo mehr abgedrückt werden muß! Labanaist teuerer als Santiago. AUch wenn ich da eine wirklich tolle Casa für 20 Steine hatte. Kurzaufenthalte sind teurer, als länger zu bleiben- ist klar!

Chicas:
Fangen ja bei 5 Steinen für Sex an, lange Zeit war wohl 25 ein oft gennater Preis. Laut ELA werden auch schon 100 STeine gerne genommen! Nach oben ist es sicher offen!

Die echten Novias wollen ja kein Geld! Aber erstmal sind bei allen Getränken und Speisen das doppelte zu rechnen. Dann Regalos und da ist ja vom Shampu bis zum Häuschen alles drin!
Klar gibt es auch Novias, die Ihr eigenes Geld verdienen und Geschenke gar nicht annehmen und den Yuma halt nur so innig lieben!

Ausgehen:
EIntritt im Artex, Casa de la Trova, Casa... etc. heute 2 Steine ohne Verzehr, Dissen sind viel teuerer - gibt da auch AI-Läden! Klar gibt es auch Pesovergnügungen für lau. In Santiago ist aber eher nichts los ohne die liebe Marie! Klar ist es auch mal nett abends nur so in den park zu gehen. Aber im Urlaub will ich halt auch mal Musica en vivo!

Wenn ich das alles zusammenrechne- 100 Steine kommen da schneller zusammen als man denkt! Und ich nehme auch schon mal durchaus Pesoangebote war!



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 23:04

Für ein Bucanero zahle ich immer und überall 1$,Warum möchten die Chicas immer Mojitos trinken? Kriegen die eigentlich Provision dafür?

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
09.10.2005 23:28

In Antwort auf:
Warum möchten die Chicas immer Mojitos trinken? Kriegen die eigentlich Provision dafür?

In manchen Läden: JA!
Gilt nicht nur für chicas!
1 CUC pro Mojito!

Jetzt weißt du auch, warum die immer alle kurz vor dem Aufbruch noch mal ganz schnell aufs Klo müssen.
Provision beim Barkeeper abholen!

errue
Kuba Links,
Cuba Forum

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#13 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 14:35

In Antwort auf:
ca 100$ am Tag
Claro, man möchten sich ja wenigstens einmal im Jahr für zwei Wochen wie der King fühlen, sonst hält man das buckeln und kriechen im restlichen Jahr nicht aus....

Moskito

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#14 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 14:44

Genau
Ich fr.... auch immer nur Maiskolben für 1 Peso und trocken Brot für 3,50 MN, da mir die Pizza zu fettig ist
Sonst gucke ich in den frio was meine Vermieterin auf ihre libreta gekauft hat.
Leckeres Gehacktes oder grüne Wurst.
j.

Cristy
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.786
Mitglied seit: 05.10.2001

#15 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 15:03

"Survivaltraining in Alamar"


Friedhelm
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 20:03

Vielen Dank an alle für die Hinweise. Wie ich sehe, hat sich abgesehen von dem Wechselkurs ($ war vor einigen Jahren mehr wert) in Kuba nicht so viel geändert - zumindest, was das Preisniveau angeht.
Positiv überrascht bin ich von der Tatsache, dass Santiago doch eine Ecke preisgünstiger ist als Havanna. Ich denke, dass ich bei meinem nächsten Kuba-Besuch nur kurz in Havanna bleiben werde und lieber gleich nach Santiage weiterreise, das ich noch nicht kenne (nicht allein des Geldes wegen).

Wer sich über die niedrigen Kosten wundert, die ich seinerzeit gehabt habe, bedenkt bitte, dass es sich um Durchschnittskosten handelt. An manchen Tagen war es mehr, an manchen weniger. Und generell lege ich auf das Essen keinen großen Wert, d.h. in den heißen Ländern reicht mir häufig eine Mahlzeit am Tag. Ab und zu eine leckere "cajita" von der Köchin an der Ecke, und das wars dann schon. Und im übrigen gilt, das wenige was ich esse, trinke ich lieber .

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#17 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 21:07
Hallo Friedhelm,ja ist das denn wirklich schon 3 Jahre her, als wir uns im Flieger getroffen hatten?

Seitdem hat sich doch preislich mehr geändert, als du hier vermutest. Erstens ist der Peso fast wie ein Euro zu betrachten. Viele Kneipen haben die Preise erhöht. In Havanna zahlt man an den bekannten Orten bereits 1,50 pro Bier, 2,5- 3 für einen Mojito. Casas für 20 gibt es kaum noch. Ich meine jetzt nicht irgend ein Durchgangszimmer, sondern eine ordentliche abgeschlossenen Wohnung mit eigenem Eingang und allem drum und dran. Da werden je nach Verweildauer schon mal 30 aufgerufen (Guanabo 35).

Unverschämte Chicas gibt es jetzt viel mehr. Es werden tatsächlich schon mal 100 Steine aufgerufen. Habe allerdings noch nie erlebt, daß jemand das akzeptiert hat. Die moderaten mußt du suchen. Wer allerdings für nur 5 eine schnelle Nummer machen will, der muß das schon zusammen mit einem Kubaner durchziehen und dem auch eine spendieren. Dann liegt man schon bei 10. Jedoch klappt das auch nur noch in Ausnahmefällen. Selbst die billisten Bordsteinschwalben träumen schon von 20 für ein kurzes Schäferstündchen, sobald ein Yuma dabei ist.

Wenn du dir was gutes gönnen willst, mußt du mit 30 für die Nacht als Untergrenze rechnen. Nimmst du die selbe Chica mehrmals mit, dann zahlst du zwar weniger in bar, kommst aber am Ende genau so teuer weg, weil du dann all ihre Getränke mitbezahlst und vor allem das laufende "tengo hambre", ganz besondes, wenn du nach der Disco am liebsten schnell mit ihr ins Bett willst, dann muß zumindest vorher noch ein viertel Pollo verdrückt werden.

Rechne daher ungefähr so: Transportkosten entweder Leihwagen oder Taxi, je nach Wohnlage zwischen 5 und 50 am Tag. Unterkunft 25 bis 30, eigenes Essen nach deinen Vorgaben 10, eigenes Trinken 20, Was chicas mittrinken und mit essen 20, Chica 30.
Dann landest du im Schnitt bei 100 am Tag.

Alles andere ist wirklich nur Survivaltraining in Alamar oder in der Pampa.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 21:10

Manno Manno ELA

du kennst dich aber bei Preisen aus

Friedhelm, kontaktiere lieber Matthes und fliege mit ihm nach camagüey kommst guenstiger weg
Saluds

Cubareisen

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
10.10.2005 21:43

@ Mücke

In Antwort auf:
Dann wirst du ungefähr das gleiche brauchen, viel hat sich nicht verändert. Wenn du jetzt im November fliegst, ist es etwas billiger, weil wegen Nebensaison z.B. die Casapreise leichter verhandelbar sind.

Moskito


Ich würde immer noch gerne von Dir erfahren, wie Du und Deine kubanische Begleiterin zusammen von 10 CUC am Tag auskommt. (inklusive Transport)

Auf geht's, jetzt leg' mal los!


Friedhelm
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
11.10.2005 20:27

Also, wenn's im Durchschnitt auf 100 pro Tag hinausläuft, dann stellt sich für mich die Frage nach dem Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Ländern und/oder zu Pauschalangeboten. Da bieten sich z.B. DomRep, Venezuela oder Brasilien an. Für 1.400 Euro für 2 Wochen und das ohne Flug bekomme ich sogar ein hervorragendes Hotel auf der "Luxus"-Insel Martinique.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
11.10.2005 20:57

Nen Luxushotel auf Martinique - klingt zum sterben langweilig! Wahrscheinlich gibt es da auch noch gutes, französisch-karibisches Essen. Wie furchtbar, wer will denn sowas!

Ganz klar, das Preis-Leistungsverhältniss in Kuba ist im Vergleich absolut lausig. Aber es gibt nunmal ein großes kulturelles Angebot, das so kaum zu schlagen ist! Hier stimmt dann auch das Preis-Leistungverhältnis - immer noch, auch wenn es nicht mehr so gut wie früher ist!

Außerdem kriegt man noch Diktatur live geboten und kann schön über den großen, bärtigen Kasperdiktator und seine doofen Schergen schimpfen! Was will man mehr!


shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#22 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
11.10.2005 21:07

In Antwort auf:
Für 1.400 Euro für 2 Wochen und das ohne Flug bekomme ich sogar ein hervorragendes Hotel auf der "Luxus"-Insel Martinique.

Das mag sein, aber glaub mir, eine nicht unwesentliche Kleinigkeit wird fehlen
--------------------------------------------------


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 Mist, Doppelposting! grrrrrrrr!!!
11.10.2005 22:38

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
11.10.2005 22:39

In Antwort auf:
Das mag sein, aber glaub mir, eine nicht unwesentliche Kleinigkeit wird fehlen

Ah, damit sind sicher Reisbrei mit Frijolen gemeint? Oder Lecker geschmackfreie Kochbananenchipse? Oder was gibt es sonst noch so in Kuba?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#25 RE: Lebenshaltunskosten für Touristen
12.10.2005 15:20

In Antwort auf:
Also, wenn's im Durchschnitt auf 100 pro Tag hinausläuft, dann stellt sich für mich die Frage nach dem Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Ländern und/oder zu Pauschalangeboten. Da bieten sich z.B. DomRep, Venezuela oder Brasilien an.
Darauf läuft es mit Sicherheit hinaus, wenn du nicht auf etwas "wesentliches" verzichten willst. Das ist aber nicht Sinn dieser Übung.

Die Frage nach Alternativen haben sich die meisten in den letzten Jahren längst gestellt. Lass Venezuela weg. Was willst du bei diesen Comemierdas? Setze dafür eventuell Vietnam oder Thailand ein, dann liegst du mit deiner Auflistung vollkommen richtig. Zumindest was das Preis/Leistungsverhältnis im Gesamtspektrum angeht.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Seiten 1 | 2
«« Wasserkocher
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Linienfluege USA-Kuba auch von dt. Touristen nutzbar?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Schning
3 02.09.2016 14:23
von Timo • Zugriffe: 282
Kubaner als Tourist auf Cayo Largo?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Thomas
6 26.07.2016 21:45
von Varna 90 • Zugriffe: 455
Dominikanische Republik: Über 5 Millionen Touristen im Jahr 2014
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von carlos primeros
4 26.01.2015 23:22
von carlos primeros • Zugriffe: 271
Raubüberfall in Venezuela: Deutscher Tourist auf der Isla Margarita erschossen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
24 12.02.2014 17:45
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1087
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de