Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 3.259 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 17:29

Hola Leute

seit einige Monaten besitze ich u.a. die deutsche Staatsangehörigkeit, und wäre daher berechtig an die politischen Wahlen teilzunehmen ! Ich gebe zu, dass ich hier wenig Ahnung habe.

Ohne das ein roman geschrieben wird, kann man mir vielleicht helfen bzw korrigieren !!

Ich kann hier bestimmen wer für mich bestimmt richtig ?


Ich würde mir einige dinger wünschen wie: cubanos ( gilt auch für andere) die alle voraussetzungen erfüllen, ihr Touristen VISA nach BRD bekommen, Ausl. schwerverbrecher einfach abgeschoben werden könnte, die Zahl der erwerbslose drastisch reduziert werden würde, das Mindestenslohn auf 1500 Euro netto angehoben würde, Familien mit kleine Einkommen mehr vom Staat bekommen würden, jeder hätte die Möglichkeit wenigstens einen Appartment erwerben, und das Gesundheit und schulwesen kostenlos bleiben, zumindestens für Leute die kaum Einkommen haben.

Was könnte ich machen, wem wählen, damit einige meine wünsche in erfüllüng gehen ??

Ich habe den Eindrück, egal ob SPD, CDU, FDP, Grüne, nichts wird sich ändern, klare Programme sind ausgeschlossen, da man nie weisst was die Opposition zustimmt.

Ich wundere mich, dass BRD irgendwie keinen Kommunistische Partei hat, oder wenn eins hat, stimmenmässig kaum auffällt !!

Liege ich mit alle meine Vermutungen richtig ??


Saluds

Cubareisen

carapapa
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 17:43

Was könnte ich machen, wem wählen, damit einige meine wünsche in erfüllüng gehen ??

Ich habe den Eindrück, egal ob SPD, CDU, FDP, Grüne, nichts wird sich ändern, klare Programme sind ausgeschlossen, da man nie weisst was die Opposition zustimmt.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich finde es gut, dass Du Dich so für die Politik hier im Lande interessierst.
Ich für meinen Teil habe aus Deinen oben genannten Beobachtungen, die größtenteils richtig sind, meine Konsequenzen gezogen und wandere nach Chile aus, da dieses hier mir nicht mehr die Wünsche, Träume oder gar eine politische Alternative gibt.


Soy de Tunas ... soy Palestino !

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#3 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 17:47

In Antwort auf:
Was könnte ich machen, wen wählen, damit einige meiner wünsche in erfüllüng gehen ??


Ganz leicht:
Gründe eine eigene/neue Partei, die das demokratisch durchbringt
und setze dich auf den radikalen Flügel als Partei-Vorsitzenden !

.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 17:58

Carapapa

es ist zu entnehmen, dass viele über die Cubanischen Politik reden wollen, aber kaum Ahnung von der deutsche Politik haben.

Ich persönlich kann schlecht über deutsche Politik reden, weil ich kaum Ahnung habe.

Meine Frage bezueglich meine wünsche lautet:

OB SPD/CDU/GRÜNE was wird sich für mich bzw meine Wünsche oder Teil davon ändern ??
ISt es richtig, dass kaum eine Partei was versprechen kann, weil es immer eine Opposition gibt, die mitbestimmt ??

Wir leben in eine Demokratie, wie können 5 MIO Hatz IV empfänger durchsetzen, dass sie etwas mehr Geld bekommen, sei auch in der Form von Ersparniss von bestimmte Leistungen wie Medikamente zahlen ??

Welche Partei würde es garantieren ?


Ich glaube wahrscheinlich im irrtum, das egal wem ich wähle, letzendlich machen die Politiker sowieso was sie wollen... !

Für Hinweise bon ich dankbar !
Saluds

Cubareisen

carapapa
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 18:02

sorry für den abgedroschenen Satz, aber er ist wahr "Jeder ist seines Glückes Schmied".
Verlass Dich net auf andere (Parteien oder Personen), weil letztendlich musst Du leben und die anderen kümmern sich net drum, wie du lebst. Is leider so.

Soy de Tunas ... soy Palestino !

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#6 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 18:28

Jede Partei hat ein Zukunftsprogramm: keine Partei weiß, was sie heute tun soll.
.

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 18:28

@ Kubanito

In Antwort auf:
Ich würde mir einige dinger wünschen wie: cubanos ( gilt auch für andere) die alle voraussetzungen erfüllen, ihr Touristen VISA nach BRD bekommen,

Leider sind nicht alle Wünsche voll miteinander vereinbar. Kommen zum Beispiel viele andere Leute aus ärmeren Ländern nach Deutschland, so werden diese ihr Glück und Arbeit suchen (legal + illegal) und es wird weniger Jobs für Inländer (unabhängig von der Nationalität) geben. (siehe Ukraine-VISA-Affäre)

In Antwort auf:
Ausl. schwerverbrecher einfach abgeschoben werden könnte

Um dann ihre Verbrechen weiter im Ausland verüben zu können ?

In Antwort auf:
die Zahl der erwerbslose drastisch reduziert werden würde

dies ist empirisch gesehen nur über eine Erhöhung des Wirtschaftswachstum möglich, erst bei 2 - 2,5% entstehen neue Jobs...

In Antwort auf:
das Mindestenslohn auf 1500 Euro netto angehoben würde

auch das ist nur mit Wirtschaftswachstum möglich, allerdings besteht ein inverses Verhältnis von Jobangeboten und Lohnniveau.
Du persönlich könntest Deine Situation verbesern, in dem Du Qualifikationen aufbaust, die am Markt gefragt sind oder aber Jobs machts, die - oft aus unverständlichen Gründen - kein anderer machen will.

In Antwort auf:
Familien mit kleine Einkommen mehr vom Staat bekommen würden,

In unserem Land gibts zwar Unterstützung vom Staat, aber grundsätzlich muss der Arbeitnehmer sein Geld durch Tätigkeit in der Privatwirtschaft verdienen. Deine Frau könnte ZB jobben gehen oder Du könntest Dir einen anderen Job suchen, z.B. beim Staat. (werden nicht z.B. Polizisten gesucht?)

In Antwort auf:
jeder hätte die Möglichkeit wenigstens einen Appartment erwerben,

auch dies ist grundsätzlich Privatsache. Sprich mit Deiner Bank uns such Dir ein geeignetes Objekt.

In Antwort auf:
und das Gesundheit und schulwesen kostenlos bleiben, zumindestens für Leute die kaum Einkommen haben.

Dies ist weitgehend der Fall, geringe Gebühren werden erhoben, um Missbräuche einzudämmen. (z.B. hat Deutschland die höchste LOS-Rate im Krankenhaus (Beule würde jetzt sagen: Genickschuss ))

In Antwort auf:
Was könnte ich machen, wem wählen, damit einige meine wünsche in erfüllüng gehen ??

Wie immer das beste Mittel: Eigeninitiative. Erwarte nichts vom Staat. Dieser soll nur helfen, wenn's Dir schlecht geht. Nicht aber von vorneherein Geschenke verteilen.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 18:59

Vilmaris

deine Antworten sagen mir absolut nichts aus, aber wirklich nichts, du hast mir nicht gesagt wem ich wählen sollte und warum. Deinen satz finde ich aber besonders lustig Wie immer das beste Mittel: Eigeninitiative. Erwarte nichts vom Staat. Dieser soll nur helfen, wenn's Dir schlecht geht. Nicht aber von vorneherein Geschenke verteilen. hier so, und in Cuba sollte anders sein
Saluds

Cubareisen

Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 19:45

Ist die Wahl demokratisch?

Ja, sie ist demokratisch. Hier in Deutschland haben wir eine Parteiendemokratie. Das heißt, du kannst nur Parteien wählen. Die Parteien entsenden dann, in Abhängikeit von den erhaltenen Stimmen ihre vorher auf Wahllisten festgelegten Mitglieder in das Parlament. Die Mitglieder des Parlamentes wählen dann den Bundeskanzler, der wiederum eine Regierung bildet, d.h. er sucht sich seine Minister aus.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Regierung ist es Gesetze zu machen, die sie aber dem Parlament zu Genehmigung/Abstimmung vorlegen muss.

Falls du noch mehr wissen willst wende dich an die Bundeszentrale für politische Bildung oder recherchiere im Internet. Du kannst dich natürlich auch an eine der Parteien wenden.


Welche Partei wählt man?

Wenn Du an Gott glaubst und reaktionär/konservativ bist, kannst Du mit der CDU nicht viel falsch machen.

FDP wählst Du, wenn du Kapitalist bist oder werden willst.

Die Grünen sind gegen Atomkraft und für den Frieden.

Die PDS sind spießge, reaktionäre Kommunisten. Außer Herr Gysi.

Die SPD sind konservative/biedere Sozialisten.

Die NPD ist faschistisch. Von denen haben Ausländer nichts Gutes zu erwarten.

el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 21:04

hola kubanito11,

hier in Deutschland kann m.i.M wählen zwischen Pest/Cholera und Ebola

Da tauscht man den Teufel gegen den Belzebub

Wer die Wahl hat, hat die Qual
saludos el C

]]]]]]

el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 21:17

In Antwort auf:
deine Antworten sagen mir absolut nichts aus, aber wirklich nichts

Vilmaris war schon immer etwas verwirrt ........

saludos el C

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 22:21

@ Señor

In Antwort auf:
Welche Partei wählt man?

Wenn Du an Gott glaubst und reaktionär/konservativ bist, kannst Du mit der CDU nicht viel falsch machen.

FDP wählst Du, wenn du Kapitalist bist oder werden willst.

Die Grünen sind gegen Atomkraft und für den Frieden.

Die PDS sind spießge, reaktionäre Kommunisten. Außer Herr Gysi.

Die SPD sind konservative/biedere Sozialisten.

Die NPD ist faschistisch. Von denen haben Ausländer nichts Gutes zu erwarten.



sehr einfach gestrickt oder??

"Viva tu sueño, pero no sueña tu vida"

Don Juan
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 23:05

vilmaris hat sehr gut und sehr sachlich geantwortet. Leider hat es bislang nur noch keiner gemerkt.

Aber so wie er es geschrieben hat, ist es tatsächlich richtig: soziale Marktwirtschaft ist von seiner Grundintention her kein Selbsbedienungsladen, sondern primär eine auf Eigeninitiative basierende Marktwirtschaft, die nur in Ausnahmefällen und für tatsächlich sehr benachteiligte der Gesellschaft sozial abgefedert ist. Nur hat sich das Ganze von der Ausnahme zur Normalität entwickelt, und das funktioniert eben nicht.

hoffe, dass es neben Vilmaris auch noch weitere vernünftige Leute hier im Forum gibt.


Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#14 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
23.05.2005 23:53

Das ist wirklich nicht leicht zu beantworten.
Vor vielen Jahren gab es einen Comic in dem die Hauptfigur von zwei Freunden gefragt wurde wen sie wählen sollen. Die Anwort war "Wenn euch einer drei Haufen Scheisse serviert, welchen würdet ihr essen?". Worauf einer der beiden Freunde dann noch sagte: "Er hat grüne Flitzekacke vergessen".

Irgendein Werner Buch, ich habe jetzt keine Lust zum suchen.

Aber jetzt mal ernsthaft.
Was die gegenwärte SPD/Grünen Regierung dir bringt, siehst du ja. Hier in Bremen haben wir eine grosse Koalition aus SPD und CDU die so gerade über die Runden kommt. Irgendwie auch nicht das wahre, aber besser als alles was wir vorher hatten.
Das gab es auch schon mal als Bundesregierung, war aber auch kein so grosser Erfolg und die Koailtion ist recht schnell zerbrochen.

Was am nächsten an eine im Parlament vertretene kommunistische Partei heranreicht ist die PDS.
Der Rest der Kommunisten ist ziemlich zersplittert, Marxisten-Leninisten, Maoisten, und so weiter.
Die meisten ehemaligen Kommunisten findet man heute in der PDS oder bei den Grünen.

In Deutschland ist das bürgerliche Lager grösser und die Ausbeutung findet ja auch nicht hier sondern in der dritten Welt statt. Solange der deutsche Arbeiter sein Häuschen (davon gibt es mehr als man denkt), sein Auto und seinen Fussball hat, wird er nichts radikaleres als die SPD wählen.

Tja, irgendwie finde ich nicht ganz so viele Unterschiede zwischen CDU/CSU und SPD. Grosse Erwartungen habe ich bei beiden Gruppen nicht, es fehlen einfach die Köpfe :-(

Über die FDP kann ich nur einen Kommentar meines Vaters zitieren als ich das erste mal wählen durfte, "Wähl' schwarz oder rot, aber nicht Senf!"

Ich selbst? Als Schüler war ich in der Schülerunion und später in der Jungen Union, heute bin ich eher auf der grünen Schiene.

Was die Blockadepolitik des Bundesrates betrift, die SPD/Grünen Mehrheit im Bundesrat hat Ende der 90er auch eine Menge Reformen verhindert. Genau was sie jetzt von der CDU/FDP Mehrheit erwarten.
In sofern halte ich eine grosse Koalition für sinnvoll, dann müssen die sich zusammenraufen.


Ah, noch was vergessen!

Mit deinen Ansprüchen würde ich das nächste Büro der Grünen und der PDS suchen und mich mit denen unterhalten.

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 00:15

@Socke

In Antwort auf:
Über die FDP kann ich nur einen Kommentar meines Vaters zitieren als ich das erste mal wählen durfte, "Wähl' schwarz oder rot, aber nicht Senf!"

Ich kenne aber 5 kleine Firmen ,die alle das Buch vom Senf in der Tasche hatten,sind in den letzten 20 Jahren,
schon 6 mal platt gegangen,aber sie leben immer noch als Kleinbetrieb,wie der Vogel aus der Asche.

Der Senf läßt keinen hängen ,wenn du sein Brot Frißt
http://www.ebaumsworld.com/flash/fartingcat.html

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#16 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 08:21

In Antwort auf:
das Mindestenslohn auf 1500 Euro netto angehoben würde

Einen gesetzlichen Mindestlohn gibt es in Deutschland gar nicht. Bevor man den erhöhen kann, müsste man ihn erstmal einführen...

In Antwort auf:
jeder hätte die Möglichkeit wenigstens einen Appartment erwerben, und das Gesundheit und schulwesen kostenlos bleiben, zumindestens für Leute die kaum Einkommen haben

Ein "menschenwürdiges Leben" für jeden garantiert in Deutschland die Sozialhilfe.

In Antwort auf:
Ich habe den Eindrück, egal ob SPD, CDU, FDP, Grüne, nichts wird sich ändern, klare Programme sind ausgeschlossen, da man nie weisst was die Opposition zustimmt.

Sollte im Herbst (wonach es ja momentan aussieht) die Union (CDU/CSU) die Regierungsverantwortung übernehmen, so wird sie für recht lange Zeit auch im Bundesrat die Mehrheit haben und erstmal ihre Politik durchziehen können. Die Opposition kann dann vorerst im Bundesrat nicht blockieren!

In Antwort auf:
Ich wundere mich, dass BRD irgendwie keinen Kommunistische Partei hat, oder wenn eins hat, stimmenmässig kaum auffällt !!

Am nächsten dran ist - wie bereits erwähnt - die PDS, die nach der Wiedervereinigung Deutschlands aus der Einheitspartei der DDR, der SED hervorgegangen ist.

In Antwort auf:
Ich für meinen Teil habe aus Deinen oben genannten Beobachtungen, die größtenteils richtig sind, meine Konsequenzen gezogen und wandere nach Chile aus

Ich denke langsam auch über's Exil nach...

In Antwort auf:
Wir leben in eine Demokratie, wie können 5 MIO Hatz IV empfänger durchsetzen, dass sie etwas mehr Geld bekommen, sei auch in der Form von Ersparniss von bestimmte Leistungen wie Medikamente zahlen ??

Welche Partei würde es garantieren ?


Jede Leistung vom Staat muss auch finanziert werden.

In Antwort auf:
die Zahl der erwerbslose drastisch reduziert werden würde
--------------------------------------------------------------------------------
dies ist empirisch gesehen nur über eine Erhöhung des Wirtschaftswachstum möglich, erst bei 2 - 2,5% entstehen neue Jobs...

Genau, so ist das in einer Marktwirtschaftlich. Und da kann die Politik eh nur sehr begrenzt eingreifen.

In Antwort auf:
Wie immer das beste Mittel: Eigeninitiative. Erwarte nichts vom Staat. Dieser soll nur helfen, wenn's Dir schlecht geht. Nicht aber von vorneherein Geschenke verteilen. hier so, und in Cuba sollte anders sein

In Kuba könnte mit einer marktwirtschaftlich orientierten Politik wenigstens momentan vermutlich noch kein "menschenwürdiges Leben" für jeden garantiert werden. In Deutschland gibt es eine Grundversorgung für alle, die sich nicht aus eigener Kraft aus einer Notlage befreien können. Wer mehr will, muss - wie vilmaris gesagt hat - sich selber kümmern.

In Antwort auf:
In sofern halte ich eine grosse Koalition für sinnvoll, dann müssen die sich zusammenraufen.

Der Meinung bin ich auch! Große Koalition mit Kanzler Schröder. Aber das ist wohl ein Wunschtraum.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#17 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 10:49

Irgendwie kann ich Cubanito gut nachvollziehen.
Nachdem die Schwarzen unter Helmut 16 Jahre lang den Karren langsam in den Dreck fahren ließen und nun seit 7 Jahren die Roten genau das selbe machen, nur etwas schneller, dann kann man jeden nur für verrückt erklären, der jetzt wieder die Schwarzen oder die Roten wählt. Abgesehen von den zu Rot und Schwarz mehr oder weniger dazugehörigen Schlepptauparteien Grün und Gelb kennt der Wähler die meisten anderen Parteien ja nicht einmal. Und deren Programme erst recht nicht.

Somit bleibt alles beim alten und die Spitze der Bonzenclique wechselt sich regelmäßig zwar ab, bleibt aber dennoch geschlossen an der Macht. Daran wird sich hier solange nichts ändern, bis der Wähler den Mainstreamparteien mal eine deutliche Absage erteilt. Dazu müßte er sich aber mal intensiver mit den "kleinen" Parteien befassen. Damit dieses Szenario allerdings gar nicht erst eintritt, dafür sorgen schon die Medien. Und wem diese gehören, braucht wohl nicht weiter erwähnt zu werden.


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 10:55

In Antwort auf:
Große Koalition mit Kanzler Schröder. Aber das ist wohl ein Wunschtraum.

Das wäre natürlich eine Lösung. Zumindest würde der ansonsten sehr vergessliche Wähler dann mal 4 Jahre lang am Stück feststellen können, daß eben keine der großen Parteien vernünftige Veränderungen zustande bringt und darurch endlich aufwachen. Vielleicht beginnt er daraufhin doch einmal nach einer Alternative bei anderen Parteien zu suchen.
____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

ulito
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 13:33

Hy Cubanito,

es ist vielleicht unbequem, sich auf vilmaris Antwort einzustellen, aber sie ist sehr wohlüberlegt.

Das große Problem sehe ich darin, daß heutzutage die Politik nur mehr sehr beschränkte Möglichkeiten hat im Verhältnis zu den Wirtschaftsriesen.
Wie sagte ein Politiker letzthin bei Monitor: Ein transnationaler Konzern kann an einem Tag an der Börse mehr bewegen als die Politik in ein paar Jahren.
Geld gibt es tatsächlich nur über die Wirtschaft und dafür zu sorgen, das das Volk auch was davon hat (muß es auch für die Wirtschaft, sonst geht der Binnenmarkt kaputt.) ohne die Wirtschaft abzuwürgen, ist schwer und bei weltweiten Konzernen durch nationale Politik halt nur bedingt zu beeinflussen. (z.B: wird es bei dem Preisniveau in der BRD auch durch Lohndumping nicht möglich sein, mit den niedrigen Löhnen in anderen Ländern, die für die Konzerne erreichbar sind, zu konkurrieren. Klar, daß Arbeitgeber den Vergleich dennoch nutzen um die Kosten zu senken.Arbeitsplätze bringt das meines erachtens nicht)

Die "Parteien" mit den "einfachen" Lösungsversprechungen, bzw. alle Strömungen mit diesenm ANsatz, haben sich in der Vergangenheit wirklich nicht als positive Alternative herausgestellt.

Die meisten Deiner Anliegen werden aber wohl eher Grün, PDS oder lokalen Splitterplarteien nahekommen, da diese sich eher um den Teil "sozial" im Begriff "soziale MArktwirtschaft" kümmern werden. z.B. Forderungen nach sowas wie einem Mindestlohn (in BRD über Tariflöhne teilweise schon vorhanden)usw.

Ich weiß auch nicht, wen ich wählen soll. Ist halt nicht einfach.


Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#20 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 13:44

In Antwort auf:
mit den niedrigen Löhnen in anderen Ländern, die für die Konzerne erreichbar sind, zu konkurrieren. Klar, daß Arbeitgeber den Vergleich dennoch nutzen um die Kosten zu senken.Arbeitsplätze bringt das meines erachtens nicht)

du verwechselst da was, es geht nicht primer um Löhne sondern um Lohnkosten. Diese haben sehr wohl Einfluß. Viele Arbeitsplätze wird man damit nicht neu schaffen aber es hilft dabei Arbeitsplätze von der Schwartzarbeit in die legale Wirtschaft zu überführen.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 14:20

Ulito

wäre daher nicht einfacher nur 1 Partei zu haben, wo aber die Leute ( VOLk) Teilweise mitbestimmen könnten ??
So würde man z.B schon einige Milliarden in Politikerlöhne Sparen !!

Ich hätte eine frage an dir/euch !
Bei schwerwiegende Entscheidungen, wo es um viel GEld geht wie z.B. an irgendwelchen krieg teilzunehmen, das verlegen von der Hauptstadt von BONN nach berlin, wäre es nicht sinnvoller das Volk entscheiden zu lassen ?
Ich glaube kaum, dass der Umzug Bonn/berlin stattgefunden hätte !!

Zweite Frage:
ich wünsche mir dass alle cubanos welche die Voraussetzungen erfüllen, ihr Touris Besuchervisa nach BRD bekommen sollen !
Aus welchem Grund kann ich diese wünsch an der zuständigen Politiker äussern, und wenn nichts dagegen spricht, warum kann man dieses nicht ändern ??
In eine Demokratie müsste es wohl möglich sein...... aber hier ?? Mal so, mal so... jenachdem wer davon betroffen ist....
Saluds

Cubareisen

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#22 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 15:50

In Antwort auf:
ich wünsche mir dass alle cubanos welche die Voraussetzungen erfüllen, ihr Touris Besuchervisa nach BRD bekommen sollen !
Aus welchem Grund kann ich diese wünsch an der zuständigen Politiker äussern, und wenn nichts dagegen spricht, warum kann man dieses nicht ändern ??

Eben: wenn nichts dagegen spricht. Das tut es aber meistens. Demokratie bedeutet nicht, dass jeder seinen Willen bekommt.

In Antwort auf:
wäre es nicht sinnvoller das Volk entscheiden zu lassen ?

Das ist eine gute Frage. In der Schweiz scheint's ja gut zu klappen. Allerdings halten die sich ja auch aus allem raus. Ansonsten sieht man ja gerade in Frankreich, wozu diese Form der direkten Demokratie führen kann: Es droht eine Absage der EU-Verfassung aus Unzufriedenheit der Wähler über ein ganz anderes Problem...

Aber, wie sagte schon Sir Churchill: "democracy is the worst form of Government except all those other forms that have been tried"

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 16:23

@ Kubanito

In Antwort auf:
wäre daher nicht einfacher nur 1 Partei zu haben, wo aber die Leute ( VOLk) Teilweise mitbestimmen könnten ??
So würde man z.B schon einige Milliarden in Politikerlöhne Sparen !!

Ja am besten nur einen einzigen Mann, da können wir noch mehr sparen! Und der gute FC bekommt ja nur 860 MN, eine wirklich preiswerte Lösung.

In Antwort auf:
Zweite Frage:
ich wünsche mir dass alle cubanos welche die Voraussetzungen erfüllen, ihr Touris Besuchervisa nach BRD bekommen sollen !
Aus welchem Grund kann ich diese wünsch an der zuständigen Politiker äussern, und wenn nichts dagegen spricht, warum kann man dieses nicht ändern ??
In eine Demokratie müsste es wohl möglich sein...... aber hier ?? Mal so, mal so... jenachdem wer davon betroffen ist....
Saluds

Die gleiche Frage haben übrigens auch die Menschen folgender Länder:

Algerien, Marokko, Ägypten, Sudan, Zaire, Guinea, Ghana, Togo, Südafrika, Zimbabwe, ...... (190 weitere Länder)

Pablo-Kubanito, wenn Du bereit bist, 100-200 dieser leute aufzunehmen und diese bei Dir wohnen zu lassen, dann ist dies alles kein Problem. Du kannst ja dann gleich den gesetzlichen Mindestlohn für die alle beantragen.

In Antwort auf:
Ich hätte eine frage an dir/euch !
Bei schwerwiegende Entscheidungen, wo es um viel GEld geht wie z.B. an irgendwelchen krieg teilzunehmen, das verlegen von der Hauptstadt von BONN nach berlin, wäre es nicht sinnvoller das Volk entscheiden zu lassen ?
Ich glaube kaum, dass der Umzug Bonn/berlin stattgefunden hätte !!

Mich wundert immer wieder wie total ignorant manche Deutsche hinsichtlich des eigenen Landes sind. In bestimmten Bundesländern, wie z.B. Bayern sind Volksabstimmungen schon lange vorgesehen und werden insbesondere auf kommunlaer Ebene häufig durchgeführt.

So wurde z.B in München entschieden, das neue Stadion zu bauen und es wurde entschieden KEINE Hochhäuser innerhalb des Mittleren Rings zu genehmigen etcetc.

http://www.br-online.de/bayern-heute/the...gerbegehren.xml

http://www.statistik.bayern.de/volksentscheide/vob.html

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 16:31

@ Quimbombó

In Antwort auf:
..wäre es nicht sinnvoller das Volk entscheiden zu lassen ? ...

Das ist eine gute Frage. In der Schweiz scheint's ja gut zu klappen. Allerdings halten die sich ja auch aus allem raus.


Da ich selbst mehrere Jahre dort gewohnt habe, möchte ich anmerken, dass die Volksbegehren keineswegs immer zu besseren Ergebnissen geführt haben.

Hinsichtlich Haushaltsdisziplin muss klar gesagt werden, dass soziale Ausgaben und öffentliche Projekt viel weniger großzügig finanziert werden, wenn die Bürger entscheiden. Allerdinsg sind auch die Steuern erheblich niedriger und die Staatsfinanzen weitgehend ok.

Zustände wie in NRW, wo Gemeinden ihre Altenheime, Kläranlagen und Kindergärten an Investoren verkaufen um sie dann wieder zurückzuleasen, sind dort undenkbar.

Leider führt dies bei emotional belegten Themen (wie der Einbürgerung von Ausländerkindern der zweiten und drtten generation) auch zu sehr ärgerlichen und unverständlichen Entscheidungen, weil eben der "Mob" manchmal sehr emotional entscheidet.

Nicht zu vergessen sind Kosten und zeitaufwand von solchen Abstimmungen, die dazu führen können, dass die Wahlbereitschaft der Bürger sehr gering ist.


kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE:WAHL in GERMANY ? Demokratisch ??
24.05.2005 18:16

Vilmaris
du wirst gebeten meine Fragen nicht mehr zu zerstören, ich hoffe du verstehst es, und lässt nun sein.

Deine Antwort ist eine frechheit und du willst von Respekt gegenüber der MEnschen reden ?
Zitat;
Pablo-Kubanito, wenn Du bereit bist, 100-200 dieser leute aufzunehmen und diese bei Dir wohnen zu lassen, dann ist dies alles kein Problem. Du kannst ja dann gleich den gesetzlichen Mindestlohn für die alle beantragen.

die rede war von Touristen VISA, und nicht von VISA für andere zwecks, du brauchst dich nicht dumm anzustellen.
Wenn Jemanden aus Kuba eine Touristen VISA beantragt , dann hat er schon jemanden in BRD der die Verplichtungserklärung abgegeben hat, deine immer wieder nixsagendes Antworten könntest du dir ersparen, wenn nix zum Thema beizutragen hat.
Der Grund für die Ablehnung ist nicht mangelnde Geld oder anders, sondern Beamten können einfach aus Lust und Laune der Abtrag grundlos ablehnen, und für mich ist dieses nicht in Ordnung.
Es könnte durchaus eine obligatorische Versicherung von meinwegen 100 Euro eingeführt werden, für Zwangsabschiebung. Normalerweise gehen die kosten auf der jenige der die VE unterschrieben hat zu, aber für denn Fall der zahlungsunfähig wird, springt die Versicherung ein.
Es wäre nicht so schwer Menschenrechte zu respektieren, oder habe ich vielleicht keinen Recht meine MAma aus Kuba einzuladen ?? Deiner M;einung nach... wohl nicht !!
Das selbe könnte man auch auf die Leute die aus von dir erwähnten Länder übertragen werden.


Saluds

Cubareisen

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kommentar Wahlen in El Salvador: Venezuela als Bürde
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 10.03.2014 15:29
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 178
Krankenhäuser in Germany @ Ela
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cubanito2006
124 05.09.2006 12:57
von Español • Zugriffe: 1055
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de