Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 4.922 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 17:42

Hallo Zusammen,

weiß das die Lebensmitteleinfuhr nicht erlaubt ist aber wollte gerne mal ein paar Erdbeeren mitnehmen/mitbringen.

Hat jemand Erfahrung damit, wie die Zöllner darauf reagieren?

Bei meinen letzten beiden Flügen haben die Zöllner nichtmal auf dem Bildschirm geschaut bei der "Durchleuchtung". Wenn sie nun die Erdbeeren im Handgepäck finden, sind die sicherlich weg. Ist nicht weiter schlimm, ich habe nur keinen Bock auf ewig lange Befragungen weil die Typen glauben das ich irgendwelche Biowaffen schmuggele ] ... Erdbeeren haben die meisten dort wahrscheinlich noch nicht gesehen und sie könnten sie doch leicht mit "Mini-Nuk´s" verwechseln

Grüße
Cubomio

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 17:48

Erdbeeren wachsen auch in Cuba especialmente in oriente, und sind in havanna in paar Tiendas auch zu erwerben.

Wie die Zollner reagieren, kann niemanden auf der welt wissen.
Vielleicht beschlagnahmen sie es ( so ist das gesetzt ) aber vielleicht sagen sie mal auch nix
Saluds

Cubareisen

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#3 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 17:59

Danke, das habe ich mir auch gedacht.

Solange sie sie nur beschlagnahmen ist das ok... sind ja schließlich nur für den Flug gewesen
Habe schon davon gehört das sie frische Lebensmittel in Plastiktüten einschweißen und vergraben aber ich kann mir genauso gut vorstellen das sie sie verzehren ... Auf einen Versuch lasse ich es ankommen.

Wußte nicht das sie da auch wachsen aber wahrscheinlich ähnliche Qualität wie die Tomaten, die ja oft noch völlig unreif sind oder schon am gären (was bei dem Klima ja auch kein Wunder ist).

Thx
Cubomio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:01

Erdbeeren hab ich in Kuba noch nicht gesehen, außer in Dosen. Stückpreis je Dose 180 Gramm um die 3 Dollar, kosten hier bei Penny 39 Cent. Aber die gehen problemlos durch den Zoll. Frische Erdbeeren sind nach so einem Flug eh Matsch im Koffer. Oder weg im Handgepäck.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

PeterF
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 420
Mitglied seit: 09.09.2001

#5 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:02

unreife, also grüne Tomaten sind für die Cubaner eine Delikatesse, und wer auf dem Mark die vergammelten kauft ist selber schuld...

PeterF

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#6 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:06

In Antwort auf:
Frische Erdbeeren sind nach so einem Flug eh Matsch im Koffer. Oder weg im Handgepäck

Werde sie im Handgepäck in einer Tuppadose mitnehmen. Meinst Du mit "weg im Handgepäck" am Zoll? Wenn sie sich dafür interessieren sollten...

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#7 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:10

Alles verboten. http://www.aduana.islagrande.cu

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#8 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:17

Jetzt darf man nicht mal mehr Kraftwerke einführen aber gegen einen kleinen Atomreaktor für den Hausgebrauch werden sie doch bestimmt nichts haben.

Also in Dosen bringe ich die Erdbeeren nicht mit. Aber auf jeden Fall werde ich Gewürze u.ä. mitnehemen, damit ich nicht ca. 2 fulas für einen halben Teelöffel Pfeffer bezahlen muss.

toco
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 18:50

hallo,

hatte letztes mal bei der einreise in holguin einen apfel im handgepäck. der man an der kontrolle hat nur gemeint ich hab 2 optionen: entweder er nimmt ihn mir weg, oder ich esse ihn hier vor seinen augen. naja und da ich eh noch etwas warten musste hab ich mich dann zu seiner verwunderung vor seine nase gestellt und genüsslich 5 min. den apfel verzehrt. soviel dazu.

MfG toco

Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 19:36

Es geht nichts über gebratene grüne Tomaten!

PeterF
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 420
Mitglied seit: 09.09.2001

#11 RE:Lebensmitteleinfuhr
19.05.2005 19:39

den Film kenne ich, das Menü nicht, ich habe die grünen Dinger immer als Salat oder einfach in Scheiben geschnitten angeboten bekommen, und da habe ich keinen Geschmack dran gefunden(auch nicht drin in der Speise),

PeterF

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#12 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 12:13

Und dabei rühmen sich die Kubaner ja damit das alles vieeeeel mehr Geschmack hat dort. Das mag wegen der Temperatur wohl sein aber dafür ist die Geschmacksauswahl doch eher bescheiden.

Der Grund meiner ursprünglichen Frage war: Letztes Mal habe ich eine alte 8mm-Kamera im Handgepäck mitgehabt (komplett metall). Hier in Deutschland haben sie die Kamera sogar auf Sprengstoffrückstände getestet (bei der Ausreise) und in Habana haben sie sich dafür überhaupt nicht interessiert. Aber ich glaube, der Typ hat einfach nur nicht aufgepasst.
Jaja, die Arbeitsmoral der Kubis ist doch immer wieder interessant anzusehen. Ich frage mich immer noch wie das da alles TROTZDEM relativ "gut" funktioniert.

Un bien fin de la semana para todos
Cubomio

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 12:50

Obst und Gemüse sind in Kuba von sehr unterschiedlicher Qualität.
Die Avocados finde ich immer sensationell. Müßte Ende Mai ja schon welche geben! Freu!

Die Tomaten können mit unseren in der besseren Jahreszeit nicht im entferntesten mithalten. Sie sind einfach nur säuerlich, Aroma und Süße fehlen. Es muß wohl an den Sorten liegen. Die Gurken haben leider häufig zu wenig Mark und zuviel Kerne. Auch den grünen Bohnen (immer nur als Salat) fehlt es an Geschmack.

Die kleinen Paprikas sind gut!

Den Lechuga-Salat esse ich sehr gerne, aber leider haperts oft am Dressing.

Sehr gerne esse ich auf der Insel Guaven und Ananas. Viel besser als hier. Die Orangen und Mandarinen haben leider viel zu viele Kerne.

Auf Frutta Bomba und ähnliches stehe ich sowieso nicht so sehr! Bananen sind ja leider für unseren Geschmack immer überreif, aber so haben sie natürlich mehr Aroma.

Auf die "Viandes" stehe ich nicht so. Am liebsten dann normale Kartoffeln und mal etwas Yuca.
Mit Kochbananen kann man mir nicht nur den Morgen sondern noch den ganzen Tag verderben! Ich weiß nicht was man daran finden kann!
There's no future for you!

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 12:56

so ungewöhnlich sind ja nun die Zollbestimmungen Cubas in bezug auf die Einfuhr von Lebensmitteln wirklich nicht.
Informiert Euch doch mal über die Einfuhrbestimmungen für Lebensmittel in die EU. PS: Selbst wenn viele hier offensichtlich nur Kuba und Deutschland kennen und daher nicht wissen, wie es beim Zoll in anderen Ländern ist.... die Einfuhrbestimmungen der EU findet ihr (großes Schild) auf jedem deutschen Flughafen!

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#15 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 12:58

und was ist mit den mangos?

haste garnicht erwähnt, wo ich sie doch so arg liebe!

du kommst in die beste mangozeit!

probier mal eine mangoscheibe in sonnenblumenöl angebraten! sonst nichts dazu!
der zucker der mango caramelisiert beim braten plus fruchtgeschmack!

castro
mango o muerte

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 12:59

Oh, ja Mangos!
There's no future for you!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#17 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 13:25

In Antwort auf:
Den Lechuga-Salat esse ich sehr gerne, aber leider haperts oft am Dressing.


Wozu diese Industrieschmiere. Machs doch wie bei Omma. Zucker, Öl und Zitronensaft (bzw. Essig). Bloß kein Salz wie die Kubis. Die schmeißen sogar Salz auf die Ananas.

____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#18 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 13:46

In Antwort auf:
Erdbeeren wachsen auch in Cuba especialmente in oriente

@ Kubanito

da muss ich leider widersprechen, Erdbeeren wachsen bzw. werden nur in Havanna und Ecke angepflanzt.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#19 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 16:19

Oh ja, die Mangos Mit Guaven kannst Du mich jagen, die haben mir wieder zu viele Kerne.
Ihr habt schon recht, die ganzen Sonnenfrüchte schmecken am besten und das was wir hier auch an einheimischen Gemüsen und Obstsorten haben ist einfach um Längen besser.

Habe meiner Novia letztens erzählt das ich Spargel gegessen habe und dachte ich müsste ihr erstmal erklären was das ist aber sie kannte es und findet es sehr lecker. Wird auf Kuba den (vernünftiger) Spargel gezogen oder ist das auch eine "Importspezialität"? Schon allein der spanische Spargel schmeckt meiner Ansicht nach nicht mal halb so gut wie der deutsche zur Spargelzeit

Es stimmt schon das die EU-Zollbestimmungen auch recht streng sind (z.B. nur eine Stange Zigaretten pro Person) und ich finde auch nicht das in Kuba nun besonders strenge Bestimmungen herrschen. Die einen wollen halt keine elektrischen "Spionagegeräte" oder "Männermagazine" und die anderen keine Riesenmengen an Alk und Rauchwerk. Also hier in D oder z.B. in Paris wird man schon manchmal ziehmlich auseinandergenommen, in Kuba dagegen (ich zumindest noch) nicht.

Interessant ist auch wie unterschiedlich die Metalldetektoren eingestellt sind, hier in D musste ich einmal sogar meinen Gürtel abnehmen und in Paris konnte ich damit durchgehen. Ist halt alles eher relativ und die Kontrollen sind ja auch meistens Stichproben, wenn kein Anlass besteht.

@Fini
Gibts denn in Hav leckere Erdbeeren mit ähnlicher Qualität wie hier zu kaufen und wenn ja wo?

LG
Cubomio

Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 16:36

Mir ist mal zu Ohren gekommen, das jemand 400€ Strafe zahlen musste, wegen Einfuhr einer Kiwi in Kuba.
Der gute Mann hat es dann noch mit einem Anwalt versucht, was ihm letzendlich noch mal ordentlich Euronen gekostet hat. Zollvorschrift ist eben Zollvorschrift. Ob das die Erdbeeren wert sind?


PS: Kanada kennt keinen Spass mit Fleischwaren. Als ich meine Katzen mit rübergenommen habe, hatte ich natürlich auch Leckerchen dabei.(Fischbrekkies) das hat mir der Zoll aber erst geglaubt, nachdem sie ihre Nase in die Tüte gesteckt haben und mich dann freundlich durchgewunken haben.
Eine Freundin von mir wollte weihnachtliche Rinderrouladen, von ihrer Mutter liebevoll verpackt, mitnehmen. Die fand ein Zollhund auch sehr interessant.Tchja, bitte Koffer öffnen und ohne Rouladen einreisen...meine Freundin war einwenig säuerlich

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#21 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 18:22

In Antwort auf:
Eine Freundin von mir wollte weihnachtliche Rinderrouladen, von ihrer Mutter liebevoll verpackt, mitnehmen.
Nun ja, das wahr wohl etwas zuviel des Guten.
Canada ist doch nicht Cuba. Somit dürfte ordentliches Rindfleisch, Zwiebeln, Speck und saure Gurke kein Problem sein. Eine Tube Bautz'ner Senf für die Rouladenfüllung mitzunehmen wäre vielleicht ganz sinnvoll gewesen, da ich annehme, daß es in Canada auch nur den ekligen Amisenf geben wird. Aber komplette Rouladen nach Canada schleppen?


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Deborah
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 18:27

@ELA

Hier gibt es alles, was Du auch bei uns bekommst. Musst nur einwenig suchen


Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 18:38

Kiwis nach Kuba und Rindfleisch aus dem Maul -und Klauenverseuchten Europa nach Kanada einführen ist ja auch Bioterrorismus.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#24 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 18:48

In Antwort auf:
Hier(in Canada) gibt es alles, was Du auch bei uns bekommst. Musst nur einwenig suchen
Ehrlich? Auch Bautz'ner Senf mittelscharf? Und Thüringer Rostbratwurst und Hausmacher Leberwurst? Einen deutschen Bäcker mit etlichen Sorten Mischbrot? Wirklich?
Wie weit mußt du dafür fahren, um das alles zu bekommen?


____________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#25 RE:Lebensmitteleinfuhr
20.05.2005 18:52

Vielleicht sollte ich mal ein paar ordentliche Rumpsteaks mit nach Kuba nehmen, denn das was sie im La Ferminia als Rumpsteak oder Entrecôte verkauft haben war eher mittelmässig und sehr sehnig und knorpelig (obwohl man das Restaurant sonst echt empfehlen kann!).
Das wäre dann auch gleich der Extremtest an der Grenze um zu sehen wie hart sie gegen Biowaffen vorgehen

Ach ja, von wegen Bäcker: Habe gehört das es in Hav auch ein oder mehrere "Bäcker" gibt die auch sowas wie Croissants anbieten. Weiß jemand wo?

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Lebensmitteleinfuhr nach Kuba ab 18.06.2012 nicht mehr zollfrei
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
0 02.06.2012 03:51
von HayCojones • Zugriffe: 738
Lebensmitteleinfuhr
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von ellphill
18 15.03.2007 09:43
von Salsa Cubana • Zugriffe: 1111
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de