Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.344 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2
aventura
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:PVE und Visa
29.03.2005 16:23

Also ich weiß es nur wie es die Prima meiner Freundin gemacht hatt. Sie ist zur Con.Jur. gegangen und hatt alle Papiere die Sie hatte vorgelegt.Visa usw. Da mein Freund der Sie Eingeladen hatte keine Möglichkeit hatte nach Cuba zu reisen um mit auf die Con.Jur. zu gehen.Sie hatt dann die Einladung allein gemacht.Kostet 70 CUC extra .Also im ganzen 210 CUC.Ich glaube das es nicht officiel propagiert wird.Es kann auch sein das die Mädels die Einladung die ich mit meiner Freundin im November gemacht habe mit vorgelegt haben.Aber sicher ist das , das Visa auf jeden Fall schon da sein muß.

haryada
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE:PVE und Visa
05.04.2005 14:46

hallo desesperado,
bin mit meiner novia z. Zt. auch in dieser situation. sie ist aus santiago und fliegt nach havanna um das besuchervisum zu beantragen(einladung haben wir schon im märz gekauft). verstehe ich das jetzt richtig? sollte das besuchervisum bewilligt werden fliegt sie zurück nach santiago zur inmigracion beantragt dort die 90 tage und muß dann mit dieser bescheinigung nochmals nach havanna fliegen um dann das visum ausgehändigt zu bekommen?
gruß haryada

Kisa
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 725
Mitglied seit: 10.11.2004

#28 RE:PVE und Visa
05.04.2005 15:44

Das müsste doch auch in Havana auf der CJ zu machen sein!
Kisa

Gerardo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 939
Mitglied seit: 21.10.2004

#29 RE:PVE und Visa
05.04.2005 16:02

Haryada schrieb

sollte das besuchervisum bewilligt werden fliegt sie zurück nach santiago zur inmigracion beantragt dort die 90 tage und muß dann mit dieser bescheinigung nochmals nach havanna fliegen um dann das visum ausgehändigt zu bekommen?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Antwort:

Die Kaution sollte bereits hinterlegt sein (ohne diese kein Visum bei Erstantrag), gleichzeitig die Verlängerung um 60 Tage bei Inmigracion bezahlen, dh. 120 CUC und dann erst mit dieser Quittung zur Botschaft gehen und Visa Antrag stellen. Dann kann Sie ihr Pass mit Visa mitnehmen und anschliessend die Ausreisegenehmigung (150 CUC) in Inmigracion am Heimatort beantragen. Wichtig ist dann diese nicht für übliche 30 Tage sondern für 90 Tage ausstellen lassen.

TanteSuzi
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 439
Mitglied seit: 16.04.2004

#30 RE:PVE und Visa
06.04.2005 09:41

In Antwort auf:
Die Kaution sollte bereits hinterlegt sein (ohne diese kein Visum bei Erstantrag), gleichzeitig die Verlängerung um 60 Tage bei Inmigracion bezahlen, dh. 120 CUC und dann erst mit dieser Quittung zur Botschaft gehen und Visa Antrag stellen

... schon wieder eine andere Version! Das klingt außerdem so, als wüsstest du sicher, dass grundsätzlich alle Erstanträge abgelehnt werden und im Gegenzug allen Erstanträgen, bei denen (im Voraus) eine Kaution hinterlegt wurde, stattgegeben wird. Ist das so? Gibt es dafür eine Garantie? Denn bei Ablehnung des Visums gibt es das Geld für die - schon vor Vorabzusage der Visumserteilung - gekauften Verlängerungsmonate doch nicht zurück, oder? Fragen über Fragen ...

Gerardo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 939
Mitglied seit: 21.10.2004

#31 RE:PVE und Visa
06.04.2005 10:06

Ich schreibe aus eigener aktuelle Erfahrung bei Einladung eines nicht Verwandten. 1. Visaantrag abgehlehnt, Reklamation am gleichen Tag durch mich.Hinweiss der Angestellten man könne sich beschweren und Kaution hinterlegen.
Visagebühr wurde dadurch umsonst bezahlt, weil niemand einen aufklärt (stand nirgendwo) was zu tun ist, damit dass nicht passiert. Kaution hinterlegt mit 1. erfolglosen Abholversuch der Visa trotz reger Kommunikation mit der Botschaft.Wissende Mitarbeiterin war in Urlaub. Kein Mitarbeiter hat vorher gesagt, das für die Abholung die Quittung (nur diese) für die Erweiterung auf 90 Tage erforderlich ist. Das gilt nicht für ein 30 Tage Visum.
Man sollte mit der Botschaft die Kautiuonshinterlegung vorher vereinbaren bzw. im Antrag kundgeben, damit man sich einmal die Visagebühr eventuell spart.Ist eine Kaution nicht hinterlegt dann wird der Fall geschloßen und man darf nochmals zahlen, wenn man Remotion einlegt. Bei Reisende die schon mal in Deutschland waren und eine Kaution hinterlegt und wiederbekommen haben ist die Hinterlegung einer nochmaligen Kaution zur Zeit nicht erforderlich.
Wenn der Gast dann nach Visaerteilung, die Reisegenehmigung von Inmigracion dann doch nicht bekommt, dann glaube ich das er das Geld nicht zurück bekommt,weiss es aber nicht.Dann liegen allerdings sonstige Gründe für eine Ablehnung vor. Die 150 CUC für die 30 Tage Reise muß er aber nur zahlen, wenn er die Genehmigung erhält/abholt. Wichtig ist dann bei Antrag die bezahlte Verlängerung vorzulegen damit daraus gleich 90 Tage werden.

Guantanamo_jo
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:PVE und Visa
06.04.2005 14:23

hallo Gerardo, was hat es mit der Kaution auf sich? Bei der Deutschen Botschaft? Oder reicht eine Abschiebeversicherung?
Gruß Joachim

Gerardo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 939
Mitglied seit: 21.10.2004

#33 RE:PVE und Visa
06.04.2005 15:13

Die Kaution (Sparbuch) ist zu gunsten der Deutschen Botschaft bei einer Deutschen Bank über EUR 2500 zu leisten. Ob die Botschaft auch eine Abschiebeversicherung annimmt, glaube ich eher nicht,wurde mir dort auch nicht gesagt.Genau weiss ich es aber nicht. Wenn eine/r sich absetzt und nicht zeitig zurückkommt, kann dann nicht abgeschoben werden weil z. B. untergetaucht ist. Und wenn der/diejenige untertaucht ist, bist Du das Geld los. Es sei denn, deine Versicherung steht dafür gerade und gibt dir die 2500 wieder.

Kisa
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 725
Mitglied seit: 10.11.2004

#34 RE:PVE und Visa
06.04.2005 15:19

Hallo Guantanamo_jo

es gibt die Möglichkeit das die Deutsche Botschaft eine Kautionshinterlegung
verlangt. Das bedeutet das deine Freundin nur das Visum bekommt wenn du
hier auf einem Sparbuch 2500 Euronen zugunsten der Botschaft hinterlegst.
Wird gemacht wenn sie sich über die Rückkehrbereitschaft nicht ganz
sicher sind, gegebenenfalls wird das Geld dann für die Abschiebung
verwendet.
Man kann es auch der zuständigen Ausländerbehörde überweisen.
Wenn sie innerhalb des Visums wieder zurückkehrt bekommt man das Geld
wieder oder das Konto wird wieder freigegeben.
Saludos
Kisa

aventura
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE:PVE und Visa
06.04.2005 18:14

Hallo hat jemand eine Ahnung ob irgentwann gezahlte Gelder von den Cubanern wieder zurückgezahlt werden.Zum Thema !!! Die Prima meiner Freundin hat schon das Visa in den Händen. Dann hatt Sie die Verlängerung bezahlt. 120 CUC.Dann ist Sie zur INMI. und hat Die Permiso Salir (Carta Blanca)beantragt.Und 150 CUC bezahlt.Jetzt hat Sie Bescheit bekommen das Sie keine Ausreise bekommt.Sie hat ein Studium als Krankenschwester im letzten Jahr abgeschlossen.Keine Chance im Momment ins Ausland zu reisen.Weiß jemand ob das Geld für Verlängerung und Permiso Salir wieder zurück verlangt werden kann? Das Geld für die Invitation 140 CUC wird bestimmt weg sein.Da die Einladung ja 1 Jahr Gültigkeit hat.Vieleicht hat jemand Erfahrung. AVENTURA

Kisa
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 725
Mitglied seit: 10.11.2004

#36 RE:PVE und Visa
26.04.2005 13:14

@ Moskito oder alle die sich auskennen

In Antwort auf:
Wenns wirklich knapp wird, versuche die PVE über eine consultoria zu beantragen, die haben oft
eigene Formulare und können das Verfahren erheblich beschleunigen. Der Service kostet allerdings 200 USD extra..

Finde leider das Posting nicht mehr wo das näher erklärt wird! Weiß da jemand bescheid??
Kann mich nur noch erinnern das jemand (Moskito?) geschrieben hat das die Permiso dann
in wenigen Tagen zu haben ist!
Kisa

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Visa-freie Länder für Kubaner mit US-Greencard
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von ElHombreBlanco
11 07.08.2016 21:31
von Timo • Zugriffe: 436
A2 Visa - wo wohnen erlaubt
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von nico_030
2 08.04.2016 10:18
von falko1602 • Zugriffe: 336
Ablehnungsquote Visa-Anträge 2013
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von clara
7 28.06.2014 08:52
von falko1602 • Zugriffe: 1248
Visa-Antrags-Termin, Wartezeit
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von ortiga
0 08.05.2014 20:02
von ortiga • Zugriffe: 1150
Visa-Pflicht aufgehoben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Sacke
3 02.03.2014 23:01
von flicflac • Zugriffe: 538
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de