Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.466 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
bastians
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 503
Mitglied seit: 10.10.2001

#51 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 12:34

Moin Sabine,

In Antwort auf:
Wer nach Kuba reist, sollte sich kundig machen, wie die Transportmöglichkeiten sind.

Hast Du eigentlich die Beiträge (man beachte den Plural), auf die Du antwortest, vorher gelesen?

ciao
Bastian

--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.604
Mitglied seit: 25.04.2004

#52 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 12:40

In Antwort auf:
... wenn man erklärt hat, daß man nicht so gut betucht ist, haben sie sich auch auf weniger Geld éingelassen .... Sabine


Ein Touri der in Cuba erklärt er wäre "arm" erfährt nur Unverständnis.

Jemand der nur fürs Schlafen mehr bezahlt, bezahlen kann, als ein Arbeiter im Monat verdient, ist in deren Augen mindestens unglaubwürdig
jan

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.604
Mitglied seit: 25.04.2004

#53 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 13:07

In Antwort auf:
Ich will ja gar nicht behaupten, daß man in Cuba nicht mit den Öffis von A nach B kommt. Es ist halt meistens zumindest etwas langatmig.

Manches mal seeehr langatmig
Als ich des öfteren von Varadero, hinter der Brücke, dort wo die Leute warten, nach Cardenas fahren wollte, wartete ich immer mind. 1 Stunde, oft länger.
Der Bus fährt nur 1x die Stunde, gut, aber wenn er kommt weigerte sich der Busfahrer oft mich mitzunehmen. Es ist ein offizieller Peso-Bus mit Fahrtstrecke Varadero-Cardenas. ( Alter Holländer)Fahrpreis 1 Peso MN.
Manchmal zwängte ich mich mit anderen rein, mal Glück, machmal Pech, er hielt wieder an und ich mußte aussteigen.Ich bezahlte freiwillig 1/2 Dollar! Machmal auch einen Ganzen.
Einmal kam ein Kontrolleur, der mich erst herausweisen wollte und dem Fahrer Vorhaltungen machte. Da er aber einen Dollar kassiert hatte und ich die Herausgabe des Fahrgeldes verlangte, ohne die Summe zu erwähnen, war er auf meiner Seite. Zusätzlich bemerkte ich mit Hinweis auf meine Hände, dass ich ebenfalls ein Arbeiter sei!
Es war aber kein Bus der Hotelangestellten, sondern ein normaler Stadtbus!! Also im Prinzip von Jedermann zu benutzen. Wie z.B. in Santiago und Havanna!
Als ich einmal schon 1 Std. wartete und eine Frau sah, dass ich eine Dollarnote in der Hand hatte, nahm sie mich unter ihre Fittiche, sie zog mich mit sich am Fahrer vorbei und bezahlte für mich 1 Peso, einen Ersatz des Pesos wollte sie Überraschenderweise nicht!! Den Dollar auch nicht. (Etwas anderes auch nicht)
Sonst fuhr ich verbotenerweise mit den Ami-Schlitten, wenn sie mich mitnahmen. Für Cubis 10 Peso, für mich 1 Dollar.
Aber oft hatten sie Angst, weil auf der Fahrtstrecke oft Kontrollen der Polizei sind.
15 Km. über offenes Gelände.
Über die Ansage: Touristen müssen Taxi benutzen konnte ich nur müde lächeln. 12,50 Dollar je Strecke! Wozu gibt es dann einen Bus?

bastians
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 503
Mitglied seit: 10.10.2001

#54 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 16:10

Moin Jan,

die Probleme mit Varadero/Cardenas hab ich auch regelmäßig. Und das ist einfach nur nervig.
Als ich vor Jahren mal mit nem Bus von Matanzas nach Varadero gefahren bin, hat mich die Polizei (oder sonstwer wichtiges in Uniform) an der Mautstelle sogar aus dem Bus gewiesen und dem Busfahrer ne Multa aufgedrückt. Anschliessend stand er dann solange neben mir bis ich mit nem offiziellen Taxi weg bin ...

"Turistas tienen que ir en turitaxi"

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.604
Mitglied seit: 25.04.2004

#55 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 16:19

Bastian
Hast du noch Grund nach Cardenas zu fahren?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#56 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 16:54

Dennoch behaupten hier immer noch einige wenige, der ÖPNV in Kuba wäre im großen und ganzen o.k.

****Kopfschüttel und Unverständnis ausdrückend***

http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

bastians
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 503
Mitglied seit: 10.10.2001

#57 RE:Umfrage über Havanna
05.03.2005 22:45

Moin Jan,

In Antwort auf:
Hast du noch Grund nach Cardenas zu fahren?

sicher doch. Aber wahrscheinlich nicht den, den Du im Hinterkopf hast

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#58 RE:Umfrage über Havanna
06.03.2005 11:11

In Antwort auf:
Über die Ansage: Touristen müssen Taxi benutzen konnte ich nur müde lächeln. 12,50 Dollar je Strecke! Wozu gibt es dann einen Bus?
Ja, das sind die typischen Melkmethoden um den Extranjeros die CUC's aus der Tasche zu ziehen. Sowas gibt es allerdings fast nur in der Nähe von Touristenzentren und ist nicht unbedingt typisch für ganz Kuba. Wer auf Pesobasis reist braucht viel Zeit und Geduld und muss auch stundenlanges Warten einkalkulieren. Ich hatte allerdings fast immer Glück und irgendwie ging es dann doch weiter.

Ganz anders sieht es mit der touristischen Infrastruktur aus. Hier wird mit Dollars bezahlt, und dafür sitzt man in modernen Bussen, die pünktlich, komfortabel und zuverlässig verkehren. Auch der Zug ist ok, beim Frances gibt es sogar eine Geldzurückgarantie, wenn er mehr als eine Stunde verspätung hat, auf der Strecke Havana - Santiago.

Moskito

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.604
Mitglied seit: 25.04.2004

#59 RE:Umfrage über Havanna
06.03.2005 11:22

Moskito
Ich habe mit Ruhe und Ausdauer 1 Stunde auf den Bus gewartet, musste jeden Tag die Strecke fahren, aber dann möchte ich natürlich auch mitgenommen werden.
So musste ich (mit Risiko für die Cubis) mit dem Hotel-Personalbus oder mit der Maquina (Straßenkreuzer, für Neulinge) fahren.
1 Dollar musste ich so oder so als blanco geben.
Wenn ich Glück hatte, kam ein LKW vorbei, aber die hatten in Cardenas nichts zu tun, bogen vorher ab.
PS.
Ich war ohne Schalenkoffer unterwegs Mini Rucksack mit Regalos

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#60 RE:Umfrage über Havanna
06.03.2005 11:37

In Antwort auf:
Ich war ohne Schalenkoffer unterwegs
Jan, hat diesmal nix mit Schalenkoffer zu tun, sondern eher mit der Polizeikontrolle auf der Strecke....
In Antwort auf:
So musste ich (mit Risiko für die Cubis) mit dem Hotel-Personalbus oder mit der Maquina (Straßenkreuzer, für Neulinge) fahren.
Musstest? Du hättest ja auch das Taxi nehmen können...

Moskito

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.604
Mitglied seit: 25.04.2004

#61 RE:Umfrage über Havanna
06.03.2005 11:43

In Antwort auf:
Du hättest ja auch das Taxi nehmen können...

Dann wären die Besuche noch teurer geworden
Hab doch schon 4 Wochen im Herradura gewohnt und 40 DM pro Tag bezahlt. Das war anno 2000.

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#62 RE:Umfrage über Havanna
08.03.2005 11:44

kubanito, hi,

ad.) Solchen politische diskussionen sind und können nicht Aufgabe einen Touristiker sein, da soll sich jeder seiner Meinung bilden.
....warum nicht, gerade wer sich von anderen unternehmen im positiven abheben will, hat geradezu die pflicht dazu, ansonsten kann er sich das "warum -sind-wir-anders-gewäsch-sparen"

....Wenn mann ungerechtigkeiten sehen möchte, da gibt es genug auch hier in Deutschland...

es geht nicht darum ungerechtigkeiten sehen zu wollen, sondern ich kann nicht so tun als ob alles bestens wäre (z.b. der propagandafilm: commandante!), und in den ai hotels ist alles bestens und der normal tourist wird ja möglichst von allen ferngehalten, säuft seinen mojito im bodegita..., fährt mit den chevi durch havanna, und hat immer volle teller; weiß nicht was es heißt mit 10 euros um die runden kommen zu müssen, die tägliche polizeischikane etc.etc....

.... in deutschland gibt es auch genug, wohl wahr, aber hier hat man zumindest die möglich alles anzusprechen, ohne dass man dafür aus dem verkehr gezogen wird!
vielleicht/wahrscheinlich habe ich auch einen zu hohen anspruch was mit länder kennenlernenzu tun hat?

..ich meine man kann auch verkaufen, ohne dem kunden die hälfte und meht zu verschweigen!

y.s.

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#63 RE:Umfrage über Havanna
08.03.2005 12:02

hi chris,

... na da gestatte mir doch mal zwei bis viele fragezeichen; was ist z.b. authentisch daran, wenn ich santeria veranstaltungen in regla für touristen organisiere? das ist doch gleich, als wenn in afrika irgendwelche schwarze ihre tänzchen aufführen etc.,
"normale" lernt man nicht in touristengruppen kennen (auch nicht bei 8-12 teilnehmern), das weißt du so gut wie ich, aber das macht ja auch nichts, denn es gibt da unterschiedliche wünsche, ist ja auch o.k. so, aber ich darf als "das etwas andere reisebüro" nicht so tun als würde mein programm nur so vor "goldener palmen" glänzen; etwas frech gesagt: viele wollen glänzen haben aber keinen schimmer! ic meine damit nicht eure speziellen kontakte und die kenntnisse!
.... ich meine, man darf da nicht soooooo übertreiben (wenn man sich abheben will) , sollte mehr(näher) bei der wahrheit bleiben, etwas bescheidenheit wäre besser fürs geschäft, besoders dann, wenn immer häufiger bei speziellen reisen, cuba-privat p.e., immer öfters sämtliche "begegnungen mit den menschen im land" ausfallen!

... die sorgen und nöte dann von einem cubanischen "vertreter" bei wein, weib und gesang im hotel erklärt

y.s.


Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#64 RE:Umfrage über Havanna
08.03.2005 12:37

@Yo Soy

bei unseren Programmen wird der Kunde sehr viel Authentizität erleben, auch wenn du das nicht glaubst. Der Großteil unserer Kunden weiß dies zu schätzen, das entnehme ich zumindest den Bewertungen die uns zugehen. Wir "glänzen nicht nur so vor goldener Palmen", wir haben diese bekommen und weisen darauf hin, unser gutes Recht, oder?

Wer übertreibt denn sooooooo ...? Sag mir doch mal anders herum wo wir nicht bei der Wahrheit bleiben, wäre vielleicht hilfreich. Selbstverständlich fallen hin und wieder einige Programmpunkte aus bzw. müssen umorganisiert werden, allerdings ist dies nicht die Regel sondern die Ausnahme.

Saludos
Chris

Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

yo soy
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 08.09.2004

#65 RE:Umfrage über Havanna
09.03.2005 10:08

moregn nach f.,

...es spricht euch niemand das recht dazu ab, diesen "palmenschlag" zu verwenden, aber
1. ist der schon ein bißchen angestaubt und er (der Preis) wurde verliehen, als ihr euch noch deutlich abgehoben habt von einheitsbrei der touristenbütos - war vor deiner zeit bei a. und ist jetzt nicht auf dich gemünzt (nur zur vorsicht angführt!)
2. ist der großteil eurer jetzigen kunden mehr oder weniger "ai - kategorie" (was ich nicht werten will, sondern nur feststellen)
3. wie soll der kunde authentizität erleben, wenn alles "organisiert" ist? echt toll: spontane darbietungen, von a. exklusiv organisiert! - ha, ha, ha!
4. wenn immer häufiger ( die aktuellen meldungen/beschwerden aus havanna werdet ihr doch schon haben oder?) programmpunkte gar nicht stattfinden - warum auch immer - dann mußman evtl reagieren
5. konstruktive kritik sollte nicht die ganze zeit als negativ oder man will euch ja böses ausgelegt werden (vielleicht kann man ja "oben" darüber mal nachdenken)
6. ganz dumm gefragt: was muß mann tun, um ein eigenes büro in havanna zu haben? erfüllungsgehilfe sein? wie groß kann da noch die eigenständigkeit sein, wenn man bedenkt, dass herr f.c. und seine mitstreiter ganz andere kaliber(die europäischen staaten etc.) auflaufen lassen - bei z.b. unangenehmen nachfragen wie p.e. den fragen der menschenrechte etc.?

hasta la proxima

y.s.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Soy tonta?
DHL Cuba-D »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fragen zu Havanna
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Comandante
12 05.03.2015 03:12
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 2194
Salsafestival Havanna oder Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von gimik83
8 24.04.2014 14:57
von danuta • Zugriffe: 1242
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de