Cuba ein gefährliches Reiseland?

  • Seite 1 von 4
18.07.2004 11:30
#1 Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

Hi all !
Wie berichtet, bin ich bei einer Radreise in der Dominikanischen Republik überfallen, ausgeraubt und mit einer Machete verletzt worden. Zurück in Deutschland surfe ich nochmals durch das Internet nach Informationen die eine solche Reise verbieten.
Ich errinnere mich noch an das Erstaunen der Botschaftsmitarbeiter in Santo Domingo über meine Tour. "Das müssen sie doch wissen das sie sich hier in einem gefährlichem Land befinden. Erst vor einigen Wochen ist auf der Halbinsel Samana ein deutscher Tourist beim Berg wanderern getötet worden."
Ein Blick auf die Webpage des AA zeigt für die DomRep u.a.folgende Sicherhinweise:

In Antwort auf:
Angesichts der gegenwärtigen Wirtschaftslage kann es zu Streiks kommen, von denen die Touristenzentren jedoch kaum betroffen sein dürften.



Unter "Allgemeines für Reisende" wird man allerdings fündig zum Thema.
In Antwort auf:
Beim Verlassen der Touristenzentren besteht insbesondere in einsameren ländlichen Gegenden und für Einzelreisende die Gefahr von Überfällen. Vor allem im Hinterland von Samana wird nach einem tragischen Todesfall im März 2004 dringend von einsamen Wanderungen abgeraten.

Der Vergleich zu den Sicherheitshinweise für Cuba lässt mich erschrecken.

In Antwort auf:
In letzter Zeit mehren sich Vorfälle, bei denen Touristen betrogen oder bestohlen wurden. In einigen Fällen wurden Touristen Opfer von Gewaltverbrechen.

Unter " Allgemeines für Reisende" wird dann relativiert.
jörg

In Antwort auf:
In letzter Zeit werden auch auf Kuba Touristen zunehmend Opfer von Eigentumsdelikten und von Körperverletzung, in seltenen Fällen auch von Gewaltverbrechen, denen jedoch mit verstärktem Einsatz von Polizei und Sicherheitskräften vorgebeugt werden soll.

Mein Eindruck von Kuba kann natürlich nur subjektiv sein.
aber weder sah ich dort Zivilisten mit Handfeuerwaffen, noch vermutete ich bei den Macheten in der Hand von Kubanos Waffen. Auch im täglichen Umgang bemerkt man eher ein Zurückschrecken vor körperlichen Rangeleien z.B. bei Openair-Konzerten. Oft habe beobachtet wie andere sich in kribbeligen Momenten dazwischen drängeln um die Situation zu entschärfen.
In der DomRep wusste jeder Resident, jeder Einheimische eine Geschichte über Gewaltkriminalität zu erzählen. Bei der Polizei nur mäßiges Interesse für den Raubübefall, ein Offizier fragte nur wieso ich keine Pistole habe.
Eindeutig gilt in der DomRep: Hilf Dir selbst.
Der Vergleich der Sicherheitshinweise für beide Länder gibt meiner Meinung ein stark verzerrtes Bild für Kuba wieder.
Oder was ist mit den "Ofern von Gewaltverbrechen" gemeint. Gibt es Mord, Totschlag,Vergewaltigung und Raub an Touristen auch in Kuba ?

jörg


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 11:43
avatar  pedrito
#2 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Cubaliebhaber/in

In Antwort auf:
Gibt es Mord, Totschlag,Vergewaltigung und Raub an Touristen auch in Kuba ?Text

sicher, sicher.
aber nicht soo oft.


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 12:35
avatar  ( Gast )
#3 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

ALso sich nach reichlichen Alkoholgenuß mit Macheten gegenseitig zu verstümmeln ist auf dem Land und in den Slums der Großstädte sowas wie Volkssport. Aber das gilt nur für Kubaner untereinander. Touristen werden in Kuba von der Polizei sehr gut beschützt. Allerdings mache ich auf dem Campo um Alcoholicos mit Machete schon einen größeren Bogen. Man weiß ja nie.

Davon das Privatleute Schußwaffen besitzen und auch benützen habe ich noch nie gehört.

Es wird böse enden!


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 12:45
#4 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
spitzen Mitglied

Moin,

ich denke das AA meint mit Gewaltverbrechen jede Art von Verbrechen wo Gewalt (also körperlicher Zwang) angewendet wird. Das geht aber bereits beim Umschubsen zwecks Entwendung der Handtasche los. Die Aussage des AA dürfte eher dafür gedacht sein, daß nicht irgendein Touri anschliessend klagt er sei nicht gewarnt worden ...

Die ganzen anderen Arten von Gewalt sind unter Cubis (zumindest in den ärmeren Vierteln) Gang und Gäbe
Genauso wie das Desinteresse bzw. die Abwesenheit der Polizei.

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 14:20 (zuletzt bearbeitet: 18.07.2004 14:25)
avatar  pedrito
#5 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Cubaliebhaber/in

In Antwort auf:
mit einer Machete verletzt

in Costa Rica z.B. sterben in der Semana Santa (fast alle haben 1 Woche frei)
mehr Menschen in dieser Woche durch Macheten als im Rest des Jahres.
Suff und Eifersucht....
Macheten sind (auch) Waffen. es gibt glaub'ich auch das Wort 'macheatar' dafür.
"Weltmeister" im Besoffentotfahren waren die Ticos auch mal....


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 17:33
avatar  ( Gast )
#6 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
"Weltmeister" im Besoffentotfahren waren die Ticos auch mal....

In dieser "Diziplin" sind die Kubis aber auch nicht schlecht!

Es wird böse enden!


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 18:32
#7 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
spitzen Mitglied

Mangels entsprechender Werkzeuge werden sie aber wohl in naher Zukunft keine Weltmeister werden

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2004 19:27
avatar  ( Gast )
#8 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

Ok,richtig, aber zumindest in Santiago gehts zur Not auch mit den MZs.

Es wird böse enden!


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 09:05
avatar  Chris
#9 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Nico

die Reisewarnung ist - möglicherweise - ein Versuch, Touristen vom Besuch der Insel abzuhalten.

siehe hierzu: http://www.german-foreign-policy.com/de/.../1090274400.php

auch aus meiner Sicht hat sich innerhalb der letzten Jahre die Sicherheitslage in Cuba nicht verschärft oder geändert!

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 09:18 (zuletzt bearbeitet: 20.07.2004 09:19)
avatar  ( Gast )
#10 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

Ich schätze die Reisewarnung auch als Quatsch ein und würde politische Gründe auch nicht ausschließen.

Dann könnten sie auch gleich Reisewarnungen für Italien oder Spanien und erst Recht die USA rausbringen.
Das wird böse enden!


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 09:47 (zuletzt bearbeitet: 20.07.2004 09:50)
avatar  ( Gast )
#11 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

Nein, wie schon geschrieben muß das geschrieben, erstens weil es zu solchen Taten kam und damit sich das Auswärtige Amt bzw. die Bundesrepublik gegenüber Schadensersatzklagen absichern.

Oft sind solche Reisewarnung halt sehr allgemein gehalten und werden nicht spezifiert und auch für in unseren Augen sichere Länder bzw. Urlaubsorte herausgegeben.

@Quesito:
Spanien:
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/la...d=3&land_id=157

_________________________________
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 10:53
avatar  Chris
#12 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

Sorry Devil,

aber das ist dann wirklich ein Schmarrn, dann müßten fast für sämtliche Reiseländer Warnungen ausgegeben werden! Na ja, vielleicht nicht für Island oder so...

Auch der Zeitpunkt des Erscheinens der Reisewarnung im Frühsommer 2003 deutet eher auf die politisch motivierte Variante!

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 11:15 (zuletzt bearbeitet: 20.07.2004 11:15)
avatar  ( Gast )
#13 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
... In letzter Zeit...

Das weist ja daraufhin, dass es früher wohl nicht so war in Kuba, sondern sich die Delikte in letzter Zeit häufen.
Und bei solchen Sachen:

In Antwort auf:

Für Autofahrten ist höchste Wachsamkeit erforderlich. In letzter Zeit haben sich eine Reihe von teilweise schweren Unfällen mit Personenschaden ereignet, an denen ausländische Fahrer beteiligt waren. In solchen Fällen verhängen die kubanischen Behörden unabhängig von der Schuldfrage z. T. drakonische Haftstrafen gegen die ausländischen Fahrer, insbesondere wenn Personen verletzt oder getötet wurden. Erhöhte Gefahren im Straßenverkehr resultieren aus schlechtem Straßenzustand, unvorhersehbarem Fahrverhalten ....


die nicht überall so sind und sich scheinbar in Kuba in letzter Zeit zu häufen scheinen (mehr Touristen?), möchte ich schon vorher informiert werden.

Und es gibt für viele Länder Warnungen, zB
auch Polen als direkter Nachbar
http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/la...d=3&land_id=136

Bei Urlaubsländern wie Spanien etc. wird, so meine Ansicht, davon ausgegangen, dass das allgemeine Kriminalitätsniveau bekannt ist. Also Diebstahl, Übefälle etc. und daher keine Warnung erfolgen muß.
Wenn es in Kuba so weitergeht mit dieser Entwicklung wird es da dann irgendwann wohl genauso sein.

Denke nicht, dass es politische Gründe hat.

Denn der Pasus bei vielen Ländern lautet, abgesehen von der Terrorwarnung:

In Antwort auf:

Für dieses Land besteht momentan kein länderspezifischer Sicherheitshinweis.


was nichts anderes bedeutet: Normale Kriminalität, wie in fast allen Ländern, aber halt keine Besonderheit.
Wenn in den Staaten mal wieder ein paar Touris bei Überfallen erschossen werden, dann kommt es auch für die USA zu einer entsprechenden Warnung.

Also, seid schön vorsichtig in Kuba
_________________________________
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 11:26
avatar  Chris
#14 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Devil,

ich beobachte das Land seit ca. 7 Jahren mit gesteigertem (beruflichem + privatem) Interesse, eine "Häufung in letzter Zeit" kann ich absolut nicht nachvollziehen! Und im Vergleich zu anderen Ländern der Region sowieso nicht! Wie gesagt, das Erscheiningsdatum und die dazugehörige Verschlechterung der diplomatischen Beziehungen seit dieser Zeit weisen eindeutig auf eine politisch motivierte "Übertreibung" der angeblichen "Gefährlichkeit" für Touristen hin!

Drakonische Strafen für Ausländer gab es nur im Zusammenhang mit Drogendelikten und 6Tourismus mit Minderjährigen. Einfach so, oder bei Unfällen wurde noch keiner einfach so weggesperrt! Oder hast du dafür Belege??

Lies dir nochmal den verlinkten Artikel durch, den finde ich sehr glaubwürdig was das betrifft!

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 12:40
avatar  ( Gast )
#15 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

Ersteres mag so sein Chris, aber in Bezug auf die Quelle - pffff. Könnte von der jungen Welt stammen, habe leider keine Autorenübersicht gefunden.

Aber alleine Textstellen wie

In Antwort auf:
...In Südosteuropa kommt es zu ersten Kampfeinsätzen der Bundeswehr im Ausland, schließlich zur Beteiligung an Luftbombardements auf zivile Ziele in der Bundesrepublik Jugoslawien (1999)....
Der erfolgreiche, von nennenswertem Widerstand nicht behinderte Abschluss der Gewaltoperationen ermutigt Berlin zu weiteren Schritten. Die Befehlsstruktur der Bundeswehr wird hierarchisiert und in einem "Einsatzführungskommando" zusammengefaßt. Der neue deutsche Generalstab verfügt über eine ständig modernisierte Interventionsstreitmacht mit High-Tech-Bewaffnung und Sondereinheiten (KSK). Sie unterliegen dem Geheimschutz.
Die Kriege in Jugoslawien, Mazedonien und Afghanistan (einschließlich des Einsatzes der deutschen Marine vor Afrika im Jahr 2002) werden zu Probeläufen bei der inneren Formierung der Bundeswehr unter Kampfbedingungen. Die deutschen Streitkräfte steigen zu Rivalen der führenden Armeen in Westeuropa auf....

http://www.german-foreign-policy.com/de/...iv/dmp.php#1989

sagen so einiges über die Ansichten und politischen Gesinnungen der Autoren aus. Und kann daher wohl kaum als Nachweis für einen politischen Grund herangezogen werden, auch wenn es so sein mag.
_________________________________
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 13:30 (zuletzt bearbeitet: 20.07.2004 13:33)
avatar  Chris
#16 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

@Devil,

was Artikel wie den von dir zitierten Ausschnitt besagen sollen, weiß ich nicht da ich das nicht weiter gelesen habe, aber bezüglich der Politik gegenüber Cuba decken sich die Aussagen im von mir verlinkten Artikel bezüglich der "Gefährdungslage" absolut mit meinen Erfahrungen auf der Insel. Und um nichts anderes ging es mir.

Saludos
Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2004 23:55
#17 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
eine "Häufung in letzter Zeit" kann ich absolut nicht nachvollziehen

Muss ich dir aus ebenfalls unmittelbarer Erfahrung widersprechen, Chris. Wie schon an anderer Stelle mal gepostet, ist eine Deutsche (eher Typ Studentin) kurz vor meinem Aufenthalt im März/April 2004 Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden - in Vedado, in einem edificio! Ich habe persönlich mit ihr gesprochen.

Sicher, es ist nur ein Beispiel. Aber dort (in Vedado) lebende Leute haben mir versichert, dass die Sicherheitslage schlechter geworden sei. Eine Woche vorher wurde direkt vor seiner Casa Particular (Villa) ein deutscher Tourist seiner Tasche beraubt - beim Öffnen des Gartentores ... Einheimische fühlen sich mittlerweile so unsicher, dass ich gebeten wurde, Pfefferspray mitzubringen ...

Fazit: Zwei aktuelle Gefährdungen von Touristen innerhalb einer Woche in Vedado. Aber vielleicht wurde dieser Stadtteil in letzter Zeit auch etwas von der Polizei vernachlässigt, für andere Gebiete ist mir nix zu Ohren gekommen (die sind auch noch dran, bin bisher überall heil durchgekommen, auch nachts quer durch Centro Habana ... ).

Ich denke, die international wachsende Wohlstandskluft und dadurch ausgelöste aggressive Tendenzen machen auch vor Kuba nicht (mehr) halt.


Saludos,
hdn

http://www.mariveli.com



 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2004 00:09
#18 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
bei Unfällen wurde noch keiner einfach so weggesperrt

Auch hier Widerspruch, leider! Kenne einen konkreten Fall, da verursachte eine deutsche Touristin einen Verkehrsunfall mit Todesfolge. Nach ziemlich langer Zeit im Gefängnis (glaube mich an mehrere Wochen, wenn nicht Monate zu erinnern) wurde sie schließlich, nach Einschalten der Bundesregierung, ausgewiesen.

Sicher, sie wurde nicht "einfach so weggesperrt", schließlich hatte sie einen Unfall verursacht. Aber zunächst war überhaupt nicht klar, ob sie den Tod einer Unfallbeteiligten tatsächlich auch verschuldet hatte bzw. wie groß der Anteil ihrer Schuld war - trotzdem wurde sie gleich eingesperrt ... Insofern hat die Warnung des AA schon ihre Berechtigung, im Straßenverkehr vorsichtig zu sein, da es auch unabhängig von der letzlichen Klärung der Schuldfrage zu einer Festnahme kommen kann. Eine politische Motivation, Reisen nach Kuba unattraktiv zu machen, sehe ich darin nicht (auch wenn ich es vielleicht wollte ...).

Saludos,
hdn

http://www.mariveli.com


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2004 00:38
avatar  ( Gast )
#19 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

noch ein Widerspruch
Wie an anderer Stelle gepostet wurde ich im März 2004 nachts auf dem Weg zum Casa Particular, etwa 50 m entfernt vom plaza de martes überfallen und ausgeraubt. Dabei hatte ich weder eine Uhr an, noch etwa Schmuck.Kleidung normal,also Jeands und T-shirt.Ich wurde auch von den Einheimischen gewarnt, das es nachts nicht mehr sicher ist.
Die Sicherheitslage hat sich bedingt durch die "genialen" Einfälle des maximo leaders klar verschlechtert, da die
Wirtschaftslage schlechter geworden ist und viele Touristen wegbleiben.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2004 08:36
avatar  Alf
#20 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
Alf
Top - Forenliebhaber/in

Bist du dir sicher, daß diese Warnungen erst seit letztem JAhr dort stehen. Ich dächte die ständenn dort schon länger. So 2000 hab ich die das erste mal dort gelesen. (vorher hat mich cuba nich interessiert, kann also schon länger da stehen)


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2004 09:25
avatar  ewuewu
#21 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
super Mitglied

In Antwort auf:
Nach ziemlich langer Zeit im Gefängnis (glaube mich an mehrere Wochen, wenn nicht Monate zu erinnern) wurde sie schließlich, nach Einschalten der Bundesregierung, ausgewiesen.

Das dürfte aber so ziemlich auf der ganzen Welt das gleiche sein. Bei Personen, die keinen festen Wohnsitz im Inland haben und gegen die an ihrem Wohnsitz eine Strafverfolgung nicht durchgesetzt werden kann, wird U-Haft schnell mal verhängt.

In den USA noch für viel geringere Vergehen. In verschiedenen Bundesstaaten sind für Verkehrsverstöße (z.B schwere Geschwindigkeitsüberschreitungen) Geld und Haftstrafen vorgesehen. Kann man als Touri die notwendigen Sicherheitsleistungen nicht sofort erbringen, geht man schon mal für ein paar Tage hinter Gitter. Wie gesagt, für zu schnelles Fahren.


Die Sicherheitslage in Cuba aus der Kenntnis einzelner Straftaten herraus zu beurteilen, dürfte aber m.E. kaum möglich sein. Und vernünftige Zahlen aus Cuba zu bekommen, wahrscheinlich noch viel weniger.

Ich denke mal, bei einer Häufung schwerer Straftaten gegen Touris, dürfte sich dies rumsprechen und dann würden die Genossen durchdrehen, weil sie sich das Geschäft mit den Touris nicht kaputt machen lassen wollten.
Und diese einfacheren Räuberein wie Tasche wegreißen oder eben ohne das Opfer schwer zu verletzen oder zu töten, sind ja auch zu überstehen. Ist ja sogar in der Hausratversicherung abgedeckt.

Und da ich ja auch Radurlauber bin und daher ziemlich viele Berichte von anderen Leuten lese, die anderswo in der Welt so unterwegs waren, scheint mir Cuba auch weiterhin nahezu ein Paradis zu sein.
Meinen Plan, mal Mexiko so zu befahren, habe ich jedenfalls vorerst gecancelt. Oder Brasilien - 40.000 Morde auf 170 Millionen Einwohner im Jahr....


 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2004 21:28
#22 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
spitzen Mitglied

In Antwort auf:
- Nach ziemlich langer Zeit im Gefängnis (glaube mich an mehrere Wochen, wenn nicht Monate zu erinnern) wurde sie schließlich, nach Einschalten der Bundesregierung, ausgewiesen. -

Das dürfte aber so ziemlich auf der ganzen Welt das gleiche sein. Bei Personen, die keinen festen Wohnsitz im Inland haben und gegen die an ihrem Wohnsitz eine Strafverfolgung nicht durchgesetzt werden kann, wird U-Haft schnell mal verhängt.


In Deutschland kann man als Ausländer sogar eingesperrt werden, wenn man keinen Unfalll baut, sondern nur seinen Führerschein bei iener Kontrolle nicht dabei hat. Ist IIRC reinem Franzosen vor ein oder zwei Jahren in Brandenburg passiert. Der Fall ging dann aber auch durch die Presse.

ciao
Bastian
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2004 23:05
avatar  ( Gast )
#23 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
( Gast )

Na, wer weiß was für ein Stinker der Franzmann war!
Das wird böse enden!


 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2004 23:33
#24 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
spitzen Mitglied

Die Deutsche hat nach ein paar Wochen Knast in Cuba bestimmt auch gestunken
--
Was wir da machen ist verboten,
aber es ist wunderbar
(TSS) --


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2004 08:56
avatar  jan
#25 RE:Cuba ein gefährliches Reiseland?
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
in Brandenburg

In Brandenburg herrscht noch Ordnung!Sind noch ein paar von den Alten dabei!
Fast so wie Früher: Öffnen Sie mal das Handschuhfach!(auf sächsisch!)


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!