PC Einfuhr

21.07.2003 08:24
avatar  el lobo
#1 PC Einfuhr
avatar
Rey/Reina del Foro

Hallo Leute !
Noch diese Woche wird mein äußerst Betagter PC (200MHz) ausgetauscht
obwohl er mir einige Jahre treue Dienste geleistet hatt.Nun stellt
sich die Frage was damit passieren soll ? Wegschmeißen würde ich nicht
fertig bringen. Verschenken - da lauf ich Gefahr hier in D ausgelacht
zu werden. Deswegen meine Idee das Teil nach Cuba mitzuschleppen und
dort zu verschenken.Frage nun an die Einfuhrexperten ist das erlaubt,
würde das was kosten und kann ich das Betriebssystem WD 98 drauflassen ?
Kommen die Cubis ,Handbuch etc. ist alles nicht mehr vorhanden,damit
klar ?
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2003 17:41
avatar  ( Gast )
#2 RE:PC Einfuhr
avatar
( Gast )

Also wenn Du die Muse hast das Ding tatsächlich mitzuschleppen, dürfte das wenig Probleme geben denke ich. Das Teil ist ja im Prinzip nix mehr wert betreffs Zoll/Einfuhr. Ich würde mir natürlich irgendwo 'ne spanische Windows98 vesrion besorgen, denn an der deutschen haben die kuibanischen Fremdsprachenasse recht wenig..... Des weiteren würde ich die festplatte komplett löschen und bloss das neue Windows draufspielen. Und wenn sie am Zoll noch Mucken machen - vor deren Augen in die Tonne treten..... Kommt natürlich auch darauf an, was/wo/wie die neue Bestimmung des gerätes in Kuba sein soll!??
doei,Alex
(el campanero holandés y el torro alemán)

...no es fácil!

http://walk.to/myhomepage
http://salsero.freewebsites.com/


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2003 19:19
avatar  ( Gast )
#3 RE:PC Einfuhr
avatar
( Gast )

fast richtig, die festplatte ausbauen, da man mit den richtigen tools selbst nach löschung und formatieren immer noch zugang zu deinen dateien hat.

tip von mir:

mainboard, cpu, speicher, cdrom, kühler, diskettenlaufwerk, soundkarte usw. ausbauen und die teile einzeln rübernehmen. erstens nimmt dies weniger platz weg (gehäuse und netzteil, man beachte die 110v) organisieren die sich selber. einen abnehmer (offiziel hätte ich sogar dafür, weiteres per mail)

meistens ist eh nur die cpu, board und speicher interessant.

comandante

http://www.santiago-de-cuba.de


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2003 22:21
#4 RE:PC Einfuhr
avatar
Rey/Reina del Foro

@ el lobo

Ich würde mich für das Mainboard incl. Speicher und Prozessor interessieren, meiner arbeitet nämlich noch mit einem 133-er Prozessor und 96 MB SD-Ram. (Jetzt bitte nicht mich alle auslachen). Evtl noch die Festplatte. Meine hat nur 2 GB, finde es aber ökonomisch wenig sinnvoll, bei e-bay für die alte Kiste noch neue Teile zu ersteigern....

Um das Ding in Cuba zu verschleudern reicht am Ende ja auch ein 133-er mit 2 GB(nach dem Austausch)

e-l-a


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2003 08:41 (zuletzt bearbeitet: 22.07.2003 10:42)
avatar  el lobo
#5 RE:PC Einfuhr
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
..mit einem 133er Prozessor

Hola E-L-A !
Ich hab schon lange überlegt ob ich aus schamhaften
Gründen über meine "Kiste" schreiben sollte.Aber was
solls gelle .Es ist wie im Leben "Auf den ältesten
Geigen spielt man die schönsten Lieder".Übrigens meine
Festplatte 40GB bleibt drinne(im neuen). Wir werden sehen nachdem
mein PC Spezialist alles umgerüstet hat was angeboten
werden kann.Wir haben in Santa Lucia einen guten Bekannten
im Hotelmanagment dem wollte ich die Kiste eigentlich
vererben da der sich noch mit einem 286/386 er umherquält.
Mitschleppen um dann am Ende viel Abzudrücken(Zoll) wollte
ich aber auch nicht.Obwohl das Teil 33x40x17 cm auch wieder viel
Platz wegnimmt.Als Handgepäck in die Kabine ?????????
Wir werden sehen.Auf jeden Fall bin ich erst mal gespannt ob
der neue PC genauso Treue Dienste leistet.
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!