Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?

  • Seite 1 von 2
20.10.2010 12:22 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 12:25)
avatar  rumbero
#1 Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Hallo,

einen Laptop (zur eigenen Nutzung) kann man nach Cuba einführen ohne daß Zollgebühr erhoben wird (man unterschreibt ggf. eine entsprechende Ausfuhrverpflichtung). Wie aber ist es, wenn man für einen mehrmonatigen Aufenthalt (geplantes Studium) z. B. einen elektrischen Mixer ins Land einführen will und am Zoll behauptet, der Mixer sei für ausschließlich eigene Nutzung bestimmt. Wird der dann z. B. genauso wie genannter Laptop behandelt oder gibt es für einen Mixer keine solche Regelung, so daß man nicht umhinkommt, den ca.-Preis des Mixers nochmal als Zoll zu entrichten (was mir mächtig stinken würde!)?

Gruß
rumbero


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 13:05
avatar  Jorge2
#2 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Warum kaufst Du Dir dann nicht für 10,- CUC einen in Kuba?


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 13:07 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 13:30)
avatar  rumbero
#3 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von Jorge2
Warum kaufst Du Dir dann nicht für 10,- CUC einen in Kuba?



Weil ich um deren (schlechte) Qualität weiß. Die billigsten kosten ca. 30 CUC und taugen nicht. Aber auch der Mixer meiner letzten Vermieterin, der 60 CUC gekostet hatte, begann bei Mayonnaise nach bereits ca. 1 Minute "batalla" nach heißer Wicklung zu stinken...


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 13:12 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 13:13)
avatar  Jorge2
#4 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Na 6 Monate werde die Dinger ja wohl halten - auch wenn nur 3 Monate Garantie von Haus aus gegeben wird.

Und später kann der cuñado das Teil ja zum Rasierer umbauen!


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 13:19 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 13:20)
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
( gelöscht )

Ein Mixer zählt nicht zum uso personal - egal wie lange Du bleibst. Bis 50 CUC hat Du frei, wenn es keine Stromfresser sind - diese werden Dir abgenommen (Toaster, Wasserkocher,...)

hier steht's


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 14:01
avatar  rumbero
#6 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von Evaniuska
Stromfresser sind - diese werden Dir abgenommen (Toaster, Wasserkocher,...)



Schon seltsam. In cubanischen Geschäften für Elektroartikel gibt es also keine elektrischen Wasserkocher zu kaufen??


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 18:52
#7 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Forums-Senator/in

Ich bin am Überlegen ob ich meiner Frau. Eine Elektro Dusche(110V) aus Brasilien schicken kann. Ob das Paket ankommt?


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 19:30
avatar  ( gelöscht )
#8 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Montishe
Ich bin am Überlegen ob ich meiner Frau. Eine Elektro Dusche(110V) aus Brasilien schicken kann. Ob das Paket ankommt?



brasilianische duschen waren schon vor 10 jahren verboten (oder sogar noch vorher)


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 20:26
avatar  rumbero
#9 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von willibald
brasilianische duschen waren schon vor 10 jahren verboten (oder sogar noch vorher)



Wer bei einer solchen Dusche einmal beim Duschen den Duschkopf berührt, kann sich auch vorstellen, warum...
(Falls er sich danach überhaupt noch irgendetwas vorstellen kann...)


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 20:55
#10 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von rumbero

Zitat von willibald
brasilianische duschen waren schon vor 10 jahren verboten (oder sogar noch vorher)



Wer bei einer solchen Dusche einmal beim Duschen den Duschkopf berührt, kann sich auch vorstellen, warum...
(Falls er sich danach überhaupt noch irgendetwas vorstellen kann...)


Angsthase! Die brasilianischen Duschköpfe haben wenigstens ein Plastegehäuse im Gegensatz zu den kubanischen wo die Drähte offenliegend an eine Metallpatrone angeschraubt sind, aus der das Wasser tröpfelt.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 21:06
#11 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Forums-Senator/in

Die Duschen sind sicher. Lorenzeti vertreibt die Dinger selbst in den USA . Ich denke die Haftung hätte die Firma längst in die Pleite getrieben. Mir ist klar das in Deutschland das nicht funzt. Aber Kuba ist nicht Europa und im Dezember ist es dort nicht witzig kalt zu duschen. Ich bin dort im Urlaub und nicht bei der Grundausbildung beim BUND.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 21:35
avatar  Jorge2
#12 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Jetzt übertreib mal nicht, bei den läppischen 110V passiert selbst jemanden mit Herzschrittmacher nix - weil es ja gar nicht auf die Volt ankommt sondern auf die Stromspannung > Ampere und die ist im kubanischen Netz auch deutlich geringer als bei uns.

Ich habe mal beim Fernseher auseinanderbauen vom Zeilentrafe ein paar tausend Volt abbekommen, aber Gott sei Dank, mit kaum mehr Ampere, da Gerät schon seit Wochen vom Netz war. Sonst könnte ich heute Euch nicht mehr mit meinem Schmarrn nerven!


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 22:48
avatar  rumbero
#13 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Es ist jedenfalls definitiv nicht schön, beim Duschen von der Elektrodusche "einen gewischt" zu bekommen.
Das, was Ihr schreibt, klingt ja ein wenig beruhigend. Vor Strom hab ich einen "Heidenrespekt", seit ich als 2jähriger mal (das war wohl ein Ur-Instinkt, der mich dazu veranlaßte... ) einen Nagel in eine 220V-Steckdose steckte. Die Erinnerung an dieses "Erlebnis" ist auch heute noch sehr frisch...


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 23:10
avatar  b12
#14 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
b12
Rey/Reina del Foro

Zitat von rumbero
Es ist jedenfalls definitiv nicht schön, beim Duschen von der Elektrodusche "einen gewischt" zu bekommen.



beim duschen in guanabo dachte ich, ich habe einen sonnenbrand auf dem kopf. nachdem ich den

abstand zum duschkopf wieder auf 10cm gebracht hatte, war der "sonnenbrand" wieder weg.

also soviel saft ist nicht dahinter. keine panik.

ein gestandener elektriker prüft auch bei uns mit der zunge, ob strom auf der leitung ist.


.


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 23:18
avatar  rumbero
#15 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von b12
ein gestandener elektriker prüft auch bei uns mit der zunge, ob strom auf der leitung ist.



Na super.
Erfahren, abgeklärt, abgehärtet usw.
Vielleicht können wir derartige "maskulinen Unempfindlichkeitslegenden" auf einen anderen Thread verlegen? Würde ich gut finden!!


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 00:11 (zuletzt bearbeitet: 21.10.2010 00:13)
avatar  Tine
#16 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Forums-Senator/in

Zitat von rumbero
seit ich als 2jähriger mal (das war wohl ein Ur-Instinkt, der mich dazu veranlaßte... ) einen Nagel in eine 220V-Steckdose steckte. Die Erinnerung an dieses "Erlebnis" ist auch heute noch sehr frisch...


nun mit einer kindersicherung der steckdose wäre dir das wohl erspart geblieben aber die gab es wohl zu deiner zeit noch nicht
aber andere meinen solche dinge gehören heute dem allgemeinen sicherheitswahn an, dienen neuen marktlücken um angst zu schüren



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 00:28
avatar  rumbero
#17 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von Tine
mit einer kindersicherung der steckdose wäre dir das wohl erspart geblieben aber die gab es wohl zu deiner zeit noch nicht



Doch, doch. Papa hat danach gleich alle Steckdosen im Haus damit ausgestattet. Aber da hatte ich "meine Lektion" schon so gut gelernt, daß diese Maßnahme eigentlich komplett überflüssig war.


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 08:07
avatar  el lobo
#18 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jorge2
weil es ja gar nicht auf die Volt ankommt sondern auf die Stromspannung > Ampere


OH GOTT , OH GOTT Welche Schule haben wir denn besucht
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 08:27
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
( gelöscht )

Zitat von Montishe
Ich bin am Überlegen ob ich meiner Frau. Eine Elektro Dusche(110V) aus Brasilien schicken kann. Ob das Paket ankommt?




Zitat von www.aduana.co.cu/viajero/noimportar.htm
Se admite la importación de todos los equipos eléctricos y sus partes, salvo aquellos altos consumidores que se relacionan a continuación:

congeladores o freezer nuevos, de una capacidad superior a los siete (7) pies y de cualquier capacidad cuando se trate de equipos de uso
acondicionadores de aire; c
cocinas y hornillas eléctricas, de cualquier tipo y modelo;
hornos eléctricos, de cualquier tipo, modelo y capacidad;
duchas eléctricas, de cualquier tipo y capacidad;...



"salvo" = ausgenommen von

Klarer kann ein "NEIN" nicht sein


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 10:53
avatar  rumbero
#20 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
super Mitglied

Zitat von Evaniuska
"salvo" = ausgenommen von
Klarer kann ein "NEIN" nicht sein



Echt gute, konkrete Infos hier!
Danke Dir und allen, die antworteten!!


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 13:56 (zuletzt bearbeitet: 21.10.2010 13:57)
avatar  Jorge2
#21 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Ja. ja "el lobo" hast ja recht, wollte natürlich schreiben Ampere = Stromstärke, weil die 110V/220V sind ja schon die Stromspannung!

Du kommst ja gleich nach unserem Forums-Lektoren JAN!


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 18:34
#22 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Jorge2
Ja. ja "el lobo" hast ja recht, wollte natürlich schreiben Ampere = Stromstärke, weil die 110V/220V sind ja schon die Stromspannung!


Das ist richtig. Doch wie sieht das mit dem Ohmschen Gestz aus? Bei gleicher Leistung (z.B. 3000 Watt was die Durchlauferhitzer-Duschköpfe wohl haben dürften) und geringerer Spannung (110 statt 230 V) wäre die
Stromstärke (in Ampere) dann in Kuba sogar noch höher und meiner bescheidenen Meinung nach die Sache eigentlich noch gefährlicher als bei uns. Oder irre ich mich da?


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 19:55 (zuletzt bearbeitet: 21.10.2010 19:56)
avatar  Jorge2
#23 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Bin kein Elektrotechniker, von daher kann ich dazu nix sagen.

Ich kann aber rumbero mit dem Respekt vor Strom nachvollziehen. Ich habe über Jahre hinweg keinen Fernseher mehr angelengt, nicht mal, um diesen nur von einem Platz zu einem anderen zu stellen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 21:12
avatar  Ralfw
#24 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán

Zitat von Jorge2
Ja. ja "el lobo" hast ja recht, wollte natürlich schreiben Ampere = Stromstärke, weil die 110V/220V sind ja schon die Stromspannung!


Das ist richtig. Doch wie sieht das mit dem Ohmschen Gestz aus? Bei gleicher Leistung (z.B. 3000 Watt was die Durchlauferhitzer-Duschköpfe wohl haben dürften) und geringerer Spannung (110 statt 230 V) wäre die
Stromstärke (in Ampere) dann in Kuba sogar noch höher und meiner bescheidenen Meinung nach die Sache eigentlich noch gefährlicher als bei uns. Oder irre ich mich da?




Für das einzelne elektrische Gerät stimmt dies, Ampere wird doppelt so hoch in diesem Fall (P=U*I). Was dann wohl praktisch der Fall sein wird, irgendein Teil (Leitung, Sicherung, Schalter, Transformatoren) macht eher schlapp als bei uns (brennt durch), d.h. geht kaputt. Dies wird dann die Stromstärke limitieren mit der Du Bekanntschaft machen kannst. Eine andere Erklärung kann ich mir nur schwer vorstellen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 21:58
#25 RE: Einführen elektronischer Geräte zu eigenem Gebrauch gebührenfrei?
avatar
Rey/Reina del Foro

Ihr vermischt hier unzulässigerweise 2 Dinge. Einmal die Stromstärke in der Leitung, andererseits den Stromfluss durch den menschlichen Körper beim Duschen bei mangelhafter Isolierung.

In den Leitungen fließt bei einer gegebenen Leistung doppelt so viel Strom wie bei uns, weil die Spannung nur die Hälfte beträgt. Es sind deshalb grundsätzlich dickere Aderquerschnitte als bei uns notwendig, um nicht zuviel Verlust in den Leitungen zu haben. P

Der Stromschlag, den du beim Duschen bekommst, ist dagegen nur halb so stark, wenn man vom gleichen Körperwiderstand ausgeht, eben weil die Spannung nur die Hälfte beträgt.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!