Erfahrung Mietwagen auf Kuba

18.05.2003 21:19
avatar  ( Gast )
#1 Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( Gast )

Saludos a todos,
ich ahb mal ´ne Frage zu der Mietwagen Thematik auf Kuba (spez. Varadero): welche Autovermietungen sind zu empfehlen und von wo aus soltte man reservieren (BRD/CUBA)?
Des weiteren wie sind denn die Erfahrungen mit den Polizisten in puncto Touri-Abzocke? Nehme mal an das die Autos anhand des Kennzeichens extrem einfach zu erkennen sind und von daher "leichte Beute" darstellen.
Ich bräuchte ein Auto für ca 5Tage von Varadero um im Landesinneren ein paar Dinge zu erledigen.
Danke.


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2003 20:59
avatar  ( Gast )
#2 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( Gast )

Hola,
in Dt. Reservieren oder buchen ist günstiger. War es jedenfalls im Jan. u. Feb. aufgrund des Dollarkurses. Allerdings ist der Euro weiter gestiegen.
Achte genau darauf, daß die Automafia den Tank komplett füllt.Ist eine sehr beliebter Nebeneinnahme.
Und du den Preis zahlst, der im Vertrag steht. Nicht den lt. Liste falls du in Cuba mietest. Manchmal geben sie Rabbat, aber die Differenz stecken sie (die Mafia der Vermieter) in ihre Taschen.

Wegen der Polizei: fahre niemals nüchtern!!!!!! Wird schwer bestraft!!! Immer so mit 1,5 bis 2,5 auf dem Kessel.

Kleines Späßchen.

Die Polizei selbst darf keine Strafen kassieren. Falls was ist, wird die Strafe im Vertrag eingetragen u. du mußt beim Vermieter bei Rückgabe zahlen. Oder auch nicht. Wie man sich halt anstellt.
Nim deswegen am besten nur einen Durchschlag des Vertrages mit.

Chao

ulf


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2003 21:17
avatar  ( gelöscht )
#3 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( gelöscht )

Hallo,

halt´Dich doch einfach an die Verkehrsregeln - dann gibt es keine Abzocke zu befürchten. Cuba ist ja schließlich nicht irgendein Bimboland.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2003 11:31
avatar  ( Gast )
#4 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Cuba ist ja schließlich nicht irgendein Bimboland.

Wenn dem nicht so ist, hätte sich ja einiges geändert! Kann ich schwere glauben.
Wer nicht spurt wird ersch.
Maier Lansky


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2003 12:54
avatar  el lobo
#5 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
...in Dt, Reservieren bzw. buchen ist günstiger

Meine Erfahrungen seit etlichen Jahren sagen genau das Gegenteil.
Ich miete zB. immer über Internet bei Transtur einen Mittelklassewagen
wie zb. TOYOTA TERCEL über ca 30 Tage .Im letzten Jahr habe ich dafür
einschließlich Versicherung dafür tägl. 40USD abgedrückt.KM frei versteht
sich.Alle Angebote von Dt. Reisebüros etc. waren wesentlich ungünstiger.
Allerdings sollte man gerade bei Transturs sich die Wägelchen genau
ansehen da man die Karren nicht mit Europ. Maßstäben messen kann.
Jedenfalls haben wir in den besagten 30 Tagen ca 2.500 km ohne nennenswerte
Probleme zurückgelegt.Die Anmache durch Polizei hielt sich auch in Grenzen.
Eine vorgehabte MULTA in Höhe von 30USD wurde nach Diskussion in gemeinsame
Einnahme von 2 CRISTAL und 2 DRAGO RON umgewandelt.Im Raum Tunas ,Santa Lucia
Pto.Padre gabs keine nennenswerten Belästigungen.
MfG El Lobo


 Antworten

 Beitrag melden
12.07.2003 12:13
avatar  ( Gast )
#6 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( Gast )

da ich schon fast 20.000 km im Mietwagen auf Cuba zurückgelegt habe, hier mein Senf dazu: bei http://www.palmisol-reisen.de/ mietwagen gebucht, war bedeutend billiger als vor ort und: 2001 war ´n totaler mangel an mietwagen und ich hatte einen, da schon gebucht. Von der Ortsansässigen Polizei wurde ich noch nie belästigt. Ist doch wie hier, fahr ordentlich und nicht besoffen=kein Ärger!

nur noch der Hinweis: niemals, never, nunca gib Deinen Mietwagen einen Cubaner in die hand, auch nicht wenns Dein schwager oder sonstwer ist. fahren die die karre in klump - buenas noches senor!

Altocedro


 Antworten

 Beitrag melden
12.07.2003 12:25
avatar  ( Gast )
#7 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
( Gast )

eins hatte ich noch vergessen: nachtfahrten (lassen sich nun mal nicht vermeiden) laaangsam fahren, höchstens 70-80, denn da tauchen aus dem nichts auf: vacas, caballos, bycicletas, coches sin luz, borachos y mucho mas. 1998 auf der autobahn von richtg. Holguin nach Havanna: nach mehrmaligen Seitenwechsel auf die Gegenfahrbahn (Baustellen) wurde die Strasse immer schlechter, dann kam eine Brücke - ja und das letzte Teilstück war dann nicht mehr im Scheinwerferlicht, voll in die Eisen - leider kein anker mit an bord und der gedanke jetzt haben wir ausgeschissen...doch zum glück war da nur ein absatz von ca. 1m tiefe...ich dachte dann jetzt bricht die karre auseinander... doch oh wunder wir hatten keine teile verloren oder gebrochen, nur mein stinkbesoffener beifahrer...der hat dann gebrochen.

da fällt mir noch was ein ;) da immer auch welche autos mieten, die nicht benzin in den tank kippen -sondern sich bescheissen lassen beim schwarzbenzinkauf. lasst den benzinfilter vor einer längeren tour wechseln.
und nie nen polizisten umfahren - das gibt dann richtig ärger!
nu is aber gut.



 Antworten

 Beitrag melden
12.07.2003 13:01
#8 RE:Erfahrung Mietwagen auf Kuba
avatar
Forums-Chef

Mietwagenpreise gibt es auch auf:
http://www.cuba-buchen.de

Jeder Vermieter hat so seine Bedingungen. Genauere Infos dazu gibt es unter : 06056/4386 bitte nach habanero fragen ;-))
Saludos
http://www.cuba-buchen.de


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!