Südamerika kommt nicht zur Ruhe

28.10.2019 19:00
avatar  Ralfw
#1 Südamerika kommt nicht zur Ruhe
avatar
Rey/Reina del Foro

In Argentinien kommt es zum Machtwechsel, in Chile und Ecuador begehrt das Volk auf, in Bolivien schummelt sich der Präsident in eine weitere Amtszeit: Südamerika bleibt eine unruhige Gegend. Warum eigentlich? Die Analyse von Südamerika-Experte Wolf Grabendorff im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Wolf Grabendorff: Der deutsche Politikwissenschaftler ist Gastprofessor für internationale Beziehungen an der Universität von Quito in Ecuador. Er hat in den letzten 40 Jahren in mehreren Ländern Lateinamerikas gelebt und für die SPD-nahe Friedrich Ebert Stiftung zahlreiche Programme geleitet.

zum Hören:
https://www.srf.ch/play/radio/tagesgespr...97-5f93af6bb3d2


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2019 20:16
avatar  Timo
#2 RE: Südamerika kommt nicht zur Ruhe
avatar
Rey/Reina del Foro

Wolf Grabendorff kenne ich sogar persönlich! Er ist wirklich ein kompetenter Mann und versteht sein Fach!

Der war zu meiner Praktikumszeit Chef in der FES-Quito.


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2019 22:49
#3 RE: Südamerika kommt nicht zur Ruhe
avatar
Rey/Reina del Foro

Danke für del link, Ralf - sehr interesssnt!


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!