Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-fluege.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 349 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.447
Mitglied seit: 02.09.2006

Flüchtlingsbrennpunkt Honduras
04.07.2019 18:57

Ein korruptes und kriminelles Regime welches Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit ignoriert und dabei von den USA unterstützt wird ....

Mehr als die Hälfte der zentralamerikanischen Flüchtlinge, die in die USA wollen, stammen aus Honduras. Derweil protestieren in vielen honduranischen Städten Zehntausende gegen die Regierung und fordern den Rücktritt von Präsident Hernandez, was die USA grösstenteils ignorieren.

https://www.srf.ch/play/radio/popupaudio...startTime=8.477

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.555
Mitglied seit: 06.10.2011

#2 RE: Flüchtlingsbrennpunkt Honduras
04.07.2019 23:23

Honduras ist aktuell keine echte Demokratie mehr. Die letzten Wahlen sind kaum nachvollziehbar und eine Wiederholung notwendig.

Die USA haben daran dennoch keine rechte Schuld. Dass TRUMP Menschenrechte egal sind, zeigt sich allerdings bereits an seiner FReundschaft zu allgemein anerkannten Mördern wie Jungdiktatur Kim in Nordkorea.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.447
Mitglied seit: 02.09.2006

#3 RE: Flüchtlingsbrennpunkt Honduras
04.07.2019 23:31

Zitat von jojo1 im Beitrag #2
Die USA haben daran dennoch keine rechte Schuld.


den Podcast hast Du Dir entweder nicht angehört oder nicht wirklich verstanden; ansonsten würdest Du nicht obigen Satz schreiben.

Ansosnten noch etwas für deine Erleichtung:
https://www.deutschlandfunk.de/krise-in-...ticle_id=443181
https://amerika21.de/2018/03/196502/hond...len-protest-uno

aber Dein auch hier eingeschräntes Gesichtsfeld passt durchaus zu Deiner generellen Wahrnehmung in Lateinamerika:
Aktuelle Situation in Kolumbien 2

jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 11.555
Mitglied seit: 06.10.2011

#4 RE: Flüchtlingsbrennpunkt Honduras
05.07.2019 00:01

Grundsätzlich können die USA auch nicht viel mehr machen, als die Opposition zu unterstützen.

Alternativ bleibt nur die temporäre mil. Besetzung - dies wird aber ( von den Gegner der USA ) auch aus Prinzip nicht akzeptiert.

Was passiert wohl, wenn die USA in Honduras, Haiti, Kuba und Venezuela einmarschieren ? Dann sind die USA die "Pösen", auch wenn es danach vielleicht dort viel bessere Lebensbedingungen gibt.

D.h. die USA sind angeblich immer Schuld, dies ist aber albern.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Ralfw
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.447
Mitglied seit: 02.09.2006

#5 RE: Flüchtlingsbrennpunkt Honduras
05.07.2019 12:13

Zitat von jojo1 im Beitrag #4
Grundsätzlich können die USA auch nicht viel mehr machen, als die Opposition zu unterstützen.


Den Inhalt der Berichte zu den Links hast Du wohl auch jetzt noch nicht wirklich begriffen.
Die USA könnte ja auch einfach aufhören korrupte und menschenrechtsverletzende Regimes aktiv zu unterstützen; das alleine wäre ja schon ein guter Startpunkt.

Zitat von jojo1 im Beitrag #4
D.h. die USA sind angeblich immer Schuld, dies ist aber albern.


In diesem Fall ist es eben nicht albern sondern die Realität: wenn ich einen Verbrecher wissentlich soweit unterstütze, dass er das Verbrechen ausführen kann, dann mache ich mich mitschuldig.

Aber bei Dir sprengt ja schon das Vorhandensein von Paramiliärs in Kolumbien Dein Weltbild

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Honduras - Tote und Verletzte bei Protesten
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Chris
0 22.06.2019 02:18
von Chris • Zugriffe: 76
Wahlfälschung in Honduras?
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Castaneda
1 03.12.2017 23:27
von Castaneda • Zugriffe: 289
Honduras: »Alle haben Angst vor den Soldaten«
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von santiaguero aleman
2 28.11.2009 10:49
von santiaguero aleman • Zugriffe: 706
Quebraduras y honduras
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
0 04.07.2009 09:43
von Gerardo • Zugriffe: 1087
Las lecciones de Honduras
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
2 07.07.2009 22:01
von Gerardo • Zugriffe: 1051
Putschgerüchte in Honduras
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von santiaguero aleman
0 25.09.2008 12:36
von santiaguero aleman • Zugriffe: 422
Honduras tritt ALBA bei
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
1 25.08.2008 18:52
von Garnele • Zugriffe: 439
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de


AIDA Clubschiffe günstig buchen