deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!

18.01.2018 14:26
#1 deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Okay, zugegeben, der (glaubhaft belegte) Fall liegt schon etwas zurück, aber das ändert nichts an seiner Dramatik. Und ich habe gerade erst davon erfahren. Wir interessieren uns ja schließlich für alles, was mit Kuba zu tun hat, mit Santiago noch mehr. Erst recht, wenn gleichzeitig auch noch ein deutscher Bezugspunkt dazukommt. In die Situation eines Deutschen, der auf Kuba zu Schaden kommt, können wir uns schließlich am besten versetzen...

Ein 55-jähriger deutscher Ingenieur namens Hans Klein leitet ein Bauprojekt in der Nähe Santiagos und wohnt im Stadtteil Punta Gorda. Eines Tages erscheint er nicht zur Arbeit. Offenbar ist er im Zusammenhang mit einem Streit in einem Restaurant verhaftet und über Nacht in einer Polizeizelle untergebracht worden. Klein führt sehr viel Bargeld bei sich. Als der Leiter der Polizeidienststelle später von der Stadtverwaltung Santiago die Genehmigung zur kurzfristig bevorstehenden Überführung der Leiche eines Ausländers per Schiff nach Deutschland einholen will, der angeblich bei einer Schlägerei gestorben sei, stellt ein stutzig gewordener städtischer Jurist eigene Untersuchungen an. Diese belasten den leitenden Polizisten und zwei seiner Untergebenen stark: Danach haben sie Klein in seiner Zelle im Schlaf erschlagen, seine Leiche auf einer Straße abgelegt, und einer Frau eine Mordanklage angehängt, die zuvor mit dem Opfer angetroffen worden war. Die drei Polizisten werden daraufhin verhaftet. Der Fall wird allerdings anschließend der zivilen Gerichtsbarkeit entzogen und der Militärjustiz übertragen, was mit Freisprüchen endet. Vier Jahre später, inzwischen unter neuer Regierung, wird der Fall neu aufgenommen und der auch zahlreicher anderer Gewaltverbrechen im Amt beschuldigte Polizeioffizier standrechtlich hingerichtet.

Hier in einem Artikel eines Kuba-Korrespondenten der Associated Press auf Englisch nachzulesen: True Picture of... In unterschiedlichen Quellen wird das deutsche Opfer als "Hans Klein", "Hans Kensin" oder "Hans Kensin Klein" bezeichnet. Es geht aber um dieselbe Person. Fotos der Erschießung des abgeurteilten Polizeihauptmanns hier. Vielleicht kennt ja jemand der Santiago-Experten noch weitere Einzelheiten zum Fall Klein?


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 15:02
#2 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Schon heftig, zum Glück ein Einzelfall.
Denkt man an den Afrikaner, der in D in der Zelle verbrannte..
kann das über all auf der Welt passieren.

Von der Entlarvung des Scheinwissens ausgehend gelangt Platon in den mittleren Dialogen zu einer Dialektik, die sich als diskursive Methode mit der Erkenntnis an sich befasst.

 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 15:32
avatar  Lutz
#3 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Das war 1959. Ich denke dass es jetzt hoffentlich nicht mehr vorkommt, aber mit großen Bargeldmengen in der Tasche ist nie ganz ungefährlich.


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 15:35 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2018 15:37)
#4 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von falko1602 im Beitrag #2
Schon heftig, zum Glück ein Einzelfall.
Als Beispiel willkürlicher, exzessiver und jahrelang strafloser Polizeigewalt zu der Zeit (1954) in Kuba leider alles andere als ein Einzelfall. Höchstens in Bezug auf 55-jährige deutsche Bauingenieure in Santiago. Davon dürfte es nicht allzu viele gegeben haben.


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 16:02
avatar  Pauli
#5 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von HayCojones im Beitrag #1
Vier Jahre später, inzwischen unter neuer Regierung, wird der Fall neu aufgenommen und der auch zahlreicher anderer Gewaltverbrechen im Amt beschuldigte Polizeioffizier standrechtlich hingerichtet.





 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 19:40
#6 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Gedealt hat der Deutsche Ing. 1959 mit Sicherheit nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 22:59
#7 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Forums-Senator/in

1959????
🙈


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2018 23:07
avatar  Pauli
#8 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Montishe im Beitrag #7
1959????
🙈


ja demnächst reden wir über Columbus

aber unrecht bleibt unrecht


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2018 00:33 (zuletzt bearbeitet: 19.01.2018 00:58)
avatar  condor
#9 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von HayCojones im Beitrag #4
Höchstens in Bezug auf 55-jährige deutsche Bauingenieure in Santiago. Davon dürfte es nicht allzu viele gegeben haben.



In Lateinamerika gab es nach 45' viele Facharbeiter aus der Achse Europas. Nur den Klarnamen zu erkennen, dies dürfte schwierig werden.

Hier könnte Ihr Zitat stehen.

 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2018 16:04
#10 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Flüchtlinge dürfen in Kuba nicht von Bord gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2018 19:39
avatar  Polo
#11 RE: deutscher Bauingenieur (55) stirbt in Polizeizelle in Santiago de Cuba!
avatar
super Mitglied

Zitat von Jose Ramon im Beitrag #10
Das war 1959. Ich denke dass es jetzt hoffentlich nicht mehr vorkommt, aber mit großen Bargeldmengen in der Tasche ist nie ganz ungefährlich.


Kuba unter Batista war in der Hand des organisierten Verbrechens, ein Mafia-Staat.

https://www.youtube.com/watch?v=REt5ICgMXus


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!