Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 563 mal aufgerufen
 Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen)
carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
22.06.2015 09:34

bis zu 250 000 "illegale" Haitianer will die DR deportieren, auch wenn sie schon in der dritten Generation im Land sind:

bei der Insel und der Bevölkerungsdichte übertrifft das in Relation die Vertreibungen im und nach dem zweiten Weltkrieg

http://ayitinews.net/wp/video-dominicans...oreign-descent/

http://www.theguardian.com/world/2015/ju...sidency-permits

About 500,000 legally stateless people could be sent to Haiti on 17 June
Only 300 of 250,000 Dominican Haitians applying for permits received them

wenn diese Bilder erst um die Welt gehen, dann braucht sich die DR nicht mehr um Zuwachsraten beim Tourismus sorgen machen

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.098
Mitglied seit: 09.12.2011

#2 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
23.06.2015 07:33

sollte das wirklich passieren gebe es einen Bürgerkrieg, aber ich glaube es sind dumme aussagen irgendwelcher verrückten Volksverhetzer,

christian1008
Offline PM schicken
neues Mitglied


Beiträge: 11
Mitglied seit: 20.11.2014

#3 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
23.06.2015 08:44

die hatten aber 18 monate zeit, sich registrieren und legalisieren zu lassen, das hat jeder gewusst.
http://www.diariolibre.com/search.php?s=...izacion&x=0&y=0

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#4 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
23.06.2015 09:07

Haben sie ja wohl versucht, aber nur ein minimaler Bruchteil wurde anerkannt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#5 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
23.06.2015 09:28

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4
Haben sie ja wohl versucht, aber nur ein minimaler Bruchteil wurde anerkannt.



Das ganze Thema wurde von beiden Seiten nicht mit allzuviel Elan angegangen. Die Mehrzahl der Einwanderer aus Haiti hat sich zu keinem Zeitpunkt darum
bemueht ihren Aufenthalt in der DR zu legalisieren, aus verschiedensten Gruenden Nachlaessigkeit, oder auch um die Zahlung von Steuern und Abgaben zu vermeiden
beim Betrieb von illegalen oder bestenfalls halblegalen "Geschaeften". Die Behoerden der DR haben zwar von Zeit zu Zeit mal ein paar Hundert Einwanderer
abgeschoben, die grenznahen Maerkte geschlossen etc. aber so richtig konsequent ist man an dieses Problem nicht herangegangen. Jetzt werden mal wieder Aktionen
angekuendigt mit grossem medialen Tamtam, aber zu Massendeportationen wird es meiner Meinung nicht kommen.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#6 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
23.06.2015 11:19

Zitat von Espanol im Beitrag #5
Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #4
Haben sie ja wohl versucht, aber nur ein minimaler Bruchteil wurde anerkannt.



Das ganze Thema wurde von beiden Seiten nicht mit allzuviel Elan angegangen. Die Mehrzahl der Einwanderer aus Haiti hat sich zu keinem Zeitpunkt darum
bemueht ihren Aufenthalt in der DR zu legalisieren, aus verschiedensten Gruenden Nachlaessigkeit, oder auch um die Zahlung von Steuern und Abgaben zu vermeiden
beim Betrieb von illegalen oder bestenfalls halblegalen "Geschaeften". Die Behoerden der DR haben zwar von Zeit zu Zeit mal ein paar Hundert Einwanderer
abgeschoben, die grenznahen Maerkte geschlossen etc. aber so richtig konsequent ist man an dieses Problem nicht herangegangen. Jetzt werden mal wieder Aktionen
angekuendigt mit grossem medialen Tamtam, aber zu Massendeportationen wird es meiner Meinung nicht kommen.



na ja, so würde ich das nicht sagen,

Trujillo hat mal über 30 000 abgemurkst, ging in den Wirren des Zweiten Weltkriegs glatt unter. Vor kurzem hat der Oberste Gerichtshof entschieden, dass alle Haitianer über 3 Generationen hinweg illegal sind. Die meisten haben/hatten keine Schulbildung, sind Analphabeten, und machen in der DR nur den Dreck, für den die Domis sich zu schade sind.

wie EHB sagte, nur ein Bruchteil wird anerkannt.

Die Gerichtsentscheidung ist rein politisch (rassistisch?) motiviert. Man stelle sich mal so ein Urteil in Europa vor: 3 Generationen zurück, da wär selbst das Ruhrgebiet entvölkert!

Die DR ist ein Rechter Staat, aber alles andere als ein Rechtsstaat und die Haitianer stehen gaaanz weit unten. Polizei in der DR - korrekt übersetzt...brauche ich wohl nicht weiter auszuführen.....

Natürlich, wenn in der was DR angekündigt wird, heißt es noch lange nicht, dass es auch umgesetzt wird, ich denke nur an die vollmundige Ankündigung des Baus einer Skihalle in Punta Cana

suizo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 820
Mitglied seit: 08.10.2009

#7 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
26.06.2015 11:46

Also wenn die DR alle Haitianos rausschmeissen, dann werden sie gröbere Probleme bekommen. Der Dominikaner ist ja nicht grad bekannt, dass er gerne arbeitet.... (Ausnahmen gibt es jedoch immer.) Wer baut denn die neuen Häuser? Wer schneidet den Zuckerrohr? Wer baut die Strassen? Schauen wir mal wie das rauskommt, wenn die Haitianos weg sind....

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.322
Mitglied seit: 28.06.2013

#8 RE: DR Deportationen: eine Insel weiter krachts gewaltig
26.06.2015 14:29

Zitat von suizo im Beitrag #7
Also wenn die DR alle Haitianos rausschmeissen, dann werden sie gröbere Probleme bekommen. Der Dominikaner ist ja nicht grad bekannt, dass er gerne arbeitet.... (Ausnahmen gibt es jedoch immer.) Wer baut denn die neuen Häuser? Wer schneidet den Zuckerrohr? Wer baut die Strassen? Schauen wir mal wie das rauskommt, wenn die Haitianos weg sind....


Oh Weia, woher hast Du denn diese Weisheit Die Domis die ich kenne , und das sind eine ganze Menge arbeiten alle genauso gern oder ungern
wie wir !!! der einzige Punkt in dem ich Dir zustimme ist die Arbeit im Zuckerrohr, hier sind mehrheitlich Haitianer beschaeftigt!

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reise nach Pitcairn - die wohl einsamste bewohnte Insel der Welt
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von jojo1
0 21.02.2015 15:39
von jojo1 • Zugriffe: 423
Gewalt durch Gangs in Venezuela: Mitten im Dschungel der Gewalt
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
2 21.04.2014 13:00
von Flipper20 • Zugriffe: 405
Amnesty über Proteste in Venezuela: Gewalt, Folter und Tote
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 01.04.2014 21:59
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 262
Schrecken der Insel - "Persona no grata"; Kuba unter Castro
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von hpblue
5 09.11.2006 19:53
von Ullli • Zugriffe: 630
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de