Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.691 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 445
Mitglied seit: 23.11.2014

Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 06:20

Hallo,

auf der Suche nach einem guten Reiseführer für einen längeren Kuba-Aufenthalt bin ich auf die aktuelle Neuauflage des Stefan Loose gestoßen (Februar 2015). Zuletzt war ich 2012 mit dem damals aktuellen Lonely Planet unterwegs, wobei ich mit der Zuverlässigkeit der Angaben und der breiten Auswahl an Empfehlungen zufrieden war.

Nun habe ich mal den aktuellsten LP (Oktober 2013, bzw. Februar 2014 auf Deutsch) mit dem neuen Loose von Dirk Krüger verglichen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

– Der Loose hat deutlich mehr (und bessere) Karten, auch von kleineren Orten (Cárdenas, Gibara, Las Terrazas und andere)
– Beim Lonely Planet gibt es immer konkrete Preisangaben zu den Casas, beim Loose nicht
– Die für mich wichtigen Transporthinweise (wann und wo fahren Züge, Busse, Camiones ab) sind in beiden Reiseführern gut recherchiert. Habe mit dem LP beste Erfahrungen gemacht, aber der Loose muss sich dahinter nicht verstecken.

Insgesamt scheint mir, dass der Autor Dirk Krüger mit dem aktuellen Loose gute Arbeit geleistet hat. Ich kann zumindest gegenüber dem LP keine entscheidenden Nachteile entdecken und den Karten ist anzumerken, dass der Diplom-Geograph Wert auf Genauigkeit legt. Zudem dürfte für den Loose sprechen, dass man weniger auf ausgetretenen Pfaden unterwegs ist. Doch bevor ich mich entscheide, würden mich mal einige Einschätzungen aus der Praxis interessieren, denn Lob & Kritik hört man über beide Bücher.

Welcher der beiden Reiseführer sagt euch für Kuba mehr zu, und warum? Wie haben sich die beiden Serien in den letzten 5-7 Jahren entwickelt? Der Loose ist ja vollkommen neu, seit dem Dirk Krüger die Kuba-Ausgabe 2009 übernommen hat. Oder gibt es vielleicht noch einen "Geheimtipp", der den beiden das Wasser reichen kann?

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#2 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 08:26

Ich kenne beide nicht, habe den Baedecker ( alle 4 Jahre kaufe ich die neue Ausgabe ) und eine sehr gute Karte. Ansonsten Mundpropaganda von den Kubanern, dass geht natuerlich nur wenn man Leute kennt und spanisch spricht!
Viele Tips oder Geheimtips aendern sich ja auch schnell und in Kuba noch schneller. Eine gute casa kann sich mitunter garnicht mehr vor Touristen retten, bei den paladares genauso.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#3 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 10:12

Da gibt's in der eigentlich dafür zuständigen Rubrik "Literatur aus und über Kuba" Einiges - auch "Geheimtipps"

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#4 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 13:02

warum nicht den Michael Müller Kuba-Band in die Auswahl? Gehört für mich zu den besten:

hier mit Leseproben

http://www.michael-mueller-verlag.de/de/...hrer/kuba/cuba/

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#5 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 23:19

Zitat von carlos primeros im Beitrag #4
warum nicht den Michael Müller Kuba-Band in die Auswahl? Gehört für mich zu den besten:

hier mit Leseproben

http://www.michael-mueller-verlag.de/de/...hrer/kuba/cuba/



Was bedeutet denn - zu den Besten? Mit wie vielen Reisefuehrern bist Du unterwegs?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#6 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
07.06.2015 23:53

Wenn du ohne größere Schwierigkeit Englisch liest, dann würde ich den "Moon Cuba" von Christopher Baker ins Spiel bringen. Die aktuelle Ausgabe ist im Februar 2015 erschienen, mit 660 Seiten. Diese Ausgabe habe ich zwar noch nicht in Händen gehalten, aber die vorigen Ausgaben waren sowohl dem Lonely Planet als auch dem Michael Müller und Stefan Loose/Rough Guide deutlich überlegen. Der Moon Guide enthält auch jede Menge eigener Karten und Stadtpläne -- bei Amazon 23,56 € für die gedruckte und 14,99 € für die digitale Ausgabe.

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 445
Mitglied seit: 23.11.2014

#7 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
08.06.2015 02:46

@HayCojones: Sieht auf den ersten Blick gut aus, wobei die Rezensionen im englischsprachigen Amazon ja durchaus ambivalent ausfallen. Worin genau bestehen für Dich die Vorzüge des Moon gegenüber den anderen Reiseführern? Und wem würdest Du zwischen Loose und Planet den Vorzug geben? Der Loose ist ja inzwischen keine Übersetzung des Rough Guide mehr, sondern eine komplette Neubearbeitung.

Wie sieht's aus mit dem "Moon Havana" Handbuch – ist das einen Kauf wert wenn man längere Zeit in der Stadt lebt, oder genügt der Havana-Teil des Reiseführers?

Mario
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 572
Mitglied seit: 28.04.2013

#8 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
08.06.2015 11:47

@reyney Ich habe einige Erfahrung mit Reiseführern, nicht nur aus Kuba. Die Lonely Planet Reiseführer versuche ich wenn möglich zu meiden, da sie fast jeder hat und dadurch die darin enthaltenen 'Geheimtipps' i.d.R. enttäuschend ausfallen. Dass im L.P. 'Cuba' Casapreise angegeben werden halt ich für eher irreführend denn nützlich, da letztendlich Angebot und Nachfrage die Preise bestimmen.

In Kuba hatte ich zuletzt den Wolfgang Ziegler 'Kuba' dabei, der viel gelobt wird, ich würde ihn aber nicht mehr mitnehmen, da er viel zu schwer und mit Hintergrundinformationen überfrachtet ist, aber bei für Individualreisende wichtigen Details wie Fahrpläne, Verbindungen, Unterkünfte etc. schwächelt.

Den Loose kenne ich von einer früheren Reise (war allerdings noch die vorige Ausgabe) und finde ihn von den hier genannten am empfehlenswertesten. Bei der Wahl des Reiseführers kommt es natürlich auch sehr darauf an, wie man reist, ob man nur Strandurlaub macht, ob man in einer organisierten Gruppe reist, oder ob man auf eigene Faust durchs Land zieht.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#9 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
08.06.2015 12:17

Mario Ich bevorzuge eigentlich immer eine Kombi aus zwei Traveller-Führern, meist haben sich da Reise-Know-How und Loose "durchgesetzt", auf Cuba noch Moon.

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#10 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
08.06.2015 20:42

Zitat von Mario im Beitrag #8
@reyney Ich habe einige Erfahrung mit Reiseführern, nicht nur aus Kuba. Die Lonely Planet Reiseführer versuche ich wenn möglich zu meiden, da sie fast jeder hat und dadurch die darin enthaltenen 'Geheimtipps' i.d.R. enttäuschend ausfallen. Dass im L.P. 'Cuba' Casapreise angegeben werden halt ich für eher irreführend denn nützlich, da letztendlich Angebot und Nachfrage die Preise bestimmen.

In Kuba hatte ich zuletzt den Wolfgang Ziegler 'Kuba' dabei, der viel gelobt wird, ich würde ihn aber nicht mehr mitnehmen, da er viel zu schwer und mit Hintergrundinformationen überfrachtet ist, aber bei für Individualreisende wichtigen Details wie Fahrpläne, Verbindungen, Unterkünfte etc. schwächelt.

Den Loose kenne ich von einer früheren Reise (war allerdings noch die vorige Ausgabe) und finde ihn von den hier genannten am empfehlenswertesten. Bei der Wahl des Reiseführers kommt es natürlich auch sehr darauf an, wie man reist, ob man nur Strandurlaub macht, ob man in einer organisierten Gruppe reist, oder ob man auf eigene Faust durchs Land zieht.


der Stefan Loose war bis Ausgabe 2005 eine schlichte Übersetzung des Rough Guide und wurde 2009 von Dirk Krüger neu aufgesetzt, den Lonely Planet gibts seit 2007 auf deutsch.

es ist wirklich Geschmacksache, welchen man mag und von daher würde ich empfehlen, in eine Bibliothek oder eine gute Reisebuchhanlung zu gehen und mal ein paar Seiten zu lesen.

Ich bin jetzt auch schon öfter mit Autoren zusammengesessen und wir waren nie einer Meinung

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#11 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
09.06.2015 01:05

Zitat von reyney im Beitrag #7
@HayCojones: Sieht auf den ersten Blick gut aus, wobei die Rezensionen im englischsprachigen Amazon ja durchaus ambivalent ausfallen. Worin genau bestehen für Dich die Vorzüge des Moon gegenüber den anderen Reiseführern? Und wem würdest Du zwischen Loose und Planet den Vorzug geben? Der Loose ist ja inzwischen keine Übersetzung des Rough Guide mehr, sondern eine komplette Neubearbeitung.

Wie sieht's aus mit dem "Moon Havana" Handbuch – ist das einen Kauf wert wenn man längere Zeit in der Stadt lebt, oder genügt der Havana-Teil des Reiseführers?
Leider kann ich meinen letzten Moon Cuba nicht finden, vielleicht habe ich ihn auch auf Kuba gelassen, sonst hätte ich vielleicht ein paar konkrete Beispiele bringen können. Ich habe den Eindruck, dass die Fülle an für mich relevanten Praxisinformationen und somit der Nutzwert beim Moon Handbook am größten ist. Auch den Kauf des zusätzlichen Führers für Havanna habe ich nicht bereut, obwohl ich dort immer maximal zehn Tage am Stück hatte -- und die aktuelle Auflage ist nicht nur gewohnt ausführlich, sondern auch noch druckfrisch, was immer viel wert ist. Bei den deutschsprachigen Reiseführern liegt nach meiner ganz subjektiven Meinung Michael Müller noch vor Stefan Loose und Lonely Planet. Allerdings gibt es in fast jedem Reiseführer immer irgendetwas, was in einem anderen fehlt oder zu kurz kommt. Den perfekten Reiseführer, der jedem besuchenswerten Ort gleichermaßen gerecht wird und allumfassend informiert, gibt es nicht. Bei Moon-Autor Christopher Baker gefällt mir aber grundsätzlich auch die Schreibe, von ihm habe ich vor Jahren auch schon "Mi Moto Fidel" gelesen -- einen ziemlich persönlichen Bericht von einer Rundreise per Motorrad. (Die Moon-Rezensionen im englischsprachigen Amazon entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als nur halb so ambivalent: Bei noch relativ wenigen Lesern fällt ein einzelner Troll eben stärker ins Gewicht.)

cabeza mala
Online PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.600
Mitglied seit: 21.09.2006

#12 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
09.06.2015 04:58

Zitat von HayCojones im Beitrag #11

Bei noch relativ wenigen Lesern fällt ein einzelner Troll eben stärker ins Gewicht.)


Schreibt da Santa Clara auch?

-----
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, mach' Pläne!

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#13 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
09.06.2015 09:08

Zitat von HayCojones im Beitrag #11
Ich habe den Eindruck, dass die Fülle an für mich relevanten Praxisinformationen und somit der Nutzwert beim Moon Handbook am größten ist. Auch den Kauf des zusätzlichen Führers für Havanna habe ich nicht bereut, obwohl ich dort immer maximal zehn Tage am Stück hatte -- und die aktuelle Auflage ist nicht nur gewohnt ausführlich, sondern auch noch druckfrisch, was immer viel wert ist. Bei den deutschsprachigen Reiseführern liegt nach meiner ganz subjektiven Meinung Michael Müller noch vor Stefan Loose und Lonely Planet. Allerdings gibt es in fast jedem Reiseführer immer irgendetwas, was in einem anderen fehlt oder zu kurz kommt. Den perfekten Reiseführer, der jedem besuchenswerten Ort gleichermaßen gerecht wird und allumfassend informiert, gibt es nicht. Bei Moon-Autor Christopher Baker gefällt mir aber grundsätzlich auch die Schreibe, von ihm habe ich vor Jahren auch schon "Mi Moto Fidel" gelesen -- einen ziemlich persönlichen Bericht von einer Rundreise per Motorrad. (Die Moon-Rezensionen im englischsprachigen Amazon entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als nur halb so ambivalent: Bei noch relativ wenigen Lesern fällt ein einzelner Troll eben stärker ins Gewicht.)



bzgl. der Deutschsprachigen stimme ich voll mit dir überein. Sowohl Michael Müller als auch Reise Know How haben einen Band Havanna ausgegliedert.
Rein aus gewichtsgründen überlege ich mir auch immer seeeehr genau, wieviel Buch ich mitnehme. Dazu kenne ich die Diskussion in den Verlagen. Dort ist es sehr wohl bekannt, dass ein zu umfangreiches Buch eher die Verkaufszahlen nach unten drückt. Die nächste Überlegung ist dann, den Band z.b. in Nord/Süd zu teilen und eine Zusammenfassung anzubieten - alles unternehmerisches Risiko von den eher bescheidenen Autorenhonoraren ganz zu schweigen.

Dazu treibt viele Verleger die Angst um, dass die Generation XYZ gar keine Reiseführer mehr für ihre Sauftouren braucht. Das wäre dann schon die zweite Zielgruppe die wegfällt, nachdem die Pauschaltouristen eh schon ein Buch der marke schlank&inhaltsfrei als kostenlose Zugabe bekommen

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.545
Mitglied seit: 05.11.2010

#14 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
09.06.2015 11:50

Zitat von cabeza mala im Beitrag #12
Zitat von HayCojones im Beitrag #11

Bei noch relativ wenigen Lesern fällt ein einzelner Troll eben stärker ins Gewicht.)


Schreibt da Santa Clara auch?

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 445
Mitglied seit: 23.11.2014

#15 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
10.06.2015 16:22

Erst einmal vielen Dank für die ganzen Infos! Ich habe mir jetzt tatsächlich noch den Moon zugelegt und mal mit dem Loose verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Moon vor allem durch seine zahlreichen Karten glänzt. Wie gut die angegebenen Adressen für Essen, Kultur und Übernachtung sind kann ich nicht beurteilen, allerdings fällt die Beschreibung meist etwas kürzer aus als im Loose. Rein quantitativ hat sich der Moon ja von über 900 Seiten (Auflage 2006) auf 660 Seiten (Auflage 2015) verkürzt. Loose ist meistens etwas ausführlicher und bietet mehr Anlaufstellen. Dennoch scheinen mir die gebotenen Infos ausreichend.

Der Stil von Baker gefällt mir sehr gut, während der Loose subtilen Humor meist vermissen lässt. Aber gut, dass ist für mich eigentlich kein wichtiges Kriterium. Druckqualität und Layout finde ich beim Moon nicht besonders überragend. Sehr dünnes Papier und komplett in Schwarz-weiß gehalten, Übersicht eher mittelmäßig im Vergleich zu Loose (und LP). Auch bei den Transporthinweisen muss ich dem Loose klar den Vorzug geben: Es gibt einfach detailliertere Fahrpläne und mehr Hinweise auf Preise, Orte für Camiones, Zugverbindungen, etc. Ich werde beide mal mitnehmen und vor Ort ein Urteil fällen, aber vom ersten Eindruck her wäre mein Ranking nun: Loose - Moon - Lonely Planet.

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.610
Mitglied seit: 20.05.2008

#16 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
10.06.2015 16:33

Was ich echt an Dir finde ist Folgendens: Bei politischen Angelegenheiten bist Du anscheinend
bis ins letzte Detail informiert! Dann fragst Du aber hier nach Reiseführern! Das passt m.M. nach nicht so ganz zusammen

reyney
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 445
Mitglied seit: 23.11.2014

#17 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
10.06.2015 16:51

Es kann nie schaden, sich eine zweite, dritte, oder vierte Meinung einzuholen. Ich war zuletzt 2012 in Kuba mit dem LP unterwegs – was andere Leute in der Zwischenzeit mit anderen Reiseführern an praktischen Erfahrungen im Land gesammelt haben lässt sich nun mal nicht durch politisches Detailwissen ersetzen. Ist einfach ne andere Baustelle.

Jose Ramon
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.132
Mitglied seit: 07.10.2005

#18 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
10.06.2015 17:55

Baker hatte sich doch auch den LK auf Kuba geholt....

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#19 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
11.06.2015 21:51

Ne, "geholt" hat er sich da keinen, er ist zu einem geworden

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

carlos primeros
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.659
Mitglied seit: 17.06.2014

#20 RE: Lonely Planet vs. Stefan Loose – welcher Reiseführer taugt mehr?
18.06.2015 22:04

also, hatte zufällig den "Moon" (ältere Ausgabe) für kleines Geld bei ebay entdeckt und gleich zugeschlagen.

Von Michael Müller habe ich jetzt auch die aktuelle Ausgabe vorliegen: das sind jetzt fast 800 Seiten! Neu in dieser Auflage ist eine Gegenüberstellung der Buslinien, also reiseführertechnisch wieder gut eingedeckt ;-)

«« LED Lampen
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuauflage Stefan Loose Reiseführer KUBA
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von marcella
1 28.02.2015 11:01
von marcella • Zugriffe: 646
Lonely Planet Kuba (deutsch) 2. Auflage erschienen
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 09.02.2010 14:59
von HayCojones • Zugriffe: 662
Neuauflage:Stefan Loose Travel Handbücher Kuba
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von dirk_71
0 17.11.2009 11:47
von dirk_71 • Zugriffe: 901
"Happy Planet Index": Welches ist das glücklichste Land der Welt?
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von el mayimbe
7 08.07.2009 15:47
von el loco alemán • Zugriffe: 2287
Lonely Planet Kuba: Strände, Salsa, Sozialismus, ... Vamos a Cuba!
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von dirk_71
1 10.08.2007 23:49
von el loco alemán • Zugriffe: 1376
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de