Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.847 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#26 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 10:38

Zitat von HayCojones im Beitrag #18
Zum heutigen Arbeitsfrühstück mit Roberta Jacobsen, der für Kuba zuständigen Abteilungsleiterin im US-Außenministerium und Leiterin der US-Verhandlungsdelegation, waren offenbar wieder dieselben Oppositionsvertreter eingeladen. Berta Soler hat das Treffen mit der Begründung boykottiert, die Gruppe sei nicht ausreichend ausgeglichen zusammengestellt. Ich fürchte, mit der Frau ist kein Staat zu machen. Es geht ihr mehr um billige Effekte als um konstruktiven Dialog. Der Applaus von Marco Rubio und Co ist ihr

sicher...


Nein, Berta geht es sicher nicht um billige Effekte. Sie ist keine Bittstellerin sondern stellt berechtigte Forderungen. Ich bin sicher nicht mit einverstanden was Rubio sagt im Bezug auf den Boykott, aber in vielen Dingen hat er einfach trotzdem recht. By the way, Berta hat mehr Mut wie das gesamte Forum zusammen. Es darf nie vergessen werden, dass die Machthaber in
Habana Kriminelle sind die eigentlich ins Lager gehörten.

Claudia.A
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.717
Mitglied seit: 23.08.2013

#27 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 10:47

Ich hoffe, dass die Cubaner die notwendigen Änderungen selbst schaffen, ohne Einflussnahme und Steuerung durch den großen Nachbarn. Wie fatal - drücken wir es mal milde aus - diese Einflussnahme sein kann, sehen wir ja in anderen Teilen der Welt.

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#28 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 10:55

Zitat von condor im Beitrag #23
Na, ein Treffen beim Gringo könnten nationalistisch oder latino gestimmte Geister als "Vaterlandsverrat" auslegen.

Der gemeine Latino, auch nicht der gemeine Kubaner, ist aber meist lange nicht so gringo-feindlich wie so manche links-linke Regierung und deren ausländischen Versteher.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#29 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 11:06

Zitat von Lothar im Beitrag #26
Ich bin sicher nicht mit einverstanden was Rubio sagt im Bezug auf den Boykott,

Sie ist, ebenso wie Rubio, strickt gegen eine Normalisierung der Beziehungen zwischen USA und Kuba und benutzt die gleiche Rhetorik, dass eine Annäherung beider Staaten angeblich nur dem kubanischen Regime nutzen würde, aber nicht dem Volk:

Zitat
“Estamos pidiendo que haya equilibrio en las opiniones de los participantes. Eso no sucedió el día 18 (de enero) cuando nos reunimos con los congresistas estadounidenses. En este momento estamos invitados ocho personas, de las cuales solo tres estamos en contra del restablecimiento de relaciones con Estados Unidos, porque vemos que el Gobierno cubano no tiene voluntad de cambiar sus políticas y que el empoderamiento que va a haber aquí no es para el pueblo de Cuba sino para el Gobierno”
http://internacional.elpais.com/internac...338_692339.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Lothar
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 666
Mitglied seit: 20.05.2012

#30 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 14:13

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #28
Zitat von condor im Beitrag #23
Na, ein Treffen beim Gringo könnten nationalistisch oder latino gestimmte Geister als "Vaterlandsverrat" auslegen.

Der gemeine Latino, auch nicht der gemeine Kubaner, ist aber meist lange nicht so gringo-feindlich wie so manche links-linke Regierung und deren ausländischen Versteher.



Das ist korrekt, ich kenne wirklich keine/n Cubano/a der/die die USA nicht mag. Fidel hat ja selbst gesagt, dass er nichts gegen die Amis hat. Es sei nur der Stress mit Teilen Washingtons welche die Beziehungen truebe. Jimmy Carter mögen sie beispielsweise. Den neuen Hafen haben sie auch ausnahmsweise aus Weitsicht für die Amis gebaut...

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#31 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.01.2015 19:37

Zitat von ElHombreBlanco im Beitrag #29
Sie ist, ebenso wie Rubio, strickt gegen eine Normalisierung der Beziehungen zwischen USA und Kuba und benutzt die gleiche Rhetorik, dass eine Annäherung beider Staaten angeblich nur dem kubanischen Regime nutzen würde, aber nicht dem Volk:

Hass ist kein guter Ratgeber, solche Personen, die aus ihren egozentrischen Befindlichkeiten ernsthaft Verhandlungen mit den USA ablehnen und ein Fortbestehen des Embargos fordern, gehören jedenfalls nicht zur Zukunft Kubas.

62 = 3.500.000.000 (2016)

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#32 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
30.01.2015 17:14

Zitat von Elisabeth im Beitrag #7
Wir freuen uns sehr über Eliécer Avila, der sowohl Klartext redet, als auch diplomatisches Auftreten beherrscht. Für ihn sehe ich schon eine zukünftige politische Aufgabe. Ein kleine Umfrage bei cubanischen Freuden hat ergeben, dass Eliécer bei den Cubanern hier auch grosses Vertrauen geniesst.
Gestern im Fernsehstudio in Miami auf die Frage, ob an zukünftigen demokratischen Wahlen auch die Kommunistische Partei teilnahmeberechtigt sein sollte (ab 10:45): "An Wahlen, von denen die Kommunistische Partei ausgeschlossen wird, würde ich mich nicht beteiligen." (Jetzt soll aber keiner sagen, genau diese Maxime hätten die Castro-Brüder seit 1976 auch immer vertreten...)


http://www.youtube.com/watch?v=YZTVc8Jaoac

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#33 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
30.01.2015 18:10

Zitat

An Wahlen, von denen die Kommunistische Partei ausgeschlossen wird, würde ich mich nicht beteiligen." (Jetzt soll aber keiner sagen, genau diese Maxime hätten die Castro-Brüder seit 1976 auch immer vertreten...)



Man sollte sich schon das ganze Interview anhören. Erst dann kriegt man einen Eindruck davon wie differenziert dieser Junge denkt. Das ist an sich schon bemerkenswert wenn man in einem Ambiente aufwachst in dem alles was man denken "sollte" zuerst einmal vorgekaut wurde. Ausserdem beeindruckt mich seine diplomatische Art und Weise, seine Anliegen vorzubringen.

Eliécer ist was mich betrifft ein echter Hoffnungsträger für das zukünftige Cuba.

Danke, Haycojones, dass du immer wieder solch interessante Videos und andere Infos im Netz suchst.

Elisabeth

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#34 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
30.01.2015 19:31

Zitat von Santa Clara im Beitrag #8
ich glaube jeder ist ein hoffnungsschimmer, doch es wird schwer werden. einerseits die militaers, die unmengen an chivatos und die miami fraktion werden mitmischen.

Es wird so kommen wie 89/90 im Osten von Deutschland wo Einige (ich war auch dabei) in der unsicheren Zeit die Arbeit machten und sich dann "später als der Drops gelutscht war" Andere völlig Unbekannte etablierten. Wo sind denn die Bürgerechtler aus der Wendezeit ?????

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.870
Mitglied seit: 01.07.2002

#35 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
30.01.2015 19:58

Eliécer Avila lebt aber weiterhin in Cuba oder?

62 = 3.500.000.000 (2016)

HayCojones
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.113
Mitglied seit: 20.09.2007

#36 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
30.01.2015 21:20

Ja, aber nicht in seinem Heimatort in der Nähe von Puerto Padre, sondern in Havanna.

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.077
Mitglied seit: 08.11.2012

#37 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
31.01.2015 14:30

Zitat von el lobo im Beitrag #34
Zitat von Santa Clara im Beitrag #8
ich glaube jeder ist ein hoffnungsschimmer, doch es wird schwer werden. einerseits die militaers, die unmengen an chivatos und die miami fraktion werden mitmischen.

Es wird so kommen wie 89/90 im Osten von Deutschland wo Einige (ich war auch dabei) in der unsicheren Zeit die Arbeit machten und sich dann "später als der Drops gelutscht war" Andere völlig Unbekannte etablierten. Wo sind denn die Bürgerechtler aus der Wendezeit ?????



condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.066
Mitglied seit: 06.03.2010

#38 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
16.02.2015 11:17

Zitat von HayCojones im Beitrag #15
Die Mehrheit der jetzt entlassenen 53 politischen Häftlinge waren Mitglieder der zahlenmäßig größten Oppositionsorganisation UNPACU von José Daniel Ferrer, die in und um Santiago ihren Schwerpunkt hat. Ist aber auch nicht wirklich wichtig, dass Ausländer die kennen. Die Einheimischen wissen recht gut bescheid, in welchen Dörfern oder Stadtvierteln die Seguridad del Estado regelmäßig Einsätze hat.



Wenn ich mir die Aktionen der UnPaCu https://www.youtube.com/user/UNPACU/vide...iew=0&flow=grid so anschaue - "Excuse me, I`m not convinced".

Santa Clara
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.205
Mitglied seit: 02.07.2013

#39 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
16.02.2015 13:10

Zitat von el lobo im Beitrag #34
Zitat von Santa Clara im Beitrag #8
ich glaube jeder ist ein hoffnungsschimmer, doch es wird schwer werden. einerseits die militaers, die unmengen an chivatos und die miami fraktion werden mitmischen.

Es wird so kommen wie 89/90 im Osten von Deutschland wo Einige (ich war auch dabei) in der unsicheren Zeit die Arbeit machten und sich dann "später als der Drops gelutscht war" Andere völlig Unbekannte etablierten. Wo sind denn die Bürgerechtler aus der Wendezeit ?????



etliche sind richtig tot und andere politisch tot. kohle haben sie alle gemacht, genug! in berlin ost gab es schon ein szene, aber schwerpunktmaessig in berlin und leipzig. die jenaer friedensbewegung wurde ja schon vorher zerstoert, die leute aus der DDR ausgewiesen.

kann ich mir nicht vorstellen, dass kuba so ruhig bleiben wird.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Santa Clara
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.205
Mitglied seit: 02.07.2013

#40 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
16.02.2015 13:12

Zitat von HayCojones im Beitrag #36
Ja, aber nicht in seinem Heimatort in der Nähe von Puerto Padre, sondern in Havanna.


aber schon eine ganze weile da! da gehoert er auch hin!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

jojo1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.738
Mitglied seit: 06.10.2011

#41 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.02.2015 23:29

Zitat von el lobo im Beitrag #34
Zitat von Santa Clara im Beitrag #8
ich glaube jeder ist ein hoffnungsschimmer, doch es wird schwer werden. einerseits die militaers, die unmengen an chivatos und die miami fraktion werden mitmischen.

Es wird so kommen wie 89/90 im Osten von Deutschland wo Einige (ich war auch dabei) in der unsicheren Zeit die Arbeit machten und sich dann "später als der Drops gelutscht war" Andere völlig Unbekannte etablierten. Wo sind denn die Bürgerechtler aus der Wendezeit ?????



Es besteht in Kuba sehr wohl die Gefahr, dass das Regime massiv Gewalt anwendet, wenn es seine Macht gefährdet sieht, was aber momentan nicht der Fall ist.
Dies bereits deshalb, weil bei einem Machtwechsel die Verurteilung zu langjährigen Haftstrafen für viele Vertreter des jetzigen Regimes möglich ist ( z.B. wegen Korruption, und zahlreichen weiteren Verbrechen des Regimes, die man dann aufklären wird ).

Zu erwarten ist nach einem Machtwechsel auch eine Aufteilung der Opposition in unterschiedlichste Fraktionen und Parteien - dabei werden einige Exilkubaner keine wirkliche Demokratie anstreben, sondern nur an der Rückübertragung des Alt-Eigentums ( an Land und Firmen ) interessiert sein.

Leider sind aber einige Kubaner auch jetzt schon so extrem wütend auf das Regime, dass Sie mutmaßlich selbst millitärische Gewalt anwenden würden, wenn Sie nur die passenden Waffen hätten. Und dies kann dann nicht gut sein - zumindest ein längerer Bürgerkrieg wäre fatal für Kuba - bereits deshalb weil dann sofort der Tourismus zusammenbrechen würde und damit eine Haupteinnahmequelle für viele Kubaner.

Ein demokratischer Machtwechsel ist am Einfachsten dann möglich, wenn dieser von einem neuen Präsidenten in einigen Jahren mitgetragen würde und es gleichzeitig eine gewisse Amnestie gibt, durch den Verzicht auf Haftstrafen für die jetzige Nomenklatura. D.h. eine ähnliche Lösung wie nach der Franco-Diktatur in Spanien wäre gut für Kuba.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

Santa Clara
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.205
Mitglied seit: 02.07.2013

#42 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
24.02.2015 23:37

ich bin mir sicher, dass etliche chivatos umgelegt werden, dazu gab und gibt es zuviel unrecht, machtmissbrauch und private bereicherungen.
auch wird es nach der bekanntgabe des todes vom fidel machtkaempfe und gerangel zwischen gruppen und einzelnen bonzen geben. rechtzeitig die startloecher besitzen.

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Polo
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 129
Mitglied seit: 10.12.2011

#43 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
28.02.2015 17:52

Zitat von condor im Beitrag #38
Zitat von HayCojones im Beitrag #15
Die Mehrheit der jetzt entlassenen 53 politischen Häftlinge waren Mitglieder der zahlenmäßig größten Oppositionsorganisation UNPACU von José Daniel Ferrer, die in und um Santiago ihren Schwerpunkt hat. Ist aber auch nicht wirklich wichtig, dass Ausländer die kennen. Die Einheimischen wissen recht gut bescheid, in welchen Dörfern oder Stadtvierteln die Seguridad del Estado regelmäßig Einsätze hat.



Wenn ich mir die Aktionen der UnPaCu https://www.youtube.com/user/UNPACU/vide...iew=0&flow=grid so anschaue - "Excuse me, I`m not convinced".



Wenn man bei der UNPACU nicht freiwillig mitmarschiert, wird man unter Gewaltandrohung schon mal gezwungen. No es facil.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#44 RE: Wer sind die relevantesten Köpfe der kubanischen Opposition?
12.03.2015 21:58

Zitat
Disidencia cubana: Venezuela y Rusia aceleran acercamiento entre Washington y La Habana

Representantes de organizaciones opositoras cubanas dijeron en México que la represión contra la disidencia en Cuba sigue, de cara a la próxima Cumbre de las Américas que tendrá lugar el 10 y 11 de abril en Panamá.

http://www.dw.de/disidencia-cubana-venez...bana/a-18309809

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bolivien im verfrühten Wahlkampf: Siegessicherer Evo Morales, gespaltene Opposition
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
0 13.03.2014 17:35
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 226
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de