Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 1.988 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#26 RE: Hundebiss
19.01.2015 09:56

Zitat von Claudia.A im Beitrag #24
bisher war ich immer der Meinung, das Hunde spüren würden, wenn man Angst hat. Und ich habe ziemlich Angst vor Hunden (auch den kleinsten).
Aber, wenn Du als Fachmann auch in Fragen Hunde mir sagst, dass die Angst in meinem Fall überflüssig ist, werde ich dagegen angehen.




gut so , was noch helfen würde,kniehohe Stiefel

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#27 RE: Hundebiss
19.01.2015 11:16

Zitat von Santa Clara im Beitrag #25
in 90er wurden diese hunde in kuba einfangen, sortiert nach krank oder gesund und den raubtieren im zoo als futter gereicht. die restlichen wuden in den krokodilfarmen verfuettert.

Das hab ich mal in der Krokodilfarm bei Morón gesehen; da wurden die Hunde abends lebend über das Gehege geworfen...

Gefährlich wird es auch öfter, wen man auf Kuba mit dem Roller unterwegs ist - da rasten die Strassenköter manchmal völlig aus. Das ist mir in Südeuropa mit dem Motorrad allerdings auch schon öfter passiert. Doppelte Gefahr, sozusagen.

Pauli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 17.717
Mitglied seit: 09.05.2006

#28 RE: Hundebiss
19.01.2015 11:24

Zitat von el prieto im Beitrag #27


Gefährlich wird es auch öfter, wen man auf Kuba mit dem Roller unterwegs ist - da rasten die Strassenköter manchmal völlig aus. Das ist mir in Südeuropa mit dem Motorrad allerdings auch schon öfter passiert. Doppelte Gefahr, sozusagen.



vor einigen Jahren hätte mich beinahe eine Wildsau abgeschossen

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.082
Mitglied seit: 09.12.2011

#29 RE: Hundebiss
19.01.2015 11:24

glaube, incuba wirst eher von aner frau gebissen,alsvon einem Hund.

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#30 RE: Hundebiss
19.01.2015 11:35

Zitat von santana im Beitrag #29
glaube, incuba wirst eher von aner frau gebissen,alsvon einem Hund.


und ausgesaugt in jerde hinsicht!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#31 RE: Hundebiss
19.01.2015 11:39

Zitat von Santa Clara im Beitrag #30
Zitat von santana im Beitrag #29
glaube, incuba wirst eher von aner frau gebissen,alsvon einem Hund.

und ausgesaugt in jerde hinsicht!

Und wenn man nicht sofort etwas dagegen tut, is nix mehr mit "locker über die Strasse kicken".

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#32 RE: Hundebiss
19.01.2015 16:20

Zitat von Claudia.A im Beitrag #24
bisher war ich immer der Meinung, das Hunde spüren würden, wenn man Angst hat. Und ich habe ziemlich Angst vor Hunden (auch den kleinsten).
Aber, wenn Du als Fachmann auch in Fragen Hunde mir sagst, dass die Angst in meinem Fall überflüssig ist, werde ich dagegen angehen.




Die Hunde merken schon, das du Angst hast, interpretieren das aber
nicht als "Angst", sondern als Jagdbeute oder Rivale und dann verbellen sie Dich.

Dann kommt es darauf an, wie du reagierst....

Am besten ruhig bleiben und einfach wegdrehen, egal ob sie bellen oder nicht,
wenn Du Dich wegdrehst, interessierst Du sie nicht mehr. Nur nicht hektisch
fuchteln ( wird als Angriff) gewertet oder weglaufen (Jagdtrieb).
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

ull
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.073
Mitglied seit: 08.11.2012

#33 RE: Hundebiss
19.01.2015 16:47

Zitat

2 Frauen,vermutlich die Besitzerinnen haben das heruntergespielt;alle Hunde in Kuba sind sauber!
Wußte nicht wie "Was ist denn das für eine Lachnummer"auf spanisch heisst.


Ich glaube , sie haben sich Sorge , um ihr Hund gemacht

Claudia.A
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.707
Mitglied seit: 23.08.2013

#34 RE: Hundebiss
19.01.2015 17:20

@Falko

Danke! Ich hoffe, ich kann das im Fall der Fälle genauso machen. Werde ich mir aber auf jeden Fall einprägen.

Die höchste Aufgabe des Menschen ist zu wissen,
was einer sein muß, um ein Mensch zu sein.
Immanuel Kant

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#35 RE: Hundebiss
19.01.2015 19:18

Zitat von Claudia.A im Beitrag #34
@Falko

Danke! Ich hoffe, ich kann das im Fall der Fälle genauso machen. Werde ich mir aber auf jeden Fall einprägen.


Ich hatte früher auch tierische Muffe vor Hunden, wenn man dann selber
einen hat, damit zur Hundeschule oder auf einen Hundeplatz geht, wird
einem fast jede Reaktion des Hundes erklärt und im Laufe der Zeit,
klappt das Lesen der Hundekörpersprache immer besser und man kann dann
auf ca. 3 m fast jeden Hund richtig einschätzen.
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#36 RE: Hundebiss
19.01.2015 19:25

@ Falko- vor einiger Zeit hat ein Deutscher Schaeferhund mich in Kuba angegriffen. Mein kubanischer Begleiter hat einen Sprint hingelegt, Weltrekordverdaechtig. Bis ich begriff, stand der Hund schon vor mir, ich sah das aufgehende Maul und die Zaehne, kurz bevor er mich dann beissen wollte, sprang ich etwas hoch und gab ihm per halben Scheerenschuss einen Vollspannschlag und das war ein Volltreffer. Ich hatte grosses Glueck, traf irgendwo Hals- Brustkorb und wollte dann noch einen weiteren Schlag nachsetzen, doch der Hund jaulte und drehte ab. Wie schaetzt Du das ein? Glueck gehabt?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#37 RE: Hundebiss
19.01.2015 19:46

Zitat von Santa Clara im Beitrag #36
@ Falko- vor einiger Zeit hat ein Deutscher Schaeferhund mich in Kuba angegriffen. Mein kubanischer Begleiter hat einen Sprint hingelegt, Weltrekordverdaechtig. Bis ich begriff, stand der Hund schon vor mir, ich sah das aufgehende Maul und die Zaehne, kurz bevor er mich dann beissen wollte, sprang ich etwas hoch und gab ihm per halben Scheerenschuss einen Vollspannschlag und das war ein Volltreffer. Ich hatte grosses Glueck, traf irgendwo Hals- Brustkorb und wollte dann noch einen weiteren Schlag nachsetzen, doch der Hund jaulte und drehte ab. Wie schaetzt Du das ein? Glueck gehabt?



Schwer zu beantworten, Du meinst er wollte Dich beissen!
Auch bei Kämpfen unter Hunden, wird erst ein "Scheinangriff" gemacht.
Das sieht aus, als wenn die schon voll bei der Sache sind.

Bei genauen Hinsehen, sieht man aber das zwischen dem richtigen Beissen
immer noch 5 cm bis zum Gegner fehlen!!

Bei einem Schäferhund treten, würde ich nicht, ist er ausgebildet, kennt
er Gegenwehr und ist dann auf "Angriff" trainiert er wird richtig beissen und nicht eher aufhören,
bis der Gegner sich nicht mehr bewegt ( das heisst nicht töten!!!)

Beim normalen Strassenköter, kann die Töle richtig ausrasten und das kann übel
für den Menschen enden...

Ich würde bei jedem Hund der zu groß ist um ihn über die Strasse zu kicken,
mich in den Arm beissen lassen und ihn dann durch Genickbruch plattmachen!!

Das alles kannste aber vergessen, wenn es sich um einen Kampfhund handelt,
dann hilft nur noch eine Waffe!!!!


Egal was dann Herrchen sagt, bei der Polizei wird der angegriffene immer Recht bekommen-
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

santana
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.082
Mitglied seit: 09.12.2011

#38 RE: Hundebiss
19.01.2015 19:59

für Cuba bester tipp,hühnerschenkel bereit haben ,du wirst sehen er intressiert sich nur für das futter.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#39 RE: Hundebiss
20.01.2015 05:41

Die meißten Hunde auf Cuba, egal wie verwahlost sie aussehen mögen, haben einen Besitzer. Was gegen diese Streuner zumeist hilft, ist sich zu bücken und so zu tun, als würde man etwas aufheben. Ein bei Kindern beliebtes Spiel ist es, Hunde mit Steinen zu bewerfen. Die allermeisten Hunde auf Cuba kennen das und nehmen Reisaus.

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#40 RE: Hundebiss
20.01.2015 06:46

Zitat von Castaneda im Beitrag #39
Die meißten Hunde auf Cuba, egal wie verwahlost sie aussehen mögen, haben einen Besitzer. Was gegen diese Streuner zumeist hilft, ist sich zu bücken und so zu tun, als würde man etwas aufheben.....


Ich habe eigentlich nicht viele Streuner in CdA gesehen, hielt sich in grenzen.

Schlimm finde ich, wenn sie, ich weiss nicht wie das heisst, "Fellkrätze"
haben. Dann fällt denen Stellenweise das Fell aus und man sieht blutige
Entzündungen, die Krankheit ist auch auf den Menschen übertragbar-
nicht anfassen.....
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

falko1602
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 10.121
Mitglied seit: 18.07.2008

#41 RE: Hundebiss
20.01.2015 07:54

Zitat von santana im Beitrag #19
....dass sehr oft leutesolche rassen haben die von diesen Hunden keine Ahnung haben und die selber erst abgerichtet werden sollten,also nix für ungut.



Ich bin ein absoluter "Hunde-Führerschein" Fan, nicht nur für Kampfhunde.
Jeder müsste zu mindestens 3 Monaten Hundeschule verpflichtet werden, egal ob
Mops oder Rotti.

Dann würde das Zusammenleben auch zwischen den Hundeführern entspannter sein
und weniger Bissattacken geben...
falko

Alle Menschen sind schlau! Die einen vorher, die anderen nachher

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#42 RE: Hundebiss
20.01.2015 11:53

Zitat von Castaneda im Beitrag #39
Die meißten Hunde auf Cuba, egal wie verwahlost sie aussehen mögen, haben einen Besitzer. Was gegen diese Streuner zumeist hilft, ist sich zu bücken und so zu tun, als würde man etwas aufheben. Ein bei Kindern beliebtes Spiel ist es, Hunde mit Steinen zu bewerfen. Die allermeisten Hunde auf Cuba kennen das und nehmen Reisaus.


vor ein paar jahren war ich urlaub auf den cookinsel, in den damaligen reisefuehrern (und auch die hotelangestellten )wird darauf hingewiesen dass man immer ein paar steine in der tasche haben soll um genau so reagieren.

P.S. quien es el mejor amigo del homre en cuba?

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#43 RE: Hundebiss
20.01.2015 12:38

Zitat

quien es el mejor amigo del homre en cuba?



La mujer!

Elisabeth

condor
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.043
Mitglied seit: 06.03.2010

#44 RE: Hundebiss
20.01.2015 12:42

Zitat von falko1602 im Beitrag #41
Zitat von santana im Beitrag #19
....dass sehr oft leutesolche rassen haben die von diesen Hunden keine Ahnung haben und die selber erst abgerichtet werden sollten,also nix für ungut.



Ich bin ein absoluter "Hunde-Führerschein" Fan, ...


Aha!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#45 RE: Hundebiss
20.01.2015 12:46

Wir sind vor etwa 25 Jahren einmal nach Santiago de Compostela gepilgert. Damals war der Weg noch gar nicht überlaufen, vor allem Ende Oktober nicht.

In allen Erlebnisberichten stand, dass man unbedingt immer einen Stock dabei haben sollte um die halb wilden Hunde auf Abstand zu halten. Das hat sich als weise Vorwarnung herausgestellt. Dennoch wurde ich einmal von hinten von so einem kleinen, bissigen Köter angegriffen und in den Waden gebissen.

Was auch helfen sollte: den Hund nie direkt in die Augen schauen. Das interpretiert er anscheinend als feindlichen Angriff.

Elisabeth

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#46 RE: Hundebiss
20.01.2015 13:27

Zitat von Santa Clara im Beitrag #42
Zitat von Castaneda im Beitrag #39
Die meißten Hunde auf Cuba, egal wie verwahlost sie aussehen mögen, haben einen Besitzer. Was gegen diese Streuner zumeist hilft, ist sich zu bücken und so zu tun, als würde man etwas aufheben. Ein bei Kindern beliebtes Spiel ist es, Hunde mit Steinen zu bewerfen. Die allermeisten Hunde auf Cuba kennen das und nehmen Reisaus.


vor ein paar jahren war ich urlaub auf den cookinsel, in den damaligen reisefuehrern (und auch die hotelangestellten )wird darauf hingewiesen dass man immer ein paar steine in der tasche haben soll um genau so reagieren.

P.S. quien es el mejor amigo del homre en cuba?



Ich war 1979 im Nationalpark En Gedi am Toten Meer in Israel, dort gab es freilaufende Leoparden, und am Eingang ein grosses Schild mit
Verhaltensmassregeln, darunter auch den Rat mit Steinen zu werfen!!! So recht ueberzeugt hat mich das nicht wir haben uns dann einer Gruppe
von Studenten aus den USA angeschlossen in der Gruppe fuehlt man sich da sicherer!

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#47 RE: Hundebiss
20.01.2015 13:31

Zitat von Elisabeth im Beitrag #43

Zitat

quien es el mejor amigo del homre en cuba?



La mujer!



nein, la jaba oder jabita!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#48 RE: Hundebiss
20.01.2015 13:36

Genau die hat der Cubi immer dabei falls es mal irgendwo etwas gibt Soll in der DDR aehnlich gewesen sein

Santa Clara
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.203
Mitglied seit: 02.07.2013

#49 RE: Hundebiss
20.01.2015 13:42

stimmt nicht. mininetz oder stoffbeutel. manche auch den beruehmeten hirschbeutel!

Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Friedrich II., der Große

Espanol
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.300
Mitglied seit: 28.06.2013

#50 RE: Hundebiss
20.01.2015 13:47

Zitat von Santa Clara im Beitrag #49
stimmt nicht. mininetz oder stoffbeutel. manche auch den beruehmeten hirschbeutel!



na Bananen konnte man ja auch so nach Hause tragen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de