Zurück aus Havanna

  • Seite 1 von 2
06.06.2013 09:05
avatar  Tina
#1 Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

Hallo @all,

bin seit Sonntagnacht aus Havanna zurück, waren schöne 24 Tage vor Ort.

Bin erstmalig mit Air Europa geflogen (Mailand-Madrid-Havanna), war gegenüber allen anderen um 250€ günstiger, so dass ich vom Bodensee nach Lugano gefahren bin, habe dort mein Auto bei einer kub. Freundin stehen lassen und am nächsten Morgen den Lugano-Servizi-Shuttle genutzt, Hin- und Rückfahrt kosten 45 SFR. Das war wesentlich günstiger als der Parkservice in Italien und gab mir ein sichereres Gefühl, mein Auto in der Schweiz stehen zu lassen.

Beim Check-In in Mailand war ich die einzige, es war nichts los, keiner wollte was von meinem Übergepäck wissen, hatte 2x23kg mitnehmen dürfen und jeder Koffer hatte ca. 25kg. Flüge waren pünktlich, in Madrid mit 30min Verspätung gestartet (man hatte auf Koffer gewartet, was ich gut fand, ich selber möchte auch, dass beim Umsteigen meine Koffer mitkommen). Bei der Ankunft in Havanna waren alle vorherigen Maschinen schon abgefertigt, so dass ich als dritte durch die Inmigracion bin. Die Koffer kamen dann auch nach ca. 30 min. Beim Zoll wurde ich nur kurz gefragt, wie lange ich denn bleiben wolle mit meinen 2 Koffern und dem Handgepäckstrolley, ich sagte nur 4 Wochen und bin durchgerauscht mit meinen 6 Handies!!!

Meine familia hat mich abgeholt, nur schnell nach Hause und dann gleich wieder los ins Milocho, war ja schließlich Donnerstagabend.

Am nächsten Morgen sind wir gleich früh zur inmigracion nach Miramar (die sellos wurden mir schon vorher besorgt), die Damen waren äußerst freundlich, wir kamen sofort dran und man erinnerte sich an uns. Es wurden keine Fragen gestellt und wir waren nach wenigen Minuten mit dem A2 wieder draußen.

Dann ging es weiter nach Guanabo, endlich konnte ich mal mein Haus selbst in Augenschein nehmen, die vorherige Eigentümerin war am ausziehen, es waren nur noch wenige Sachen drin, so sah man dann auch besser sah, was tatsächlich alles umgebaut werden mußte. Auf zum rastro in Guanabo, Fliesen und Zement gekauft, Transport organisiert. War natürlich nicht der einzige Besuch dort, es folgten noch weitere, bei denen Fenster, Styropor, Farbe und vieles mehr gekauft wurden. Maurer wurden organisiert, die dann nicht auftauchten, tja so ist es halt mit der Zuverlässigkeit… Aber im Großen und Ganzen wurde in diesen Wochen viel geschafft, der Umzug organisiert und nun fehlt nicht mehr viel, bis man vermieten kann. Vom Haus runter bis an den Strand sind es vielleicht 400m, was will man mehr. Guanabo bietet eine komplette Infrastruktur, alle casas sind fast immer ausgebucht, abends gibt es genügend Möglichkeiten, essen zu gehen und sich zu amüsieren, da fehlt Havanna gar nicht. Viele Kubaner haben Geld und verbringen verlängerte Wochenenden dort.

Außer Hausumbau war ich nur bei 3 Konzerten: Waldo Mendoza (Matiné Café Cantante, Yulien Oviedo im Casa de la Musica und Maikel Blanco zur Matiné im casa de la Musica). Leider wurde die Tanzfläche im Casa de la Musica Galiano komplett mit Tischen und Stühlen vollgestellt, so dass kaum noch Platz zum tanzen bleibt, gefällt mir gar nicht mehr. Die Fundadores de la Rueda de Casino und Proyecto Rueda de Casino veranstalten jetzt Freitagabend im Le Select in Playa ihre Parties, ein sehr schöner Ort unter freiem Himmel mit picina, man kann dort den Tag verbringen für 10CUC mit consumo de 7CUC.
Am letzten Abend waren wir in der Union Francesa in Vedado zum Essen, kann ich sehr empfehlen, ein wunderschönes Ambiente, super Essen und sehr zivile Preise.

Insgesamt gab es eigentlich alles auf den Märkten und in den Supermärkten außer Aires Acondicionados für 350CUC, da gibt es momentan nur die großen für 499CUC. Aber über Kontakte lässt sich ja bekanntlich alles organisieren… Vorm Muttertag gab es auch noch Sonderangebote für TV und Elektrische Kochplatten.

Der Mai war insgesamt heißer als in den vergangenen Jahren, fast wie im Sommer, es hat weniger geregnet als in 2012 im Mai, erst in der letzten Woche gab’s heftiges Gewitter und auch Regen bei meiner Abreise am Samstag. Witzigerweise regnet es oft in Havanna und an den Playas del Este nicht.

Bei der Rückreise wieder alles sehr pünktlich, Rücktransfer mit dem Busshuttle nach Lugano auch prima, nur die Rückreise mit dem Auto war sch… für 280km glatte 6 Std. gebraucht, von Bellinzona bis zum Bernardino alles dicht.

Gerade den nächsten Flug für September gebucht, 542€ mit Air France (Zürich-Paris-Havanna), Herz, was willst Du mehr?!

So, viel Spaß beim verreißen oder geht es auch mal ohne?

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 10:45
#2 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

dann willkommen zurück!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 10:50
avatar  Tina
#3 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

Gracias mi vida!!

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 11:07
avatar  Pauli
#4 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Schöner Bericht
Danke Tina


besonders der Satz gefällt:Vom Haus runter bis an den Strand sind es vielleicht 400m


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 11:39
#5 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Super! Dein Bericht ist interessant .


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 12:02
#6 RE: Zurück aus Havanna
avatar
erfahrenes Mitglied

Super informativer Bericht
Danke Tina


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 12:21
avatar  Rey
#7 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey
spitzen Mitglied

Wo befindet sich eigentlich der "rastro" in Guanabo?


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 13:11
avatar  Tina
#8 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

ca. 9 cuadras von der Pizzeria, kurz nach dem Laden mit den Elektroartikeln auf der selben Seite, liegt versetzt in der 2. Reihe

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 14:58
avatar  Rey
#9 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey
spitzen Mitglied

Also mas o menos calle 500...? Ist mir bis jetzt völlig entgangen, baue allerdings auch an keinem Haus...


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 15:05
avatar  Tina
#10 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

was nicht ist kann ja noch werden...

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 15:38 (zuletzt bearbeitet: 06.06.2013 15:41)
#11 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Top - Forenliebhaber/in

Hi Tina, schöner Bericht, kurz und viel Info... fehlt nur, ab wann wir Dein Häuschen mieten können...wird es sowas wie eine Casa Particular? Und Du schreibst Umzug, ziehst Du ein?
Grüße aus München
P u. D

Alles wird gut, immer nur lächeln!

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 18:49 (zuletzt bearbeitet: 06.06.2013 19:11)
avatar  seizi
#12 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Tina im Beitrag #1

So, viel Spaß beim verreißen oder geht es auch mal ohne?



Nein, ganz ohne geht es nicht.

Du hast also beim Flug tatsächlich EUR 250 gespart und bist dafür 560 km mit dem eigenen Auto und nach Umsteigen (mit 60 kg Gepäck) in einen Bus weitere 150 km von Lugano bis Milano Malpensa und zurück gefahren?

Na wenn sich DAS nicht gelohnt hat ...

Hoffentlich konntest du auch beim Hausumbau in Kuba mit wenig Aufwand viel sparen.


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 19:54
avatar  Ralfw
#13 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von seizi im Beitrag #12
Zitat von Tina im Beitrag #1

So, viel Spaß beim verreißen oder geht es auch mal ohne?



Nein, ganz ohne geht es nicht.

Du hast also beim Flug tatsächlich EUR 250 gespart und bist dafür 560 km mit dem eigenen Auto und nach Umsteigen (mit 60 kg Gepäck) in einen Bus weitere 150 km von Lugano bis Milano Malpensa und zurück gefahren?

Na wenn sich DAS nicht gelohnt hat ...

Hoffentlich konntest du auch beim Hausumbau in Kuba mit wenig Aufwand viel sparen.




die 45 CHF für den Shuttle hast Du vergessen; dafür war sicher der Parkplatz in Lugano gratis und das Auto fährt ohne Sprit ; das nennt sich Sparfuchs, da können können einige hier im Forum noch etwas lernen


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 20:01 (zuletzt bearbeitet: 06.06.2013 20:08)
avatar  seizi
#14 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Ralfw im Beitrag #13

die 45 CHF für den Shuttle hast Du vergessen ... und das Auto fährt ohne Sprit



Nein, hab ich nicht vergessen, sowenig wie den zeitlichen Aufwand von vielleicht 15 Std. fürs grosse Sparen.
Wollte aber nicht so gnadenlos sein wie du.


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 23:22
avatar  Tina
#15 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

wenn einen der Sprit nix kostet... außerdem konnte ich so meine kub. Freundin in Lugano besuchen.

Aber kein Problem, ich sage ja nicht, dass es jeder so machen soll, nur diesmal war es eine bessere Option für mich, da ich 2 Koffer mitnehmen konnte.

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2013 23:24
avatar  Tina
#16 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von Desesperado im Beitrag #11
Hi Tina, schöner Bericht, kurz und viel Info... fehlt nur, ab wann wir Dein Häuschen mieten können...wird es sowas wie eine Casa Particular? Und Du schreibst Umzug, ziehst Du ein?
Grüße aus München
P u. D


Hi Peter, spätestens ab August wird vermietet, ja, mit Lizenz! Macht Dulce, Dana kennt sie.

Umzug bedeutet, dass wir viele Möbel aus Cerro mit camion nach Guanabo gebracht haben, alles, was doppelt war, ist dort gelandet.

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 03:07
#17 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Pauli im Beitrag #4
besonders der Satz gefällt:Vom Haus runter bis an den Strand sind es vielleicht 400m

Was weniger gefallen dürfte ist der Weg zurück vom Strand oder vom Einkauf oder den einschlägigen Bars, den Berg HOCH zur Casa.

400 m weit weg vom Strand ist nicht gerade eine exponierte Lage in Guanabo, um damit als C.P. den Reibach zu machen. Die begehrtesten Häuser liegen in der 1ra und 3ra Calle, direkt mit eigenem Zugang zum Strand.


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 07:45
avatar  Tina
#18 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

wir können gerne in einem Jahr nochmal sprechen, ob die Exponiertheit der 1er oder 3er gefehlt hat. Bei mir gibt es nämlich nur die 5a Avenida, danach kommt meerseitig der Strand und zum Haus hoch sind es von der 5a Avenida nur 3 cuadras. Kommt sicher darauf an, in welchem Teil von Guanabo man sich befindet.

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 13:36
avatar  eltipo
#19 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Tina im Beitrag #1

Insgesamt gab es eigentlich alles auf den Märkten und in den Supermärkten


Also ich bin ja auch erst seit Dienstg zurück.Mein Eindruck ist das es weniger zu Essen kaufen gibt.
in den Schopies meine ich.Die agros haben so einiges an Obst un Gemüse.War ja meist nur im Cerro unterwegs y las tiendas estaban peladas
aber auch 70 hatte verdammt wenig zur Auswahl


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 13:55
#20 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

Zitat von eltipo im Beitrag #19
Also ich bin ja auch erst seit Dienstg zurück.Mein Eindruck ist das es weniger zu Essen kaufen gibt.
in den Schopies meine ich.


Du kaufst Dein Essen im Shoppy? Darf man fragen, welche Produkte genau Du vermisst hast? Hund ähhh Rind in Dosen made in Hinterasien? Deutsche Markenbutter? Perro caliente (schon wieder "Hund") aus dem Glas?


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 14:07
avatar  Tina
#21 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

kaufe eigentlich auch nicht sooo viel im Shoppy, habe eigentlich alles gefunden, was ich brauchte. Vieles wird eh über andere Kanäle gekauft, wie Fisch, Pollo, Joghurt etc.

Im Shoppy, gabe Hamburguesas, Perros Calientes, Butter, Pollo, Waschpulver, Purree de Tomate, Mayonesa, Salsa Russa, Klopapier etc.

Wohne auch in Cerro, aber mehr Nähe Ayestaran y 20 de Mayo

Tina

 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 14:24
avatar  eltipo
#22 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Tina im Beitrag #21
kaufe eigentlich auch nicht sooo viel im Shoppy, habe eigentlich alles gefunden, was ich brauchte. Vieles wird eh über andere Kanäle gekauft, wie Fisch, Pollo, Joghurt etc.

Im Shoppy, gabe Hamburguesas, Perros Calientes, Butter, Pollo, Waschpulver, Purree de Tomate, Mayonesa, Salsa Russa, Klopapier etc.

Wohne auch in Cerro, aber mehr Nähe Ayestaran y 20 de Mayo

wohnen eigentlich ziemlich in der nähe

in infanta (tienda santa marta ) gab es zb kein pollo,kein picadillio.
pure de tomate habe ich in 23 y 12 3 kg lata für 120 peso mn gekauft
da gab es auch eier für 1,50 pro stück

im sylvan 20 de mayo haben wir immer lecker dulces gekauft...pa las mujeres...die kerle wollten lieber rom


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 14:28
avatar  eltipo
#23 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #20
Zitat von eltipo im Beitrag #19
Also ich bin ja auch erst seit Dienstg zurück.Mein Eindruck ist das es weniger zu Essen kaufen gibt.
in den Schopies meine ich.


Du kaufst Dein Essen im Shoppy? Darf man fragen, welche Produkte genau Du vermisst hast? Hund ähhh Rind in Dosen made in Hinterasien? Deutsche Markenbutter? Perro caliente (schon wieder "Hund") aus dem Glas?



ich vermisse zb bistec de res

also ich nicht wirklich..aber meine Fam würde gern wal was anderes essen als pollo und picadillo


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 14:38
#24 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Forenliebhaber/in

Okay, purree de tomate und Oel kaufen wir auch im Shoppy, meistens zumindest. Statt pollo und picadillo kochen wir gerne auch Schaf oder Ziege, Truthahn (guanajo) oder Kanninchen. Res gibt es ab und an , aber nicht dieses TK-Zeug aus dem Shoppie . Und natürlich Fisch und langostas direkt vom Fischer bzw. tagesfrisch vom Aufkäufer in Guatemala. Ist aber vermutlich auf dem Land alles einfacher und unkomplizierter zu haben als im vieläugigen Havanna.


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2013 14:44
avatar  eltipo
#25 RE: Zurück aus Havanna
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #24
Okay, purree de tomate und Oel kaufen wir auch im Shoppy, meistens zumindest. Statt pollo und picadillo kochen wir gerne auch Schaf oder Ziege, Truthahn (guanajo) oder Kanninchen. Res gibt es ab und an , aber nicht dieses TK-Zeug aus dem Shoppie . Und natürlich Fisch und langostas direkt vom Fischer bzw. tagesfrisch vom Aufkäufer in Guatemala. Ist aber vermutlich auf dem Land alles einfacher und unkomplizierter zu haben als im vieläugigen Havanna.


Pasu ...ganz erhlich es geht nicht um mich...letzendlich bin ich fast froh mir mal keine extreme Fleich Dröhnung zugeben
aber meine " cubanos " wollen unbedingt
Res !!!!und all die anderen Dinge die es nicht "normal " zu kaufen gibt


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!