Verhandlungen mit der Farc-Guerilla - Verhaltener Friedensoptimismus in Kolumbien

30.12.2012 19:14
#1 Verhandlungen mit der Farc-Guerilla - Verhaltener Friedensoptimismus in Kolumbien
avatar
super Mitglied

Zum Jahreswechsel ruhen die Gespräche zwischen der Regierung Santos und der Farc-Guerilla. An der Agrarfrage scheiden sich die Geister. Fraglich ist auch, ob die einseitige Waffenruhe der Rebellen Bestand hat.
Peter Gaupp, San José de Costa Rica
http://www.nzz.ch/aktuell/international/...bien-1.17914784


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2012 19:18
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Verhandlungen mit der Farc-Guerilla - Verhaltener Friedensoptimismus in Kolumbien
avatar
( gelöscht )

Da meine Frau aus Kolumbien stammt, verfolge ich das Ganze natürlich mit besonderem interesse und kann nur hoffen, dass es zu einer Lösung kommt. De facto kämpft die Farc schon seit langer zeit nicht mehr für eine Ideologie. Die Verquickung mit der Drogenmafia war dabei wohl der größte Verrat. und die unterstützung in der Bevölkerung ist mehr als dünn. Ich kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass es zu einer kurzfristigen endgültigen lösung kommt, da die Farc zu zersplittert ist und nicht alle Teile ein Abkommen akzeptieren würden.


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!