Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 8.060 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
jojo1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.765
Mitglied seit: 06.10.2011

#51 RE: Cholera im Osten Kubas
10.12.2012 17:04

Zitat von PasuEcopeta im Beitrag #47
Zitat von derbeamte im Beitrag #45
Das Embargo (welches ich ja auch für falsch halten) ist einfach nur eine willkommene Ausrede, um keine Verantwortung für die Missstände im eigenen Land übernehmen zu müssen. Es gibt über 200 Länder auf der Welt. Da ist es völlig Wumpe, wenn ein Land jemanden boykottiert, auch wenn es der "direkte" Nachbar ist, der wirtschaftlich stark ist.


Und haargenau da liegst Du falsch, weil viele der >200 Länder oder Firmen und Logistiker aus diesen >200 Ländern gewaltig la pingita einziehen, aus Angst vor Sanktionen vom Weltpolizisten, siehe mein eben geschildertes Beispiel.


Richtig ist

1) Das Kuba gute wirtschaftliche Beziehungen zu den USA benötigt, um sich wirtschaftlich zu entwickeln.

2) Trotz Embargo zu den USA versteckte und offene Handelsbeziehungen bestehen, z.B. partiell für Lebensmittellieferungen.

3) Das Embargo nicht aufgehoben wird, solange sich in Kuba nichts am System ändert, egal ob die Bevölkerung massive Nachteile hat.

--
„Nach meiner Auffassung steckt die Welt voll unermesslicher Chancen, wenn wir sie nur zu nutzen verstehen würden.“ v. Ludwig Erhard, Wirtschaftsminister und Bundeskanzler in D.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#52 RE: Cholera im Osten Kubas
13.12.2012 12:03

Zitat
Camagüey en alerta por brote de cólera

Por Redacción CaféFuerte

La provincia de Camagüey, en el centro de Cuba, enfrenta un brote de cólera pocos meses después de una epidemia de dengue que aún afecta el territorio.

http://cafefuerte.com/cuba/noticias-de-c...brote-de-colera

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#53 RE: Cholera im Osten Kubas
17.12.2012 09:20

Zitat
Prensa independiente: Decenas de casos de cólera en La Habana Vieja

Declarados en estado de alerta los Consejos Populares de Jesús María y Belén.


http://www.diariodecuba.com/cuba/14492-p...la-habana-vieja

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#54 Cholera in Kuba
20.12.2012 08:45

Zitat
Cólera en Cuba: Ministerio de Salud Pública retiene alerta turística

Miércoles 19 de Diciembre de 2012 16:13


El ministro de Salud Pública de Cuba, Roberto Morales Ojeda, aseguró el lunes pasado en declaraciones difundidas por Prensa Latina y medios independientes desde La Habana, que el cólera avanza en la Isla y que “es preciso hacer un llamado de atención a los viajeros y turistas en el sentido de que pospongan sus vuelos a Cuba hasta nuevo aviso”.

La información, originalmente procesada en el marco de la Convención Internacional Cuba Salud 2012, fue difundida por la agencia Prensa Latina, aunque luego desapareció de los servidores.

http://neoclubpress.com/ciencia-y-tecnol...rc3adstica.html

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 09:13

Unabhaengig von den Entscheidungen des Cubanischen Behoerden nimmt das Auswaertige Amt die Warnung vor der
Cholera in seine Reisehinweise auf, und sobal dies geschieht muessen auch die Reiseveranstalter ihre Gaeste
vorab informieren.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#56 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 09:18

Zitat von Español im Beitrag #55
Unabhaengig von den Entscheidungen des Cubanischen Behoerden nimmt das Auswaertige Amt die Warnung vor der
Cholera in seine Reisehinweise auf

http://www.auswaertiges-amt.de/sid_00C83...361944bodyText7

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Trieli
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.492
Mitglied seit: 09.09.2008

#57 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 17:01

Die Cholera-Warnung vom auswärtigen Amt steht schon seit Jahren auf der HP. Das müssen sie machen sobald es auch nur einen Fall von Cholera dort gegeben hat. Sollte die Bedrohung massiver werden, dann würde das auswärtige Amt noch einmal spezielle Warnungen an die großen Reiseveranstalter weiterleiten bzw. eine besondere Warnung herausgeben.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 17:24

Zitat von Español im Beitrag #55
Unabhaengig von den Entscheidungen des Cubanischen Behoerden nimmt das Auswaertige Amt die Warnung vor der
Cholera in seine Reisehinweise auf, und sobal dies geschieht muessen auch die Reiseveranstalter ihre Gaeste
vorab informieren.


Dieser Hinweis steht aber schon seit einiger Zeit auf der Internetseite des AA.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#59 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 17:29

Zitat von Trieli im Beitrag #57
Die Cholera-Warnung vom auswärtigen Amt steht schon seit Jahren auf der HP.

Meines Wissens seit Juli diesen Jahres. Inzwischen wieder ausführlicher (letzte Aktualisierung: 10.12.) als noch vor einem Monat, so meine blasse Erinnerung.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.603
Mitglied seit: 25.04.2004

#60 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 18:08

Es stehen keine Cholera-Warnungen auf der HP des AA, sondern Hinweise.

Es gibt einen eklatanten Unterschied zwischen Hinweisen und Warnungen.

Wenn das AA eine Warnung betreffend eines Landes ausspricht, kann ein Reisender die Buchung bei einem Reiseveranstalter kostenlos stornieren.

Für Kuba gibt es nur Reisehinweise!

Hätte man hier nachlesen können:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende...weise_node.html

Aber lesen fällt einigen schwer

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Cholera in Kuba
20.12.2012 18:25

Mensch Jan, ich bin froh, dass ich die richtigen Worte benutzt habe. Du bist ja richtig streng zu uns.

Cartacuba
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 525
Mitglied seit: 27.04.2005

#62 RE: Cholera in Kuba
27.12.2012 00:58

bin seit dem 22.12. wieder aus dem Oriente zurück. Also Cholera ist dort kein akutes Thema mehr, die haben es was SdC betrifft unter Kontrolle, bei den ländlichen Gebieten kaum Infolage dazu. Überall haben sie in den Läden, Banken und anderen öffentlichen Gebäuden desinfizierende Lappen und Handwaschungen eingerichtet, die sehen aus wie meine Scheuerlappen nach 8 Wochen Büroeinsatz!!!! Als wir am 17.12. nach Trinidad aufbrachen, kurz vor der SdC-Provinzgrenze eine "Desi-Station", Punto de Desinfektion!!!! Raus aus dem Auto und Hände waschen aus Flaschen und gut war es. Alle Busse und sonstigen Transporte analog!!! Außerhalb vom Oriente keine wirkliche Frage mehr. Hoch lebe das sozialistische Gesundheitswesen!!!!

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#63 RE: Cholera in Kuba
28.12.2012 09:56

seit gestern wieder zurück aus dem Raum Mayari Holguin, Cholera ist dort kein Thema. Nach anfänglichen Vorsichtsmassnahmen bezüglich Wasser haben wir diese dann wieder bleiben lassen.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#64 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 04:43

Auch im Raum Camagüey am Busterminal Zwangsdesinfektion mit resolut dreinblickenden Wachmann, d.h. Hände mit Desinfektionslösung aus großen Behältern waschen und der Lappen am Boden zum Schuhabstreifen, sonst in allen Kneipen, Kaufhäusern, oder sonstigen Läden mit Publikumsverkehr sind diese Fußlappen und Plastikschalen mit einer undefinierbaren Flüssigkeit. Allerdings geht jeder daran achtlos vorbei.

Angefügte Bilder:
Bild 104.jpg  
Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#65 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 17:01

Ich glaube, das ist Chlor. Riecht jedenfalls so. Im Raum Bayamo eher lax gehandhabt, in Santiago aber in jedem Geschäft am Eingang anzutreffen. Eigentlich benutzt das jeder. In der Sierra MAestra (Zeitung) wurde gerade wieder drauf hingewiesen, wie gefährlich eine Nichtbeachtung der Hygienevorschriften wäre. Die Wohnung von Schwiegermutter wurde gerade mal wieder komplett fumigiert (Santiago). Auf der Autobahn von SDC nach Bayamo gibts Haltepunkte, wo die Autos und Busse auch 'geräuchert' werden.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

PasuEcopeta
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.355
Mitglied seit: 25.10.2012

#66 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 20:08

Kurz vor Weihanchten waren wir in Bayamo (diverse Lokalitäten im Zentrum), nichts dergleichen gesehen. Von Holguin nach Bayamo, auf der endlos geraden, fast menschenleeren und brettebenen Strecke, auch kein Haltepunkt oder dergleichen. In Osten der Provinz Holguin ist auch nichts bekannt, kein Problem. Hab mit einigen medicos und efemeras darüber gesprochen. Rückkehrer (kein Fachpersonal) aus Santiago haben mir jedoch von Cholerafällen erzählt, schätzen die Lage aber als inzwischen unproblematisch ein. Ich hätte keine Bedenken jetzt mit meiner Familie nach SdC zu reisen, würde aber z. B. bzgl Wasser aufpassen.

Castaneda
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.182
Mitglied seit: 20.10.2008

#67 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 20:14

Achja, ganz vergessen hatte ich in meinem vorherigen Beitrag zu erwähnen, daß als ein Nebeneffekt der Cholera kein Pipa-Bier mehr ausgeschenkt wurde. Ab Navidad gab es dann doch wieder die schale Plörre. Die Begründung wg. Cholera fand ich aber dann doch ein wenig merkwürdig, wurde doch Bier im Mittelalter genau deswegen gebraut, da das Wasser konterminiert war und der Alkohol im Bier Keime abtötete.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#68 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 23:32

Zitat von Castaneda im Beitrag #67
da das Wasser konterminiert war


Ja, ja, dieses konterrevolutionäre Wasser auch wieder!


jan ist nicht da!

--

hdn

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#69 RE: Cholera in Kuba
06.01.2013 23:43

Zitat von Uli im Beitrag #65
Auf der Autobahn von SDC nach Bayamo gibts Haltepunkte, wo die Autos und Busse auch 'geräuchert' werden.


Wie auch kurz hinter CMW.

Am Kontrollpunkt auf der Autobahn vor Gtmo. mussten wir dagegen aussteigen und uns "nur" mit den bekannten, undefinierbaren (chlorhaltigen?) Flüssigkeiten Hände und Füße desinfizieren. Auf die ahnungslose Frage unseres Fahrers nach dem Grund der Maßnahme antwortete ihm der Polizist im Brustton der Überzeugung: ¡El chólera! Unser Chauffeur wurde sichtlich blass. Er kam aus Zentralkuba und hatte davon noch nie gehört! Er meinte, wenn er das vorher gewusst hätte, wäre er nicht mitgekommen, und er hat sich dann z. B. auch beharrlich geweigert, aus einer Flasche mit uns zu trinken.

Aber er geht ja auch nicht barfuß - weil man sich ja so unbedingt Parasiten einfängt, die den Körper hochwandern!

--

hdn

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#70 RE: Cholera in Kuba
07.01.2013 09:55



Fumigationsmaschine (15.12.12). Es hieß: alle kurz raus und dann kam der Fuginator

Hinterher war die ganze Bude voll leichtem Fett-/Ölfilm. Die Hausherrin meckerte zwar ein wenig, aber war das schon irgendwie gewohnt. Und besser, als Cholera allemal!!!

Das Foto scheint irgendwie nicht zu funktionieren. Habs schon extrem verkleinert.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#71 RE: Cholera in Kuba
07.01.2013 10:18

Foto

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

Angefügte Bilder:
SDC 15.12.12.jpg  
fundadores
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 238
Mitglied seit: 22.08.2012

#72 RE: Cholera in Kuba
11.01.2013 10:13

Ich war im November u.a. in Guantanamo und SdC. Dort wurde überall mit Chlor desinfiziert.
Die Autos wurden aus dem fliessenden Verkehr herausgezogen. Ab zum desinfizieren.
Vor ein paar Tagen wurden 2 Bekannte von mir mit Cholera Verdacht ins Hospital eingeliefert.
Dort sagt man, Cholera hat Havanna erreicht.
Mal abwarten, wie schnell die das in den Griff bekommen.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#73 RE: Cholera in Kuba
11.01.2013 12:30

der Fumigator ist gegen Mücken...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.306
Mitglied seit: 19.03.2005

#74 RE: Cholera im Osten Kubas
14.01.2013 09:10

Zitat
Cholera fear in Cuba as officials keep silent
By Sarah Rainsford BBC News, Havana

Uvaldo Pino was a neighbourhood barber in Cerro, one of the poorer and more overcrowded districts of Cuba's capital, Havana.

http://www.bbc.co.uk/news/world-latin-america-21002191

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

miamor
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 220
Mitglied seit: 11.09.2008

#75 RE: Cholera im Osten Kubas
14.01.2013 09:56

@ fundadores

ja, mein Freund teilte mir gestern auch mit, dass die Cholera in Havana angekommen ist. Im Municipio Cerro sollen bereits 3 Personen gestorben sein und sie fangen an, einige Cafeterias zu schließen und verbieten den Verkauf von Lebensmitteln auf der Straße.

saludos
miamor

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
mobiles Internet in Kuba
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von hola2
1 14.12.2014 00:10
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1064
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de