Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.634 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

Kaffee aus Cuba
12.11.2012 14:59

Heute war ich mal in unserem Stadtkaffee das seit kurzem auch eine eigene Rösterei
betreibt. Ich habe mich mal durch die "kleinen Schwarzen" durchgetestet.
Sowohl in der Stärke als auch vom Aroma ist keiner an den Saft meiner Schwiegermutter auch
nur näherungsweise herangekommen.
Danach habe ich die Gelegenheit ergriffen gleich mal fachliches Gespräch mit der Inhaberin zu führen.
"Zweite Frage war schon"... Sind Sie beim Zoll?
Am Ende der Exkursion Kaffee aus aller Herren Länder" kam natürlich meine Frage auf... und Cuba?
Natürlich unterliegt Kaffee aus Cuba irrationalen Ausfuhrbeschränkungen... Das war
auch nicht anders zu erwarten.
Liegt natürlich die Frage nahe... Röstet Sie mir mal 10kg in Ihrer Maschine durch, wenn ich Ihr den
Kaffee mitbringe?
Da waren wir schon wieder beim Thema Zoll.
Offensichtlich muss die Rösterei für jedes KG Kaffee was sie rösten ca. 2,50€ Zoll bezahlen. Dies wird ähnlich
abgerechnet wie beim Brennrecht.
Ist das wirklich so... Gibt es auch "Schwarz-Rösten"?
Kann ich daher grünen Kaffee uneingeschränkt als Eigenverbrauch aus Kuba einführen?

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#2 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 15:05

www.zoll.de

Hier kannst du es nachlesen.

Falls du die Seite nicht findest:

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Rei...B90B0BB23B5FBD0

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.221
Mitglied seit: 23.03.2000

#3 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 15:05

Zitat von panfilo im Beitrag #1

Kann ich daher grünen Kaffee uneingeschränkt als Eigenverbrauch aus Kuba einführen?


Gibt hier Mitglieder, die füllen ihren Koffer mit einem 20kg Sack Kaffeebohnen,
laut einem davon muss man dafür keinen Zoll bezahlen.
Der lässt den dann hier rösten.

Zitat

Die Einfuhr von nicht entkoffeiniertem Rohkaffee in die EU ist aus allen Ursprungsländern zollfrei.
http://www.kaffeeverband.de/kaffeewissen...nd-kaffeesteuer

Nos vemos


Dirk

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#4 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 19:48

Zitat von panfilo im Beitrag #1
Offensichtlich muss die Rösterei für jedes KG Kaffee was sie rösten ca. 2,50€ Zoll bezahlen.

Wie röstet deine Schwiegermutter?
Es gibt auch kleine Kaffee-Röster zu kaufen, aber warum nicht die Kuban. Methode?

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#5 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 20:02

Zitat von Schorsch im Beitrag #4
Es gibt auch kleine Kaffee-Röster zu kaufen, aber warum nicht die Kuban. Methode?


Es gibt auch kleine Autos zu kaufen, kleine Softeismaschinen und kleine Zuckerwattemaschinen - was denen allen gemeinsam ist die sind nicht ganz so ausgereift wie die Großen
Und das Rösten a lo cubano in der Pfanne sollte man denen überlassen die denken davon Ahnung zu haben - ich kenne einige Cubinen, die so einen echt guten Kaffee zustandebringen - ich kenne aber auch viele, die zwar am Ende auch ein braunes Pulver hergestellt haben haber guter Kaffee ist das dann trotzdem nicht.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#6 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 20:10

Zitat von Schorsch im Beitrag #4
Zitat von panfilo im Beitrag #1
Offensichtlich muss die Rösterei für jedes KG Kaffee was sie rösten ca. 2,50€ Zoll bezahlen.

Wie röstet deine Schwiegermutter?
Es gibt auch kleine Kaffee-Röster zu kaufen, aber warum nicht die Kuban. Methode?


----------------------------------------------------------------------
GenauMan nehme Schweren alten schwarzverbrannten (Patina) Eisenpott,unten
drunter Carbon,am besten vom Marabu dazu ein Gläsle Ron und dann rühren
und trinken und rühren. Wenn der Kaffee ölig schwarz wird aufhören.
Danach ein paar Tage ruhen lassen und zum genießen immer nur die Portion mahlen
die gerade gebraucht wird.

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#7 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 20:14

Zitat von George1 im Beitrag #5

Es gibt auch kleine Autos zu kaufen, kleine Softeismaschinen und kleine Zuckerwattemaschinen - was denen allen gemeinsam ist die sind nicht ganz so ausgereift wie die Großen
Und das Rösten a lo cubano in der Pfanne sollte man denen überlassen die denken davon Ahnung zu haben


Ja und ich kenne auch Kleingeister!
Warum nicht von Kubanern lernen oder sind die besten Röster Santos?

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#8 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 20:35

Zitat von Schorsch im Beitrag #7
Warum nicht von Kubanern lernen oder sind die besten Röster Santos?


Och ich lerne gern und viel von Cubis - und die besten Röster sind nicht zwangsweise Santos - die wissen aber was sie tun - einfach mal grüne Bohnen in die Pfanne kippen und 3-mal umrühren - sicher kommt dabei auch ein Ergebniss raus - das Ergebniss wird aber wohl nur sehr zufällig guter Kaffee sein.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#9 RE: Kaffee aus Cuba
12.11.2012 21:06

Oh,ich lerne auch von Cubis,zb.haben sie mir gezeigt das es wichtig ist das die
Hitze gleichmäßig sein muß,das man permanent rühren muß,nicht nur 3 mal (2Kg.rösten
dauert ca 1 Std.)ich habe gelernt auf die Geruchsveränderung zu achten,ganz wichtig ist
es das feine Knacken zu hören wenn die Haut der Bohne platzt(jetzt dauert es nicht mehr lange)
und dann, kurz bevor Nachtschwarz zu verbrannt übergeht,den Röstvorgang zu unterbrechen.
Und dann kommt da ein guter Kaffee raus Georg!

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.203
Mitglied seit: 10.12.2004

#10 RE: Kaffee aus Cuba
13.11.2012 00:42

Ich weiß zwar nicht wie man auf den Begriff "grünen" Kaffe kommt, aber, Rohkaffee ist bei der Einfuhr nach D nicht zollpflichtig.
Je nach Feuchtigkeitsgehalt der Bohnen ergeben sich beim Rösten Gewichtsveränderungen
Die Zollpflicht entsteht nach dem Rösten und obliegt dem Röster.
Eigenröstung in der Küchenpfanne sollte man vor der Wohnungsrenovierung testen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#11 RE: Kaffee aus Cuba
13.11.2012 00:51

Zitat von flicflac im Beitrag #18

Eigenröstung in der Küchenpfanne sollte man vor der Wohnungsrenovierung testen

Geht auch ohne großen Dreck in der Küche. So ein ähnliches Ding hatten meine Großeltern. Damit haben sie nach dem Krieg auch rohen Kaffee vom Schwarzmarkt geröstet.
Kaffeerösttrommel
Sah nur etwas moderner aus, stammte wohl aus den 30-er Jahren und lief mit Strom. Sowas läßt sich bestimmt mit etwas Glück noch auftreiben, falls jemand sowas vor hat.

carnicero
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.614
Mitglied seit: 12.11.2009

#12 RE: Kaffee aus Cuba
13.11.2012 10:24

Und warum überhaupt den Kaffee ungeröstet mitnehmen? Ich nehme immer 4-5kg fertig geröstet mit.

Jetzt läuft gerade welcher durch die Maschine.

Carnicero

TRABUQUERO
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.611
Mitglied seit: 20.05.2008

#13 RE: Kaffee aus Cuba
13.11.2012 11:12

A proposKaffee: Ich trinke auch hier in D nur ital. Espresso; dt. Filterkaffe geht überhaupt nicht!
Bei uns in San Antonio trinke ich, seitdem ich dort das erste Mal "aufschlug", also vor fast einem Viertel-Jahrhundert, in der nächsten "Cuadra"
in einem der bek. "Privatausschänke", meinen "Cafecito"! Für 1 CUP gibt's immer einen heißes und aromatisches "Gebräu"; Dago(berto), der inzwischen
leider versorbene Besitzer verriet mir schon vor Jahren sein wohlschmeckendes Rezept, bzw. die Zutaten. Ein Gemisch aus Shoppy-Kaffe, ein Teil
aus selbstgerösteten Bohnen aus dem Escambray und nat. auch den o.G. chicharos.
Immer ein Genuß; auch für verwöhnte europ. "Feinschmeckergaumen"!

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#14 RE: Kaffee aus Cuba
14.11.2012 19:43

Ich habe mal nach Rohkaffee gegoogelt und eine nette Seite entdeckt, wo man auch Rohkaffee aus Cuba kaufen kann.

Zitat: "Frischgeröstet heißt: die Kaffee-Bohnen sind maximal vor 3 bis 4 Tagen geröstet. Nur so schmeckt Kaffee nach Kaffee . Nur so kann Kaffee zu einer Offenbarung werden.

Schon 3 Tage nach der Röstung von Rohkaffee beginnen nämlich die ersten Oxydationsprozesse in den Bohnen. Die Folgen: Zerstörung der Röstaromen."

http://www.rohkaffeebohnen.de/index.php?...products_id=330

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#15 RE: Kaffee aus Cuba
14.11.2012 19:56

Es gibt auch Leute, die suchen sich ihr Fleisch direkt am Tisch am lebenden Tier aus. Es gibt aber auch Leute, die lagern es solange, bis es schimmelig ist.

Reine Geschmackssache, wer sagt denn, dass die sogenannte Zerstörung der Röstaromen nicht den Kaffee leckerer macht?

Es gab mal ne Zeit, da musste Wein so süß wie möglich sein. Danach so trocken wie möglich. Wer sich davon beeinflussen lässt endet so wie Silvester Stallone, der sich damals für über eine Million ein gefälschtes Gemälde kaufte, nur um "dazu" zu gehören.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

George1
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.821
Mitglied seit: 03.06.2006

#16 RE: Kaffee aus Cuba
14.11.2012 19:57

Zitat von Schorsch im Beitrag #14
Zitat: "Frischgeröstet heißt: die Kaffee-Bohnen sind maximal vor 3 bis 4 Tagen geröstet. Nur so schmeckt Kaffee nach Kaffee . Nur so kann Kaffee zu einer Offenbarung werden.
Schon 3 Tage nach der Röstung von Rohkaffee beginnen nämlich die ersten Oxydationsprozesse in den Bohnen. Die Folgen: Zerstörung der Röstaromen."



na toll - jetzt müßten die Kaffeebohnen nur noch direkt aus der Röstpfanne in meinen Kaffeezubereiter fliegen und zwar täglich und Löffelweise.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#17 RE: Kaffee aus Cuba
14.11.2012 22:02

Falls es jemanden interessiert!
Lest mal den (zufälligerweise von mir ) Kaffee Thread von 2008
durch.
Was mir da auffällt ist die Unterhaltungskultur die damals noch im Forum
gang und gebe war.Die Beiträge waren sachlicher.
(Abgesehen von Jan,der es immer schafft irgendwas zu korrigieren)
Was mir noch auffällt,ich hab das gleiche wie vor 4 jahren geschrieben...
Cuba Kaffee
Damals war es auch wesentlich seltener nötig etwas ins Off Topic zu verschieben,
man könnte meinen das sich seit dieser Zeit die Forums(gesellschaft) verhärtet hat.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#18 RE: Kaffee aus Cuba
15.11.2012 19:43

Zitat von George1 im Beitrag #16
Zitat von Schorsch im Beitrag #14
Zitat: "Frischgeröstet heißt: die Kaffee-Bohnen sind maximal vor 3 bis 4 Tagen geröstet. Nur so schmeckt Kaffee nach Kaffee . Nur so kann Kaffee zu einer Offenbarung werden.
Schon 3 Tage nach der Röstung von Rohkaffee beginnen nämlich die ersten Oxydationsprozesse in den Bohnen. Die Folgen: Zerstörung der Röstaromen."



na toll - jetzt müßten die Kaffeebohnen nur noch direkt aus der Röstpfanne in meinen Kaffeezubereiter fliegen und zwar täglich und Löffelweise.



----
Kaffeezubereiter ist schon falsch.
Die einzigsten gültigen Varianten sind Handgebrüht, oder im original Topf auf Holzfeuer... (Das Holz natürlich aus Biologischem Abbau und mindestens 5km aus dem Wald getragen)
Da schmeckt da Kaffee sicher!

Persönlich finde ich dunkelbraun geröstete Bohnen bekömmlicher als die richtig schwarzen.
Was spricht die Fachwelt hierzu?

Flipper20
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.549
Mitglied seit: 05.11.2010

#19 RE: Kaffee aus Cuba
15.11.2012 19:47

Zitat von panfilo im Beitrag #18

Was spricht die Fachwelt hierzu?


Die ist hier im Forum nicht vertreten.

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

Schorsch
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 438
Mitglied seit: 10.03.2012

#20 RE: Kaffee aus Cuba
15.11.2012 19:59

Zitat von panfilo im Beitrag #18
Persönlich finde ich dunkelbraun geröstete Bohnen bekömmlicher als die richtig schwarzen.
Was spricht die Fachwelt hierzu?

Ein Espresso mit Hochdruck gepresst soll magenfreundlicher als aufgebrühter Kaffee sein. Ob die Bohnen schwarz oder nur braun geröstet wurden ist eher Geschmackssache.

panfilo
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 513
Mitglied seit: 12.06.2012

#21 RE: Kaffee aus Cuba
15.11.2012 20:07

Das kommt daher das die Bitterstoffe nach ca. 1min freigesetzt werden.
Daher brüht man auch nur eine Tasse schnell durch.... und keine Kanne.

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#22 RE: Kaffee aus Cuba
15.11.2012 21:02

Schaut mal hier rein www.kaffee-netz.de/
Das aktivste Forum das ich kenne,Cubanischer Kaffee läßt die
allerdings nur müde grinsen

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Cuba Kaffee
Erstellt im Forum Kubanische Küche: von cardenas
23 26.04.2010 20:17
von cardenas • Zugriffe: 2942
Café de Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von cyclop
14 15.06.2005 14:29
von Dasu • Zugriffe: 496
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de