Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 3.137 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.543
Mitglied seit: 14.08.2012

Isla de la Juventud
15.08.2012 20:09

Im nächsten Urlaub möchte ich mir mal die Isla de la Juventud ansehen. Dass ich mit der Fähre hinfahren muss, ist mir klar. Aber es stellen sich mir dabei auch Fragen und ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Ist es sinnvoll, mit dem Auto auf die Insel zu fahren? Es gibt wohl Fähren, mit denen das möglich ist. Doch braucht man das Auto dort und anders herum, könnte man es einfach am Fährhafen abstellen und dann auch halbwegs komplett wiederfinden?

Sollte ich vorher buchen oder findet man mit oder ohne Auto auch kurzfristig seinen Platz? Wenn ja, wo und wie mache ich das am besten?

Wieviel Tage ich dort einplanen sollte, kann natürlich keiner sicher sagen, aber bietet die Insel auch für Nichttaucher genügend um mehr als 2 (- 3?) Tage dort zu verbringen?

Vielen Dank für eure Hilfe

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#2 RE: Isla de la Juventud
15.08.2012 20:33

Mußt keine Fähre nehmen, es gibt auch Flüge ab Havanna.

Ein Auto brauchst Du dort nicht. Kannst Dir dort auch ein Taxi nehmen, vor ein paar Jahren gab es immerhin 2 Stück dort.

Gibt dort genug Casas, Adressen findest Du hier im Forum.

Eine Woche dort reicht vollkommen.

Nos vemos


Dirk

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#3 RE: Isla de la Juventud
15.08.2012 21:29

2-(3) Tage reichen auch ...

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#4 RE: Isla de la Juventud
15.08.2012 21:40

Ein Tag reicht auch.

-----------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#5 RE: Isla de la Juventud
15.08.2012 21:43

Zitat von Flipper20 im Beitrag #4
Ein Tag reicht auch.



Im Presidio Modelo vielleicht..

Nos vemos


Dirk

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#6 RE: Isla de la Juventud
15.08.2012 23:14

Zitat von Sisyphos im Beitrag #1
Wieviel Tage ich dort einplanen sollte, kann natürlich keiner sicher sagen, aber bietet die Insel auch für Nichttaucher genügend um mehr als 2 (- 3?) Tage dort zu verbringen?

@Sisyphos

Vorab, letztendlich ist es deine Interessenslage, die die Dauer deines Aufenthaltes bestimmt!

Grundsätzlich würde ich aus Zeitgründen den Inlandsflug der Fähre bevorzugen, generell sollte vorab reserviert werden, da sowohl Fähre als auch Flüge meist voll sind (Flug in einer Antonov-Propellermaschine mit etwas mehr als 40 Sitzplätzen, 2x täglich). Flug dauert 30 Minuten, 2h vorab Check In am Terminal 1 in Havanna.

Nueva Gerona, der Hauptort der Insel ist ein relativ verschlafenes Nest (gerade wenn du aus Havanna kommst) und bietet nichts spektakuläres. Lediglich an der zentralen Hauptstrasse (Calle Marti), die im Zentrum Fussgängerzone ist, spielt sich das beschauliche Leben ab! 2-3 kleine Musik-Bars und Cafeterias, das wars dann auch schon. Nach 2-3 Stunden hast du alles gesehen. Es ist aber manchmal auch erholsam sich z.B. nur in eine von den kleinen Cafeterien zu setzen und dem geruhsamen Treiben zuzusehen.
Westlich von Nueva Gerona bei Chacon liegt das Presidio Modelo, ehemals Gefängnis wo einst FC einsass bis er amnestiert wurde und nach Mexiko ging. Das sollte man sich vielleicht ansehen, genauso wie das kleine Museum etwas südlich indem Jose Marti einmal eine Zeit lang verbrachte.
Zum Baden nutzen die Leute von Nueva Gerona 3 kleinere Sandstrände östlich des Ortes, der beste davon ist die Playa Bibijagua, hier gibt es auch Bewohner, die Essen anbieten. Zum Abhängen mal am Nachmittag eigentlich ganz OK.
Denke dass für die 3 benannten Besichtigungen ein kompletter Tag ausreicht.

Zwei weitere - wenn auch wenig spektakuläre Sehenswürdigkeiten sind der "Jungla de Jones" (ehemals ein von einem amerikanischen Ehepaar angelegter botanischer Garten) und eine kleine Krokodilfarm (ca. 20 km bzw. 30 km südlich von Nueva Gerona)
Das kann man sich z.B. mit Taxi oder privatem Fahrer an einem halben Tag ansehen.

Dritter Schwerpunkt für Besichtigungen ist der südliche Bereich der Isla, der nur mit Genehmigung besucht werden kann (kann vor Ort erledigt werden, dauuert 1 Tag um ausgestellt zu werden, dafür benötigt man aber etwas Jeep-ähnliches, da die Strassen dort in äusserst schlechtem Zustand sind. An Sehenswertem bietet diese Sperrzone zum Einen die Höhlenmalereien bei Punta del Este, den Leuchtturm von Carapachibey sowie das kleine Dörfchen Cocodrilo, dort gibt es eine kleine Schildkrötenzuchtstation (wer Tierlieb ist sollte sich das vielleicht nicht geben, die Schildkröten werden dort in einfachen Betonbecken ohne ausreichend Schatten gehalten). In angrenzenden Casas wird den wenigen Touristen, die sich hierher verirren das Schildkrötenfleisch auch zum Essen zubereitet, wie gesagt, nichts für Tierschützer. Interessant ist der Ort daher, dass einige Bewohner noch englisch sprechen, waren von den Caymans lange vor der Revolution gekommen. Ansonsten findet man in der Südzone herrliche feinsandige nahezu jungfräuliche Strände, die allerdings auch bei den Moskitos sehr beliebt sind!
Für den Besuch und die Besichtigung der Südzone muss mindestens 1 ganzer Tag eingeplant werden, die Distanzen sind doch etwas grösser und die Strassen schlecht!

Ansonsten gibt es für Nichttaucher nicht viel mehr Interessantes, ein Freimaurer-Friedhof östlich von Chacon, ein ehemaliges Thermalhotel der Amerikaner bei Santa Fe, zwei Naturwanderwege im westlichen Teil der Insel Richtung Hotel Colony.

Das Hotel Colony und die Tauchgründe bei Punta Frances sind hauptsächlich für Taucher interessant, für diese allerdings sehr.

Es gibt eine kleine Mietwagenstation im Ort, dort standen immer so 3-5 Wägen, zumeist 1-2 kleinere Suzuki-Jeeps. Der hohe Preis lohnt sich aber aus meiner Sicht nur für die Exkursion in die Südzone, alles andere ist mit privaten auch machbar und mit weniger Papierkram verbunden. Empfehlen kann ich Dir zur Hilfestellung und Durchführung z.B. der Exkursion in die südzone das kleine Team von Ecotur und deren Chef Neray. Sie haben Ihr Büro gegenüber der Fähranlegestelle.

Soweit erstmal von mir

Saludos aus Havanna
Chris

P.S.: Versuch bloss nicht in Nueva Gerona längere Gespräche mit irgendwelchen Jineteras über Sinn oder Unsinn deren Arbeit anzufangen, und vor allem trage das nicht in solche Foren wie dieses! Bei Nichtbeachten ist dir möglicherweise jahrelange Verfolgung durch geisteskranke neurotische Forumstrolle sicher

Flipper20
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 9.564
Mitglied seit: 05.11.2010

#7 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 01:03

@ Chris

Mal wieder einer der besseren Forumsbeiträgen!

-------------------------------

--
Weltweit sind 140 Millionen Mädchen und Frauen an ihren Genitalien verstümmelt.
Jährlich kommen drei Millionen Mädchen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren hinzu. Das sind 8.000 täglich !!!! 8.000 täglich !!!
Warum? Sie haben alle eines gemeinsam......

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#8 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 09:55

Es gibt 3 vernünftige Strände auf der Isla de la Juventud, Bibijagua, Paraiso und der Strand bei Colony.

Alle Strände haben Rautaurant und Bar und vermieten Liegen.

Einer der Taxifahrer heisst Klaus Hildebrand, kommt aus Leipzig und wohnt bereits seit über 20 Jahren in Gerona und kennt sich bestens aus. Viele in Gerona kennen ihn als "el aleman" Er hat auch eine D2 Nummer für SMS (keine Anrufe weil sehr teuer) und freut sich immer über Landsleute. Per PM gebe ich dir gerne seine Nummer.

Einen eigenen Wagen braucht mann nicht, da die Taxis in Gerona günstiger sind als auf der Hauptinsel, eine Fahrt zum Flughafen (ca 10 km) kostet 4 CUC und eine Fahrt nach Bibijagua (8 km) oder Paraiso (6 km) 3CUC.

Je nachdem was man möchte Strand, Tauchen, Entspannen ist man auf der Isla richtig, Action und Nachtleben hält sich in Grenzen.

Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen und sagen, fliegen ist besser als die Fähre ausserdem kann man die Flugtickets beim Forumschef bekommen, während die Fähre nur in Havanna zu kaufen ist und dort ggf. Wartezeiten einkalkuliert werden müssen. (mehre Tage sind da keine Seltenheit)

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.543
Mitglied seit: 14.08.2012

#9 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 12:52

Da habe ich ja nun eine Menge Informationen, vielen Dank. Jetzt weiß ich etwas besser, was mich erwartet. Vielen Dank euch allen!

Auch die nächste Frage, die ich hatte, scheint erledigt. Ich werde also ein Flugzeug nehmen. Die Tickets dafür kann ich schon von Deutschland aus bestellen und über Havanero beziehen? Das ist je erfreulich.

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

Dimitrios
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 155
Mitglied seit: 22.03.2006

#10 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 13:01

Hallo Chris,

da hast du ja mal schön in die Tasten gehauen. Werde wohl auch mal versuchen bei meiner nächsten Reise Richtung Havanna mal einen Zwischenstopp in Nueva Gerona einlegen. Die Insel scheint ja richtig was zu haben (Ruhe & Erholung).

Vielen Dank für deine Antwort.

LG Dimi

Sisyphos
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.543
Mitglied seit: 14.08.2012

#11 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 13:24

Zitat von Chris im Beitrag #6
... Versuch bloss nicht in Nueva Gerona längere Gespräche mit irgendwelchen Jineteras über Sinn oder Unsinn deren Arbeit anzufangen, und vor allem trage das nicht in solche Foren wie dieses! Bei Nichtbeachten ist dir möglicherweise jahrelange Verfolgung durch geisteskranke neurotische Forumstrolle sicher
Ich sollte nur dort nicht mit denen ihre beruflichen Perspektiven diskutieren in Havanna aber schon?
Ach, mir hat schon mal eine hervorragend englisch sprechende Dame dort erklärt, dass sie nach dem Studium Lebensmitteltechnologie nie im Leben so dumm wäre, auch noch in dem Job zu arbeiten. Monatlich ein bis zwei Touristen zu betreuen wäre viel angenehmer und lukrativer. So etwas kann man den Leuten sicherlich kaum ausreden, würde ich auch nie versuchen.

Was das Forum betrifft - es schien mir nicht so, dass das hier der richtige Platz wäre, um über die Erreichbarkeit der schönsten Jineteras und ihre Preise zu diskutieren.

P.s.
Habe ich mich eigentlich richtig bedankt? Dein Posting ist einfach toll, vielen Dank für die Mühe!

Michael

----

Was die Raupe "Ende der Welt" nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

La mulata es la mejor creación de los españoles!

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#12 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 13:35

Fotos von 2 Stränden findest Du in meinem uralten Reisebericht.
Kurzer Bericht September/Oktober 2005

Nos vemos


Dirk

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#13 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 14:42

Zitat von dirk_71 im Beitrag #12
Fotos von 2 Stränden findest Du in meinem uralten Reisebericht.

Die Strände (wohl Bibijagua?) hast du aber toll fotografiert! So machen sie / macht er richtig was her.

Insgesamt fand ich, dass sie im Vergleich mit anderen kubanischen Stränden nicht sooooo viel hermachen.

la pirata
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.210
Mitglied seit: 08.12.2008

#14 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 14:45

Zitat von Dimitrios im Beitrag #10
Die Insel scheint ja richtig was zu haben (Ruhe & Erholung).

Davon, v.a. Ruhe, aber reichlich!

Man muss auch sehen, dass man rechtzeitig seine Abendmahlzeit organisiert, sonst muss man mal mit leerem Magen ins Bett, in Nueva Gerona kann abends so ohne Weiteres nichts mehr zu bekommen sein ("no hay" ) ...

Außerdem sollte man die Jahreszeit beachten - im Sommer ist es unerträglich heiß (keine Erholung), ich fand es deutlich heftiger als in Santiago um die Zeit. März / April z.B. ist ziemlich günstig.

Dimitrios
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 155
Mitglied seit: 22.03.2006

#15 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 15:22

Vielen Dank für den Tipp la pirata!

LG Dimi

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#16 RE: Isla de la Juventud
16.08.2012 16:08

Zitat von Sisyphos im Beitrag #11
Was das Forum betrifft - es schien mir nicht so, dass das hier der richtige Platz wäre, um über die Erreichbarkeit der schönsten Jineteras und ihre Preise zu diskutieren.
Warum nicht? Es gibt hier sogar die eigens dafür eingerichtete Rubrik "Sextourismus".

Berenice
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 96
Mitglied seit: 12.06.2012

#17 RE: Isla de la Juventud
24.10.2012 21:08

Zitat von sigurdseifert im Beitrag #8
Es gibt 3 vernünftige Strände auf der Isla de la Juventud, Bibijagua, Paraiso und der Strand bei Colony.

Alle Strände haben Rautaurant und Bar und vermieten Liegen.

Einer der Taxifahrer heisst Klaus Hildebrand, kommt aus Leipzig und wohnt bereits seit über 20 Jahren in Gerona und kennt sich bestens aus. Viele in Gerona kennen ihn als "el aleman" Er hat auch eine D2 Nummer für SMS (keine Anrufe weil sehr teuer) und freut sich immer über Landsleute. Per PM gebe ich dir gerne seine Nummer.

Einen eigenen Wagen braucht mann nicht, da die Taxis in Gerona günstiger sind als auf der Hauptinsel, eine Fahrt zum Flughafen (ca 10 km) kostet 4 CUC und eine Fahrt nach Bibijagua (8 km) oder Paraiso (6 km) 3CUC.

Je nachdem was man möchte Strand, Tauchen, Entspannen ist man auf der Isla richtig, Action und Nachtleben hält sich in Grenzen.

Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen und sagen, fliegen ist besser als die Fähre ausserdem kann man die Flugtickets beim Forumschef bekommen, während die Fähre nur in Havanna zu kaufen ist und dort ggf. Wartezeiten einkalkuliert werden müssen. (mehre Tage sind da keine Seltenheit)


Kann mich Sigurds Urteil nur anschließen, auch wenn Taxipreise gestiegen sind um ca. 1cuc inzwischen.

War im September 3 Tage in Nueva Gerona, el aleman, Klaus, el taxista mit sächsischem Akzent und auch im spanischen ist ein Infoportal und sehr amüsant. Fährt einen liebevoll zu den Sehenswürdigkeiten, ist typisch deutsch zuverlässig und hat Spaß an seinem Job (es gibt dann mal nen Abstecher in einen Baumtunnel, weil der so schön ist...)
Presidio Modelo, der Knast in dem auch Fidel mal saß ist absolut sehenswürdig - nach amerik. Vorbild (Illinois) erbaut, Rundbauten mit ca. 5000 Insassen, die im Marmorabbau verheizt wurden.
Playa paraiso fand ich dreckig, playa bibiguaja war total schön und privat...
Nueva Gerona ist eine verpennte Kleinstadt, aber dennoch sehr erholsam (keine Disko, eher für Menschen mit ländlichem Erholungsbedürfnis, aber sehr nett, aufgeräumt und unglaublich vielen Fahrradfahrern...)
Es gibt eine Einkaufsstrase, nen Geldautomaten, ein Kino und nachts werden die Bürgersteige hochgeklappt.

Dann war ich noch 3 Tage im El Colony, wir (icke und novio) waren die einzigen Gäste, auf Drängen gabs dann doch eine cama matrimonial im Bungalow, Essen war mies, Strand war schön. Tauchen ging nicht wegen Regen und Wetter (September halt). Ich fands dennoch erholsam. Neben dem El Colony gibts dort aber auch wirklich nix anderes mehr.
In der Hauptsaison ist es wohl ein Taucherhotel, obs voll ist, weiss ich nicht, es gibt nen Pool und der REst ist halt sozialistisches Hotel im mittleren Preisniveau. Maria de la Gorda (im März) fand ich deutlich ansprechender, das Essen war besser, Tauchen war großartig und die Unterkunft billiger...

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#18 RE: Isla de la Juventud
25.10.2012 17:34

Gibt's eigentlich noch das China-Restaurant, dass allerdings kein chinesisches Gericht hatte, dafür aber auch kein Wasser und wo man sich das Bier auf der gegenüberliegenden Straßenseite gekauft und mit 'reingenommen hat? Was macht die "italienische Fraktion" auf der Insel?

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Nordlicht
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 204
Mitglied seit: 08.12.2007

#19 RE: Isla de la Juventud
28.10.2012 15:27

War da auch vor ein Paar Jahren zum Erholen aus Havanna. Hinflug in Havanna gebucht, Rückfahrt (nach Havanna mit Fähre und Bus) mit Klaus in Nueva Gerona gebucht (die Fahrt mit der Fähre war aber kein Genuss, da man nur drin sitzen muss und kaum was sieht). Klaus hat mir auch eine nette Casa empfolen.
Abends war die Stadt ziemlich tot, allerdings gab es ein Disco da, mit wenig Leute am Anfang der Woche.
Die Strände in der Nähe von NG waren nicht so toll, weil es gerade nach dem grossen Sturm war.
Insgesamt nach zwei Tagen hatte ich wieder genug Energie für Havanna getankt.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
isla de juventud
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von salsero
46 12.09.2015 09:42
von sigurdseifert • Zugriffe: 3302
Gutav hat Isla de la juventud zerstört
Erstellt im Forum Hurrikan-News von sigurdseifert
1 12.09.2008 13:46
von Medico1 • Zugriffe: 477
Reisebericht Isla de Pinos, 1947
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Chris
0 30.01.2006 21:05
von Chris • Zugriffe: 921
Tel.nr.änd. Isla de la Juventud und Cienfuegos
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Karsten
0 14.01.2003 20:46
von Karsten • Zugriffe: 454
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de