Wieder zurück aus der Karibik

  • Seite 1 von 6
12.03.2010 13:12
#1 Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Ich weiß nicht, ob es jemandem aufgefallen ist, jedenfalls bin ich nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück von meiner ersten diesjährigen Karibikreise.

Diesmal ganz privat und sehr kostengünstig, Gesamtausgaben keine 1300 € für über 3 Wochen inklusive Flug. Dabei abwechslungsreiches Programm durch Fahrten mit Bus (ca. 600 Km), Taxi (ca. 200 Km) und Motorradtaxi (ca.100 Km) quer durchs Land, Kulturausflug in die Hauptstadt mit Kutschfahrt durch die koloniale Altstadt, Strandtage, Besuch bei Freunden, täglich 1-2 Restaurantbesuche mit unterschiedlichster Küche, fast jeden Abend Party entweder Disco oder Kneipenmeile oder beides, Übernachtung in Hotels, eben alles was zu einem entspannten stressfreien Urlaub gehört.

Den Reisepass mußte ich dabei insgesamt nur zweimal zeigen. Je 1x bei der Ein- und bei der Ausreiseprozedur, welche jeweils innerhalb von weniger als einer Minute erledigt war. Allerdings wie schon richtig vermutet, nicht in Kuba, sondern nebenan in der Dominikanischen Republik. Einen ausführlichen Reisebericht werde ich diesmal nicht schreiben, dafür nach und nach einige Videos einstellen, auf die ich nach Fertigstellung hinweisen werde.

Sollte Urlaub machen auch in Kuba jemals so locker und preisgünstig möglich sein, würde ich auch gern wieder dorthin auf eigene Tasche fliegen. Bis dahin sehe ich mein Geld woanders wesentlich besser angelegt. Tut mir für alle "immer-noch-in-Kuba-völlig-Vernarrten" leid, dies so knallhart sagen zu müssen. Es ist aber so, trotz einiger weniger Dinge, die mir in Kuba besser gefallen haben.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 13:34
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von el loco alemán
Ich weiß nicht, ob es jemandem aufgefallen ist, jedenfalls bin ich nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück von meiner ersten dieSprüchen würdig vertreten hatjährigen Karibikreise.


Eigentlich nicht, da Locoyuma dich mit seiner rechten Gesinnung würdig vertreten hat!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 13:38
avatar  Uli
#3 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

Ich hab mal von einem gehört, der Unterschied Kuba/DomRep sei in etwa zu vergleichen mit dem DDR/BRD?

Stimmt das? Ich meine, hier im Westen musste man auch nie seinen Pass zeigen, dafür gabs aber mehr Kriminalität.

Ist da am Vergleich was dran? Auch der Mentalitätsunterschied?

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 13:40
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von el loco alemán
Es ist aber so, trotz einiger weniger Dinge, die mir in Kuba besser gefallen haben.




aha: das sind zwar nur wenige dinge, aber die entscheidenden, die in kuba besser sind als in der DomRep

ich wette deshalb: in die Dom Rep gehst du nicht mehr..

einmal hat gereicht...

uebrigens, seit ich nicht mehr in kuba bin, lese ich auch viel in anderen foren. und da wird NIRGENDWO was gutes ueber die Dom Rep erzaehlt, im gegenteil.

kein wunder also auch, dass du keinen reisebericht schreiben willst

Zitat von el loco alemán
Einen ausführlichen Reisebericht werde ich diesmal nicht schreiben



klar, den ersparst du uns auch besser


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:02
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von el loco alemán
jedenfalls bin ich nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück von meiner ersten diesjährigen Karibikreise.
Tut mir für alle "immer-noch-in-Kuba-völlig-Vernarrten" leid, dies so knallhart sagen zu müssen. Es ist aber so, trotz einiger weniger Dinge, die mir in Kuba besser gefallen haben.



paraguay war nicht dabei?

der vernarrteste warst du doch und nun wo die luft enger wurde, machst du hier auf antikubareise! und was dir gefällt, gefällt vielen sicherlich ganz und garnicht!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:03
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von willibald

Zitat von el loco alemán
Einen ausführlichen Reisebericht werde ich diesmal nicht schreiben


klar, den ersparst du uns auch besser




willibald, wer hätte das gedacht! ich gebe dir zu 100 % recht!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:12
avatar  ( gelöscht )
#7 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von Facundo

Zitat von willibald

Zitat von el loco alemán
Einen ausführlichen Reisebericht werde ich diesmal nicht schreiben


klar, den ersparst du uns auch besser




willibald, wer hätte das gedacht! ich gebe dir zu 100 % recht!




naja, facundo, lernen kann man natuerlich immer, bei jedem reisebericht.

aber speziell die DomRep, das ist nun wirklich ausgelutscht, dass man die meiden sollte...


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:39 (zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 14:41)
avatar  seizi
#8 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán
Ich weiß nicht, ob es jemandem aufgefallen ist, jedenfalls bin ich nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück von meiner ersten diesjährigen Karibikreise.



Was für ein Tiefstapler.

Zitat von el loco alemán
... trotz einiger weniger Dinge, die mir in Kuba besser gefallen haben.



Die da wären?


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:41
avatar  ( gelöscht )
#9 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat

nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück



und sofort ist die elite des forumsproll zur stelle um dich aufs herzlichste zu begrüßen!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:44 (zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 14:46)
#10 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Uli
Ich hab mal von einem gehört, der Unterschied Kuba/DomRep sei in etwa zu vergleichen mit dem DDR/BRD?

Stimmt das? Ich meine, hier im Westen musste man auch nie seinen Pass zeigen, dafür gabs aber mehr Kriminalität.

Ist da am Vergleich was dran? Auch der Mentalitätsunterschied?



Jein. Vom Warenangebot und der Freizügigkeit gibt es Parallelen. Die Kriminalität wird sich wohl in beiden Ländern in der Summe nicht viel nehmen. Wobei sich allerdings die Art der Delikte und die davon Betroffenen unterscheiden.

Überfälle auf Nobelwohngegenden für Ausländer dürften in Kuba mangels Vorhandensein solcher Ziele weniger ausgeprägt sein. Und international organisierte Bandenkriminalität hauptsächlich im Drogenhandel ebenso. Dafür ist in Kuba die Kleinkriminalität gegenüber Touristen deutlich höher. Das bissel was es bei den meisten Touris zu rauben gibt, was für Kubaner interessant scheinen mag, das haben die Domis längst selber und wegen eines Billigmobiltelefons wird dort niemand überfallen und auch niemand wegen einer lächerlichen Computermaus erstochen so wie in Kuba vor drei Jahren passiert. Wenn dann gehts um größere Sachen, aber das betrifft uns weniger.

Selbst im "Räuberviertel" von Santo Domingo rund um den Parque Enriquillo fühlte ich mich nicht mehr oder weniger unsicher als in vergleichbaren Vierteln Havannas.

In der Mentalität gibt es deutlich erkennbare Parallelen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 14:46
avatar  ( gelöscht )
#11 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat

Ist da am Vergleich was dran? Auch der Mentalitätsunterschied?
Uli





mentalitätsunterschiede machen nur rassisten.
es gibt überhaupt nichts Cubatypisches, alle menschen sind gleich!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:26
#12 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von willibald

aha: das sind zwar nur wenige dinge, aber die entscheidenden, die in kuba besser sind als in der DomRep

Welche ich bei Gelegenheit anstelle eines Reiseberichtes aufzählen werde, aber das sind im nur relativ unwesentliche Kleinigkeiten, daher irrst du dich gewaltig damit:

Zitat


ich wette deshalb: in die Dom Rep gehst du nicht mehr..

einmal hat gereicht...


Gleich zweimal Irrtum. War schon 1997 dort, also bevor ich vor 11 Jahren das erste Mal in Kuba war und auch zwischendurch etliche Male in der DR. Werde dort auch bei Gelegenheit gern wieder Urlaub machen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:27
avatar  Uli
#13 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Uli
Rey/Reina del Foro

@ec: Wann lässt du eigentlich mal deine kindisch ironischen Kommentare? Bist du immer noch beleidigt? Es geht hier um die Dom. Rep. Da würde ich gerne mehr drüber erfahren. Es geht hier zum Glück nicht schon wieder um Rassismus.

Zum Thema: der Unterschied zu Kuba ist doch der Sozialismus, oder? So kann man doch anhand zweier halbwegs vergleichbarer Orte (wenn überhaupt etwas vergleichbar ist, die Grundsatzfrage stelle ich jetzt aber nicht) erkenne, wie der Sozialismus den Menschen verändert. Die ewigen Kuba/Deutschland Vergleiche hinken ja schon im Ansatz.

Neu ist mir allerdings, dass jemand, der schon ein Handy hat, keins mehr klaut. Ich glaube, das ist nicht so ganz empirisch verwertbar, das mit der Kriminalität.

-------------------------------------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:28
#14 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Facundo
und was dir gefällt, gefällt vielen sicherlich ganz und garnicht!

Und das ist auch gut so! Sonst würden ja alle dorthin wollen wo ich bin, und das gefiele mir überhaupt nicht.
Bleib du mal besser bei deinen Schaukelstühlen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:36
avatar  ( gelöscht )
#15 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von Dickbauch

Zitat von el loco alemán
Ich weiß nicht, ob es jemandem aufgefallen ist, jedenfalls bin ich nach einigen Wochen Abwesenheit jetzt wieder zurück von meiner ersten dieSprüchen würdig vertreten hatjährigen Karibikreise.


Eigentlich nicht, da Locoyuma dich mit seiner rechten Gesinnung würdig vertreten hat!




Was mich als Altkomunist und Mitglied der "Marksist Leninist Komünist Parti" nun etwas überrascht, diese pöse Äusserung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marksist_Le...uuml;nist_Parti


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:44
avatar  ( gelöscht )
#16 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von locoyuma
Was mich als Altkomunist und Mitglied der "Marksist Leninist Komünist Parti" nun etwas überrascht, diese pöse Äusserung.


Nicht jede gekaufte Mitgliedschaft macht aus einem pösen Rechten einen guten Linken!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 15:46 (zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 15:56)
#17 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Uli
Neu ist mir allerdings, dass jemand, der schon ein Handy hat, keins mehr klaut. Ich glaube, das ist nicht so ganz empirisch verwertbar, das mit der Kriminalität.



Sollte eher als Metapher dafür taugen, daß in Kuba mancher schon wegen absolut billigem Kleinkram kriminell wird, Dinge die dominikanischen Kleinganoven völlig am A*** vorbei gehen. Ein Celular mit aktiver Prepaid-Karte kostet dort 7 Euro inklusive 2 Euro Startguthaben. Gibts für jedermann überall zu kaufen, fliegende Händler laufen damit sogar am Strand rum und bieten die Dinger an.

Ein Beispiel: Nachts an einem "Pica-Pollo" - die dominikanische Variante Bratgeflügel auf der Straße zu verkaufen. Dort standen auch einige zwielichtige Gestalten herum. Die Tante konnte auf einen Tausender (ca. 20€) nicht herausgeben. Der Broiler war aber schon vertilgt. Da bot sich ein Mopedtaxifahrer an, für mich das Geld zu wechseln. Daß die nicht unbedingt zu den seriösen gehören ist bekannt, noch dazu in Sosua. Ich fragte kurz die Tante vom Broilerstand, ob sie den kenne, sie nickte nur. Ich gab ihm den Tausender und er verschwand mit seinem Moped. Nach einer halben Stunde war er immer noch nicht zurück.

Wie wäre die Geschichte wohl in Kuba ausgegangen?

Nachdem ich mir noch ein Getränk hab mixen lassen und mit der Verkäuferin weiter plauderte verging vielleicht nochmal eine Viertelstunde. Ich hatte den Tausender bereits abgeschrieben. So gut schien die Tante den Typen nämlich nicht wirklich zu kennen. Dann plötzlich wie aus dem nichts kam der Motoconchofahrer an und drückte mir 10 Hunderter in die Hand mit der Bemerkung, hätte etwas länger gedauert, weil keiner wechseln konnte. Auf meinen Kommentar hin meinte er nur: "Wegen lächerlicher 1000 Pesos werd ich doch nicht kriminell".


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 16:24
avatar  Karo
#18 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Glück gehabt ELA,
da gibt es doch auch jede Menge illegale aus Haiti, und auch ärmere Domis. Hast von den gängigen Toten nichts mitbekommen ? Hatte Langzeit-Domi besucht, das Paar kannte allein schon 5 die um die Ecke gebracht wurden, und alle waren nicht in den Millonen-Ghettos. Sosua hatte ich übrigens weggelassen.
Zu den Taxikosten könnte ich was völlig anderes erzählen, gilt Deine Aufrechnung vielleicht eher fürs Mitfahren mit irgendwelchen die halt ein Auto haben ?
(Hotel LaRomana nach La Romana rein 50$)
War vielleicht nicht so viel insgesamt in der DomRep, aber doch einiges im Hinblick auf später abgeklappert, echt mit Domis kreuz und quer. (wie übrigens auch ganz Yucatan)
Fazit:
Lieber auf einiges verzichten in Kuba so lange es noch nicht so ist wie die Domi.
(wenn sich in so Ländern der Wohlstand breit macht, wachsen auch die Begehrlichkeiten, leider, und damit die Kriminalität)
Verallgemeinert was die Gesellschaft betrifft: So was rücksichtslos und disziplinloses wie die Domis erspar ich mir.
(einzig wer rein auf AI geht hat m.M. nach in der Domi -wie auch Yucatan- mehr als in Kuba)


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 16:48
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat

Wie wäre die Geschichte wohl in Kuba ausgegangen?




Vor der Einführung der Tourismus und sogar heute gibt es leute in Kuba , die nach der alten Moral Typen.

Organizierte Kriminalität gibt in Kuba (noch nicht), Gott sei danke, aber nach Kastro wird es schlimmer als woanders in Lateinamerika...


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 16:59 (zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 17:06)
#20 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

@ Karo

Da sprichst du eins von den Problemen an, die es in Kuba nicht gibt. Die illegalen Einwanderer die unkontrolliert aus Haiti einströmen und die damit gestiegenen Probleme. Legalen Aufenthaltes sind hochgeschätzt maximal 10% dort.

Von einem Mord an einem Deutschen Residenten war auch in Sosua die Rede. Der war seit längerem mit einer Haitianerin zusammen die ihm wohl eines Tages den Tresorschlüssel geklaut hatte. Als er sie stellen wollte, wurde er von deren Komplizen, 2 Haitianer, brutal ermordet. Die Täter sollen an der Grenze zu Haiti teils erschossen teils verhaftet worden sein. Nichts genaues weiß man nicht.

Wobei es durchaus auch ehrliche und fleißige Haitianer gibt, sonst hätten nämlich die Domis schon längst sämtliche Haitianer zum Teufel gejagt. Aber irgendwer muß ja schließlich die Drecksarbeiten machen, zu denen sich der gewöhnliche Domi mittlerweile zu fein ist.

Ist schon was dran, daß da wo mehr Geld im Spiel ist, sich dort auch das Roulette schneller dreht. Das läuft aber in Havana auch schon im Turbogang. Es spricht sich nur eben nicht alles so offiziell herum wie in der Domi.

Wenn du natürlich ein Taxi für dich ganz alleine anmietest, dann kann es teuer werden. Mit Linientaxis kommst du ca. 25 Km weit für umgerechnet einen Euro p.P. Und niemand sagt daß sowas für Ausländer verboten sei. Im Gegenteil. Jeder freut sich über Kundschaft. Und es wurde nie vesucht, mehr zu kassieren als von Domis.

Mit der relativen Disziplinlosigkeit hast du natürlich Recht. Schon wie dort auf den Straßen kreuz und quer herumgeheizt wird. Vor der Polizei hat die Bevölkerung dort nicht so einen Respekt wie die Kubaner vor der ihrigen. Aber laß nur einmal ein ganz klein wenig Luft in Kuba ran, und ich möchte nicht wissen was da abgeht.

Ich sehe es jedoch gelassen. Von Vorteil für mich persönlich ist, im Gegensatz zu Kuba in der Domi nicht Auto fahren zu müssen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln komme ich fast überall genau so schnell ans Ziel wie mit dem eigenen. Und wenns doch mal kracht ist wenigstens nicht der Gringo dran schuld.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 17:06
avatar  ( gelöscht )
#21 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

In Santo Domingo hat übrigens vor 10 Tagen der erste IKEA aufgemacht http://www.ikea.com.do
Wahrscheinlich gibt es da sogar etwas zu kaufen. Allerdings nur gegen "richtiges" Geld. Libreta, MN und CUC sind in der Dominikanischen Republik unbekannt. Das sind halt Scheiss-Kapitalisten.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 17:08
#22 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von christian1008
In Santo Domingo hat übrigens vor 10 Tagen der erste IKEA aufgemacht http://www.ikea.com.do
Wahrscheinlich gibt es da sogar etwas zu kaufen.

Da sind wir dran vorbei gefahren.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 17:17
avatar  jan
#23 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
jan
Rey/Reina del Foro

Und schon jammern die Domis, weil sie ihre teuren Möbel nicht mehr verkaufen können.

| 19. Februar 2010

+++ IKEA bedroht 10.000 Möbelpro-duzenten im Land: Mehr als zehn-tausend dominikanische Produzenten von Möbeln und Matratzen sehen sich durch die Marktbesetzung von IKEA im Land in ihrer Existenz be-droht. Traditionelle Produkte aus Rattan und Caoba-Holz heimischer Produzenten hätten wirtschaftlich kaum etwas gegen die globalisierten Zusammenschraubmöbel aus dem Katalog entgegenzusetzen. Die "Asociación Nacional de Industriales de Muebles, Colchones y Afines, Inc." (Möbelproduzentenverband): "Während man andererorts Auslands-investitionen ins Land holt, um die lokale Industrie zu stärken, wir hier einer ganzen Branche ein Riese vor die Tür gesetzt, der seine Produkte zu 100% importiert und dadurch mehr als 10.000 ansässigen Produzen-ten schadet." Dominikanische Hersteller hatten zuvor versucht mit IKEA Lieferverträge auszuhandeln, wurden durch das Unternehmen jedoch gnadenlos abgewiesen

12.03.2010 17:22
avatar  ( gelöscht )
#24 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
( gelöscht )

Zitat von willibald

ja, facundo, lernen kann man natuerlich immer, bei jedem reisebericht.
aber speziell die DomRep, das ist nun wirklich ausgelutscht, dass man die meiden sollte...



sicher und lernen ist wichtig. aber in e-l-a `s spuren reisen ist bestimmt eine andere welt, die ich mir sicherlich ersparen will. außerdem muß er seine karibik reiseagentur voranbringen. in kuba kennt ihn jeder hund von weiten und in der domrep zerrt er noch vom vertrauensvorschuß. er bewegt sich auf unbekannten gebiet, ist unbekannt!


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2010 17:47
avatar  eltipo
#25 RE: Wieder zurück aus der Karibik
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán

In der Mentalität gibt es deutlich erkennbare Parallelen.




Tja da sieht mann mal wieder das du die cubanische Mentalität nicht wirklich kennst/verstehst


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 6 « Seite 1 2 3 4 5 6 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!