Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 5.408 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
Florida256
Beiträge:
Mitglied seit:

Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:10

Ich habe mich zur Schediung entschlossen. Meine Frau hat ja noch keinen unbefristeten Aufenthaltstitel. Wenn ich mit ihr nach Kuba fliege und den Aufenthaltstitel kaputt reiße, kann sie ja nicht mehr nach Deutschland.
Ich müsste mich aber dann trotzdem doch in Deutschland scheiden lassen? Oder? Also hätte ich doch 2 mal Kosten für Kubaflug und den Scheidungsprozess in Deutschland (unbekannt verzogen)Wisst ihr, ob ich mich dann noch mal in Deutschland scheiden lassen müsste? Also die ganzen Kosten hätte?
Florida

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#2 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:31

Aber in Kuba solltest du dich nicht mehr sehen lassen



Auf was für Ideen die vorher geliebten, netten yumas kommen

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:38

Und Du gehst allen Ernstes davon aus, dass mit dem Zerreissen der AE in ihrem Pass iht Aufenthaltsrecht erloschen ist

Frage:: Du laesst Deinen Fuehrerschein in der Hosentasche, Vollwaschgang, Schleudern etc. und nicht mehr lesbar. Ist damit
Deine fahrerlaubnis erloschen?????

So leicht kommst Du da nicht raus und die Scheidung wirst Du schon hier durchziehen muessen gehe davon aus dass Deutschland
Lebensmittelpunkt von Euch Beiden ist. Versuche mit ihr zu einen einvernehmlichen Regelung zu kommen, Versuche sie\
auszutricksen duerften in die Hose gehen, hat mit Sicherheit ein paar Amigas die sich gut im Scheidungs- familienrecht
auskennen.

Wird Dich alles ein bisschen Geld kosten, danach bist Du schlauer obwohl es soll einige geben die sind zweimal auf
den grossen Amooolll Ay papi que Rico reingefallen.
Und bevor jetzt die Kontras kommen, ich weiss es gibt glueckliche Deutsch Kubanische Beziehungen

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#4 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:41
Am 06.12.2008 schrieb er noch:

In Antwort auf:

Hallo!
Habe letztes Jahr eine Medizinstudentin aus Havanna geheiratet. Gab am Anfang viel Trubel, da sie ihr Studium hier fortgesetzt hat. Jetzt läuft es gut. Grosse Probleme gibt es nicht. Viel mehr will ich auch noch nicht verraten.
Gruss
Florida

http://www.kubaforen.de/t526332f11793258...html#msg7625201

S

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#5 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:44

Das war auch Nikolaus - jetzt haben wir Hl. 3 Könige

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#6 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:44

Zitat von Moskito
Am 06.12.2008 schrieb er noch:

In Antwort auf:

Hallo!
Habe letztes Jahr eine Medizinstudentin aus Havanna geheiratet. Gab am Anfang viel Trubel, da sie ihr Studium hier fortgesetzt hat. Jetzt läuft es gut. Grosse Probleme gibt es nicht. Viel mehr will ich auch noch nicht verraten.
Gruss
Florida

http://www.kubaforen.de/t526332f11793258...html#msg7625201




Na super. 1 Monat. Rekordverdachtig

brikan
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 240
Mitglied seit: 03.12.2007

#7 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:52
ich habe mal was von einer sizilianschen scheidung gehöööööört weiss aber nicht ob es anzuraten ist

--alles ist miteinander verwoben--

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#8 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:55

Zitat von brikan
ich habe mal was von einer sizilianschen scheidung gehöööööört weiss aber nicht ob es anzuraten ist



Er ist doch mit ne Cubanerin Verheiratet

brikan
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 240
Mitglied seit: 03.12.2007

#9 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 18:57
ich habe mal von einer sizilianischen scheidung gehööööört,ist aber weniger anzuraten,da aufenthalt im freien leben entzogen wird,evtl. in cz einen neuen namen gesichts op u.s.w.wenn alle stränge reissen eben mut
,,,wer fö eln kann der kann auch fliegen

--alles ist miteinander verwoben--

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#10 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
06.01.2009 19:09

am 12.12.08

Zitat von Florida256
Gestern hatten wir grossen Streit, sie will Weihnachten und Silvester bei Ihrer Freundin in Frankfurt verbringen und mich allein lassen.

Wo war eigentlich ElCarino über die Feiertage?

Spass beiseite, rede mit Ihr über deine Trennungsabsicht. Es wird sich bestimmt eine Lösung finden. Im schlimmsten Fall bleibt dir immer noch der Sozialhilfesatz.
siehe: http://www.tagesschau.de/inland/bghurteil104.html

castro
patria o muerte

Jose3
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 88
Mitglied seit: 17.03.2006

#11 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 08:56

Hi "florida"
also wenn Deine, sicher mal vielgeliebte CUBANA, bereits ausgezogen ist und bei einer sog." Freundin " untergekommen ist, dann mein ich mal, wird sie von der oder "DENEN" sicherlich mit besten Infos versorgt werden, wie sie das Ganze zu ihren Gunsten abwickeln kann, und um Dir evtl. einen heftig reinzuwürgen.
Von dem geh ich mal aus. Bei diesem kurzen Eheverhältnis war wohl klar, dass sie von vorneherein ganz andere Absichten gehabt hat, aber dies bis zum grossen Knall Dir wohl aus diversen Gründen verschwiegen hat.
Deine Cubana hat sicherlich hier in D wie üblich den Kontakt zu ihren LAndsleuten immer gut gepflegt und hat da jetzt vollste Unterstüzung und ist dir jetzt sicherlich nicht ausgeliefert !
Da musst Du Nägel mit köpfen machen. Die ist längst über Ihre Rechte hier in D bestens aufgeklärt.
DA musst DU härtere Geschütze auffahren und geh davon aus, dass es Dich einiges kosten wird.

Wenn das mit "Amol" mal vorbei ist. wird sie dich ohne weitere Gefühlsregungen rannehmen, um aus den von Dir bei der Heirat eingegangenen Verpflichtungen möglichst viel Kapital herauszuschlagen. Da wird dann mit harten Bandagen gekämpft.
Wenn kein Kind da ist, wird es vielleicht einfacher, aber ich würde eine CUBANA in keinem Fall unterschätzen.
Hasta la victoria siempre .....
Saludos und mucho suerte y no mucho dolor para ti
de JOSE3

sigurdseifert
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.465
Mitglied seit: 04.09.2008

#12 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 09:58

Habe eine Scheidung hinter mir, ich kann dir nur raten gehe schnell zu einem Scheidungsanwalt. wenn du Glück hast, musst du nur in dem einen Trennungsjahr ca. 40% deines Einkommens an sie bezahlen und dann bis du aus der Sache raus bevor eine never ending story daraus wird.

Wem genug zu wenig ist, ist immer unzufrieden!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 12:30
Zitat von Florida256
Wenn ich mit ihr nach Kuba fliege und den Aufenthaltstitel kaputt reiße, kann sie ja nicht mehr nach Deutschland.
Ich müsste mich aber dann trotzdem doch in Deutschland scheiden lassen? Oder? Also hätte ich doch 2 mal Kosten für Kubaflug und den Scheidungsprozess in Deutschland (unbekannt verzogen)


Geh ich Recht der Annahme, dass Du in etwa wie folgt vorgehen willst:

1.) gemeinsam nach Kuba fliegen
2.) ihr dort Pass und Papiere abnehmen, welche Du vernichtest
3.) Du setzt Dich ab und nimmst den nächsten Flieger nach D (nicht jenen Rückflug, den Du für Euch beide gebucht hast)
4.) in D denkst Du, weil sie nicht wieder kommt, bist Du automatisch "geschieden", auch vor dem Gesetz?

Etwas naiv bist Du schon, oder?

a) Sie wird wittern, dass Du was vorhast und sich nicht so ohne weiteres die Papiere und ihr Rückflugticket abnehmen lassen
b) machst Du Dich nach kubanischem Recht strafbar, wenn Du ihr die Papiere abnimmst und vernichtest, was bei Deiner Ausreise, wenn sie mit einer Anzeige dessen schneller ist, als Du ausreisen kannst, wohl eine Verhaftung am Flughafen zur Folge hat.
c) musst Du sie in D abmelden und Dich selbstverständlich scheiden lassen, Trennungsjahr usw.

Sagen wir Du machst das geschickt, bist wieselflink, hast Dusel und a + b geht glatt: sie steht mittellos und ohne Papiere in Kuba und Du bist der isla, wo Du Dich danach nie wieder blicken lassen solltest, entkommen. Wie willst Du das hier in D anstellen? Unbekannt nach Kuba verzogen?

Wenn sie mit diesem Sachverhalt in Havanna zur deutschen Botschaft geht, mit ner Kopie der Anzeige gegen Dich, bekommst Du auch in D zeitverzögert richtig eine vor den Latz geknallt. Das könnte soweit gehen, dass die Botschaft ihr Geld vorstreckt (vorstrecken muss), um einen Pass zu machen, ihr neue Aufenthaltspapiere ausstellt (ausstellen muss), Flugticket kauft (ja, Du ahnst es - kaufen muss) und das alles bei Dir zu Hause eintreiben lässt.

Dann steht Deine wieder in D, nimmt sich ne Wohnung (die Du bezahlst, zu Dir zurück ist definitiv unzumutbar) und nen Anwalt (den natürlich Du bezahlst) und reicht von sich aus die Scheidung ein. Sie bezieht Leistungen der Sozialhilfe - welche der Staat auch wieder bei Dir einzutreiben versuchen wird. Wem der Richter dann endgültig beim Scheidungsverfahren mehr Wertschätzung und Glauben zukommen lässt und wem er eine grössere Teilschuld am Scheitern der Beziehung anlastet, kannst Du Dir nach so einer Aktion selber ausrechnen - der schröpft Dich dann bis aufs Blut, falls es nach Botschaft & Sozialamt & gegnerischer Anwalt überhaupt noch viel zu holen gibt.

Und da machst Du Dir Gedanken über igendwelche 2x Fluckticket?

Lass es, nimm Dir nen Anwalt hier in D, sag ihr, dass Du Dich scheiden lässt, berate Dich mit Deinem Anwalt, belege ihr den grösseren Part ihres Teilverschuldens (Fremdgehen, eheliche Pflichten, mangelnde Integrationsbereitschaft, Verschwendung, blablabla) und mach ihr ein akzeptables Angebot, ihrer Teilschuld angemessen. Trennt Euch einvernehmlich.

Schon der Hammer, auf was für Ideen manche so kommen - den Titel zerreisen und ratzfatz ist man geschieden und lebt ab diesem Tage sorglos sein Single-Leben bis zur nächsten, der man, wenn sie sich mies verhält, nur wieder was zerreissen muss....

Da mag man sich schon fragen, wieso sich manche Cubana hier schäbig verhält, ob das nicht einfach ne Trotzreaktion und Retourkutsche auf Unverschämtheiten des Ehemannes ist, auf die Beziehungsunfähigkeit des "Göttergatten", der in so mancher Wirklichkeit wohl der eigentliche Schuldige sein könnte und die Frau wohl mehr als karibische Spielzeugpuppe die ohne zu Murren den Haushalt macht denn als Ehefrau und gleichwertigen Partner betrachtet.
Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 12:38

Kurz und knapp:\

Konsultiere einen Anwalt und lasse Dich ausfuehrlich beraten, danach sprichst Du mit Deiner Frau und versuchst zu einer
einvernhemlichen Scheidung zu kommen bietest Ihr z.B. die Summe X als Abfindung und im Gegenzug verzichtet sie auf
Unterhalt . Alles andere was Du das vorhast geht in die Hose, und wenn Deine Frau die richtige ""Beraterin"" hat
und Dir richtig an die Waesche moechte zieht sie das volle Programm durch incl, Anzeige wegen koerperlicher und seelischer
Misshandlung

baby
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 13:10

Ich rate Dir abzuwarten, bis Deine Wut verflogen ist ....
Du hast sie mal geliebt und deshalb auch geheiratet nehme ich an ?
Zu einer Beziehung gehören immer zwei!

Dann versuch eine einvernehmlich Trennung / Scheidung herbeizuführen ...
Aber im Moment - erst mal beruhigen ...

Such Dir jemand der ein bisschen zwischen Euch vermitteln kann.
Wenn Du das was Du vorhast durchziehst, sagt das nichts gutes über Deine momentane Verfassung aus...
Viele hier sind schon tief verletzt worden, Du bist nicht allein ....

Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#16 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 14:49
Wenn sie hier weiterhin Medizin studiert, könnte sie selbst nach einer Scheidung eine Aufenthaltserlaubnis für Studierende beantragen.
Das wird sie inzwischen wohl auch wissen...
castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#17 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 15:02

Zitat von Moruk
Sturdierende

Hoffentlich ist sie nicht so stur und lässt mit sich reden, aber wenn sie das schon studiert?

castro
patria o muerte

Moruk
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 484
Mitglied seit: 30.11.2006

#18 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
07.01.2009 15:16

Ja, so ein Sturdium hat schon so Manchen zur Zerwfleizung gebracht...

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
12.01.2009 17:49

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 10:54

hallo florida256,

du hast das thema gestartet und jetzt haste dich zurückgezogen? was ist los?????


Gruss
Penguin

baby
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 12:10

Besser er lässt seine Wut einmal hier raus und macht nachher keinen Blödsinn ...
Oder?

Grüsse

cama chico
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.117
Mitglied seit: 25.02.2005

#22 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 12:32

eine Anregung für den Anwalt: Man könnte ihr eine Scheinehe vorwerfen, sie ist erst ein Jahr hier, da schaut die AB gerne auf die schwarzen Schafe und wenn der Ehemann überzeugt ist, dass sie nur aus materiellen Gründen geheiratet hat, aber gar nicht mit ihm zusammenleben möchte (siehe Vorfall Weihnachten und Sylvester bei der Freundin), dann kann man die Dame meines Wissens an den pranger stellen und die Ausreise beantragen. Jedenfalls kann man die Unterhaltszahlungen bei Trennung mit dieser Argumentation wesentlich verringern, denke ich!

Auch ich sage: Anwalt aufsuchen! Dann mit ihr sprechen, wenn du dich gut informiert hast. Kann auch sein, dass sie mit 5.000 Euro sich wieder auf die ISLA einlässt, aber wie gesagt vor Angebotserstellung informiere dich gut. Dass sie noch keinen Aufenthaltstitel hat, ist schon mal gut. Denn du kannst ja die AB bitten, den Aufenthalt nicht zu verlängern.

lieben gruss cama chico "no es facil"

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 16:19

Zitat von cama chico
eine Anregung für den Anwalt: Man könnte ihr eine Scheinehe vorwerfen, sie ist erst ein Jahr hier, da schaut die AB gerne auf die schwarzen Schafe und wenn der Ehemann überzeugt ist, dass sie nur aus materiellen Gründen geheiratet hat, aber gar nicht mit ihm zusammenleben möchte (siehe Vorfall Weihnachten und Sylvester bei der Freundin), dann kann man die Dame meines Wissens an den pranger stellen und die Ausreise beantragen. Jedenfalls kann man die Unterhaltszahlungen bei Trennung mit dieser Argumentation wesentlich verringern, denke ich!

Auch ich sage: Anwalt aufsuchen! Dann mit ihr sprechen, wenn du dich gut informiert hast. Kann auch sein, dass sie mit 5.000 Euro sich wieder auf die ISLA einlässt, aber wie gesagt vor Angebotserstellung informiere dich gut. Dass sie noch keinen Aufenthaltstitel hat, ist schon mal gut. Denn du kannst ja die AB bitten, den Aufenthalt nicht zu verlängern.

------------------
Puhhh...... selbst bei einer Selbstanzeige eine Scheinehe ohne finanzielle Interessen geführt zu haben (wenig glaubhaft)... droht ein Strafbefehl mit mehreren tausend Euronen...
Vielleicht meinst Du die Ehe ist nicht vollzogen... Das ist aussichtsreich nach ein paar Tagen... heute sicher nicht mehr...
also... sizilianisch...oder löhnen... Drum prüfe wer sich ewig bindet....

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#24 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 17:21

ihr seid ja Hilfen! ich würd es so machen: gemeinsam hinfliegen und für "Sie" keine Rückfahrkarte buchen - Pass kann doch auch gestohlen worden sein, passiert doch öfters auf Cuba, deswegen soll man ja auch immer Kopien dabei haben!

Wieder in D die Scheidung einreichen... nach dem Trennungsjahr und ciao Bella...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Aufenthaltstitel in Kuba kaputt reißen und trotzdem in Deutschland Scheidung bezahlen??
13.01.2009 20:15
In Antwort auf:

Man könnte ihr eine Scheinehe vorwerfen,


damit muß man vorsichtig sein. kenne einen fall wo ein deutsch mann seine noch-frau nach all ihren eskapaden diesbezüglich bezichtigte. er hoffte damit auf bessere chancen bei der scheidung. dumm nur er hatte einen scheiß richter erwischt. dieser kacker unterstellte dem geprellt-gehörntem esposo sogar noch mittäterschaft einer scheinehe und dazu noch ausländerfeindlichkeit.

soweit sind wir schon im sauberen Alemania...

ergebnis: beide wurden geschieden, ihm wurden aber die volle barmherzigkeit deutscher familiengesetze zu teil.
sie hat nun unbefristete AE, er darf fürs kind zahlen, welches er anfangs gütigst adoptiert hatte. aus liebe, versteht sich.
übrigens, sie war keine cubana. `ne peruana aus Wuppertal...
Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kubas Nationalteam in Deutschland
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von dirk_71
32 14.08.2009 08:05
von la pirata • Zugriffe: 1785
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de