Zum Abschuss freigegeben

09.05.2008 09:07
avatar  ( gelöscht )
#1 Zum Abschuss freigegeben
avatar
( gelöscht )


Zum Abschuss freigegeben

StudentInnen der Universität UNAM unter Generalverdacht

Bei dem Angriff der kolumbianischen Armee auf ein Camp der FARC Anfang März starben auch vier mexikanische StudentInnen, eine weitere wurde verwundet. In Mexiko nahmen Teile der PAN-Regierung, Geheimdienste und die Presse dies zum Anlass, eine breit gefächerte Einschüchterungskampagne gegen autonome studentische Kollektive in Gang zu setzen. Im Zentrum der Attacken stand dabei die UNAM, Lateinamerikas größte und wichtigste Universität – als Sinnbild öffentlicher Bildung ist sie den neoliberalen Kreisen ohnehin ein Dorn im Auge.

„Wenn sie mit der narcoguerrilla kollaborierten – pues que se jodan!“. Niemand brachte die zynische Position der mexikanischen Regierung in Bezug auf die von kolumbianischen Militärs ermordeten mexikanischen StudentInnen besser auf den Punkt als der ehemalige Außenminister Jorge Castañeda. Mit dieser nur schwer – und besser nicht – ins Deutsche zu übersetzenden Formulierung stellt Castañeda mindestens dreierlei klar. Erstens, dass wer ins weite semantische Feld des Terrorismus fällt, nicht einmal tot Respekt verdient. Zweitens, dass die FreundInnen und Angehörigen der ermordeten StudentInnen...

http://www.lateinamerika-nachrichten.de/?/artikel/2761.html



 Antworten

 Beitrag melden
Seite 1 von 1 « Seite Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!