Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 4.687 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
Habanero
Offline PM schicken
Forums-Chef

Beiträge: 3.391
Mitglied seit: 01.01.2001

Von Manfredo 19
15.10.2007 12:11

Hallo

Erbitte als Forummitglied konkrete Auskunft zum Thema residencia permanente.
Fliege sehr oft nach Kuba.Beim Visatausch im Aug. 2006 empfahl man mir die residencia permanente zu beantragen.
Man versprach mir mehrmals, auch der Chef persönlich, es hätte viele Vorteile,u.a. unbegrenzte Aus - und Einreise
ohne jegliche Anmeldung auf der Imi.
Ich erklärte,daß ich jährlich ca 6 bis 7 mal nach Kuba reisen werde mit einem Gesamtaufenthalt von ca. 5 Monaten.
Ein Daueraufenthalt scheidet aus.Das wurde akzeptiert.Nur unter diesen Voraussetzungen hatte ich im Nov. 2006
alle Unterlagen abgegeben.Die dabei erlebten Probleme und Schwierigkeiten sind unvorstellbar.Näheres kann ich
bei Interesse gern mitteilen.Jetzt erhalte ich im Nov. die residencia.Heute erklärte mir je doch ein Patient meiner
Klinik, daß es so einfach nicht sei. Ich müßte dann künftig auf der Imi. die Rückreise nach Deutschland beantragen,
das wäre auch nicht billig.Wer weiß genau Bescheid? Würde mich über eine sachdienliche, konkrete Antwort sehr freuen.


Danke

manfredo 19

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 12:46

Ja, ich bestätige es, auch Ausländische Residente, müssen bei ausreise eine "PVE" beantragen und in der Bank ein "Sillo" kaufen von 150,00 CUC, die warte Zeiten für diesen ist von 5/7 Werktagen.
In deinen Fall bzw. den von Manfredo, ist unsinn die residencia permanente zu beantragen, weil mit Turisten Visum, kannst Du auch unbegrezt Ein- und Ausreisen, nur dein Aufenthalt muß nicht 60 Tagen überschreiten (nach 30 Tagen mußt Du aber zu Inmigracion und für 30 Tagen wieder verlängern, kosten 25,00 CUC.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#3 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 13:24

es ist zu unterscheiden zwischen

residencia permanante, dann nimmst du die cubanische Staatsbürgerschaft an und wirst dann auch behandelt wie ein Cubaner, siehe oben.
und der
residencia temporal, dann erhälst du eine zeitlich begrenzte Aufenthaltsgenehmigung.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 13:29

Zitat von flicflac
es ist zu unterscheiden zwischen

residencia permanante, dann nimmst du die cubanische Staatsbürgerschaft an und wirst dann auch behandelt wie ein Cubaner, siehe oben.
und der
residencia temporal, dann erhälst du eine zeitlich begrenzte Aufenthaltsgenehmigung.



Das erste ist falsch, als residente permanente nimmst Du nicht die kubanische Staatsbuergerschaft an !!~

Im zweiten fall residencia temporal diese wird in der Regel fuer ein jahr erteilt musst Du eine Ausreise nach Deutschland
beantragen.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 13:40

Residencia Permanente: Die ist unbefriestet und musst leben wie ein Kubaner, d.H. Libreta, cuenta en moneda nacional, flüge in MN usw.. (die beantragen normalerweise, personen die mit Kubaner verheiratet sind oder ein Kind haben)
Residencia Temporal: die wird entweder für 12 oder 24 monate erteilt, diese bekommen 99,9% Ausländische Arbeitskräfte, im gegensatz su der Permanente, kannst nicht von der Libreta leben (jajaajjajaja)

Für beide gilt, bei jede ausreise PVE beantragen, kosten nach den 1.5.2007 vom sillo carta blanca: 150,00 CUC!

Die nationalität bekommt man nicht so einfach, einzige was men bekommt bei der permanente ist ein Carnet de Indentidad, genau wie Kubaner, im gegenteil, bekommt man bei der Temporal den grünen Carnet!

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 14:02

Zitat von Coppelia
Residencia Permanente: Die ist unbefriestet und musst leben wie ein Kubaner, d.H. Libreta, cuenta en moneda nacional, flüge in MN usw.. (die beantragen normalerweise, personen die mit Kubaner verheiratet sind oder ein Kind haben)
Residencia Temporal: die wird entweder für 12 oder 24 monate erteilt, diese bekommen 99,9% Ausländische Arbeitskräfte, im gegensatz su der Permanente, kannst nicht von der Libreta leben (jajaajjajaja)

Für beide gilt, bei jede ausreise PVE beantragen, kosten nach den 1.5.2007 vom sillo carta blanca: 150,00 CUC!

Die nationalität bekommt man nicht so einfach, einzige was men bekommt bei der permanente ist ein Carnet de Indentidad, genau wie Kubaner, im gegenteil, bekommt man bei der Temporal den grünen Carnet!


Umgekehrt ist es richtig mit dem Carnet, permanente gruen, temporal blau oder bin farbenblind

Ausreise bei Temporal war bisher 30 CUC muss ich nachher mal checken ob sich das geaendert hat.

manfredo19
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 17:45

Danke für die konkreten Antworten.Hatte schon so etwas befürchtet.Es ist traurig, daß man nicht einmal den Versprechungen der Imi. Vertrauen kann,überall mentira.Werde natürlich sofort auf die residecia verzichten,dann tausche ich wie bisher mein Visa.Es ist viele Jahre gutgegangen und wird einfacher und billiger sein.Nur schade um die sinnlos investierten Kosten und die imensen Schwierigkeiten und Schikane.Mein Hauptziel war damit ein möglicher PKW Kauf.Man lernt eben im negativen Sinn in Kuba immer wieder dazu,obwohl ich nun 60 mal in Kuba war.

Danke für die Infos,hätte sonst mit Sicherheit einen schweren Fehler begangen.


Tschüß manfredo19

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 18:07

Zitat von manfredo19
Danke für die konkreten Antworten.Hatte schon so etwas befürchtet.Es ist traurig, daß man nicht einmal den Versprechungen der Imi. Vertrauen kann,überall mentira.Werde natürlich sofort auf die residecia verzichten,dann tausche ich wie bisher mein Visa.Es ist viele Jahre gutgegangen und wird einfacher und billiger sein.Nur schade um die sinnlos investierten Kosten und die imensen Schwierigkeiten und Schikane.Mein Hauptziel war damit ein möglicher PKW Kauf.Man lernt eben im negativen Sinn in Kuba immer wieder dazu,obwohl ich nun 60 mal in Kuba war.

Danke für die Infos,hätte sonst mit Sicherheit einen schweren Fehler begangen.


Tschüß manfredo19


Die in der Inmi, sind sehr link, aber wenn Du zur Inmi auf Final Factor gehst, kannst Du mit den Capitan Pedrosa sprechen, ist ein sehr netter Mensch, der auch gerne hilft.
Übrigens, PKW kaufen, kannst auch nicht so einfach mit der Residencia, dann musst Du schon ein Negocio haben und den PKW über Cubalse kaufen und da bekommst die Lizenz auch nur Zeitbestimmt, d.H. kaufst z.B ein Fiat Punto 1,2 neu preis in La Habana (circa mitte September) 26.300 CUC in Deutschland oder Italien der gleiche modell mit aber ABS, ESP uws.... 9.900 €., und wenn sich der Minrex weigert, nach 1,2,4 Jahre deine Lizenz zu verlängern, dann mußt die Autos an Cubalse zurückerstatten für circa 2000/3000 €!

manfredo19
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 18:25

Hallo Coppelia

Du bist sehr gut infomiert,da kann ich noch allerhand dazulernen.Hast Du einen Tipp? meine zuständige Imi. ist Camaguey,der Chef Panenzuela.Ich begreife nur nicht den Sinn, warum man mich gebeten hat, die residencia zu beantragen.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 18:33

Hallo Manfredo,
ich persönlich bin z.Z. in alle dies Dokumente drann und befinde mich in einen Zweig entweder annehmen oder nicht annehmen, aber die Temporal.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wieso und warum die empfholen worden ist, die residencia zu beantragen. Sicherheithalber, weil Du etwas im Lande brigst was die gebrauchen können.
Wenn Du vielleicht mehrere Details gibts, kann man es verstehen!

Gruss
Coppelia

manfredo19
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 20:18

Hallo Coppelia

Würde mich freuen, wenn Du mich auf dem Laufenden hältst.Fliege am 2.11. wieder nach Kuba bis 5.12.Muß mich ja dann sofort dort entscheiden.Es ist dann ja auch die Bearbeitungsfrist von max.1 Jahr abgelaufen.Wie würdest Du Dich verhalten? Das mit Interesse an mir vermute ich auch.Früher wurde ich mehrmals gefragt nach meinem Beruf und wie ich mir die dauernden Flüge leisten kann,so auf dem Airport und der Imi.Aus den abzugebenden Dokumenten ist ja alles ersichtbar.Bis zu meiner Pensionierung vor Kurzem arbeitete ich als Spezialist für die Reparatur von Anlagen der Medizintechnik.Da ich in Leipzig wohne, kenne ich mich mit DDR u.russ.Geräten bestens aus.Genau diese Geräte stehen in Kubas Hospitälern,also Röntgen,EKG, Ultraschall u.a.

Melde Dich mal wieder
Tschüß manferdo19

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Von Manfredo 19
15.10.2007 20:36

Zitat von manfredo19
Hallo Coppelia
Würde mich freuen, wenn Du mich auf dem Laufenden hältst.Fliege am 2.11. wieder nach Kuba bis 5.12.Muß mich ja dann sofort dort entscheiden.Es ist dann ja auch die Bearbeitungsfrist von max.1 Jahr abgelaufen.Wie würdest Du Dich verhalten? Das mit Interesse an mir vermute ich auch.Früher wurde ich mehrmals gefragt nach meinem Beruf und wie ich mir die dauernden Flüge leisten kann,so auf dem Airport und der Imi.Aus den abzugebenden Dokumenten ist ja alles ersichtbar.Bis zu meiner Pensionierung vor Kurzem arbeitete ich als Spezialist für die Reparatur von Anlagen der Medizintechnik.Da ich in Leipzig wohne, kenne ich mich mit DDR u.russ.Geräten bestens aus.Genau diese Geräte stehen in Kubas Hospitälern,also Röntgen,EKG, Ultraschall u.a.
Melde Dich mal wieder

Tschüß manferdo19


Hast Dich selber geantwortet!
Hast Du Familie in Kuba, bist verheiratet?

Weil, wenn Du nur asu "spass" nach Kuba fährst, dann würde ich mir nur die Residencia nehmen, wenn Du in Deutschland, vielleicht einmal im Jahr oder 2 mal, fliegen willst.
Aber, wenn es Du dir leisten kannst, dann würde ich als Tourist Fliegen.
Muss denken, das wenn Du, keine Familie in Kuba hast (Frau oder Kinder) musst ein Haus kaufen oder Mieten, was der Staat Dir anbietet, und die sind z.B. in la Habana sehr teuer, circa 1200/1500 CUC im Monat!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#13 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 13:19

Zitat von Coppelia

Übrigens, PKW kaufen, kannst auch nicht so einfach mit der Residencia, dann musst Du schon ein Negocio haben und den PKW über Cubalse kaufen und da bekommst die Lizenz auch nur Zeitbestimmt, d.H. kaufst z.B ein Fiat Punto 1,2 neu preis in La Habana (circa mitte September) 26.300 CUC in Deutschland oder Italien der gleiche modell mit aber ABS, ESP uws.... 9.900 €., und wenn sich der Minrex weigert, nach 1,2,4 Jahre deine Lizenz zu verlängern, dann mußt die Autos an Cubalse zurückerstatten für circa 2000/3000 €!

Stimmt nicht ganz. Negocio ist nicht Pflicht. Auch als Privatperson kannst du mit Residencia Permanente ein mal ein Auto kaufen. Zum Beispiel einen fabrikneuen 1500-er Lada für umgerechnet ca. 7000 €. Der kostet hier in Europa auch nicht viel weniger und es gibt in Kuba jede Menge Ersatzteile problemlos und auch billiger als andere. Und zurückgeben mußt du den auch nicht, wenn du die Residencia auf unbestimmte Zeit bekommen solltest. Das allerdings geht erst nach einer gewissen Aufenthaltsdauer.

Aber wie schon erwähnt. Residencia ist nichts, wen man ab und zu mal spontan raus aus Kuba will.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 13:39

Stimmt nicht ganz ELA, du kannst als Privatperson mit Residencia ein Auto kaufen, aber vorher musst Du Dich erstmal auf eine
Warteliste setzen lassen, wie bei Euch damals mit den Trabis

7000 CUC fuer einen neuen Lada halte ich fuer ein Geruecht, dafuer bekommst Du einen Gebrauchten 2 Jahre als, neu nicht unter
9000 CUC.

Ich habe diese ganze Aktion gerade hinter mir, es gibt Erfahrungen die moechte man nur einmal im Leben machen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#15 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 14:11
Zitat von Español
Stimmt nicht ganz ELA, du kannst als Privatperson mit Residencia ein Auto kaufen, aber vorher musst Du Dich erstmal auf eine
Warteliste setzen lassen, wie bei Euch damals mit den Trabis

7000 CUC fuer einen neuen Lada halte ich fuer ein Geruecht, dafuer bekommst Du einen Gebrauchten 2 Jahre als, neu nicht unter
9000 CUC.

Ich habe diese ganze Aktion gerade hinter mir, es gibt Erfahrungen die moechte man nur einmal im Leben machen
Das mit der Warteliste hab ich nie bestritten. 3 Jahre hat es gedauert bis ein sehr guter Bekannter seinen neuen Lada abholen durfte. Er kostete vor 3 Jahren etwa knapp 7000 Euro umgerechnet. Allerdings gab es damals noch nicht den Schwindelkurs USD/CUC. Für 11.000 CUC bekommt man schon den Samara im Autohaus Galeria-Paseo. Ich rede aber vom 1500-er Modell wie ihn die PNR-Patrouille fährt. Der kostet auch heute noch irgendwas um die 8000 CUC.

manfredo19
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 14:57

War mal ein schöner Traum von Residecia,unbegrenzte Ein-u.Ausreise,sofortiger unbürokratischer Autokauf,keine Imi.u.s.w.Kubas Lügenbarone übertreffen sogar Münchhausen.Meine Schuld, wieso konnte ich diesen Leuten Vertrauen!Ihr habt wirklich alle recht.Fliege wie bisher mit Touristenvisa,tausche es auf der Imi.u.mache mir mehrmals im Jahr mit Frau u.Kind einen schönen Urlaub.Durch casato hab ich weder im Haus noch Hotel Probleme.Ein Beispiel dafür, daß man trotz der vielen Kubareisen im Negativen dort ständig dazulernt.

Tschß manfredo19

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#17 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 17:57

Guzzi, wenn Du dann nach der Pipa noch klar bist und Zeit hast, schreib doch mal Deine Sicht der Lage dazu
Solange dann noch "Salud"

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 18:20

Ich verstehe nicht warum Ihr bzw. ELA alle besserwisser seid.
Also, ich bin z.Z. los tramites am machen, bzw. informieren über die residencia.
Also, ein Ausländer mit residencia permanente, kann nur ein PKW Kaufen der von den 1/1/1959 immatrikuliert worden ist.
Mit der Warteliste und anders, die gibt es garnicht, die reden von eine Wartezeit von ca. 5 Jahren, für Inmigranten die im Lande Investiert haben, ein Beispiel dafür, Du kauft ein Appartment für Ausländer, der circa 1500 cuc das m² kostet, danach, kannst Du vielleicht das Recht bekommen ein Auto zu kaufen oder, aber dies gilt auch für Kubaner, das Auto sich zu "Gewinnen", für besondere Leistungen, am besten mit Schmiergelder, bekommt man alles.
Also, übrigens, da in Kuba, sich kein Auto verkaufen läßt, muß man bei eine Rückkehr z.B. in Deutschland, das Auto an den Staat verkaufen, dies kann man auch verstehen mit "RIESEN VERLUST".

Ein Lada 2107, was der einzige ist, der z.Z. neu verkauft wird, von den Lada modellen, kosten 14,600 CUC, preisliste von Cubalse.

Natürlich, gibt es in Kuba auch Autos por la izquierda, das heisst das Autos verkauft werden mit gefälschten Papiere, z.B. die Autos von den Botschaften oder in la Habana, gibt es jede mengen TICO di verkauft werden, der Preis dafür ist um die 8000 cuc, für ein 10 Jähriges TICO, aber mit Transpasso und Schmiergelder inklusive, zuletzt ein Jetta gesehen für 16.000 cuc, aber der war Petrolero.
Aber, meine Persönliche meinung, zu Illegalen Autoverkauf oder Illagalen Autovermietung, ich würde die finger von lassen, in Camagüey sitzt ein Spanier seit 7 jahren hinter Gitter, nur weil er ein Unfall gebaut hat, mit ein Illegales Vermietete Auto, und dabei ist jemand umgekommen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#19 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 19:04
Zitat von Coppelia
Ich verstehe nicht warum Ihr bzw. ELA alle besserwisser seid.
Vielleicht weil wir es eben tatsächlich besser wissen?

Was mich zumindest betrifft, beziehen sich meine Äußerungen ausschließlich auf eigene Erfahrungen und die von Leuten bei denen ich sicher bin, daß sie mir keinen Blödsinn erzählen. Der deutsche Resident von dem ich rede, hat sich so einen nagelneuen Lada offiziell im Laden kaufen dürfen. 3 Jahre nachdem er seine Residencia hatte bekam er die entsprechende Genehmigung. Den Kaufvertrag und die Quittung (damals gerade noch so in USD) hab ich sogar selber gesehen. Ob es dazu eine Art Warteliste gab oder nicht ist doch völlig unwichtig. Und sein gekaufter Lada stammt garantiert nicht von vor 1959. Bin selbst schon damit gefahren.

Investiert hat er im Lande auch nichts, abgesehen von seinem Häusle was er für sich und seine kubanische Frau gebaut hat. Das hatte aber mit dem Autokauf absolut nichts zu tun. Du bist also schlecht informiert. Also erst selber richtig informieren, bevor man andere als "Besserwisser" hinstellt.

Sollte der Lada 2107 wie du schreibst tatsächlich im Laden jetzt für 14,600 stehen, dann hätte sich der Preis seit diesem Februar nahezu verdoppelt, was ich zwar so nicht glauben will, aber auch nicht unbedingt ausschließen möchte.

Was die illegalen Autos betrifft, hast du Recht.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 19:58

Zitat von el loco alemán
Zitat von Coppelia
Ich verstehe nicht warum Ihr bzw. ELA alle besserwisser seid.
Vielleicht weil wir es eben tatsächlich besser wissen?
Was mich zumindest betrifft, beziehen sich meine Äußerungen ausschließlich auf eigene Erfahrungen und die von Leuten bei denen ich sicher bin, daß sie mir keinen Blödsinn erzählen. Der deutsche Resident von dem ich rede, hat sich so einen nagelneuen Lada offiziell im Laden kaufen dürfen. 3 Jahre nachdem er seine Residencia hatte bekam er die entsprechende Genehmigung. Den Kaufvertrag und die Quittung (damals gerade noch so in USD) hab ich sogar selber gesehen. Ob es dazu eine Art Warteliste gab oder nicht ist doch völlig unwichtig. Und sein gekaufter Lada stammt garantiert nicht von vor 1959. Bin selbst schon damit gefahren.
Investiert hat er im Lande auch nichts, abgesehen von seinem Häusle was er für sich und seine kubanische Frau gebaut hat. Das hatte aber mit dem Autokauf absolut nichts zu tun. Du bist also schlecht informiert. Also erst selber richtig informieren, bevor man andere als "Besserwisser" hinstellt.
Sollte der Lada 2107 wie du schreibst tatsächlich im Laden jetzt für 14,600 stehen, dann hätte sich der Preis seit diesem Februar nahezu verdoppelt, was ich zwar so nicht glauben will, aber auch nicht unbedingt ausschließen möchte.
Was die illegalen Autos betrifft, hast du Recht.


Ich wiederhole es Dir, damit nicht falsch verstanden wird und morgen jemand in Kuba nachfragt der die Residencia haben will.

Mit der Residencia Permanente, hast Du die gleiche RECHTE wie Kubaner, d.H. Libreta, Krankenversicherung,...... das heißt auch daß Du kein PKW kaufen kannst oder importieren.
Ich persönlich, hatte die Idee mir die Residencia zu nehmen, wegene meiner Tochter, und bin extra bei Cubalse fragen gegangen, jetzt in September, und meine Idee war ein "altes" Fiat Punto, der hier in Deutschland für 1000/1500 € kaufst in Kuba zu Importieren, und Importieren kann ich nur, wenn Ich ein Tourist bin, also nach max. 2 Monate muß ich den PKW wieder nach Europa Importieren oder 11 Monate und 29 Tagen, wenn ich verheiratet bin und zusammen mit meiner Ehefrau die ein PRE hat im Lande Einreise. Zum Beispiel, Möbel oder Haushaltsgeräten, kann ich für den eigengebrauch importieren.
Ich kann ein PKW nur importieren, wenn ich ein Negocio mit Licencia in Kuba habe

Dann habe ich automatisch gefragt, ob ich mir ein PKW über Offiziellen Weg kaufen kann, die Antwort war NEIN, nur wenn ich ein Negocio habe oder nach paar Jahren etwas "GELEISTET" habe für Kuba, ein Beispiel war, entweder Kaufe ich eine Wohnung oder Haus für Ausländer oder ich investiere Geld in Bank.
Also, mach dir ein Beispiel, wenn ich, 100.000,00 € in Banco Popular de Ahorro einzahle, z.B. in ein Sparbuch, habe ich automatisch das Recht, mir ein Auto zu kaufen. die aber durch genehmigung vom der zuständige Inmigracion, CDR usw....

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#21 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 20:08
Zitat von Coppelia
Ich wiederhole es Dir, .....Mit der Residencia Permanente, hast Du die gleiche RECHTE wie Kubaner, d.H. Libreta, Krankenversicherung,...... das heißt auch daß Du kein PKW kaufen kannst oder importieren.
Und wenn du es gebetsmühlenartig wiederholst, deshalb wird es trotzdem nicht wahr. Die Tatsachen und mein Kumpel mit seinem Lada sprechen ihre eigene Sprache.

Einmal im Leben darf sich der umgesiedelte Ausländer so ein Auto kaufen, ein Kubaner nicht. Das ist einer der wenigen Unterschiede. Es gibt aber noch ein paar mehr. Z.B. keine Wehrpflicht, keine Nachtwache im Barrio schieben, kein passives und nur eingeschränktes aktives Wahlrecht usw.

Was du da ansonsten über Autos einführen schreibst ist zutreffen, aber nur für die Residencia "TEMPORAL", nicht für die permanente.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 20:14

Vielleicht hat dein Freund ein schönes und dickes Bankkonto, vielleicht war er früher bei der Stasi, es kann tausende von Beispiele geben....

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#23 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 20:19

Zitat von Coppelia
Vielleicht hat dein Freund ein schönes und dickes Bankkonto, vielleicht war er früher bei der Stasi, es kann tausende von Beispiele geben....
Weder noch. Dafür kenne ich ihn zu lange. Aber vielleicht hat man dich nur falsch informiert, was in Kuba übrigens nicht so selten vorkommt, sogar von offizieller Seite.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 20:26
Weder noch. Habe mich über mehrere wege informiert, also bei peugeot , fiat und ein Italienischer Rentner der ein Appartment in Playa vor 15 jahren gekauft hat und ein Reisebüro im Habana Libre hat.

Hatte es vergessen, auch CIMEX hat mir das gleiche gesagt, siempre ahora en SEPTIEMBRE
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Von Manfredo 19
16.10.2007 21:04

Habe die Frage gelesen von Manfred 19

Er ist entweder auf das Geschwätze seiner Familie reingefallen oder er hat sich gar nicht erkundigt. Die Residenzia bringt nur etwas wenn man über Jahre auf Cuba den Wohnsitz hat. Wenn einer nur 5 Monate auf Cuba bleibt, dann soll er mit der Touri Karte einreisen und dann für die weitere Verlängerung das A 2 in Cuba auf der Inmi lösen. Für die Karta Blanca für die Ausreise, muss man immer auf die Inmi und Tagelang warten, zudem kostet das jedes Mal 150 CUC. Das Interesse der Familien sind gross für die Residenzia, weil dann meistens auf ein Auto plädiert wird, was dann nur die Familie nutzt. Die Unkosten bleiben am Residenten hängen. Obligatorisches Schulter zucken. Das mit dem Auto ist so eine Sache, ich wartete 2 Jahre auf die Bewilligung von Cubalse in Habana, es käme nur ein Lada in Frage, der wurde in Habana angepriesen für ca. 7000 CUC, natürlich gibt es noch Citroen für 37'000 CUC sowie BMW für rund 80'000 CUC, wenn man aber das Land wieder verlässt und die Residenzia verliert oder zurück gibt, dann hat der Staat ein Occasion Tarif, mit diversen Abzügen. Also nur Verlust, wenn man gegen den Oriente Wohnhaft ist, dann muss man immer nach Habana wenn an der Karre etwas fehlt, zudem können die wenigsten am Elektronischen arbeiten. Daher ein Lada. Im letzten Moment habe ich mein Trapasso zurückgegeben. Auch kann man ein Auto einführen, aber nur in den ersten 6 Monaten, dann läuft die Bewilligung ab und das Auto kann man nicht ins Land einführen. Es muss alles sehr genau und präzise Angegangen werden. Bei mir hatte damals die Zeit nicht gereicht. Auch war ich zu unwissend, man höre nie auf die Frau und angeheiratete Familie. Heute fahre ich mit dem Staatlichen Taxi, die sind billiger als die schwarzen und erst noch viel bequemer. In Santa Clara fahre ich mit dem Bike, oder mit dem Taxi, das Taxi, Klimatisiert kostet vom Park zu mir nach Hause 1 CUC, das Bici Taxi will 30 Peso.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
auf Handy in Cuba telefonieren mit Vorwahl?
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von manfredo19
7 13.02.2014 15:04
von pedacito • Zugriffe: 862
Wer kennt die Umgebung von Baracoa?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von manfredo19
12 11.11.2011 18:14
von El Matze • Zugriffe: 1706
Dateien lassen sich nicht öffnen
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von manfredo19
6 27.10.2009 11:49
von manfredo19 • Zugriffe: 390
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de