Chavez verteidigt Iran:

  • Seite 1 von 3
05.07.2007 08:40
avatar  Chris
#1 Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Westmächte sind Barbaren

Caracas und Teheran vereinbaren weitere Zusammenarbeit

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat in einer Pressekonferenz zum Abschluss seines Teheran-Besuchs das zivile Atomprogramm Irans in Schutz genommen und den USA eine planmäßige Vernichtung des Iraks vorgeworfen.

"Die amerikanische Iran-Politik zielt darauf ab, die Iraner als Barbaren hinzustellen, die um jeden Preis eine Atombombe entwickeln wollen", so Chavez.

"In Wirklichkeit sind aber diejenigen Barbaren, die den Irak okkupiert und zerstört haben und die versuchen, das palästinensische Volk zu eliminieren. Die Barbaren sind die Europäer, die die indianische Zivilisation in Lateinamerika vernichtet haben."

Gegenwärtig "sind die lateinamerikanischen Länder bestrebt, einen eigenen Entwicklungsweg auf Grundlage der tausendjährigen indianischen Kultur zu finden, und lehnen dabei die amerikanischen und die europäischen Werte ab", so Chavez.

Venezuelas Präsident begrüßte die während des Besuchs unterzeichneten Abkommen mit Teheran über den Ausbau der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen.

Nach seinen Worten rufe die Annäherung zwischen Venezuela und Iran "bei Washington eine besondere Besorgnis hervor". Allerdings "kann man nur geschlossen dem amerikanischen Imperialismus die Stirn bieten".

Wie Chavez mitteilte, gab Iran seine Zustimmung, sich Alternativa Bolivariana (ALBA, benannt nach Simon Bolívar, Unabhängigkeitskämpfer) anzuschließen.

Diese Vereinigung war 2005 von Kuba und Venezuela als eine Alternative zur amerikanischen Freihandelszone gebildet worden. Heute gehören ...

http://www.berlinerumschau.com/index.php...ArtikelPolitik5


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 17:05 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2007 17:10)
#2 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Forums-Senator/in
Zitat von Chris
"In Wirklichkeit sind aber diejenigen Barbaren, die den Irak okkupiert und zerstört haben und die versuchen, das palästinensische Volk zu eliminieren. Die Barbaren sind die Europäer, die die indianische Zivilisation in Lateinamerika vernichtet haben."

Würde dieser Mann nicht seit Jahren so eine überzeugende (Innen/Sozial-)Politik zum Wohle der Bevölkerungsmehrheit in Venezuela machen und hätte er nicht einen so moralisch integren und (alters-)weisen Ratgeber an seiner Seite, fände ich jemanden, der so dumme Demagogen-Sprüche von sich gibt, äusserst dubios.

Aber gut, man messe ihn an seinen Taten. Und die sprechen eindeutig für ihn......

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 19:23
avatar  ( Gast )
#3 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Die Barbaren sind die Europäer, die die indianische Zivilisation in Lateinamerika vernichtet haben


Diese Aussage ist sicher nicht demagogisch, sondern wird von einer großen Anzahl von seriösen und ernst zunehmenden Wissenschaftlern und Völkerkundlern geteilt.

Zur Info zum Thema 'Modernisierung und Völkervernichtung' ein Link zu einem Beitrag im Deutschlandradio.http://www.dradio.de/dlf/sendungen/essayunddiskurs/641452/


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 19:30
avatar  seizi
#4 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Chris
Die Barbaren sind die Europäer, die die indianische Zivilisation in Lateinamerika vernichtet haben."



Schade, ist Chavez hier nicht etwas präziser.

Es waren ja vorwiegend Barbaren aus dem Land, das noch heute dem Stierkampf huldigt.



 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 19:36
#5 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

In Antwort auf:
Barbaren aus dem Land, das noch heute dem Stierkampf huldigt.
Wußte garnicht, daß dieser Germanenstamm damals bis auf die iberische Halbinsel vorgedrungen sein soll.


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 19:44
avatar  ( gelöscht )
#6 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( gelöscht )

Zitat von el loco alemán
dieser Germanenstamm


Wie kommste denn da drauf ?


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 20:10
avatar  seizi
#7 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von el loco alemán
Wußte garnicht, daß dieser Germanenstamm damals bis auf die iberische Halbinsel vorgedrungen sein soll.


Würde auch gerne .

Erklärst du mal, was du mit mit deiner Aussage meinst?!


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 20:12 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2007 20:13)
#8 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro
ELA meint die Vandalen. Is ja heutzutage fast das Gleiche.
--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 20:14 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2007 20:19)
avatar  seizi
#9 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro
Germanenstamm

Indios ausrotten

Vandalen

Zusammenhang?!




No entiendo ni pinga.



 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 20:29
#10 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von seizi
Germanenstamm
Indios ausrotten
Vandalen
Zusammenhang?!

No entiendo ni pinga.



http://de.wikipedia.org/wiki/Vandale#Ein....B6mische_Reich

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 21:03
avatar  seizi
#11 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro


Schon klar, EHB. Barbaren = Germanenstamm = Vandalen.

Aber des Schweizers Hirn arbeitet langsam und er hat immer noch nicht verstanden, was das mit der Ausrottung der Indios durch die Spanier zu tun hat.

Und vor allem nicht, was daran lustig sein könnte.






 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 21:08 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2007 21:09)
avatar  ( gelöscht )
#12 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( gelöscht )
Von Tacitus, Plinius und Ptolemaios werden die Vandilier im Weichselgebiet als Völkergruppe erwähnt

Vorfahren der Zwillinge?

 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2007 21:14 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2007 21:20)
avatar  seizi
#13 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Diese Vandilier-Vandalen können mir gestohlen bleiben.

Mit Barbaren meint Chavez natürlich nicht irgend einen ungehobelten Germanenstamm, sondern "Menschen, deren Verhaltensstandards weniger „zivilisiert“, also von weniger Selbstkontrolle gekennzeichnet sind, als der Standard der Person, die jeweils den Begriff verwendet".

Womit ich soeben endlich Witz / Wortspiel von e-l-a verstanden habe.





 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 16:46 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2007 16:48)
avatar  ( Gast )
#14 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Die Barbaren sind die Europäer, die die indianische Zivilisation in Lateinamerika vernichtet haben
--------------------------------------------------------------------------------
Diese Aussage ist sicher nicht demagogisch, sondern wird von einer großen Anzahl von seriösen und ernst zunehmenden Wissenschaftlern und Völkerkundlern geteilt.

Zur Info zum Thema 'Modernisierung und Völkervernichtung' ein Link zu einem Beitrag im Deutschlandradio.http://www.dradio.de/dlf/sendungen/essayunddiskurs/641452/

Senor_Muller, 05.07.2007 19:23


Bist nicht ganz normal wie?
Da 60% aller Venezuelaner Mestizen sind stammen sie ja zur hälfte von den Barbaren ab und sind zur hälfte an Ihren Verbrechen mitbeteiligt.
Weitere 20% des Venezuelanischen Volkes sind reine Babaren.

Somit besteht nach Cheves Aussagen das Venezuelanische Volk aus abkömlingen von Barbaren, also schlechte Menschen.
Daher bin ich mit Chavez einig das das Venezuelanische Volk aus schlechten Menschen besteht.

Wer nun noch bei trost ist und sagt Chavez sei kein Demagoge der ist nicht hundert.

Hauptsache andere sind schuld, vielleicht sollten einige mal ihre Finger aus dem Arsch nehmen und arbeiten gehen dann geht es Venezuela in Zukunft auch mal besser.

Auch Wissenschafter und Historiker können dumm sein, ein Diplom schützt nicht vor dummheit.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 17:13
avatar  George1
#15 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Esperro

Bist nicht ganz normal wie?
Da 60% aller Venezuelaner Mestizen sind stammen sie ja zur hälfte von den Barbaren ab und sind zur hälfte an Ihren Verbrechen mitbeteiligt.


Sippenhaft - oder wie
Wenn also so ´n spanischer Eroberer mit seinem Segelboot nach Venezuela (oder wohin auch immer) fahrt und dort ´ne india vergewaltigt - bin ich dann 10 Generationen später also auch ein Vergewaltiger nur weil ich Mestize bin .
Is doch mal echt ´ne tolle Logik.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 17:44 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2007 17:50)
avatar  ( Gast )
#16 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Sippenhaft - oder wie


Ja Chavez redet doch auch von Europäern, ebenso die Neger in Afrika die wollen alle Geld von uns Schweizern obwohl wir nie Kolonien bessasen, klar gingen einige Schweizer verbrecher in diese Länder und verübten Verbrechen, heute sieht es genau anderst aus die kommen zu uns und verüben schlimme verbrechen. Es wäre an der Zeit diese Länder zu verklagen für ihre Verbrecher in ihrer Gesellschaft entstammen und zu uns kommen,ja sie hindern unsere Entwicklung, schliesslich fordern sie daselbe von uns. Also wenn man mich pauschal als Verbrecher und Barbar bastitelt muss man sich nicht wundern wenn ich so über diese Barbaren Völker rede. Wir Schweizer haben dafür ein gutes Sprichwort:"Wie man in den Wald schreit so hallt es zurück"


In Antwort auf:
Wenn also so ´n spanischer Eroberer mit seinem Segelboot nach Venezuela (oder wohin auch immer) fahrt und dort ´ne india vergewaltigt - bin ich dann 10 Generationen später also auch ein Vergewaltiger nur weil ich Mestize bin .
Is doch mal echt ´ne tolle Logik.


Naja bei 20% Weissen im Land bestreite ich deine Vergewaltigungstheorien, zumal es eben vornehmlich die Weissen und Mestitzen waren die der spanischen Vorherrschaft das Ende bereiteten. Vorallem da deine Spanier die da hin und her segelten eher die Ausnahme waren, die grosse Mehrheit der Spanier ging nur einmal in ihrem Leben in eine Richtung. Und die reichen Spanischen Eroberer lebten gut in Südamerika, daraus bildetet sich der Adel und die Reichen die bis in unsere Zeit diese Länder ausbeuten. Aber darüber schweigt man, man hat ja die Sündenböcke in Europa, also ich zeige diesen scheiss Völkern die nur Kohle von mir/uns wollen den Stinke Finger.
Im übriegen wurde sicherlich eine meiner Vorfahrinnen vergewaltigt, darf ich deswegen die Italiener, Franzosen, Russen und Deutsche als Saupack betiteln? In Deutschland geschah das selbe vor 50Jahren, also sind Russen nach deiner Meinung nach Barbaren.

Manchmal frage ich mich schon über den geistiegen Zustand einiger Forumsmitglieder, vor einer Woche schrieb unser Senior Müller über die ausbeuterischen korrupten Kapitalisten in Venezuela und wie gut Chavez ist, und heute sollen die Europäer an allem Schuld sein. Hauptsache man hat die Sündenböcke deklariert nur die Venzuelanischen und cubanischen Sozialisten machen alles richtig, ach ja nicht zu vergessen der Atom-Ahmedischinhad oder wie der heisst. Ach ja Bush macht auch alles falsch, ich sehe es auch so das der Iran dringend Atomwaffen benötigt, vielleicht sollte man der Al-Quaida auch noch welche geben für den Frieden.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:05
avatar  ( Gast )
#17 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )

Naja beenden wir das hier, da jeder ihregendwelche Leichen in der Generationenkette hat erübriegen sich solche Diskussionen. Und man kann niemand verantwortlich machen für die Verbrechen seiner vorfahren, sonst müsste man jede Mutter desssen Sohn kriminell wird ebenfalls bestrafen.

Was bleibt ist die Tatsache das ein Präsident dessen IQ ungenügend ist besser die klappe halten würde.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:07 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2007 18:09)
avatar  George1
#18 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro
Zitat von Esperro
Im übriegen wurde sicherlich eine meiner Vorfahrinnen vergewaltigt, darf ich deswegen die Italiener, Franzosen, Russen und Deutsche als Saupack betiteln? In Deutschland geschah das selbe vor 50Jahren, also sind Russen nach deiner Meinung nach Barbaren.


Du hast doch die These aufgestellt , das die 60% Mestizen in x-ter Generation mitschuldig sind an den Verbrechen Ihrer Ahnen .
Übrigens darft du hier überhaupt niemand als "Saupack" betiteln ( steht so in den Forumsregeln )


OK - hast das Problem ja erkannt - also Schluß damit .

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:18 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2007 18:18)
avatar  ( Gast )
#19 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Du hast doch die These aufgestellt , das die 60% Mestizen in x-ter Generation mitschuldig sind an den Verbrechen Ihrer Ahnen .


Nein das waren die Venezuelaner, wenn sie uns vorwerfen wir seien Barbaren wegen der Generation X die nur die Spanier betrifft.

In Antwort auf:
Übrigens darft du hier überhaupt niemand als "Saupack" betiteln ( steht so in den Forumsregeln )

Rein Theoretisch verstösst bereits die bezeichnung Europäer seien Barbaren gegen die forumsregeln.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:23
avatar  George1
#20 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
Rey/Reina del Foro

Zitat von Esperro
Rein Theoretisch verstösst bereits die bezeichnung Europäer seien Barbaren gegen die forumsregeln.


Nur ist Hugo Chavez nicht Mitglied hier im Forum ( oder )

Aber wie du schon festgestellt hast - hat jeder so seine Leichen im Keller .

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:24
avatar  ( Gast )
#21 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Zitat von Esperro
--------------------------------------------------------------------------------
Bist nicht ganz normal wie?
Da 60% aller Venezuelaner Mestizen sind stammen sie ja zur hälfte von den Barbaren ab und sind zur hälfte an Ihren Verbrechen mitbeteiligt.
--------------------------------------------------------------------------------Sippenhaft - oder wie
Wenn also so ´n spanischer Eroberer mit seinem Segelboot nach Venezuela (oder wohin auch immer) fahrt und dort ´ne india vergewaltigt - bin ich dann 10 Generationen später also auch ein Vergewaltiger nur weil ich Mestize bin .
Is doch mal echt ´ne tolle Logik.


Vielleicht sollte Chavez von Weissen Venezuelanern eine Extra Steuer verlangen für die Verbrechen ihrer Vorfahren. Damit würde er sich definitiv mit Adolf in einer Reihe platzieren.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 18:28
avatar  ( Gast )
#22 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )

In Antwort auf:
Nur ist Hugo Chavez nicht Mitglied hier im Forum ( oder )


Richtig aber nicht Chavez hat sie reingestellt sondern Chris.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2007 22:25
avatar  ( Gast )
#23 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )

Das eigentlich Spektakuläre an der von Chris reingestellten Nachricht ist doch, dass Iran ALBA beitreten will, denn

1. heißt ALBA Alternativa Bolvariana por las Americas

2. kommt damit das zweite reiche OPEC-Land in das Wirtschaftsbündnis, was gewisse Vorhaben wie die südamerikanische
Entwicklungsbank deutlich beschleunigen könnte und damit das lateinamerikanische Integrationsbündnis zu einem
geostrategischen Bündnis macht, das

3. die sicherheitspolitischen Bedenken von Senor Bush in eine neue Dimension befördern wird

Iran in einem Bündnis mir Kuba und Venezuela?
Für Amiland ganz sicher keine vielversprechende Morgenröte!

Saludos

Dagmar


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 04:28 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2007 04:38)
avatar  ( Gast )
#24 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )
In Antwort auf:
Das eigentlich Spektakuläre an der von Chris reingestellten Nachricht ist doch, dass Iran ALBA beitreten will, denn

1. heißt ALBA Alternativa Bolvariana por las Americas

2. kommt damit das zweite reiche OPEC-Land in das Wirtschaftsbündnis, was gewisse Vorhaben wie die südamerikanische
Entwicklungsbank deutlich beschleunigen könnte und damit das lateinamerikanische Integrationsbündnis zu einem
geostrategischen Bündnis macht, das

3. die sicherheitspolitischen Bedenken von Senor Bush in eine neue Dimension befördern wird

Iran in einem Bündnis mir Kuba und Venezuela?
Für Amiland ganz sicher keine vielversprechende Morgenröte!



Ja klar und was soll sich ändern in Südamerika??? Spätestens wenn kein Oel mehr fliesst zerbricht das Bündnis, die amerikanische Industrie besteht weiter. Mal angenommen alle Südamerikanischen Länder treten dieser Diktatur bei, was soll sich ändern? Das ganze ist eine Entwicklungsfrage, die Südamerikanischen Länder brauchen mehr Industrie, mehr Anschluss an die Welt, mehr Maschinen. Chile und Brassilien haben es zu relativen Wohlstand gebracht und ebenso Uruguay, Argentinnien eigentlich auch. Das ist doch die Zukunft für diese Länder. Ich würde gerne in ein gewisses Südamerikanisches Land investieren, das Problem ist aber die Korruption, die Land besetzer etc. somit investiere ich mein Geld lieber in Asien und Europa. Zuerst sollten diese Länder ihre eigenen Probleme lösen.
Auch in Zukunft sehen viele Südamerikaner ihre Zukunft in den USA und Europa, wieviele Milliarden fliessen so in diese Länder und die kaufen damit wieder ausländische Produkte und sichern so die arbeitsplätze in den übriegen Ländern wo ihre Verwanten arbeiten. Das ganze ist ein Kreislauf und niemand beisst sich in den selben Schwanz.

Theorien, spinnerein nichts weiter von Unterentwickelten Staaten die glauben wegen ihres Erdoelvorkommens seien sie super Nationen.

Die Bilanz:
- Cuba ist weit zurück gefallen im Verhältniss zu anderen Südamerikanischen Ländern
- Venezuela verliert die Investoren, wer kann verlässt Venezuela
- Iran sie schaffen es nicht mal genug Erdoel für ihr eigenes Land zu raffinerieren, das Land ist für seinen Erdoelreichtum recht unterentwickelt. Auch da investiert doch kein Idiot, weshalb auch. Der nächste Mullah wirt kommen.

In Antwort auf:
Für Amiland ganz sicher keine vielversprechende Morgenröte!

Ja als ob es jemanden Interessiert, dieser Spinner(Sorry etwas anderes ist er nicht)ist ja bereits gegen die USA ist und hat alle register gezogen ob der nun einem Verein namens Alma beitritt ist doch wurst, es ist eher positiv den es schadet dem Ruf von Alma. Und kommt es zum Krieg mit dem Iran was füher oder später passieren muss, da kann man nur lachen. Cuba hat keine Chance und hält die fresse, Morales ist klug und hält sich raus und ob venezuela kämpft glaube ich weniger da sie schiess haben und null Chance gegen die Amerikanischen und europäischen Staaten haben. Auch China, Indien, Israel und Russland werden sich überlegen müssen ob sie Atomwaffen in den Händen von Islamisch gestörten Fanatikern dulden wollen.

Es ist eine Vernunft Frage und nicht wer gut oder böse ist.

 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2007 19:13 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2007 19:34)
avatar  ( Gast )
#25 RE: Chavez verteidigt Iran:
avatar
( Gast )
@esperro:
wenn ich so deine Ausführungen (4.28h,hickks) lese, kriege ich direkt Sehnsucht nach Carlo...
Der gibt sich wenigstens noch Mühe, seine fadenscheinige Argumentationsbasis verbal aufzuwerten.

Zitat von Esperro
Ich würde gerne in ein gewisses Südamerikanisches Land investieren, das Problem ist aber die Korruption, die Land besetzer etc. somit investiere ich mein Geld lieber in Asien und Europa.


Na besser isses, diese kleinen Zecken, diese Landbesetzer, die sich ihren Lebensunterhalt nicht verdienen können, während Großgrundbesitzer riesige Teile ihrer Ländereien einfach brachliegen lassen, illegale, räuberische Ansprüche vertreten diese "Landbesetzer".
Tut mir leid, Esperro, aber wenn ich so einen mit teuren Cocktails vollgeschütteten Geldsack wie dich rumlallen höre, geht selbst mir der Charme aus.

In Antwort auf:
Auch in Zukunft sehen viele Südamerikaner ihre Zukunft in den USA und Europa, wieviele Milliarden fliessen so in diese Länder und die kaufen damit wieder ausländische Produkte und sichern so die arbeitsplätze in den übriegen Ländern wo ihre Verwanten arbeiten. Das ganze ist ein Kreislauf und niemand beisst sich in den selben Schwanz.


...und niemand beißt sich in den selben Schwanz...
Na toll, damit hätte die weise, unsichtbare Hand des Marktes ja ein ganz wesentliches Problem gelöst!
In den Schwanz beißen tun sich die armen Hunde sowieso, Hauptsache, es ist nicht derselbe!!!

In Antwort auf:
Für Amiland ganz sicher keine vielversprechende Morgenröte!

Ja als ob es jemanden Interessiert, dieser Spinner(Sorry etwas anderes ist er nicht)ist ja bereits gegen die USA ist und hat alle register gezogen ob der nun einem Verein namens Alma beitritt ist doch wurst, es ist eher positiv den es schadet dem Ruf von Alma. Und kommt es zum Krieg mit dem Iran was füher oder später passieren muss
In Antwort auf:



"Und kommt es zum Krieg mit dem Iran was früher oder später passieren muss...

Na, da bist du aber mittlerweile der einsame Rufer auf weiter Flur.
Es wird keinen Krieg gegen Iran geben. Auch wenn du das gerne hättest.
Weltpolitik ist wohl nicht deine Stärke.
Übrigens heißt es immernoch ALBA, Alma ist das, was Leuten wie dir fehlt. Kann man nach ein paar Cocktails sicher schon mal verwechseln.

In Antwort auf:
Es ist eine Vernunft Frage und nicht wer gut oder böse ist.


Seltsam, so ähnlich hat Carlo das auch mal formuliert.Sollte sich die Frage der Vernunft jedoch tatsächlich mal stellen, wird sich die Antwort schon eher beim Guten ansiedeln.
Und davor habt Ihr Angst.

Zurecht!

Saludos

Dagmar

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!